Sie sind auf Seite 1von 20

MITEINANDER

Gemeindebrief
Evangelische Kirchengemeinde Wehingen
Ausgabe 01/2008 - Advent 2008

Jetzt wird‘s Zeit ...


meinde lebt von der Gemeinschaft
Grußwort ihrer Glieder.
Der Apostel Paulus beschreibt dies in
seinem Brief an die Gemeinde zu
Liebe Gemeindeglieder, Korinth sehr eindrücklich:
liebe Leserinnen und Leser, „So wie unser Leib aus vielen Glie-
dern besteht und diese Glieder
„Jetzt wird‘s Zeit für MITEINANDER“ einen Leib bilden, so besteht auch
die Gemeinde Christi aus vielen
Nach vielen Mona- Gliedern und ist doch ein einziger
ten der Planung Leib. Ihr alle seid der eine Leib
und Vorbereitung Christi, und jeder Einzelne von
ist es endlich so- euch gehört als ein Teil dazu. Je-
weit: ab Advent dem hat Gott seine ganz bestimm-
2008 erscheint te Aufgabe in der Gemeinde zuge-
„MITEINANDER“, der teilt.“ (1. Korinther 12).
Gemeindebrief
Ihrer evangelischen Wir möchten, dass der Leib Christi
Kirchengemeinde auf dem Heuberg. weiter zusammenwachsen kann und
Für ca. 1.300 Haushalte wird die Pub- seinen Ausdruck finden darf im Le-
likation drei Mal im Jahr (Advent, ben unserer Kirchengemeinde: in den
Ostern, Sommer) in den Gemeinden Gottesdiensten, Gruppen und Krei-
Wehingen mit Harras, Gosheim, sen, Veranstaltungen und Angeboten
Deilingen mit Delkhofen, Reichen- für jedes Lebensalter.
bach und Egesheim verteilt. Eine wichtige Voraussetzung für die
In unseren Heuberggemeinden leben innere und äußere Teilnahme an ei-
rund 2.200 evangelische Gemeinde- ner Gemeinschaft ist es, informiert
glieder. Durch die räumliche Tren- zu sein. Unser Gemeindebrief wird
nung ist es für manche nicht leicht, deshalb neben aktuellen Informatio-
am Leben unserer Kirchengemeinde nen auch grundsätzliche Artikel zum
so Anteil zu nehmen, dass man über Glauben und Leben aus evangelischer
die vielfältigen Angebote umfassend Sicht enthalten.
informiert ist.
Unser Gemeindebrief will mithelfen, Ich wünsche Ihnen viel Freude und
dies zu ändern. Der Titel unseres Gewinn bei der Lektüre des
Briefes ist zugleich Programm: „MITEINANDER“.
„MITEINANDER“ - die christliche Ge- Ihr
Pfarrer Thomas Binder

2
3
KONFI 3+8 beginnt im November 2008
Der neue Weg zur Konfirmation in unserer Kirchengemeinde

KONFI 3 soll unseren Kindern einen frühen intensiven Kontakt mit der Kirche
und dem Gemeindeleben ermöglichen. Darüber hinaus möchten wir Sie, liebe
Eltern, bei der christlichen Erziehung
Ihres Kindes unterstützen.

KONFI 3 ist ab 2008 der reguläre Weg


zur Konfirmation in unserer Kirchen-
gemeinde, für alle Kinder, die in Klas-
se 8 konfirmiert werden wollen.

Gruppe 1: Dienstag, 16.00 Uhr, Gemeindesaal Wehingen


Gruppenbegleiterinnen: Sophie Heinzelmann, Frau Osterhues, Frau Kovaljev
Kinder: Beitinger, Julian - Dell, Julia - Dell, Melina - Hillenberg, Daniel - Kossen-
ko, Max - Kovaljev, Angelina – Melzer, Pierre - Miller, Richard - Nasarov, Korin-
na - Osterhues, Cheyenne - Seibel, Diana.

