Sie sind auf Seite 1von 5

……………………………………………………… Name, Vorname

PHER Testat: Exkursion MechLab

Mittwoch, 14.12.2011

Laser Schneiden

Exkursion MechLab Mittwoch, 14.12.2011 Laser Schneiden Aufgabe 1. Welche der folgenden Aussagen ist falsch? (Eine
Exkursion MechLab Mittwoch, 14.12.2011 Laser Schneiden Aufgabe 1. Welche der folgenden Aussagen ist falsch? (Eine
Exkursion MechLab Mittwoch, 14.12.2011 Laser Schneiden Aufgabe 1. Welche der folgenden Aussagen ist falsch? (Eine

Aufgabe 1.

Welche der folgenden Aussagen ist falsch? (Eine falsche)

a) Die Laserschneidmaschine schneidet Metall mit einem unsichtbaren Laserstrahl (Wellen- länge = 10.6µm)

b) 10µm sind gleich 0.01mm

c) Die Wellenlänge von sichtbarem Licht ist etwas weniger als 1µm

d) Die Wellenlänge des CO 2 Laserlichtes ist im infraroten Bereich des Spektrums

e) Nur Infrarotstrahlung kann genug Wärme auf einen Punkt fokussieren, um das Metall zum Schmelzen zu bringen

f) Der Laserstrahl wird über Spiegel auf das Metall gelenkt

g) Fensterglas ist undurchsichtig für Licht der Wellenlänge = 10.6µm

h) Das grelle Licht vom Metall kommt von der heissen Schmelze, ähnlich wie das Licht des heissen Glühdrahts in der Glühbirne.

2

Virtual Reality Laboratory (VRLab)

2 Virtual Reality Laboratory (VRLab) Aufgabe 2. Wie viele unterschiedliche Ansichten/Bilder werden auf jede der drei

Aufgabe 2.

Wie viele unterschiedliche Ansichten/Bilder werden auf jede der drei Leinwände projiziert? (1 Ant- wort)

a) 1

b) 2

c) 3

d) andere Anzahl

Aufgabe 3.

Wie wird in diesem VRLab die Problematik der Stereoskopie gelöst? (1 Antwort)

a) Die Bilder für das rechte und linke Auge werden schnell nacheinander projiziert, wobei die Brille jeweils ein Auge synchron abschirmt.

b) Zwei verschiedene Filter auf den Brillen und Projektoren lassen nur horizontal oder vertikal gerichtetes/polarisiertes Licht durch.

c) Mittels rot/blau-Farbfilter in den Brillen werden die Bilder für das rechte und linke Auge ge- trennt.

Aufgabe 4.

Wozu dienen die vier Kameras über der Leinwand? (1 Antwort)

a) Die Kameras senden und empfangen Infrarotsignale, welche von Präsentatorbrille und Zeigegerät reflektiert werden, um die Bewegungen des Benutzers zu erfassen.

b) Diese Infrarotkameras erfassen die Raumtemperatur und leiten diese an das System und Klimaanlage weiter.

c) Mit Hilfe dieser Kameras werden die Anzahl Zuschauer erfasst, um damit die Daten optimal darstellen zu können.

Können Sie mit Ihrer Natelkamera die IR Reflexion auf der Brille und dem Zeigergerät erkennen?

3

3D Plotter

3 3D Plotter Aufgabe 5. Zu welchem Rapid Prototyping-Verfahren besitzt die Hochschule Luzern Technik & Architektur
3 3D Plotter Aufgabe 5. Zu welchem Rapid Prototyping-Verfahren besitzt die Hochschule Luzern Technik & Architektur

Aufgabe 5.

Zu welchem Rapid Prototyping-Verfahren besitzt die Hochschule Luzern Technik & Architektur ei- ne Maschine? (1 Antwort)

a) Selektives-Laser-Sintern SLS (mittels Laser geschmolzenes Kunststoffpulver).

b) Stereolithografie SL (lichtaushärtbarer Kunststoff).

c) Fuson Deposition Modeling FDM (aufgeschmolzener Kunststoffdraht).

d) 3D-Printing 3DP (Zellulosepulver in Kombination mit Binder).

