Sie sind auf Seite 1von 10

Der Hijab

Autor: Amr Khaled


Quelle: StudyIslam.com
Es gibt ein Ziel im Leben nach dem Leben, dass man auf Allahs Weg erstrebt hat. Ich
will über die erste Implementierung, die Implementierung von Bescheidenheit
sprechen. Die erste Implementierung ist nicht für Männer, sondern für Frauen. Und
das Wichtigste für das Leben der Frau ist der Hijab. Und ich beginne bei den Frauen
aus gutem Grund.

Durch alle Brüder und Schwestern im Islam, wenn sie nur Bescheidenheit besitzen,
schwöre ich, wird die Gesellschaft auf den rechten Weg gebracht. Ich bin nicht hier,
um die Schwestern, die das hören oder lesen, zu kritisieren oder zu verurteilen.
Möge Allah euch dafür belohnen, dass ihr euch die Zeit nehmt, das hier anzuhören.
Aber ich lasst mich mit der ersten Farbe beginnen, der Farben der Bescheidenheit –
und das ist die Bescheidenheit der Frauen.

Also, warum sage ich, dass ich mit der Frau beginnen werde? Will ich sie kritisieren
oder verurteilen? Will ich die Männer nicht aufregen? Keines Wegs, bei Gott! Aber
wenn die Frau von ihrer Bescheidenheit geleitet und beschützt wird, dann wird die
Gesellschaft durch ihre Bescheidenheit auch geleitet und geschützt werden.

Aber wenn der Feind des Islam etwas zerstören will, ist das, was sie zerstören die
Frau! Denn wenn die Frau ihre Bescheidenheit verliert, ist es leicht, dass die Jugend
verloren ist und es wiederum für die Leute einfach ist, ihre Bescheidenheit zu
verlieren. Also ist das erste wenn ich über Bescheidenheit reden will, über die
Bescheidenheit der Frau zu reden. Also, wenn wir sagen, dass Bescheidenheit für
den Mann verpflichtend ist, dann ist Bescheidenheit auch für die Frau verpflichtend,
es ist eine entscheidene Pflicht! Die Natur einer Frau macht ihr Bescheidenheit leicht
– sie ist ihr nahe. Und das wichtigste für die Frau, das größte ist… Was?

Sie muss ihren Körper schützen und bedecken. Das wichtigste, was zu einer Frau
gehört ist ihr Hijab. An die Brüder und Schwestern, die das hier lesen, hört zu und
erzählt euren Schwestern und Verwandten davon. Und Schwester im Islam, wenn
du das liest und wenn du eine Mohajaba bist, dann verbreite die Nachricht unter
deinen Schwestern im Islam und wenn du nicht eine Mohajaba bist, versuche davon
zu profitieren, was gesagt wird. Das Wertvollste, was eine Frau besitzt, ist ihre
Bescheidenheit. Und das Schönste an ihrer Bescheidenheit ist der Hijab. Wenn ich
eine Frage stelle, wenn ich frage, was ist das Schönste, was du besitzt, was wäre das?
Wenn du was Schönes hast, wirst du dann dafür sorgen und es schützen? Wirst du
es verstecken oder nicht? Wenn du Perlen oder Schmuck hast, würdest du es
beschützen oder an einem sicheren Ort aufbewahren oder nicht? Je höher sein Wert

1
ist, desto mehr wirst du es beschützen. Also, wirst du es vor den Leuten verbergen
oder damit angeben? Oder wirst du es dort lassen, wo jeder es sehen kann und
nehmen, wenn er/sie will?

Natürlich wirst du es beschützen wollen! Also, was ist das wichtigste, das Schönste,
das es verdient beschützt zu werden? Das Wichtigste, schöne, das eine Frau besitzt
ist ihre Bescheidenheit. Und das Wichtigste in ihrem Leben ist ihr Hijab.
Schwestern und Brüder, wisst ihr, dass eine Perle von der Muschel geschützt ist?
Stimmt das oder nicht? Und das die Muschel nicht sehr hübsch ist, noch dazu kann
man sie nicht einfach austauschen mit etwas anderem, dass die Perle schützt. Darum
kannst du auch nicht einfach den Hijab austauschen.