Gruppe 2: Freitag, 15.30 Uhr, Gemeindesaal Wehingen


Gruppenbegleiterinnen: Ute Fessele, Frau Herrchen, Frau Nlemibe
Kinder: Herrchen, Jennifer - Herrchen, Melanie - Marquart, Robin - Vogt, Lau-
ryn - Rutha, Michelle - Dorn, Gina-Maria - Broghammer, Kai - Hildenbrand,
Maksim - Bauer, Lea - Nlemibe, Leah - Fessele, Lea Marie - Eremeev, Alexander.

Könnten Sie sich vorstellen, selbst eine KONFI 3 - Kindergruppe zu leiten?


Es bedarf keiner großen Vorkenntnisse. Die Freude am Umgang mit den Kindern
und die Offenheit für Themen, die in KU3 zur Sprache kommen, sind die wichtigs-
ten Voraussetzungen. Alles andere kann durch die Vorbereitung und die Arbeits-
hilfen geleistet werden. - Trauen Sie sich! Wir freuen uns auf Sie!

Weitere Informationen erhalten Sie gerne bei unserem KU3 -Team


Sophie Heinzelmann, Bergstr. 19, 78586 Deilingen, Tel. 07426-420812
Ute Fessele, Hauptstr. 3, 78583 Böttingen, Tel. 07429-3631
Pfr. Thomas Binder, Finkenweg 12, 78564 Wehingen, Tel. 07426-7186

4
Mensch Petrus! - Ein ganz irrer Typ!
Rückblick auf die 8. Ökumenische Kinderbibelwoche 2008

Rund 120 Kinder, 35 katholische und evan-


gelische Mitarbeitende, eine Menge Spaß
und gemeinsame Erlebnisse - das ist die Bi-
lanz der 8. Ökumenischen Kinderbibelwoche
vom 28. - 30. Oktober 2008 in der Wehinger
Schlossbergschule. „Mensch Petrus!“, so
lautete dieses Jahr das Thema. Wir trafen
den Jünger Petrus, den „Felsen“, der trotz
seines Namens oft genug versagt hat.
Allen Mitarbeiter-Teams (Kleingruppen, Theater, Dekoration und Technik)
sagen wir Dank, ebenso der Schlossbergschule Wehingen mit Rektor Berthold
Stehle und Hausmeister Sven Mayer für die freundliche Aufnahme, sowie den
Lehrerinnen und Lehrern für die Nutzung der Klassenzimmer.
Die Durchführung einer Kinderbibelwoche verstehen wir bewusst als Unter-
stützung der schulischen Arbeit unserer Religionslehrerinnen und -lehrer, aber
auch als attraktive Einladung in die Gottesdienste, sowie die Kinder- und Ju-
gendgruppen der katholischen und evangelischen Kirchengemeinden auf dem
Heuberg.
Pfr. Thomas Binder

