You are on page 1of 4

Stadt Köln  Berufsschule

HANS-BÖCKLER-BERUFSKOLLEG 

Berufsfachschule
F a c h o b e r s c h u l e f ü r Te c h n i k
mit gymnasialer Oberstufe  F a c h s c h u l e f ü r Te c h n i k
Maschinentechnik • Sekundarstufe II

11 2 Filzplättchen

10 1 Druckfeder Druckfeder DIN 2098-1x10x26 FSt

DIN EN ISO 7090-6-200 HV


9 2 Scheibe St (200 HV)
(DIN 125 – A6,4 – St)

8 2 Rändelmutter Rändelmutter DIN 466 – M6 5

7 2 Stiftsschraube Stiftsschraube DIN 938-M6x40 5.6

Zylinderschraube mit Zylinderschraube DIN EN ISO 4762 –


6 1 8.8
Innensechskant M6x15

5 1 Scheibe Rund EN 10060 – 35x5 9 S Mn 28


Stadt Köln  Berufsschule

HANS-BÖCKLER-BERUFSKOLLEG 

Berufsfachschule
F a c h o b e r s c h u l e f ü r Te c h n i k
mit gymnasialer Oberstufe  F a c h s c h u l e f ü r Te c h n i k
Maschinentechnik • Sekundarstufe II

4 1 Spannbacke Vierkant DIN EN 10278 – □ 40x60 S235 JR

3 1 Halter Vierkant DIN EN 10278 – □ 40x120 S235 JR

2 1 Gelenkstück Vierkant DIN EN 10278 – □ 40x60 S235 JR

1 1 Fuß Rund DIN EN 10278 – 100x15 9 S Mn 28

Pos. Menge Benennung Sachnr./Norm-Kurzbez. Bem./Werkst.


Stadt Köln  Berufsschule

HANS-BÖCKLER-BERUFSKOLLEG 

Berufsfachschule
F a c h o b e r s c h u l e f ü r Te c h n i k
mit gymnasialer Oberstufe  F a c h s c h u l e f ü r Te c h n i k
Maschinentechnik • Sekundarstufe II

Auszüge

Festigkeitswerte von EN ISO 898-1


Schrauben / Muttern EN 20 898-2

Festigkeitsklassen von Schrauben


4.6 5.6 5.8 6.8 8.8 10.9 12.9
Nennzugfestigkeit Rm, Nenn N/mm2 400 500 500 600 800 1000 1200
untere Streckgrenze ReL N/mm2 240 300 400 480 - - -
0,2 %-Dehngrenze Rp 0,2 N/mm2 - - - - 640 900 1080
Spannung unter Prüfkraft Sp N/mm2 225 280 380 440 580 830 970
Bruchdehnung A % 22 20 - - 12 9 8

Das Kennzeichen der Festigkeitsklasse besteht aus zwei Zahlen:

- die erste Zahl entspricht 1/100 der Nennzugfestigkeit in N/mm2 (siehe Tabelle)
- die zweite Zahl gibt das 10fache des Verhältnisses der unteren Streckgrenze ReL (oder 0,2 %-Dehngrenze Rp 0,2) zur
Nennzugfestigkeit Rm, Nenn an (Streckgrenzenverhältnis).

Beispiel: Festigkeitsklasse 5.8 bedeutet Mindestzugfestigkeit Rm = 500 N/mm2

Mindeststreckgrenze ReL = 400 N/mm2


Stadt Köln  Berufsschule

HANS-BÖCKLER-BERUFSKOLLEG 

Berufsfachschule
F a c h o b e r s c h u l e f ü r Te c h n i k
mit gymnasialer Oberstufe  F a c h s c h u l e f ü r Te c h n i k
Maschinentechnik • Sekundarstufe II

Zudem ergibt die Multiplikation der beiden Zahlen 1/10 der Steckgrenze in N/mm2.

Prüfspannung Sp N/mm2 Festigkeitsklassen von Muttern


für Gewinde 5 6 8 10 12
bis M 4 520 600 800 1040 1150
über M 4 bis M 7 580 670 855 1040 1150
über M 7 bis M 10 590 680 870 1040 1160
über M 10 bis M 16 610 700 880 1050 1190
über M 16 bis M 39 630 720 920 1060 1200

Die Bezeichnung einer Festigkeitsklasse besteht aus einer Kennzahl die Auskunft über die Prüfspannung des verwendeten Werkstoffes gibt:

Kennzahl x 100 = Prüfspannung Sp

Die Prüfspannung ist gleich der Mindestzugfestigkeit in N/mm2 einer Schraube, die bei Paarung mit der entsprechenden Mutter bis zu der Mindeststreckgrenze der
Schraube belastet werden kann.

Beispiel: Schraube 8.8 - Mutter 8, Verbindung bis zu der Mindeststreckgrenze der Schraube belastbar.