Und es gibt eine leicht gestellte Frage. Warum ist der Hijab Pflicht für die Frau und
nicht für den Mann? Ist es nur, um sie Frauen zu unterdrücken? Warum ist es nicht
für Männer verpflichtend? Es liegt daran, dass nicht mal 100 Männer in der Lage
sind, eine Frau zu verführen oder in sie verliebt zu machen. Egal was sie tun, wenn
die Frau kein Interesse hat, können diese 100 Männer nichts tun, um sie
anzumachen. Aber eine Frau kann erfolgreich 100 Männer in einige Minuten
anziehen. Darum ist der Hijab obligat für Frauen, weil sie eine Quelle von
Anziehungskraft und Einfluss sind. Also ist der Hijab für sie selber ein Muss.

Und man wird etwas Seltsames feststellen. Bevor der Islam zur Welt gesendet
wurde, glaubten die Araber und die Römer, dass die wertvollste Schönheit im
Körper zu finden ist. Also haben die Römer, wie die Araber und andere Nationen
die Schönheit des Körpers festgestellt. So kam der Islam und hat diese
Wahrnehmung des Körpers geändert. Der Islam kam, um das geistige Level der
Menschen anzuheben. Islam kam, um zu sagen, reinigt euren Geschmack und eure
Verhaltensweisen. Wenn sich die Menschheit entwickelt, müssen sich auch ihr
Verhalten und ihre Vorlieben weiterentwickeln. Es war niemals ein geschriebenes
Gesetz, dass die Frau ihren Körper zeigen muss, nie! Islam betont, dass die Frau
nicht durch ihren Körper, sondern durch ihren Intellekt, ihr Verhalten, ihre Gefühle,
usw. beurteilt werden soll. Dies sind die wichtigsten Dinge in unseren moralischen
Wertvorstellungen. So wird ein Mann eine Frau nicht nach ihrer Schönheit
beurteilen. Der Islam hat den Mann und seine Gedanken gelehrt, die Frau nach
ihrem Verhalten, ihrem Intellekt, etc. zu beurteilen.

Niemand sollte ihren Körper sehen oder genießen, außer ihrem Ehemann. Ich frage
mich, ob das, was wir hier sagen von einem intellektuellen Geist akzeptiert wird
oder nicht? Wer sind diejenigen, die die Frau respektieren und ihr einen Wert geben
und wer sind diejenigen, die das nicht tun? Einige Leute argumentieren, dass der
Hijab nicht verpflichtend ist und dass er nicht im Koran erwähnt wird. Lasst uns die
Koranverse ansehen, die den Hijab zur Pflicht für die muslimische Frau machen.

O Prophet! sprich zu deinen Frauen und deinen Töchtern und zu den Frauen der
Gläubigen, sie sollen ihre Tücher (Jelbab, Übergewand) tief über sich ziehen. Das ist
2
besser, damit sie erkannt und nicht belästigt werden. Und Allah ist allverzeihend,
barmherzig. (33:59).

Beachtet, dass wenn Allah über den Hijab als Pflicht redet, Er (swt) alle Frauen der
Gläubigen, also alle muslimischen Frauen meint. Also kann keiner argumentieren,
dass dieser Vers nur für die Familie des Propheten ist. Die Bedeutung ist, dass alle
der Gläubigen den Hijab tragen müssen, damit sie als fromme Frauen erkannt
werden und darum für ihre Bescheidenheit respektiert und geehrt werden. Keiner
kann ihr schaden, weil sie sich selbst Respekt entgegenbringt durch die Art sich zu
kleiden.

Der Hijab ist Pflicht! Es ist keine Sunnah, also Praktik des Propheten. Allah sagt
noch:

Und sprich zu den gläubigen Frauen, daß sie ihre Blicke zu Boden schlagen und ihre
Keuschheit wahren sollen und daß sie ihre Reize nicht zur Schau tragen sollen, bis
auf das, was davon sichtbar sein muß, und daß sie ihre Tücher (Khumur,
Kopftücher) über ihre Busen ziehen sollen ..... Und bekehret euch zu Allah
insgesamt, o ihr Gläubigen, auf daß ihr erfolgreich seiet. (Quran 24:31)

Laut der Mehrheit der Gelehrten müssen Frauen alles bedecken mit Ausnahme von
Gesicht und Händen. Allah (swt) ging bei der Beschreibung der Art, wie sie sich –
Ohren, Hals und Brust – bedecken müssen genau ins Detail. Habt ihr jemals eine so
klare Beschreibung gesehen, wie wir uns kleiden sollen?