5
Was ist denn bitte ein Zweitgottesdienst?
Die ATEMPAUSE - Gottesdienste in unserer Gemeinde

Die evangelische Kirchengemeinde haben Sie Sehnsucht nach einem Ort,


Wehingen bietet neben klassisch- an dem Sie mehr über Gott erfahren
liturgischen Gottesdiensten auch an- können.
dere Gottesdienstformen an: Neben
Familiengottesdiensten, Jugendgot- Mit unserem „ATEMPAUSE“ – Gottes-
tesdienste, Hochzeitsgottesdiensten, dienst laden wir Sie ein, wenn Sie
Taufgottesdienste und manche mehr; nach einem Gottesdienst suchen,
bieten wir seit 2007 die ATEMPAUSE welcher ein alternatives, ein zweites
- Gottesdienste an. Programm bietet. Unser
„ATEMPAUSE“ – Gottesdienst findet
ein Mal im Monat im Gemeindehaus
in Gosheim, sonntagabends um 18:00
Uhr statt. Einfach dann, wenn man
zur Ruhe kommen kann. Wir wollen
nicht immer wieder etwas anderes
anbieten, sondern das Andere immer
wieder. Wiedererkennbarkeit in Stil
Dieser „alternative“ Gottesdienst und Atmosphäre sind uns wichtig.
zeichnet sich vor allem durch seinen
einladenden Charakter aus. Wir wol- Was bietet unser „ATEMPAUSE“ –
len Menschen, denen Gott und die Gottesdienst?
Kirche fremd geworden sind, auf
verständliche, nachvollziehbare und Unsere Gottesdienstbesucher werden
motivierende Weise ermutigen, sich durch unsere Moderatoren abgeholt
(neu) mit der Faszination des Glau- und durch den Gottesdienst beglei-
bens beschäftigen. tet. Unsere Moderatoren setzten Ak-
zente und verweben die verschiede-
Was ist ein Zweitgottesdienst? nen Elemente des Gottesdienstes zu
einem Ganzen.
Vielleicht geht es Ihnen lieber Leser,
ähnlich wie vielen Menschen in unse- In unserem Zweitgottesdienst gibt es
rem Land: Sie kommen mit den tradi- kreative Elemente, um mit dem The-
tionellen Gottesdiensten einfach ma vertraut gemacht zu werden.
nicht mehr zurecht - und dennoch

6
Ein humorvolles oder auch tief grei- Im Anschluss an unseren Gottes-
fendes Theaterstück, in dem man dienst sind die Gäste noch in einer
sich auf einmal wieder findet. Pas- entspannten Atmosphäre zu einem
send zu jedem „Thema“ werden In- kleinen Imbiss eingeladen. Hier fin-
terview Gäste eingeladen die aus Ih- den Begegnungen statt, unsere Ge-
rem Leben, Ihre Arbeit, Erfahrungen meinde kann hier als Gemeinschaft
oder Begegnungen berichten. erlebt werden.

Rückmeldung aus der Gemeinde

Auch viele Besucher des


„traditionellen“ Gottesdienstes be-
grüßen das weitere Angebot, weil Sie
entdeckt haben: Unsere eigenen Kin-
der und Enkel gehen wieder zum Got-
tesdienst. - Kirche geht weiter, wir
sind eine Gemeinschaft über die Gene-
rationen hinweg. - Wir dürfen unse-
Begleitet wird der Gottesdienst von ren Gottesdienst weiter feiern in der
unserer 12-köpfigen Band „WIND OF Form und Qualität, wie wir es ge-
CHANCE“ die zum Zuhören und Mit- wohnt sind.
singen einlädt. Da Musik sehr viel mit
Lebensgefühlen zu tun hat, spiegelt
sich gerade in diesem Bereich die
Zielgruppe deutlich wider. Die Texte
und Melodien werden mit einem
Datenprojektor an die Wand gewor-
fen.

Unser Gottesdienst ist familien-


freundlich. Junge Familien mit Kin-
dern gehören zu unserer Zielgruppe. Weitere Informationen im Inter-
Um den Gottesdienst genießen zu net:
können, erhalten Ihre Kinder eine http://atempause.wehingen-
Betreuung durch unsere Mitarbeiter evangelisch.de
in einem separaten Raum. Sie erhal-
ten ein extra auf Sie zugeschnittenes Wolfgang Klein
Programm.

7
„Gott loben, das ist unser Amt“
Ehrungen beim Bläsergottesdienst am 26. Oktober 2008

Runde 280 Jahre aktiver Dienst in der


kirchlichen Posaunenarbeit - das ist die
stolze Bilanz von 10 Bläserinnen und
Bläsern, die am 26. Oktober durch Her-
mann Maier vom Bezirksposaunendienst
geehrt wurden: Willi Gurt (50 Jahre),
Hermann Maier (49 Jahre), Michael
und Stefan Siedler (34 Jahre) - Ingrid
Gross (33 Jahre) - Wolf-Dietrich Thrie-
mer (21 Jahre) - Siegfried und Jörg Pflug (18 Jahre) - Marianne Gurt (12 Jah-
re) und Lothar Gurt (10 Jahre).
Die Bläserinnen und Bläser gestalteten einen besonderen Gottesdienst: mit klas-
sischen und modernen Stücken mit. Im Mittelpunkt der Predigt von Pfarrer
Thomas Binder stand die Geschichte der Blasinstrumente von der biblischen
Zeit bis heute.

