Sie sind auf Seite 1von 6

Meine Lieben,

konnte aus privaten Gründen erst heute beginnen, die Fragen auszuarbeiten. Daher gibt es zunächst einmal einen ersten Teil, der aber jetzt täglich von mir ergänzt wird. Die jeweilige Vorversion der Datei wird von mir aus dem Angabe-Verzeichnis gelöscht.

Bitte fangt möglichst früh an, Euch die Aufgaben durchzudenken, das kann man in zwei Tagen vor dem Test nicht schaffen.

Sie sind, glaube ich, nicht schwer und viele davon mit der gleichen Überlegung zu lösen. Bei manchen Beispielen ist eine kleine „Rechnung“ erforderlich.

Also, viel Erfolg, einen guten Rutsch und ein erfolgreiches

2012!

hst

Testfragen zu Schwingungen und Wellen

(31. Dezember 2011)

1. Mit der Auslenkung x und einer positiven Konstanten k gilt bei einer harmonischen Schwingung für die Kraft welcher Zusammenhang zwischen diesen Größen? (Formel!)

3.

Eine Masse m hängt an einer Feder und schwingt harmonisch mit der Schwingungsdauer T. Welcher Ausdruck gilt für die Schwingungsdauer einer Masse 2m an der gleichen Feder?

4. Eine Masse m hängt an einer Feder und schwingt harmonisch mit der Schwingungsdauer T. Welcher Ausdruck gilt für die Schwingungsdauer derselben Masse an einer anderen Feder, die eine doppelt so hohe Federkonstante hat?

5. Sie verfügen über eine Feder mit der Federkonstanten 10 Nm -1 . Eine an ihr aufgehängte Masse soll mit einer Schwingungsdauer von 1 s schwingen. Welchen Wert (in Kilogramm) muss die Masse haben?

6. Ein Körper führt eine harmonische Schwingung aus, für die gilt:

x = (2/) sin(4.t + /3), wobei x in m und t in Sekunden angegeben ist. Welche Geschwindigkeit, in ms -1 , hat der Körper bei

t = 2 s?

7. Ein Körper führt eine harmonische Schwingung aus, für die gilt:

y = 8,0 cos(20t + ¼)), wobei y in cm und t in s angegeben sind. Wie groß ist seine Schwingungsfrequenz?

8. Ein Körper mit der Masse 0,50 kg schwingt harmonisch mit einer Schwingungsdauer von 1,5 s und einer Amplitude von 20 mm. Welche Gleichungen beschreibt, mit t in s, seine Bewegung?

9. Im oberen Diagramm ist für ein Teilchen, das eine harmonische Schwingung ausführt, die Auslenkung gegen die Zeit aufgetragen. Welche Kurve im untern Diagramm beschreibt die zeitliche Abhängigkeit der Beschleunigung?

gegen die Zeit aufgetragen. Welche Kurve im untern Diagramm beschreibt die zeitliche Abhängigkeit der Beschleunigung?

10.Der Körper in der Abbildung bewegt sich mit konstantem Geschwindigkeitsbetrag auf einem Kreis, wobei die Frequenz seiner Umläufe f ist. Zur Zeit t = 0 war er an der Position (A,0). Welche Beziehung gilt für die y-Komponente seiner Position/seiner Geschwindigkeit/seiner Beschleunigung ?

Position/seiner Geschwindigkeit/seiner Beschleunigung ? 11.Sortiere die Frequenzen dieser schwingenden Systeme von

11.Sortiere die Frequenzen dieser schwingenden Systeme von der kürzesten zur längsten.

schwingenden Systeme von der kürzesten zur längsten. 12.Eine an einer Feder befestigte Masse schwingt harmonisch

12.Eine an einer Feder befestigte Masse schwingt harmonisch mit einer Amplitude von 4,0 cm. Zu einem bestimmten Zeitpunkt ist sie 2,0 cm von der Gleichgewichtsposition entfernt. Welcher Anteil der Gesamtenergie entfällt hier auf die potenzielle Energie? 13.Die Feder ist bereits teilweise komprimiert. Nun wird das Ausmaß der Kompression verdoppelt. Wie ändert sich dadurch die in ihr gespeicherte potenzielle Energie? 14.Eine Masse m ist an einer Feder mit der Federkonstanten k befestigt und führt an ihr eine harmonische Schwingung mit der Amplitude A aus. Welchen maximalen Wert hat die in ihr gespeicherte potentielle Energie?