Als Allah sagt, den khimar (langen Schal, der den ganzen Körper bedeckt) tragen,
heißt das nicht, die Frau muss einen sehr langen Schal tragen, es heißt, man muss die
wichtigsten Dinge bedecken – Haar, Hals und Brust. Deshalb ist ein kleines Tuch,
das nur im Nacken gebunden wird ein ungültiger Hijab, denn es lässt frei, was man
hat, z.B. die Brust, etc.

Allah sagt, wir müssen alles bedecken. Wer kann danach noch sagen, dass der Hijab
nicht Pflicht sei? Und der Vers mit „turn all together to - ALLAH -, heißt in andern
Worten, bereut ihr Gläubigen!

Es ist die Pflicht eines Ehemannes, seine Frau zu ermutigen (NICHT ZWINGEN)
und zu überzeugen, den Hijab zu tragen, damit sie respektiert wird und als fromme
Frau angesehen wird. In einem anderen Vers wendet sich Allah an die muslimischen
Frauen, nicht mit ihren Kleidern zu prahlen, so wie es die Frauen in vorislamischer
Zeit getan haben. Wie haben sich die Frauen in vorislamischer Zeit angezogen?
Haben sie kurze Röcke getragen? Nein, haben sie nicht. Könnt ihr ahnen, wie sie mit
ihrer Schönheit prahlten? Sie haben sich besser gekleidet als mit kurzen Röcken,
soviel steht fest. Die Frauen vor dem Islam bedeckten alles, also trugen sie lange
Kleider, aber sie zeigten ihre Nacken, Stirnen und ihr Haar.

3
Was wirst du tun, wenn du vor Allah stehst und Er fragt dich, wo ist dein Hijab? Sei
nicht aufgebracht wegen meiner Worte, Schwester, ich sage das nur aus Sorge. Als
die Verse über den Hijab offenbart wurden, haben sich alle Frauen sofort bedeckt.
Aber zwingt niemals eure Töchter und Schwestern, den Hijab zu tragen. Gibt ihnen
bessere Ratschläge, damit die die wahre Weisheit hinter dem Hijab erkennen
können.

Als die Verse über den Hijab enthüllt wurden, sagten die Männer den Frauen die
Bedeutung dieser Verse. Die Frauen gehorchten eifrig Allahs Anweisung, genau so,
wie es im Koran beschrieben wird. Da sie es sich nicht leisten konnten, sich für den
Kopfschleier neues Material zu kaufen, nahmen sie ein Kleid oder Mantel und rissen
ihn zwei Teile und nahmen sie als Schleier und gingen so raus.

Dies ist ein Gegensatz zu den Frauen, wie sie heute sind; sie bringen
Entschuldigungen vor, um den Hijab nicht richtig zu tragen.

Der Prophet (sas) sagte: Eine Gruppe von Frauen wird niemals ins Paradies
eingehen. Die, die enge, enthüllende Kleidung getragen haben und nicht auf Allahs
Anweisung, den Hijab zu tragen gehört haben. Nicht nur werden sie nicht ins
Paradies eingehen, sondern sie werden den Duft des Paradieses nicht mal riechen,
obwohl man den Duft des Paradieses schon aus 500 Jahren Entfernung riechen kann!
Dieser Hadith ist ein Sahih Muslim.

Um zu betonen, wie wichtig es ist, sich zu bedecken, gibt es ein weiters Beispiel. Der
Prophet (sas) musste gegen einen jüdischen Stamm in den Kampf ziehen, der eine
muslimische Frau auf dem Markt verspottet hatte. Sie legten sie herein, indem sie ihr
Kleid festbanden. Als sie sich bewegte, stolperte sie darüber und ihr Kleid hing so
fest, dass die unbedeckt dastand.

Also stand ein Muslim, der das gesehen hatte auf und tötete den jüdischen Mann,
der das getan hatte. Also nahm der Prophet (sas) seine Armee und vertrieb diesen
jüdischen Stamm aus Medina.

