Sie sind auf Seite 1von 3

Weiße Tomatensuppe 2 kg Tomaten waschen, vierteln, in einen Mixer geben 15 Basilikumblätter

hinzufügen 4 EL Weißwein hinzufügen 1 Prise Salz hinzufügen 1 EL Zucker hinzufügen Salz


hinzufügen, würzen Pfeffer aus der Mühle hinzufügen, würzen 4 Knoblauchzehen putzen, schälen, in
Würfel schneiden, hinzufügen alles pürieren in ein Passiertuch schütten, über einen Topf hängen den
austropfenden Fond auffangen. Gelegentlich das Tuch etwas ausdrücken, aber nicht zu stark
nachhelfen, der Fond muss gelblich klar bleiben 1 EL Pflanzenöl in einen Topf geben, erhitzen 1
Schalotte waschen, putzen, in feine Würfel schneiden, hinzufügen andünsten durchgelaufene
Tomatenflüssigkeit hinzufügen, Fond aufkochen lassen alles durch ein feines Sieb streichen, in einen
Topf geben, mit dem Mixstab schaumig aufschlagen etwas kalte Butter dabei untermixen. 250 g süße
Sahne steif schlagen unterrühren auf 6 Teller verteilen Basilikumblätter dekorativ darauf garnieren
sofort servieren 4 - 6 Portionen à 390 kcal

Weiße Tomatensuppe

Zutaten für Portionen Formularende500 g Tomate(n)


1 Liter Fond (Gefügelfond)
4 EL Öl (Olivenöl)
2 Schalotte(n)
1 Zehe/n Knoblauch
300 ml Sahne
50 g Butter, (kalt)
12 Scheibe/n Parmaschinken
Salz
Pfeffer, (weiß)

Zubereitung Die Tomaten vierteln. Mit einem Liter Geflügelfond, 2 EL Öl,


Salz und Pfeffer mit dem Zauberstab fein pürieren. Alles in ein Küchentuch
geben und die klare Flüssigkeit auffangen. 2 Schalotten würfeln, in dem
restlichen Olivenöl glasig dünsten. Knoblauch fein zerhackt hinzugeben. Jetzt
mit dem klaren Tomatensaft auffüllen und etwas einkochen lassen. Gut 150 ml
Sahne dazugeben und mit dem Tomatenfond auf etwa 1/3 reduzieren lassen.
Mit einem Stabmixer die Butter (kalt) unterarbeiten. Zum Schluss 3 EL
geschlagene Sahne dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Deko-Vorschlag: Den Schinken auf die Teller legen (halb auf den Rand) und
Suppe einfüllen. Evtl. die restliche geschlagene Sahne rot färben (rote Beete
o.a.) und als Klecks in die Mitte.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Brennwert p. P.:: keine Angabe
Zubereitungszeit: ca. 1 Std.
Weiße Tomatensuppe
Tomtencremesuppe aus Tomatenfond frischer Tomaten

Zutaten für Portionen


2 kg reife Tomaten
250 g süße Sahne
Zucker
Salz
4 Zehen Knoblauch
2 EL Zucker
1 Pr frischer Pfeffer
eigenes Bild hochladen >
1 Pr Salz
6 EL Weißweinessig
15 Blätter frisches Basilikum
2 kg reife Tomaten
6 EL Weißweinessig
15 Basilikumblätter
etwas Butter
Zubereitung: Tomaten waschen und mit 15 Basilikumblättern, Weißweinessig, Knoblauch,
Salz, Pfeffer und Zucker in einer Küchenmaschine zu einem Brei zerkleinern und in ein
sauberes Küchenhandtuch geben. Dieses über einen Topf hängen und den raustropfenden Fond
auffangen. Hin und wieder das Tuch etwas auswringen. Übrig bleibt ein klarer, gelblicher
Fond, der sehr stark nach Tomate schmeckt.

Den Fond aufkochen lassen. In der Zwischenzeit die Sahne steif schlagen. Den Fond nochmals
mit Salz und Zucker abschmecken, dann die Sahne unterheben. Zum Schluss etwas kalte
Butter zum anbinden mit den Zauberstab untermixen.

Alles in Suppenschüsseln geben und mit Basilikumblättern dekorieren.

Geräte: Geräte: Küchenmaschine, Handrührer, Zauberstab, Küchenhandtuch

Weiße Tomatensuppe
Wie? Das geht doch gar nicht! Doch! Geht. Und ihr könnt damit alle neidisch machen

• 500 gr. Tomaten


• 1 Liter Gemüse- oder Geflügelbrühe (aus dem Glas angerührt)
• 2 EL Olivenöl
• 1 kleine, geschälte Zwiebel
• 1 Zehe Knoblauch geschält(wer's mag)
• 300 gr. Sahne
• 1 Prise Salz.

Die Tomaten vierteln und mit der kalten Brühe in einen hohen Behälter geben. Mit dem
Mixstab klein pürieren. Ein Küchentuch anfeuchten und in ein Sieb legen. Die Tomatenbrühe
hineingießen. Ach ja: sorgt dafür, dass UNTER dem Sieb auch eine Schüssel steht (haha).

Der Saft der (langsam) durch das Tuch sickert, ist klar und schmeckt wunderbar nach Tomate.

Die Zwiebel und die Knoblauchzehe sehr fein hacken.

In einem Topf das Olivenöl erwärmen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin
anschwitzen, das bedeutet ganz glasig weich dünsten, ohne dass sie braun werden. Das geht
am besten, wenn ihr die Herdplatte nur auf halbe Power stellt.

Mit dem klaren Tomatenfond ablöschen und die Hälfte der Sahne zugeben. Alles so lange
kochen, bis nur noch die Hälfte der ursprünglichen Flüssigkeit im Topf ist. Dadurch verstärkt
sich der Tomatengeschmack. Köche sagen dazu: sie "reduzieren". Das bedeutet: einkochen.

Jetzt die andere Hälfte der Sahne dazu geben. So bekommt ihr den frischen Sahnegeschmack
(der sich beim Einkochen etwas verliert).

Fertig ist die weiße Tomatensuppe.

Ihr könnt sie in Teller oder Schüsselchen füllen und mit ein paar Schnittlauchröllchen
dekorieren.