„Kleines Senfkorn Hoffnung“


Großes Herbstfest des Johannes- Kindergartens am 12. Oktober

Mit einem Familiengottesdienst starte-


te der Johannes-Kindergarten am
Sonntag, den 12.10.08 sein diesjähriges
Herbstfest.
Das „Gleichnis vom Sämann“ war Inhalt
des Familiengottesdienstes, den die
Kinder des Kindergartens gestalteten.
Eine Erzählpantomime mit Orff- Instru-
menten begeisterte die Zuschauer,
ebenso die Lieder, bei denen die Kin-
der mit viel Freude mitsangen. Anschließend lockte das Buffet mit internationa-
len Spezialitäten. Auch Spaß und Spiel kamen an diesem Tag nicht zu kurz.
Beim Familienspiel „Dorfralley“ waren alle eifrig dabei und die Gewinner wur-
den bei der Siegerehrung mit einem Preis belohnt. - Uta Lang & Nicole Merkt

8
9
Im Blickpunkt
Rekha - das Patenkind unserer Kinderkirche
Unsere Kinderkirche unterstützt seit vielen Jahren über die
Inter-Mission e. V. das Mädchen Rekha.

Rekha wurde am 10.08.1995 geboren. Mit 4 1/2 Jahren


kam sie in das Waisenhaus der Inter-Mission e. V. in In-
dien. Rekhas Vater war 1995 gestorben. Für die Mutter
und die drei kleinen Töchter war das ein schwerer Schick-
salsschlag.
Die Mutter bemühte sich dann, sich und ihre Kinder als
Tagelöhnerin allein zu versorgen, aber ihr geringer Ver-
dienst ließ nur ein Leben in sehr ärmlichen Verhältnissen
zu. Verwandte konnten auch nur wenig helfen, sie sind
dazu wegen eigener Armut nicht in der Lage. Rekhas spä-
terer Schulbesuch bedeutete ein unlösbares Problem.

Deshalb brachte die Mutter sie - und ihre beiden Schwes-


tern zu dem Kinderheim 62 der Inter-Mission in Alwar
(Rajasthan / Nordwestindien) und bat um ihre Aufnahme.
Dort kann Rehka seitdem gesund und ohne Not leben.
Rekha ist zwischenzeitlich 13 Jahre alt, ein fröhliches Mädchen das gerne die
Schule besucht.

Rekha sendet uns jedes Jahr einen Weihnachtsgruß und es ist eine Freude auf
diesem Weg miterleben zu können, dass unsere monatliche Spende mit 30,68 €
besonders einem Mädchen in Indien eine Zukunft bietet. Die Kinderkirche freut
sich über zusätzliche Spenden für Rekha!

Brigitte Kaupp, Kirchenpflegerin

10
Die „Heuberger Frauengespräche“ laden ein
Mit den Frauengesprächen Heuberg,
die jeden Monat an einem Dienstag-
vormittag in einer anderen Gemeinde
auf dem Heuberg von 9 bis 11 Uhr
stattfinden, möchten wir alle Frauen
und Interessierte einladen. Dem Alter
und der Nationalität, sowie der Religi-
on sind keine Grenzen gesetzt.

Das nächste Mal am


2. Dezember 2008 in Deilingen im
Pfarrgemeindesaal (unter der Kir-
che) mit dem Thema:

„Egoismus oder Gefühle zeigen – Ist Nächstenliebe Dummheit?“


Referent: Thomas Maile, Tuttlingen
Wer ehrlich und hilfsbereit ist, wird oft belächelt. Die eigene Gutmütigkeit wird
nicht selten von anderen ausgenützt. Ist Nächstenliebe Dummheit? Gibt es einen
Weg, für andere da zu sein ohne dabei aufgerieben zu werden? Wie kann die Ba-
lance zwischen gesundem Egoismus und berechtigten Eigeninteressen auf der
einen Seite und der Offenheit und Mitmenschlichkeit auf der anderen Seite gelin-
gen? Kontakt: Cordula Roos, Tel. 07426-8000 - Sabine Stierle, Tel. 07426-4143.