Ich frage mich, was der Prophet (sas) getan hätte, wenn er sehen würde, wie sich die
Frauen heute kleiden. Ein weiteres Beispiel ist das des berühmten Gelehrten Ibn
Hanbal, der eines Tages zum Markt ging und eine Brise Wind das Kleid einer Frau
anhob und er versehentlich die Fußknöchel dieser Frau sah. Seine Reaktion war,
dass er geschockt war und wütend sagte, dies sind die Tage des fitan! Er reagierte so
auf enthüllte Fußknöchel. Ich frage mich, was er tun würde, wenn er eine Frau von
heute sehen würde.

Ich hätte über Bescheidenheit nicht sprechen können ohne über den Hijab zu
sprechen, weil Bescheidenheit ein Teil des Glaubens ist.

4
Was ist deine Ausrede, den Hijab nicht zu tragen? Lasst uns durch eine Liste von
Entschuldigungen gehen.

1. Ich bin nicht überzeugt vom Hijab

Also frage ich dich, was bist du? Du würdest antworten, ich bin Muslim. Was ist die
Bedeutung von Muslim? Eine Bedeutung von Muslim (und Islam) ist, sich Allah zu
unterwerfen. Sie Schwester, die den Hijab nicht tragen will, unterwirft sich nicht
Allah. Sie will sich dem Willen Allahs nicht unterordnen. Wie kann man dagegen
argumentieren oder gegen das verstoßen, was Allah und sein Prophet uns gegeben
haben? Prophet Abraham sollte seinen Sohn opfern und verstand nicht, warum er so
was tun sollte. Also das lehrt uns, wie wir uns Gottes Wort unterordnen sollen. Ich
würde lieber hören, du sagst, du bist nicht stark genug, den Hijab zu tragen als zu
sagen, du bist nicht überzeugt von Gottes eigenem Wort.

2. Entschuldigung:

Die Frauen, die sagen, dass das Wichtigste das ist, was man innen trägt, dass ihre
Absichten immer gut sind und sie gute Menschen sind und der Hijab der Hijab des
Herzens ist. Und diese Frauen sagen, dass sie fünfmal am Tag beten, besser als 60
Männer und sie die Nachtgebetet betet und die Sunnahgebete und sie diese Dinge
wirklich macht! Und sie gibt Almosen. Aber, sagt sie, dass ist genug Gottesdienst für
mich!

Subhan Allah. Der Prophet (sas) sagt: Man kann nicht Teile des Islams nehmen und
andere ablehnen. Man muss die Religion als Ganzes nehmen.

Lasst uns rechnen. Du sagst, du machst viele gute Taten, etc. und dass dien
Absichten immer gut sind und dein Herz rein. In Ordnung, ich stimme mit dir
überein, aber ich will dir eine Frage stellen. Lass uns das zusammen ausrechnen.
Jeden Tag, an dem du rausgehest, kann jeder Mann deinen Körper und dein Haar
sehen. Bekommst du dafür Sünden oder nicht? Natürlich bekommst du Sünden,
denn du gehorchst nicht Allahs Geboten. Man wird sehen, dass die Dame sagen
wird: Es ist nicht meine Schuld, meine Absichten sind gut, es sind die Männer, die
Sünden bekommen, weil sie mich ansehen. Nein, Schwester. Er wird Sünden
bekommen, wenn er sich anstarrt, weil du die Aufmerksamkeit auf dich lenkst.

Lass uns rechnen. Wie viele Sünden bekommt eine Frau, die keinen Hijab trägt jeden
Tag? Werden es mehr als 1000 sein oder nicht? Denkt dran, der Mann hat zwei
Augen. Nicht eins! Der Mann hat ein Herzu, dass liebt und Sehnsüchte und
Wünsche empfindet. Könnt ihr euch vorstellen, wie viele Sünden die Frau bekommt.

5
Ich frage mich, ob deine guten Taten reichen. Werden sie die Tausende Sünden
überwiegen, die du bekommst? Ich will, dass du ein kleines Experiment machst.
Jeden Tag, den du rausgehst, zähle wie viele Sünden du bekommst, auf deinem Weg
nach draußen, dem Weg zu Bus/Zug, auf der Arbeit und auf der Straße, etc. Wie
viele Sünden bekommst du für jeden Mann, der auf dein Haar und deinen Körper
sieht?

Hat Allah dir nicht befohlen, Hijab zu tragen? Ich befürchte, deine guten Taten
könnten wie aus einer zerrissenen Tasche fallen. Sie kommen oben rein und fallen
aus dem Loch am Boden wieder raus.

