Sie sind auf Seite 1von 7

Handwerkskammer für München und Oberbayern

Abt.: 3.1 Postfach 34 01 38

80098 München

Banfit Group UG (Haftungsbeschränkt) Fuerstenrieder Str. 279, A

81377 München

-. \

Y

Handwerkskammer für München und oberbayern

Handwerksrolle

lhr Weg in die Selbständigkeit: Eintrag in das Verzeichnis der zulassungsfreien oder handwerksähnlichen Gewerbe

Sehr geehrte Damen und Herren,

lhr zuständiges Gewerbeamt hat uns mitgeteilt, dass Sie einen Betrieb

gegründet haben. Zu dieser Entscheidung beglückwünschen wir Sie herzlich.

Aus den Unterlagen des Gewerbeamtes geht hervor: lhr künftiger Betrieb soll handwerklich im Sinne der Handwerksordnung tätig werden. Deshalb besteht lhr nächster Schritt jetzt darin, dass Sie sich in das Verzeichnis der zulassungsfreien oder handwerksähnlichen Gewerbe der Handwerkskammer eintragen lassen. Zusammen mit der Gewerbeanmeldung schaffen Sie damit die gesetzliche Voraussetzung, das beantragte Handwerk selbständig zu betreiben (siehe Seite 2).

Damit wir Sie möglichst schnell in das Verzeichnis der zulassungsfreien oder handwerksähnlichen Gewerbe aufnehmen können, senden Sle uns bitte den

Antrag auf Eintragung zu.

Wenn Sie Fragen an uns haben, sind wir gerne für Sie da.

Ein Hinweis:Wir benötigen lhren Eintragungsantrag innerhalb der nächsten drei Wochen. Anderenfalls sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, die Eintragung von Amts wegen und zu einer erhöhten Gebühr vorzunehmen. Das möchten

wir für Sie auf jeden Fall vermeiden.

8. Februar 201 1

lhr Zeichen:

Unser Zeichen: 7090156-0

Ansprechpartner:

Roswitha Deinböck Telefon 089 5119-168 Telefax 089 51 19-295 roswitha.dei nboeck@hwk- muenchen.de

Handwerkskammer für München und Oberbayern Max-Joseph-Straße 4 80333 München

info@hwk-muenchen.de www. hwk-m uenchen.de

Präsident:

Heinrich Traublinger, MdL a. D.

Hauptgeschäftsführer:

Dr. Lothar Semper

Münchner Bank BLZ 701 900 00

Konto 0 500 102270

rBAN DE38 7019 0000 0 500 102270 BIC (Swift-Code) GENODEFI M01

Sobald Sie eingetragen sind, erhalten Sie von uns lhre Handwerkskarte. Sie weist lhren Betrieb als eingetragenen Handwerkbetrieb aus. Darüber hinaus

können Sie die kostenlosen Service- und Beratungsleistungen Handwerkskammer in Anspruch nehmen.

der

+++ Besuchen Sie uns auf der IHM vom 1 6. bis 22. März 2011 in Halle A3 Stand 141 und in den Sonderschauen in Halle A1 +++

n

Handwerkskammer

für München und Oberbayern

Wir freuen uns darauf, Sie bald im oberbayerischen Handwerk willkommen zu

heißen.

Mit freundlichen Grüßen

Hermann Högn

Anlagen

.

.

Antrag zur Eintragung in die Handwerksrolle

Hinweise zur Eintragung in die Handwerksrolle bzw. in die Verzeichnisse

der zulassungsfreien bzw. handwerksähnlichen Gewerbe

lhre Anmeldung beim Gewerbeamt:

BETONSTEI N- UND TERRAZZOHERSTELLERHANDWERK

Eintragungsantrag

(Bitte alle 3 Seiten vollständig ausgefüllt und unterschrieben einreichen)

Aktenzeichen : 70901 56-0

(Bitte angeben, wenn bereits Schriftverkehr besteht)

H a ndwerkska mmer

für München und Oberbayern

Handwerksrolle

r

Eintragung in die Handwerksrolle

r

Eintragung in das Verzeichnis der zulassungsfreien Handwerke

r

Eintragung in das Verzeichnis der handwerksähnlichen Gewerbe

gemäß g 6 i.V.m. $'10 bzw. $ 20 i.V.m. $'10 des Gesetzes zurOrdnung des Handwerks i.d.F.v. 2412.03 (BGBI. I S.2933)

wobei gemäß $ 17 des Gesetzes die Verpflichtung zur Bekanntgabe der nachfolgenden Angaben besteht.