Vorschau 2009
• 13. Januar 2009 in Böttingen: Weltgebetstag 2009 mit Angela Kohler
• 3. Februar 2009 in Gosheim: Wilhelm Busch mit Pfarrer Reinhuber
• 10 März 2009 in Egesheim: Mediation – ein Weg zur Konfliktlösung

Sie finden unsere Termine auch im Internet unter


http://www.kirchenbezirk-tuttlingen.de/heubergerfrauen.html
oder www.heuberg-aktiv.de unter „Treffpunkt Heuberg – Was ist los auf dem
Heuberg?“

11
Was machen Sie am ersten Freitag im März?
Einladung zum Weltgebetstag der Frauen am 6. März 2009

Am 6. März 2009 feiern wir den Weltgebetstag mit einem ökumenischen


Gottesdienst, der von Frauen vorbereitet wird – alle sind eingeladen –
auch Männer!

In 170 Ländern der Erde wird an diesem Tag der


gleiche Gottesdienst gefeiert. Überall laden
Frauen aller Konfessionen ein, mit ihnen diesen
Tag zu begehen. Die Liturgie verfassen jeweils
Frauen eines Landes für die ganze Welt.

Der Weltgebetstag vereint christliche Frauen


über alle konfessionellen und nationalen Gren-
zen hinweg. Er lässt teilhaben an Glaubenserfah-
rungen von Christinnen aus anderen Ländern
und Kulturen. Aus dieser Begegnung im Gebet entsteht Solidarität und die Be-
reitschaft zu helfen. Dies geschieht durch Bewusstseinsbildung, Öffentlichkeits-
arbeit und durch die Förderung von Projekten.

Viele sind wir, doch eins in Christus


Die Verfasserinnen der Weltgebetstagsordnung sind Frauen aus Papua-
Neuguinea. Sie konkretisieren das Thema „Viele sind wir, doch eins in Christus“
auf dem Hintergrund ihres Landes. Typisch ist eine große kulturelle und sprach-
liche Vielfalt (mehr als 800 gesprochenen Sprachen bei einer Bevölkerung von
5,8 Mio. Menschen). Papua-Neuguinea gilt als eines der am meisten christlich
missionierten Länder der Gegenwart.

Wir feiern den Gottesdienst zum Weltgebetstag in Deilin-


gen, Gosheim und Wehingen und laden dazu herzlich ein.
Veranstaltungsort und Uhrzeit entnehmen Sie bitte dem jeweili-
gen Amtsblatt und der Tagespresse. - Beachten Sie bitte auch
die Veranstaltung der „Heuberger Frauengespräche am Morgen“
am 13. Januar 2009

Ingrid Gross

12
Die Evangelische Kirchengemeinde Wehingen lädt ein

Troja und Byzanz


Griechische Antike und christliches Erbe in Kleinasien
Studienreise in die Türkei, 22. Februar – 01. März 2009 (Faschingsferien)

PROGRAMM

Istanbul (Hagia Sophia, Blaue Moschee,


Chorakirche) - über die Dardanellen nach
Troja - Pergamon (mit türkischer Knüpftra-
dition, Zeusaltar, Bibliothek, Theater, Askle-
pion, Teufelstafel) - Assos, Bursa (Ulu Mo-
schee, Sei-denbasar) - Nicäa (Konzilskirche)
- Istanbul (Topkapipalast , Gewürzbasar.
fakultativ: Bosporusfahrt). (Änderungen vorbehalten)

Informationen
Ein Informationsabend für diese Reise findet statt am Sa, 10. Januar 2009,
15.00 Uhr, Evang. Gemeindesaal Wehingen. Ein Anmeldeformular geht Ihnen
bei Interesse zu. Weitere Informationen erhalten Sie im Internet:
http://reise.wehingen-evangelisch.de