3. Entschuldigung:

Der Hijab und heißes Wetter

Die Frau könnte sich beschweren, dass sie Haare verliert, wenn sie den Hijab trägt,
wegen der Hitze. Also, komm schon, willst du vielleicht, dass ich meine Haare
verliere und kahl werde? Also ich trage ihn nicht, weil sonst meine Haare ausfallen.

Schwester, Allah sagt: Sag, dass das Feuer der Hölle stärker ist als die Hitze der
Welt.

Der Prophet (sas) sagt: Die Hölle wird von unseren Verlangen umgeben und Jannah
wird von den guten Dingen umgeben.

Ist es jetzt immer noch schwer, den Hijab zu tragen? Aber du wirst GROßE
Belohnung bekommen, wenn du Allahs Anweisung folgst!

4. Entschuldigung:

Die Frauen sagen, dass die Frauen kennen, die den Hijab tragen und sie das
schlechteste Benehmen hatte und lauter schlechte Dinge taten. Also will ich keinen
Hijab tragen, weil ich nicht wie sie sein will. Ok, ich sage zu der Schwester, die das
denkt: Ich kenne Leute, die beten und Schlechtes tun. Heißt das, man muss nicht
beten? Einige Menschen gehen zur Hajj, damit sie sich unter dem Titel der Hajj
verstecken können, damit sie schlechte Dinge tun können und niemand sie
verdächtigt, weil sie ja grade zur Hajj waren und von ihren Sünden befreit wurden.
Heißt das etwa, wir sollten nicht die Hajj machen? Also, Schwester, das Falsch liegt
nicht in der Religion, sondern in den Menschen selber. Also ist der Hijab schlecht
oder die Menschen, die den Hijab tragen?

6
5. Entschuldigung:

Allah hat mich noch nicht rechtgeleitet. Ich werde den Hijab anlegen, aber Allah hat
mich noch nicht dahin geführt, es zu tun. Also, wenn ich 50 Jahre alt bin und ich
habe mein Leben genossen, dann lege ich den Hijab an. Nein Schwester, diese
Entschuldigung ist falsch. Allah sagt: Allah ändert nicht die Situation der Menschen,
solange sie sich selbst ändern, was mit ihnen ist. Du wirst den Hijab nicht tragen, bis
du etwas in dir selbst geändert hast und daran arbeitest, den Hijab anzulegen. Es ist
nicht akzeptabel, dass du sagst, Allah hat dich nicht geleitet. Nein, Er hat dich
geleitet und der Beweis ist, dass du diese Worte liest. Der Grund, dass du sie liest ist
Allah, der angefangen hat, die Leitung für dich zu senden. Allah wird eine Person
nie ohne seine Leitung verlassen, so dass es an der Person liegt, zu gehorchen oder
nicht.

6. Entschuldigung:

Wenn ich heirate, denn lege ich den Hijab an.

Viele Männer suchen die fromme, religiöse Frau, die sich selbst respektiert mit Hijab
mehr als die Männer, die die anderen Frauen suchen. Und Allah hat sowieso schon
festgeschrieben, wen du heiratest. Also wirst du niemanden anderen heiraten als die
Person, die Gott dir ausgewählt hat. Hab keine Angst und lege dein Vertrauen in
Allah. Allah wird dir einen frommen Mann gehen. Also, wenn du heiratest, heirate
jemanden, der dich für deinen Glauben liebt und dich respektiert.

Ein Mann kam zu einem Gelehrten und fraget ihn: Wenn ich meine Schwester mit
jemandem verheirate, wie sollte dieser jemand sein? Der Gelehrte antwortete,
verheirate sie mit jemandem, der ein Freund des Islam ist, wenn er sie liebt, wird er
sie respektieren und wenn er sie hasst, wird er sie nicht schlecht behandeln.

Heirate den Mann, der dich beschützt, respektiert und froh ist, dass du eine
Mohajaba bist.

7. Entschuldigung:

Ich bin noch jung.

Weißt du, wann du stirbst, Schwester? Die Jugendsterblichkeit steigt! Ich werde dir
ein Beispiel geben eines jungen Mädchens, eine wahre Geschichte, die ist tatsächlich
passiert.

