Sie sind auf Seite 1von 2

Kompeeeetenz

Über den Einsatz von eLearning im Fachbereich für Schulische Weiterbildung an der Volkshochschule Essen

Heike Hurlin (Fachbereichsleiterin schulische Weiterbildung, VHS Essen) & Stephan Rinke (Fachbereichsleiter in der Abteilung Sprachen und moodle-Koordinator, VHS Essen)

Ein qualifizierter Schulabschluss, erworben im Fachbereich Schulische Weiterbildung an der

Volkshochschule Essen, ist mehr als nur ein Zeugnis. Moderne Kompetenzen, der Einstieg in die

Berufswelt und die europäische Perspektive bestimmen die tägliche Praxis. Die moderne Arbeitswelt

braucht vielfältige Kompetenzen, dabei spielt der Umgang mit Information(-stechnik) eine zentrale

Rolle – auch und ganz besonders für die Vermittlungschancen auf dem Arbeitsmarkt.

Die Einführung von eLearning, basierend auf dem kostenlosen open-source Lernmanagementsystems

(LMS) moodle, in den Fachbereich für schulische Weiterbildung bereichert und ergänzt unseren

Präsenzunterricht. moodle ermöglicht das Einrichten virtueller Kursräume, die von Lehrenden mit

Leben gefüllt werden. So ist es zum Beispiel möglich, auf Ressourcen im Internet zu verweisen oder

eigene Dokumente, wie z. B. Texte und Tabellen, einzustellen. Spannend wird eLearning aber erst,

wenn man die vielfältigen aktivierenden Möglichkeiten von moodle nutzt. Ein Teilnehmer kann das

Firmenlogo, das er im Wirtschaftskundeunterricht entworfen hat, über die Forenfunktion auf der

Plattform den anderen Teilnehmenden vorstellen, diese können es kommentieren und bewerten und

damit schon ein Stück weit die nächste Unterrichtsstunde vorbereiten. Ein weiterer Vorteil der Foren

ist, dass alle eingetragenen Forenteilnehmer die Beiträge zusätzlich in Ihren Email-Posteingang

erhalten. So werden auch wichtige kursorganisatorische Informationen schnell an die Frau und den

Mann gebracht. Ein weiteres Beispiel für den kooperativen Umgang mit den neuen Medien ist die

Teilnehmerin, die ihre ehrenamtliche Tätigkeit für die Suchthilfe in ein Deutschprojekt einbrachte, so

spannende Vernetzungsprozesse in Gang setzte und gleichzeitig ganz neue Formen der

Textproduktion im Unterricht umsetzte: denn das Wiki-Modul erlaubt das gemeinsame Verfassen von

Texten, ganz im Web 2.0 Gedanken der Wikipedia. So entstehen Thesenpapiere, Lernhilfen und

Übungstexte kollaborativ. Im Datenbankmodul können Teilnehmende gemeinsam Wissen

zusammentragen, ob das Literaturquellen, interkulturelle Kochrezepte oder, im Sondermodul Glossar,

Vokabeln sind. Einträge werden automatisch verlinkt, so dass bei Erscheinen eines Schlagwortes an

anderer Stelle schnelle Information bereitsteht. Zusammen mit den vielfältigen Web 2.0

Anwendungen, die in letzter Zeit weite Verbreitung gefunden haben, kann man mit moodle online

Unterricht kreativ, aktivierend und effektiv gestalten. So ergeben sich neue Gelegenheiten für die

Teilnehmenden, ihr breit vorhandenes, aber mitunter gut verborgenes Wissen in den Lernprozess zu

integrieren.

Viele der Teilnehmenden gehen täglich mit dem Computer um, in der Regel nutzen sie ihn aber nur

passiv für Computerspiele. Die Arbeit mit moodle holt alle an dieser Stelle ab und bringt junge

Erwachsene dazu, das Internet und die modernen Medien kompetenz- und wissensorientiert

einzusetzen. Blogs, Wikis, Podcasts oder Chats werden von den jungen Leuten mit großem Interesse

aufgenommen und eröffnen ihnen so den Einstieg ins Web.20 – ein wichtiger Schritt ins lebenslange

Lernen.

Das LMS „moodle“ eröffnet neue Möglichkeiten für eine kooperative und auf hohe Beteiligung der Lernenden ausgerichtete pädagogische Arbeit. Je mehr der Teilnehmende zum gemeinsamen Unterricht beitragen kann, desto mehr wird er darin geschult, seinen Lernprozess in die eigene Hand zu nehmen. Fast ganz von allein vollzieht sich so der Wandel der Lehrerrolle hin zur Lernbegleitung, zur Lernberatung oder zum „Facilitator“ für Lernprozesse.

Der Fachbereich schulische Weiterbildung der VHS Essen hat eine Broschüre veröffentlicht, die Sie kostenlos unter der Emailadresse schulabschluss@vhs.essen.de bestellen können. Eine Beschreibung der realisierten moodle-Struktur im Fachbereich schulische Weiterbildung an der VHS Essen finden Sie unter folgender Internetadresse: http://tinyurl.com/6jhvf5 . Wer die ganze Bandbreite der von moodle bereitgestellten Lernaktivitäten kennen lernen möchte, kann sich auf der offiziellen Homepage von moodle (http://www.moodle.org und http://demo.moodle.org/) austoben und dieses LMS auf Herz und Nieren prüfen.