Angaben zum Betrieb:

fl Einzelunternehmen - Vor- und Zuname des Gewerbetreibenden

! Personengesellschaft

I lm Handelsregister eingetragenen Firma - Bitte Kopie des Handelsregisterauszugs beilegen

Name, Vorname / im Handelsregister eingetragener Name: Banfit Group UG (Haftungsbeschränkt)

- Vor- und Zunamen aller Gesellschafter

- Bitte Kopie des Gesellschaftervertrages beilegen (falls vorhanden)

Angaben der einzutragenden Betriebsstätte: (bitte für jede Betriebsstätte

eigenes Antragsformular verwenden)

Steuernummer des Gewerbebetriebes: (falls bekannt / bitte evtl. nachreichen)

Es handelt sich bei der obigen Betriebsstätte

-6

-_f

--t

:e

-

:

-

-o :o

:o -o

:o

-o

D

n

um einen Hauptbetrieb vorhandene Zweigstellen:

um eine Zweigstelle

Anschrift des Hauptbetriebes:

Es handelt sich. urr^, eine:

n Neugründung

!

Erbfolge

!

Anderung der Rechtsform

n Betriebsüoernahme

Für welche handwerklichen bzw. handwerksähnlichen Gewerbe wird die Eintragung beantragt?

Zur handwerklichen Abgrenzung:

- Welche gewerblichen Tätigkeiten üben Sie sonst noch aus und wo liegt der Schwerpunkt?

Handwerkskammerfür München und

Oberbayern Max-Joseph-Straße

4

80333 München

Seite 1 von 3

Eintragungsantrag

Aktenzeichen : 70901 56-0

Handwerksrolle

Vor dem 1. Januar 2004 habe ich weder ein handwerkliches noch ein sonstiges Gewerbe z.B. im Handelsbereich angemeldet, und zwar weder als Einzelfirma noch als Beteiligter einer Personen- oder Kapitalgesellschaft?

n ja, ich habe ein Gewerbe angemeldet

t]

nein, ich habe kein Gewerbe angemeldet

Angaben . zum lnhaber bei Einzelunternehmen

zu den Gesellschaftern bei Personengesellschaften (BGB-Gesellschaft, OHG, KG)

.

. zu den Geschäftsführern bei juristischen

Personen (GmbH, GmbH & Co. KG, AG)

(bei weiteren Betriebspersonen bitte die gleichen Angaben auf gesondertem Blatt aufführen)

!nhaber oder 1. Gesellschafter oder 1. Geschäftsführer;

Angaben zur Meisterprüfung, lngenieurprüfung, Ausnahmebewilligung (Kopien beifügen)

2. Gesellschafter oder 2. Geschäftsführer:

Angaben zur Meisterprüfung, lngenieurprüfung, Ausnahmebewilligung (Kopien beifügen)

3. Gesellschafter oder 3. Geschäftsführer:

Angaben zur Meisterprüfung, lngenieurprüfung, Ausnahmebewilligung (Kopien beifügen)

Angaben zum handwerklichen Betriebsleiter: (nicht bei handwerksähnlichen

Gewerken)

Angaben zur Meisterprüfung, lngenieurprüfung, Ausnahmebewilligung (Kopien beifügen)

Handwerkskammer

für München und Oberbayern Max-Joseph-Straße

4 . 80333 München

Seite 2 von 3

Eintragungsantrag

- Datenschutzregelung -

Aktenzeichen: 70901 56-0

Handwerkskammer

für München und Oberbayern

Handwerksrolle

Die Handwerkskammerfür München und Oberbayern ist gesetzlich verpflichtet, die in der Handwerksrolle

gespeicherten Daten listenmäßig an nichtöffentliche Stellen zu übermitteln, $ 6 Abs. 2 Handwerksordnung.

Voraussetzung für die Übermittlung ist, dass

.

.

.

sie zur Erfüllung der Aufgaben der Handwerkskammer

erforderlich ist oder

der Auskunftsbegehrende ein berechtigtes lnteresse an der Kenntnis der zu übermittelnden Daten glaubhaft

darlegt und

kein Grund zu der Annahme besteht, dass der Betroffene ein schutzwürdiges lnteresse an dem Ausschluss

der Übermittlung seiner Daten hat.