7
Es ist in Ägypten passiert, in Alexandria im Ramadan. Der Mann, der mir das erzählt
hat, sagte, dass seine Frau eine Mohajaba ist. Vor ihnen lebte ein Mädchen, das keine
Mohajaba war. Und das Mädchen hatte Gutes in ihrem Herzen, wir alle unsere
Schwestern im Islam, aber sie verstand nicht die Bedeutung des Hijab und seine
Bedeutung im Islam. Er sagte, dass eine Frau eine gute Beziehung zu diesem
Mädchen hatte. Sie ignorierte sie nicht einfach, nur weil sie keinen Hijab tragen
wollte. Also kam das junge Mädchen eines Tages zu seiner Frau und fragte sie, ob sie
nicht mit ihr einkaufen gehen wolle, um einen neuen Jeansanzug zu kaufen. Also
stimmte die intelligente Frau, die wusste, dass dem Mädchen Dawah geben musste,
zu mit ihr einkaufen zu gehen, aber nur unter einer Bedingung, das Mädchen sollte
mit der Frau zu einem islamischen Kreis gehen, der starten sollte. Das Mädchen war
einverstanden.

So gingen sie zu dem Kreis und es ging um Reue vor Allah. Das Mädchen war so
inspiriert durch das, was da gesagt wurde und fing an zu weinen, bis sie einen Satz
immer und immer wieder sagte: Ich bereue, Allah, bitte bedeckt mich. Die Leute
sagten ihr, sie wollten sie nach Hause bringen und sie kann dann ihren Hijab
anlegen. Aber sie weigerte sich, sie wollte sich von dem Moment an mit dem Hijab
bedecken. Sie konnte nicht ohne rausgehen. So gaben sie ihr einen Schal und ein
Kleid und sie verließ das Gebäude mit Hijab. Sobald sie über die Straße gehen wollte,
traf sie ein Auto und sie starb.

Ich schwöre, dies ist eine wahre Geschichte. Sie bereute bevor sie starb. Sie hatte
Glück mashaAllah, dass sie bereute, bevor sie starb. Also nimm nicht als
Entschuldigung, dass du so jung bist, weil du nie weißt, wann du stirbst.

8. Entschuldigung:

Ich möchte mich modische kleiden und wenn ich den Hijab trage, bin ich es nicht.

Ist dir Allah nicht wichtiger als Mode? Ich sage, wenn du den Hijab trägst, wird Licht
aus dir heraus strahlen und du wirst mit Hijab schöner sein.

9. Entschuldigung

Okay Schwester, wer respektiert die Frauen mehr? Islam oder der, der nicht mal
Streichhölzer verkaufen kann, ohne eine fast nackte Frau darauf abzubilden? Sind sie
diejenigen, die die Frauen respektieren oder nutzen sie die Frauen aus? Oder der
Islam, der die Frau respektiert und sie bedeckt und von ihrer Ausbeutung befreit?

10. Entschuldigung

Ich will nicht, weil ich Angst habe, dass ich ihn dann wieder ablege. SubhanAllah,
Schwester, warum legst du ihn nicht mit starken Glauben an und bittest Allah, dass
er dich immer beschützen soll, wenn du Hijab trägst und legst ihn nie mehr ab.
Natürlich sage ich nicht, dass das Ablegen des Hijab keine Sünde ist. Es ist die größte
Sünde. Es ist die größte Sünde, weil du auch andere Frauen ermutigst, dasselbe zu
tun. Mach das nie, Allah (swt) verabscheut das.
Trag den Hijab und mach diese drei Dinge, um sicherzustellen, dass du ihn nie
abnimmst.

1. Suche dir gute, religiöse Freunde


2. Besorge dir und lies islamische Literatur
3. Mache Du’a, um Ihn zu bitten, dass du den Hijab weiter trägst und Er deinen
Glauben stärkt

Ok, es gibt noch eine Entschuldigung: Ich bin schüchtern und verlegen wegen dem,
was meine Freunde und Verwandten sagen werden, wenn ich den Hijab anlege.
Schwester, wirst du dich nicht vor Allah schämen am Tag des jüngsten Gerichts?
Wirst du nicht verschämt/verlegen sein vor dem Propheten (sas) am Tag des
Gerichts?