Termin: Sonntag, 22. Februar bis Sonntag, 01. März 2009 (Faschingsferien)
Kosten: € 599.- pro Person / EZ-Zuschlag: € 85.- (Transfer zum Flughafen, per-
sönl. Ausgaben und weitere Trinkgelder nicht im Reisepreis enthalten)
Mindestteilnehmerzahl: 30 Personen

Anmeldeschluss: 06. Januar 2009

Reiseveranstalter: Dimension Travel -


Kaya Milenium İş Merkezi - Zemin Kat
No: 11 - BÜYÜKCEKMECE, ISTANBUL,
Türkei - www.dimensiontravel.com.tr/
de/default.asp

13
"Forever friends!"
Jugendgottesdienst am 29. November 2008

Prediger: Sacha Flammer, Dia-


kon aus Trossingen
Ort: Christuskirche in Wehin-
gen, Beginn: 19 Uhr

"Forever friends - was gibt es


wichtigeres und schöneres als
Freunde zu haben?

Im nächsten Jugendgottesdienst
wollen wir uns Gedanken dazu machen und erfahren, was Gott zum Thema
Freundschaft sagt. Neben Sacha Flammer erwarten dich unsere Band Wind of
Change, Teen Dance und ein leckeres Bistro. Also pack deine Freunde und
komm zum Young Generation Jugo!
Dein Jugo-Team

Pfarramt Pfr. Thomas Binder


Pfarrbüro Ulla Wildmann (Mo + Do, 14-17 Uhr)
78564 Wehingen, Finkenweg 12 | Fon 07426 - 7186 | Fax 07426 - 3012
pfarramt@wehingen-evangelisch.de

Evang. Johannes - Kindergarten


78559 Gosheim, Gehrenstrasse 10 | Fon 07426-3350 | Fax 07426-3350
kindergarten@wehingen-evangelisch.de

Bankverbindung
Kreissparkasse Wehingen, Konto 605 780| BLZ 643 500 70
Volksbank Donau-Neckar eG, Konto 412355000 | BLZ 643 901 30

14
Stell dir vor, es ist Konfi - und alle kommen!
Aktuelles vom Konfirmandenjahrgang 2008/2009

Am Mittwoch, den 18.


Juni 2008 fiel der Start-
schuss und für 24 Ju-
gendliche begann der
wöchentliche Konfir-
mandenunterricht. Er
findet in zwei Gruppen
statt. Gruppe 1 mit 16
Konfirmanden trifft sich
um 14:00 Uhr und
Gruppe 2 mit 8 Konfir-
manden um 16:00 Uhr.

Am 29. Juni 2008 fand


der Konfirmandenvor-
stellungsgottesdienst
statt und die Jugendli-
chen bekamen ihre Bi-
bel überreicht.

In der Jugendherberge in VS-Villingen fand vom 11. bis 13. Juli 2008 die erste
Konfirmandenfreizeit statt. Die Konfirmanden absolvieren zurzeit in verschie-
denen Kreisen, Gruppen und Bereichen unserer Gemeinde ihr Gemeindeprak-
tikum und lernen so die Kirchengemeinde und ihre Mitarbeiter kennen.
Der Konfirmandentag mit dem Thema „Taufe“ findet am 6. Dezember 2008
im Johannes-Gemeindehaus in Gosheim statt. Das Konfi - Team hat sich bereits
zur Planung getroffen.
Ingrid Gross

Impressum
Evangelische Kirchengemeinde Wehingen - Finkenweg 12 - 78564 Wehingen -
Internet: www.wehingen-evangelisch.de - Redaktion: Ingrid Gross, Brigitte
Kaupp, Wolfgang Klein, Pfr. Thomas Binder (verantw.). Druck: Leo-Druck, Stock-
ach. Auflage: 2000 Expl. © 2008 Evang. Kirchengemeinde Wehingen