Die Handwerkskammer ist jedoch verpflichtet, auch wenn ein schutzwürdiges lnteresse anzunehmen ist, den Namen des Betriebsinhabers, gesetzlichen Vertreters (2.8. Geschäftsführer), Betriebsleiters oder für die technische Leitung cJes Betr.iebes verantwortlichen Gesellschafters,.die F=irma, das ausgeübte Handwerk und die Anschrift des Betriebes zu übermitteln.

Das Gleiche gilt für Daten, die in dem Verzeichnis der zulassungsfreien Handwerke sowie dem Verzeichnis der handwerksähnlichen Gewerbe gespeichert sind.

Eine listenmäßige Übermittlung der Daten an nichtöffentliche Stellen unterbleibt, wenn der Gewerbetreibende

der Übermittlung widerspricht. Ein Widerspruch ist an die Handwerkskammer

Handwerksrolle, Max-Joseph-Str. 4, 80333 München zu richten.

für München und Oberbayern,

lch versichere, dass die Angaben richtig und vollständig sind und beantrage die Eintragung.

Ort, Datum

Unterschrift der gesetzlichen Vertreter

(2.8. lnhaber, Gesellschafter, Geschäftsführer)

Hinweis:

Seit 1. März 2010 ist die Handwerkskammer für München und Oberbayern neben den Gemeinden auch zuständige Stelle für Gewerbean-, -ab- und -ummeldungen im Zusammenhang mit handwerklichen Tätigkeiten. Möchten Sie

eine Gewerbeanzeige über uns durchführen, so setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Nähere lnformationen u nter www.hwk-muenchen.de.

Handwerkskammerfür München und

Oberbayern Max-Joseph-Straße

4 ' 80333 München

Seite 3 von 3

Hinweise zur Eintragung

Handwerkskammer

für München und Oberbayern

Zulassungspflichtige Handwerke

(Ein Gewerbe ist zulassungspflichtiges Handwerk, wenn es handwerksmäßig betrieben wird und ein Gewerbe vollständig umfasst, das in der Anlage A aufgeführt ist, oder Tätigkeiten ausgeübt werden, die für dieses Gewerbe wesentlich sind (wesentliche Tätigkeiten) ($ 1 HwO)) Die Ausübung eines selbständigen Handwerks ist nurden in die Handwerksrolle der Handwerkskammerfür München und Oberbayern eingetragenen und bei der zuständigen Stadtverwaltung, bzw. Gemeindeverwaltung angemeldeten Betrieben gestattet.

Zulassungsfreie Handwerke

Ein Gewerbe ist zulassungsfreies Handwerk, wenn es handwerksmäßig betrieben wird und in der Anlage B Abschnitt 1 zur Handwerksordnung aufgeführt ist (SS 1B ff. HwO). Diese Tätigkeit kann ohne einen

Befähigungsnachweis ausgeübt werden, solange die Grenzen dieses, bzw. dieser Handwerke nicht überschritten werden. ln Zweifelsfällen bitten wir Rücksprache mit dem Referat Handwerksrolle der

Handwerkskammer für München und Oberbayern zu nehmen.

Handwerksähnliche Gewerbe

Ein Gewerbe ist handwerksähnlich, wenn es in einer handwerksähnlichen Betriebsform betrieben wird und in derAnlage B zur Handwerksordnung aufgeführt ist ($ 18 HwO - BGBI. 1966, S. 1). Diese Tätigkeit kann ohne einen Befähigungsnachweis ausgeübt werden, solange die Grenzen dieses handwerksähnlichen Bereiches

nicht überschritten werden. ln Zweifelsfällen bitten wir Rücksprache mit dem Referat Handwerksrolle der

Handwerkskammer für München und Oberbayern zu nehmen.

Handwerksrolle bzw. Verzeichnisse der zulassungsfreien bzw. handwerksähnlichen Betriebe

Die Handwerkskammer hat gemäß $ 6 HwO ein Verzeichnis zu führen, in welches die lnhaber von Betrieben zulassungspflichtiger Handwerke ihres Bezirks mit dem von ihnen zu betreibenden Handwerk oder bei

Ausübung mehrerer Handwerke mit diesen Handwerken einzutragen sind (Handwerksrolle). Außerdem führen

die Handwerkskammern gemäß S 19 HwO das Verzeichnis, in das alle lnhaber/innen zulassungsfreier bzw. handwerksähnlicher Betriebe ihres Bezirkes einzutragen sind.

