Sie sind auf Seite 1von 2

„Stille SMS“: Polizei überwacht Verdächtige per Mobilfunk

http://euro-police.noblogs.org/2012/01/„stille-sms“-polizei-uberwacht-

Monitoring European Police!

Browse: Home / 2012 / Januar / „Stille SMS“: Polizei überwacht Verdächtige per Mobilfunk

„Stille SMS“: Polizei überwacht Verdächtige per Mobilfunk

By europolice on 12. Januar 2012

Kiel/Lübeck – Polizei, Zoll und Verfassungsschutz erstellen bei Tätersuche heimlich Bewegungsprofile. SPD, Grüne und Linke kritisieren Einsatz, Innenminister verteidigt die Technik.

kritisieren Einsatz, Innenminister verteidigt die Technik. Wirbel um die sogenannte stille SMS: Polizei, Zoll und

Wirbel um die sogenannte stille SMS: Polizei, Zoll und Verfassungsschutz setzen verstärkt auf das moderne Fahndungsmittel, um Verdächtige per Mobilfunk zu überwachen oder Straftäter aufzuspüren. Allein beim Landeskriminalamt (LKA) in Kiel ist das „Anpingen“ 2011 in 298 Fällen genutzt worden. Obwohl sich das System bewährt, wächst die Kritik bei der Opposition im Landtag. Innenminister Klaus Schlie (CDU) verteidigt die Ermittlungsmethode: „Zum einen darf sich die Polizei dem technischen Fortschritt nicht verschließen, zum anderen ist der Einsatz rechtlich ganz klar geregelt.“

Das System ist einfach: Sobald die Ermittler eine Person verdächtigen, können Fahnder dessen Mobilfunkanschluss mit richterlicher Zustimmung überwachen. Ganz oben auf der Liste der liebsten Ermittlungsmethoden steht die „stille SMS“, die identisch mit einer herkömmlichen Kurznachricht ist. Einziger Unterschied: Der Empfänger bemerkt nicht, dass sein Handy angefunkt und geortet wird. Auf dem Display des Gerätes wird der Eingang der Botschaft nämlich nicht angezeigt. Allein Bundeskriminalamt und Verfassungsschutz haben zuletzt jeweils über 100 000 geheime SMS verschickt – mehr als dreimal so viele wie noch 2006. Wie beliebt das System ist, zeigt die Statistik des Zolls: In den ersten sechs Monaten 2011 verschickten die Ermittler bundesweit mehr als 227 000 stille Nachrichten – nur 9000 SMS weniger als im gesamten Vorjahr.

Das LKA in Schleswig-Holstein setzte die Technik im vergangenen Jahr in 298 Ermittlungs-Fällen ein. Allerdings wird pro Mobiltelefon nicht nur eine SMS verschickt. Um beispielsweise Bewegungsprofile von Verdächtigen zu erstellen, werden hunderte, bisweilen sogar tausende der stummen Nachrichten verschickt. „Um die Technik einzusetzen, muss es sich allerdings um erhebliche Straftaten wie Rauschgifthandel oder Bandenkriminalität handeln“, betont Uwe Keller vom Landeskriminalamt.

Eine rechtliche Voraussetzung, die nach Ansicht von SPD-Fraktionsvize Peter Eichstädt aber viel zu ungenau ist. „Da es sich bei der ,stillen SMS’ um einen erheblichen Eingriff in die Privatsphäre handelt, muss die Hürde für diese Eingriffe klar definiert und angemessen hoch sein“, plädiert er. Der immense Anstieg der Fälle bereite ihm Sorgen. „Handy-Ortung darf nicht zu einer Standardmaßnahme werden“, fordert auch der grüne Innenexperte Thorsten Fürter und verlangt von der Polizei mehr Zurückhaltung, bevor die Technik eingesetzt werde. Uli Schippels (Die Linke) geht noch weiter: „Es ist an der Zeit, dass sich jeder Mensch in diesem Land fragt, wann diese Entwicklung die Demokratie in Gefahr bringen wird.“

Source: http://www.ln-online.de/nachrichten/3338811/stille-sms-polizei-ueberwacht- verdaechtige-per-mobilfunk

Posted in Kommunikation, Software/ IT | Leave a response

Leave a Reply

Name *

, Software/ IT | Leave a response Leave a Reply Name * Other recent posts Nestlé

Other recent posts, Software/ IT | Leave a response Leave a Reply Name * Nestlé vor Gericht wegen

Nestlé vor Gericht wegen Überwachung von Attac| Leave a response Leave a Reply Name * Other recent posts EU will mehr Drohnen

EU will mehr Drohnen gegen Migranten einsetzenposts Nestlé vor Gericht wegen Überwachung von Attac Keine Strafe wegen „A.C.A.B. -Banner“ – Freispruch in

Keine Strafe wegen „A.C.A.B. -Banner“ – Freispruch in 2. Instanz durch das Landgericht Karlsruhe bestätigtvon Attac EU will mehr Drohnen gegen Migranten einsetzen Thales and Aerovisión present FRONTEX with an

Thales and Aerovisión present FRONTEX with an unmanned aerial vehicle for border controlin 2. Instanz durch das Landgericht Karlsruhe bestätigt Meet the face of Big Brother in NSW

Meet the face of Big Brother in NSWFRONTEX with an unmanned aerial vehicle for border control English Biometrie BKA Border Control Crowd Control

Englishfor border control Meet the face of Big Brother in NSW Biometrie BKA Border Control Crowd

border control Meet the face of Big Brother in NSW English Biometrie BKA Border Control Crowd
border control Meet the face of Big Brother in NSW English Biometrie BKA Border Control Crowd
border control Meet the face of Big Brother in NSW English Biometrie BKA Border Control Crowd

Biometrieborder control Meet the face of Big Brother in NSW English BKA Border Control Crowd Control

BKAMeet the face of Big Brother in NSW English Biometrie Border Control Crowd Control Datenbanken Disko

Border ControlMeet the face of Big Brother in NSW English Biometrie BKA Crowd Control Datenbanken Disko Drohnen

Crowd Controlthe face of Big Brother in NSW English Biometrie BKA Border Control Datenbanken Disko Drohnen 1

Big Brother in NSW English Biometrie BKA Border Control Crowd Control Datenbanken Disko Drohnen 1 von

Datenbanken

Diskoof Big Brother in NSW English Biometrie BKA Border Control Crowd Control Datenbanken Drohnen 1 von

Drohnenface of Big Brother in NSW English Biometrie BKA Border Control Crowd Control Datenbanken Disko 1

„Stille SMS“: Polizei überwacht Verdächtige per Mobilfunk

http://euro-police.noblogs.org/2012/01/„stille-sms“-polizei-uberwacht-