15.Die Auslenkung eines harmonisch schwingenden Körpers beträgt ein Viertel der Amplitude A. Welcher Anteil der Gesamtenergie entfällt hier auf die potenzielle Energie? 16.Die Diagramme zeigen die kinetische Energie eines Körpers in Abhängigkeit von der Zeit (in Bruchteilen der Schwingungsdauer T). Bei t = 0 ist die Auslenkung jeweils null. Welche Auftragung gilt für eine harmonische Schwingung?

Welche Auftragung gilt für eine harmonische Schwingung? 17.Ein mathematisches Pendel hat die Schwingungsdauer T .

17.Ein mathematisches Pendel hat die Schwingungsdauer T. Nun wird seine Länge halbiert. Wie groß ist danach seine Schwingungsdauer? 18.Es soll die Schwingungsdauer eines Pendels verdoppelt werden. Wie muss man dazu seine Länge verändern? 19.Eine Uhr mit einem mathematischen Pendel der Länge L geht genau. Wie verhält sich die Uhr, wenn die Pendellänge geringfügig erhöht wird? 20.Sie wollen die Fallgeschwindigkeit auf dem Mond bestimmen. Dazu verwenden Sie ein mathematisches Pendel mit der Länge 1,0 m und messen dessen Schwingungsdauer zu 5,0 s. Welchen Wert errechnen Sie daraus für die Fallbeschleunigung auf dem Mond? 21.Bei einem mathematischen Pendel wird die Länge um 4% erhöht und die Masse um 4% verringert. Wie ändert sich dadurch seine Schwingungsdauer? 22.Ein Pendel schwingt mit einer gesamten mechanischen Energie E 0 . Wie groß ist E pot bzw. E kin bei maximaler Auslenkung des Systems?

23.Hier ist für vier oszillierende Systeme die jeweils zugeführte mittlere Leistung P av gegen die Antriebsfrequenz aufgetragen. Bei welchem System ist die Dämpfung am stärksten/schwächsten?

welchem System ist die Dämpfung am stärksten/schwächsten? 24.Warum zerspringt ein Trinkglas bei einem sehr intensiven

24.Warum zerspringt ein Trinkglas bei einem sehr intensiven Schall? 25.Wenn man einen schwingungsfähigen Körper einer periodischen Abfolge von Impulsen aussetzt, deren Frequenz gleich einer seiner Eigenfrequenzen ist, dann wird er in Schwingungen mit relativ hoher Amplitude versetzt. Wie bezeichnet man dieses Phänomen? 26.Was wird durch Wellen übertragen (bezogen auf Energie und Impuls)? 27.Was geschieht mit einem Teilchen in einem Medium (z.B. einem Molekül in Luft) beim Durchgang einer longitudinalen Welle? 28.Welche Unterschiede bestehen zwischen longitudinalen und transversalen Wellen? 29.Ein Teilchen in einem Medium ist einer Wellenbewegung ausgesetzt. Wie bezeichnet man den zu irgendeinem Zeitpunkt vorliegenden Abstand von der Gleichgewichtsposition? 30.Vergleiche einige unterschiedliche Medien hinsichtlich der Schallgeschwindigkeit c. 31.Nach einer bekannten Faustformel kann man bei einem Gewitter die Entfernung von diesem aus der Zeitspanne zwischen dem Blitz und dem Donner abschätzen. Dazu zählt man nach dem Blitz einfach die Sekunden, bis der Donner zu hören ist. Durch welche Zahl muss man die Anzahl der Sekunden dividieren, um die Entfernung in Kilometer zu ermitteln?

32.Schall breitet sich in Luft auf Meereshöhe unter gewöhnlichen Bedingungen mit einer Geschwindigkeit von 340 ms -1 aus, in Wasser dagegen mit 1500ms -1 . Unter Wasser wird ein Ton von 256 Hz erzeugt. Beschreibe qualitativ welche Frequenz und welche Wellenlänge der Ton hat, wenn er in die Luft austritt? 33.Welche Kurve stellt die Abhängigkeit der Wellengeschwindigkeit von der Spannkraft in einem schwingenden Seil dar?

von der Spannkraft in einem schwingenden Seil dar? 34.Die Frequenz einer Schallquelle in Luft wird verdoppelt.

34.Die Frequenz einer Schallquelle in Luft wird verdoppelt. Welche Konsequenz hat dies für den erzeugten Schall?