Für diese Betriebe besteht somit eine Pflichtzugehörigkeit

zur Handwerkskammer

für München und

Oberbayern. Über die Eintragung in diese Verzeichnisse stellt die HandwerkskammerfÜr München und Oberbayern dem Unternehmen eine Handwerkskarte bzw. Karte für zulassungsfreie bzw. handwerksähnliche Gewerbe aus^ Die Einsicht in das Verzeichnis ist jedem gestattet, cjer ein berechiigtes lnteresse nachweist.

Anderungen der Eintragung

Anzuzeigen bei der Handwerkskammer

für München und Oberbayern ist:

.

.

.

.

die Anderung des Namens, der Adresse oder der Rechtsform des Betriebes.

die Aufgabe des Betriebes (unter Vorlage einer Fotokopie der Gewerbeabmeldung).

die Anderung, Hinzunahme oder Aufgabe von weiteren gewerblichen Tätigkeiten.

das Ausscheiden des Gesellschafters, Betriebsleiters oder Ausbilders, sowie die Anderung des

Vertragsverhältn isses.

Auskunftspflicht

Jeder Gewerbetreibende, dessen Eintragung in das Verzeichnis der zulassungsfreien oder handwerksähnlichen

Betriebe in Frage steht, ist verpflichtet, der Handwerkskammer

alle Auskünfte über seine betrieblichen

Verhältnisse zu erteilen, die die Handwerkskammer benötigt, um die Struktur des Betriebes beurteilen zu

können (g 20 i.V.m. $ 17 HwO). Er ist weiter verpflichtet, Betriebsprüfungen

Handwerkskammer

zu diesem Zwecke vornehmen will, zu gestatten.

und -besichtigungen, die die

Betreuung durch die Handwerkskammer

Die Handwerkskammer

für München und Oberbayern vertritt als Körperschaft des öffentlichen Rechts die

lnteressen des gesamten oberbayerischen Handwerks und der handwerksähnlichen Betriebe. Sie ist deren

gesetzliches Selbstverwaltungsorgan. Ferner berät sie die Betriebe in allen rechtlichen, betriebswirtschaftlichen

und technischen Fragen (Finanzierung, Existenzgründung, technische lnnovation etc.).

Beiträge zur Handwerkskammer

Die lnhaber/innen handwerksähnlicher Betriebe haben ebenso wie die selbständigen Vollhandwerker/

innen Beiträge an die Handwerkskammer zu entrichten, die nach einer von der Handwerkskammer mit Genehmigung der obersten Landesbehörde erlassenen Beitragsordnung erhoben werden.

Gastmitgliedschaft bei der lnnung

Bei einer lnnung handelt es sich um den freiwilligen Zusammenschluss der selbständigen eingetragenen

Handwerker/innen des gleichen Berufes oder nahestehender Berufszweige, bzw. handwerksähnlicher

Gewerbe, für die eine Ausbildungsordnung erlassen wurde. Für Unternehmer/innen

anderer

handwerksähnlicher Betriebe besteht jedoch die Möglichkeit, einen Antrag auf Annahme als Gastmitglied bei

der lnnung zu stellen, der sie beruflich oder wirtschaftlich nahe stehen.

Deutsche Handwerkszeitung

Jeder bei der Handwerkskammer eingetragene Betrieb erhält kostenlos die ,,Deutsche Handwerkszeitung",

welche über das Handwerk und die handwerksähnlichen

Gewerbe berührenden Fragen informiert.

Anmeldung beim Finanzamt

Dem Finanzamt wird grundsätzlich durclr das Gewerbeamt die Anmeldung des Gewerbebetriebes bekannt

gegeben. Trotzdem wird empfohlen - entsprechend den gesetzlichen Vorschriften - unverzÜglich dem

zuständigen Finanzamt die Eröffnung des Gewerbebetriebes bekannt zu geben und die Zuteilung einer

Steuernum mer zu beantragen.

Anschließend bitten wir Sie nochmals, den beiliegenden Antrag baldmöglichst hier einzureichen, da ansonsten die erhöhte Eintragungsgebühr (von Amts wegen) berechnet werden muss.

Handwerkskammer

für München und Oberbayern Max-Joseph-Straße

4 ' 80333 München

Seite 2 von 2