Am Tag des Gerichtes wirst du Durst haben und der Prophet wird jedem Wasser
geben. Und du wirst zu ihm rennen, aber zwei Engel werden dich daran hindern.
Der Prophet wird sagen, lasst sie! Sie ist von meinem Volk. Die Engel werden sagen,
wir können nicht Prophet Mohammed, da sie nicht den Gesetzen gehorcht hat, die
Allah geschrieben hat. Also wird der Prophet sagen, geh weg, weit weg, ich will
nichts mit dir zu tun haben, wenn du Allahs Befehlen nichts gehorchst.

Und wer wird dann verlegen sein? Die, die ihren Körper jedem gezeigt hat oder die,
die ihn respektiert und bedeckt hat? Der Prophet (sas) sagte: Haltet am Islam mit
Händen und Zähnen fest!
Schwestern und Brüder im Islam, dies war ein Vortrag für die Schwestern über den
Thema Hijab.

Ich rate euch, die Standards des Hijab einzuhalten. Wenn du den Hijab tragen willst,
tue es jetzt, aber lege ich nicht an, wenn du nicht betest oder fastest und deine
Manieren schlecht sind und du nicht nahe zu Allah bist. Sonst wirst du schwach
werden und den Hijab ablegen. Wenn du den Hijab jetzt tragen kannst, pünktlich
beten und mit religiösen Freunden zusammen sein, den Koran jeden Tag liest und
Allah jeden Tag dankst und wenn es nur für ein paar Minuten ist.

Wenn du diese fünf Dinge tust, wird der Hijab zu deinem Gottesdienst gehören, zu
deinem Benehmen und du wirst ein Vorbild für alle Musliminnen und
nicht-muslimischen Frauen sein. Denke niemals, du könntest den Hijab tragen und
Allah nicht anbeten oder überhaupt kein islamisches Wesen haben. Wenn du den
Hijab trägst und nicht betest, etc. denn halte diese fünf Dinge in deinem Herzen und
praktiziere sie jeden Tag, denn du repräsentierst den Islam, Schwester.

Wenn du diese Dinge nicht tun kannst, nachdem du den Hijab trägst (und ihn nicht
trägst), dann tue sie zuerst und trage dann den Hijab. Aber mache das nicht 6 Jahre
und lege dann den Hijab an. Nein, nimm dir einen Monat von jetzt oder zwei oder
drei, baue dich selbst von innen auf und lege ihn dann an. Arbeit darauf hin, den
Hijab zu tragen.

Ein anderer Punkt, du bist eine Mohajaba geworden. Denke niemals, dass der Hijab
bedeutet, dass dein Gottesdienst perfekt ist und du in den Himmel kommst. Im
Gegenteil, es ist nur der Anfang einer Reise zu Allah. (swt)

Noch ein Punkt: Denk daran, dass du ein Vorbild für alle Musliminnen und
nichtmuslimische Frauen bist. Mit deinem Benehmen, Lächeln, selbst wenn du die
Straße entlang gehst, du bist ein Vorbild für alle und du wirst wirklich viele
Menschen inspirieren, ohne überhaupt ein Wort zu sagen. Du wirst die Gesellschaft
reinigen; deine guten Taten sind von Allah anerkannt. Du wirst andere Schwestern
im Islam führen. Du bist ein Vorbild, der Botschafter des Islam. Bitte, bitte, lass uns
nicht im Stich. Bitte.

Hier sind noch einige Punkte, wie man Hijab trägt. Wenn du diese Punkte nicht
beachtest, bedeutet das, dass du nicht den richtigen Hijab trägst.

1. Ich werde dir nicht sagen, du musst Khimar oder Abaya tragen. Nein, du kannst
alles tragen, was lang und weit genug ist und deinen Körper verdeckt und seine
Form nicht enthüllt. Wenn man die Form deiner Beine, Taille, Schultern erkennt,
wenn der Schal zu eng am Kopf ist und die Form der Haare erkennbar ist, wenn du
einen Knoten hast zum Beispiel, dann trägst du nicht den Hijab.

2. Keine durchsichtigen Sachen tragen.

3. Bedecke den ganzen Körper bis auf Gesicht und Hände.

4. Trage nichts, was Männerkleidung gleicht.

5. Trage kein Parfum

Halte dich immer an diese Punkte und du trägst Hijab und bist eine Mohajaba.