15
KINDER- UND JUGENDARBEIT
• Mutter und Kind-Gruppe: Mi, 09.30 Uhr, JG Gosheim, Kontakt: Angelika
Baum, Tel. 07426- 600972)
• Kinderstube Gosheim (Betreuung ohne Mütter): Di + Do, 08.30 Uhr,
JG Gosheim, Kontakt: I. Stern, Tel. 07426-2613
• KONFI 3 (KU in der 3. Klasse): Di, 16.00 Uhr + Fr, 15.30 Uhr, Kontakt:
Pfr. Binder, Tel. 07426-7186
• Konfirmandenarbeit (KU 8): Mi, 14 + 16 Uhr, Gemeindesaal Wehingen,
Kontakt: Pfr. Binder, Tel. 07426-7186
• Teendance: Do, 17.15 Uhr, JG Gosheim, Kontakt: Felicitas Kaupp, Tel.
07426-7886

KIRCHENMUSIK
• Wind of Change (Gottesdienst-Band): Mi, 18.30 Uhr, Bandprobe,
Christuskirche Wehingen, Kontakt: Emil Buschle, Tel. 07426-3670
• Posaunenchor: Fr, 20.00 Uhr, Gemeindesaal Wehingen, Kontakt: W.
Gurt, Tel. 07426-2930

HAUSKREISE & SENIORENARBEIT


• Jugendhauskreis Grenzenlos: Do, 19.00 Uhr, Gruppe 1 und 2, JG Gos-
heim, Kontakt: Angela Rückert, Tel. 07426-1218.
• Hauskreis Rückert: Mo, 20.00 Uhr, Gosheim, Kontakt: Angela Rückert,
Tel. 07426-1218
• Hauskreis Reiner: Mo, 20.00 Uhr, 14tägig, Wehingen, Kontakt: Ute &
Willi Reiner, Tel. 07426-7288
• Hauskreis Rettig: Do, 20.00 Uhr, 14tägig, Gosheim, Kontakt: Waltraud
Rettig, Tel. 07426-6249
• Hauskreis Thriemer: Fr, 20.00 Uhr, monatlich, Kontakt: Annerose Thrie-
mer, Tel. 07426-4558
• Seniorenkreis Gosheim: Di, 14.00 Uhr, monatlich, Johannes-
Gemeindehaus Gosheim, Kontakt: Pfr. Binder, Tel. 07426-7186

Die aktuellen Termine der Kreise und Gruppen finden Sie im Amtsblatt
Ihrer Wohngemeinde bzw. unter www.wehingen-evangelisch.de.

16
am 20. Juli 2008
Pierre, Lisa, Frittlingen - Walender, Vivienne, Deilingen -
Drechsler, Cordin, Wehingen - Berkowitz, Jaqueline, Wehingen
am 21. September 2008
Köllner, Shana, Wehingen - Haas, Waldemar, Gosheim -
Eremeev, Max, Wehingen

27. September 2008, Christuskirche Wehingen


Held, Alexander und Elena, geb. Falk, aus Gosheim

05.07.2008 Sinner, geb. Bossert, Luise, Gosheim


12.07.2008 Dziubale, Gerda, Reichenbach
16.08.2008 Schneider, Johannes, Wehingen
20.08.2008 Holz, geb. Sakatsch, Christina, Gosheim
24.08.2008 Grefenstein, geb. Budau, Lydia, Wehingen
18.08.2008 Stengele, Claude, Reichenbach
08.09.2008 Wolf, geb. Arnold, Anni, Gosheim
06.10.2008 Karcher, geb. Birgel, Theresia, Gosheim
29.10.2008 Thern, geb. Haering, Eva, Gosheim

