Sie sind auf Seite 1von 13

Atombau und Elementarteilchen

Durchmesser
Atomhülle: 10-10 cm
Atomkern: 10-15 cm

Elementarteilchen relative Ladung


Elektronen e− −1
Protonen p+ +1
Neutronen n 0

Kernladungszahl = Ordnungszahl
= Anzahl der Protonen

Nukleonenzahl = Massenzahl
= Anzahl der Protonen und Neutronen

Chemie für Mediziner © Prof. J. Gasteiger et al.


Isotope

Isotope:
• gleiche Anzahl Protonen
• unterschiedliche Anzahl Neutronen

Massenzahl
Darstellung: M
ZE
Ordnungszahl Elementsymbol

Beispiele: 50Sn - 10 verschiedene Isotope

35
17 Cl (17 p+ + 18 n) 1
1H 99,99% 12
6C 98,9%
37
17 Cl (17 p+ + 20 n) 2
1H (D) 0,01% 13
6C 1,1%
3
1H (T) − 14
6C −

Chemie für Mediziner © Prof. J. Gasteiger et al.


Atommasse und Stoffmenge
absolute Masse: 1
1 H (Atom) = 1,66 ⋅ 10−24 g
relative Masse: 12
6 C ≡ 12, 000 g/mol 1
1 H ≡ 1,008 g/mol
35 37
Isotopenhäufigkeit: 17 Cl 17 Cl
75% 25%

Atommasse: ∑Häufigkeit(in %) ⋅ Masse des Isotops


A( X ) =
100

Stoffmenge [mol]:
12, 000 g 1
= = 6, 02 ⋅ 10 23
Atome = N A
12 ⋅1,66 ⋅10−24 g 1, 66 ⋅10−24
NA: Avogadro-Konstante (Loschmidt-Zahl)

1 mol enthält 6,02·1023 Atome


1 mol eines Elementes entspricht der relativen Atommasse in g

Chemie für Mediziner © Prof. J. Gasteiger et al.


Elektronenhülle, Quantenzahlen
Bohrsches Modell: Quantenmechanik:

Schale: Hauptquantenzahl n: Orbitale:


K 1 1·s = 1
L 2 1·s+3·p = 4
M 3 1·s+3·p+5·d = 9
N 4 1·s+3·p+5·d+7·f = 16

Jedes Orbital kann mit maximal 2 Elektronen besetzt sein.

Chemie für Mediziner © Prof. J. Gasteiger et al.


Elektronenhülle, Quantenzahlen ([NXUV
Bohrsches Modell: Quantenmechanik:

Schale Haupt- Neben- Magnet- Orbital Spin-


quantenzahl n quantenzahl l quantenzahl m quantenzahl

n = 1, 2, 3 ... l = 0, 1, ... n −1 m = − l ... +l


K 1 0 0 s ±1/2
L 2 0 0 s ±1/2
1 −1, 0, +1 p je ±1/2
M 3 0 0 s ±1/2
1 −1, 0, +1 p je ±1/2
2 −2, −1, 0, +1, +2 d je ±1/2
... ... ... ... ...

Chemie für Mediziner © Prof. J. Gasteiger et al.


Atomorbitale ([NXUV
1s-Orbital: 2s-Orbital:

w w

radiale
Aufenthalts-
wahrscheinlichkeit

r r

2p-Orbitale:

Chemie für Mediziner © Prof. J. Gasteiger et al.


Elektronenhülle, Elektronenkonfiguration
• kein Elektron eines Atoms stimmt in allen Quantenzahlen mit einem anderen überein
• maximale Anzahl der Elektronen pro Schale: 2n2

Pauli-Prinzip:
• maximal 2 Elektronen pro Orbital

Hund‘sche Regel:
• zunächst einfache Besetzung energetisch gleichwertiger Orbitale
• danach auffüllen
Energie

Chemie für Mediziner © Prof. J. Gasteiger et al.


Elektronenhülle, Elektronenkonfiguration
Beispiele:
...
5f
5d Co 1s2 2s2 2p6 3s2 3p6 3d7 4s2
5 ...
5p
4f
4d C 1s2 2s2 2p2
5s
4
4p B 1s2 2s2 2p1
3d
4s Be 1s2 2s2
3 3p 2p2
3s Li 1s2 2s1
2p 2s2
2 He 1s2
2s 1s2
1 1s
H 1s1

Energie
Chemie für Mediziner © Prof. J. Gasteiger et al.
Periodensystem der Elemente

Atome, die sehr heftig Atome, die leicht Atome, die keine
mit Wasser reagieren einwertige, negativ Verbindungen
und einwertige, positiv geladene Ionen bilden: eingehen:
geladene Ionen bilden:

Alkalimetalle Halogene Edelgase

s1 s2p5 s2p6

Chemie für Mediziner © Prof. J. Gasteiger et al.


Periodensystem der Elemente

1869 L. Meyer Elektronen-


D. Mendelejew
konfiguration

1s1-2
2s1-2 2p1-6
3s1-2 3p1-6
4s1-2 3d1-10 4p1-6
5s1-2 4d1-10 5p1-6
6s1-2 4f1-14 5d1-10 6p1-6

Hauptgruppen: äußere Schalen werden mit Elektronen gefüllt


Nebengruppen: innere Schalen werden mit Elektronen gefüllt

Chemie für Mediziner © Prof. J. Gasteiger et al.


Biochemisch und medizinisch wichtige Elemente

Elemente im Organismus: Element %


O 65,00
C 18,00
H 10,00
N 3,00
Ca 1,50
P 1,00
S 0,25
K 0,20
Na 0,15
Cl 0,15
Mg 0,05
Sonst. 0,75
Spurenelemente:
Fe Hämoglobin
Zn Insulin
Co Vitamin B12
Cu, Mn, Mo, Cr Enzyme

Chemie für Mediziner © Prof. J. Gasteiger et al.


Radioisotope

Radioaktivität: spontane Umwandlung von Atomkernen

Strahlungsart Beschreibung Ladung


α Helium-Kerne (4He++) +2
β Elektronen (e−) −1
γ elektromagnetische Wellen 0

Reichweite: α<β<γ

Halbwertszeit: Zerfall von Nukliden bis zur Hälfte ihrer Ausgangsmenge


3
H 12,3 Jahre 123
I 13 h
14
C 5568 Jahre 125
I 60,2 d
238
U 4,5·109 Jahre 131I 8,4 d
235
U 0,7·109 Jahre

Chemie für Mediziner © Prof. J. Gasteiger et al.


14C-Datierungsmethode

Neutronen aus Höhenstrahlung

14
7 N + 1
0n → 14
6C + 11H

14
CO2

14
6C → 14
7N
−β

14
6C t1/2 = 5568 Jahre

Chemie für Mediziner © Prof. J. Gasteiger et al.