Aufgabe 6.

Wozu dient das Support-Material? (1 Antwort)

a) Das Supportmaterial hat eine Kühlwirkung, damit der ABS-Kunststoff schneller aushärtet.

b) Es dient dazu, Bereiche abzustützen und ermöglicht erst die Herstellung überhängender Modelle, wie auch Bohrungen in allen Lagen.

c) Das Support-Material vermischt sich bei höherer Temperatur mit dem ABS-Kunststoff, um eine höhere Festigkeit erzielen zu können. Dies geschieht im Druckkopf vor der Austritts- düse.

d) Es ermöglicht das Herstellen verschiedenfarbiger Modelle. Die Farben werden vom Sup- port-Material getrennt.

Aufgabe 7.

Wo fallen bei der Herstellung eines Modells die meisten Kosten an? (1 Antwort)

a) Verbrauch des Support- und Modell-Materials.

b) Maschinenstunden = Dauer des Einsatzes der Maschine.

c) Allgemeines Verbrauchsmaterial (Kunststoffgrundplatte, Laugenlösung).

4

High Speed Kamera: pco.1200 hs

4 High Speed Kamera: pco.1200 hs Aufgabe 8. Für welche Untersuchungen wird die High Speed Kamera
4 High Speed Kamera: pco.1200 hs Aufgabe 8. Für welche Untersuchungen wird die High Speed Kamera
4 High Speed Kamera: pco.1200 hs Aufgabe 8. Für welche Untersuchungen wird die High Speed Kamera

Aufgabe 8.

Für welche Untersuchungen wird die High Speed Kamera eingesetzt? (1 Antwort)

a) Sichtbarmachen von schnell ablaufenden Vorgängen

b) Sichtbarmachen von lang andauernden Vorgängen

c) Sichtbarmachen von langsam ablaufenden Vorgängen

Aufgabe 9.

Wie viele Bilder pro Sekunde kann die Highspeed Kamera pco.1200 hs im Vollformat maximal aufnehmen? (1 Antwort)

a) 64 fps (frames per second)

b) 636 fps

c) 6360 fps

Aufgabe 10.

Wie kann die Aufnahmerate erhöht werden? (1 Antwort)

a) Einschränken des Bildbereichs, weniger Pixel auslesen

b) Teleobjektiv aufsetzen

c) Mit besserer Beleuchtung arbeiten

Aufgabe 11.

Welche Datenmenge produziert die High Speed Kamera pco.1200hs bei maximaler Geschwindig- keit pro Sekunde? (1 Antwort)

a) 1 MB/s = 10

b) 800 MB = 8×10

c) 636×1280×1024×10 ÷ 8 = 1'042'022'400 Bytes / Sekunde = 10 9 Bytes / Sekunde = 1GB/s

6

Bytes / Sekunde = 1'000'000 Bytes / Sekunde

8

Bytes / Sekunde

5

Gruppeneinteilung

Zeit

Gruppe A

Gruppe B

Gruppe C

Gruppe D

17:40 – 17:55

VR Lab

3D Plotter

High Speed

Laserschneiden

Kamera

18:00 – 18:15

3D Plotter

High Speed

Laserschneiden

VR Lab

Kamera

18:20 – 18:35

High Speed

Laserschneiden

VR Lab

3D Plotter

Kamera

18:40 – 18:55

Laserschneiden

VR Lab

3D Plotter

High Speed

Kamera

Laserschneiden VR Lab 3D Plotter High Speed Kamera VR Lab, E310 3D Plotter Laserschneiden High Speed
Laserschneiden VR Lab 3D Plotter High Speed Kamera VR Lab, E310 3D Plotter Laserschneiden High Speed
Laserschneiden VR Lab 3D Plotter High Speed Kamera VR Lab, E310 3D Plotter Laserschneiden High Speed

VR Lab, E310

3D Plotter

Laserschneiden

High Speed Kamera