17
So 30.11.2008 10.00 Uhr KONFI 3 - Gottesdienst, CK Wehin-
gen - 18.00 Uhr „Jazz inspired“ Weihnachtskonzert, CK We-
hingen
Di 02.12.2008 Frauengespräche Heuberg, Deilingen
Fr 05.12.2008 10.30 Uhr Gottesdienst, Seniorenheim We-
hingen
So. 07.12.2008 10:00 Gottesdienst mit Abendmahl, CK Wehingen
So. 14.12.2008 09:00 Gottesdienst CK Wehingen - 10:15 Uhr Gottesdienst mit
Abendmahl, JG Gosheim
Di 16.12.2008 19.30 Uhr Bibelabend, Gemeindesaal Wehingen
Mi 18.12.2008 17.00 Uhr Gottesdienst, Seniorenheim Gosheim
So. 21.12.2008 10:00 Gottesdienst mit Taufen, CK Wehingen
24.12.2008 15.30 Uhr Krippenspiel, CK Wehingen - 18.00 Uhr Christvesper, CK
Wehingen
25.12.2008 10.00 Uhr Krippenspiel der Kinderkirche, JG Gosheim
26.12.2008 10.00 Uhr Festgottesdienst mit dem Musikverein Wehingen, Chris-
tuskirche Wehingen
So. 28.12.2008 10:00 Uhr Gottesdienst Wehingen
Mi 31.12.2008 17.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl, CK Wehingen

So 04.01.2009 10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl, CK


Wehingen
Di 06.01.2009 10.00 Uhr Gottesdienst, CK Wehingen
Sa 10.01.2009 15.00 Uhr Informationstreffen Türkeireise,
Gemeindesaal Wehingen
So 11.01.2009 09.00 Uhr Gottesdienst, CK Wehingen - 10.15
Uhr Gottesdienst mit Abendmahl, JG Gosheim
So 18.01.2009 10.00 Uhr KONFI 3 - Gottesdienst, CK Wehingen
So 25.01.2009 10.00 Uhr Gottesdienst zum BIBELSONNTAG, CK Wehingen

ÖKUMENISCHE BIBELWOCHE 2009


19.-22. Januar 2009 - Thema: „Ich-bin-Worte“ Jesu aus dem Johannesevangelium

CK = Christuskirche Wehingen; JG = Johannes-Gemeindehaus Gosheim

18
So 01.02.2009 10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl, CK
Wehingen
So 08.02.2009 09.00 Uhr Gottesdienst, CK Wehingen - 10.15
Uhr Gottesdienst mit Abendmahl, JG Gosheim
So 15.02.2009 10.00 Uhr KONFI 3 - Gottesdienst, CK Wehin-
gen
Di 17.02.2009 19.30 Uhr Bibelabend, Gde.saal Wehingen
So 22.02.2009 09.00 Uhr Gottesdienst, CK Wehingen - 10.15 Uhr Gottesdienst
mit Abendmahl, JG Gosheim
TROJA und BYZANZ - Studienreise nach Kleinasien
22.02. - 01.03.2009 - (Anmeldeschluss: 06.01.2009)

So 01.03.2009 10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl, CK


Wehingen
So 08.03.2009 09.00 Uhr Gottesdienst, CK Wehingen -
10.15 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl, JG Gosheim
So 15.03.2009 10.00 Uhr Gottesdienst mit Taufen, CK We-
hingen
Di 17.03.2009 19.30 Uhr Bibelabend, Gde.saal Wehingen
So 22.03.2009 10.00 Uhr Gottesdienst zum Bibelsonntag, CK Wehingen
So 29.03.2009 10.00 Uhr KONFI 3 Abschlussgottesdienst, CK Wehingen

20. - 22.03.2009 Konfirmandenfreizeit in Tieringen

KINDERGOTTESDIENSTE finden jeden Sonntag statt:

im Gemeindesaal Wehingen: am 1., 3. und 5. Mo-


nat jeweils um 10.00 Uhr; am 2. und 4. Sonntag je-
weils um 09.00 Uhr (parallel zum Erwachsenengot-
tesdienst).
Im Johannes-Gemeindehaus Gosheim
(Jugendraum): jeden Sonntag um 10.15 Uhr

Eingeladen sind alle Kinder ab 4 Jahren. Es freuen sich die Teams der Kinderkir-
che Wehingen und Gosheim. Kontakt: Pfr. Thomas Binder, Tel. 07426-7186.

19
20