Sie sind auf Seite 1von 26
RD 24 751/02.03 Ersetzt: 08.02 4/2- und 4/3-Wegeventile vorgesteuert Typ 4WEH… extern vorgesteuert Typ 4
RD 24 751/02.03 Ersetzt: 08.02 4/2- und 4/3-Wegeventile vorgesteuert Typ 4WEH… extern vorgesteuert Typ 4

RD 24 751/02.03

Ersetzt: 08.02

4/2- und 4/3-Wegeventile vorgesteuert Typ 4WEH… extern vorgesteuert Typ 4 WH…

H6093
H6093

6E

N9

K4…

Nenngröße 10 bis 32 Serie 4X; 6X; 7X Maximaler Betriebsdruck 350 bar

Maximaler Volumenstrom 1100 L/min Typ 4WEH 22 E7X/ mit Leitungsdose 1)

Typ 4WEH 10 D4X/

6E

N9

K4…

mit Leitungsdose 1)

H6092+5589
H6092+5589

Typ 4WH 22 .7X/… Typ 4WEH 16 .7X/.6E

N9

Inhaltsübersicht

K4…

mit Leitungsdose 1)

Inhalt

Seite

Merkmale

1

Bestellangaben Symbole Vorzugstypen Funktion, Schnitt

2, 3 4 bis 6 7, 8 9, 10

Steuerölversorgung

11

Technische Daten Kennlinien, Leistungsgrenzen Geräteabmessungen

12 bis 14 15 bis 19 20 bis 24

Positionserklärungen

25

Schaltzeiteinstellung, Druckreduzierventil, Vorspannventil

26

Merkmale

– Ventil zur Steuerung von Start, Stop und Richtung eines Volumenstromes

– elektro-hydraulische Betätigung (WEH), hydraulische Betätigung (WH)

– für Plattenaufbau, Lochbild nach DIN 24 340 Form A, ISO 4401 und CETOP-RP 121 H, Anschlussplatten nach Katalogblättern RD 45 054 bis RD 45 060 (separate Bestellung), siehe Seite 20 bis 24

– Feder- oder Druckzentrierung, Federendlage oder hydraulische Endlage

– in Öl schaltende Gleich- oder Wechselspannungsmagnete, wahlweise

Notbetätigung, wahlweise

elektrischer Anschluss als Einzel- oder Zentralanschluss (siehe RD 23 178)

Schaltzeiteinstellung, wahlweise

– Vorspannventil im Kanal P des Hauptventils ,wahlweise

Zusatzausrüstung nach Katalogblatt RD 24 830:

Hubeinstellung am Hauptkolben, wahlweise

Hubeinstellung und/oder Endlagenkontrolle, wahlweise

Endschalter am Hauptkolben mechanisch oder induktiv (kontakt- oder berührungslos), wahlweise

1) separate Bestellung

oder berührungslos), wahlweise 1 ) separate Bestellung © 2003 by Bosch Rexroth AG, Industrial Hydraulics, D-97813

© 2003 by Bosch Rexroth AG, Industrial Hydraulics, D-97813 Lohr am Main

Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil des Werkes darf in irgendeiner Form ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Bosch Rexroth AG, Industrial Hydraulics reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme gespeichert, verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden. Zuwiderhandlungen verpflichten zu Schadensersatz.

4WEH…/4WH…

1/26

RD 24 751/02.03

RD 24 751/08.02

Bestellangaben

1 2 3 4 5 6 7 9 10 11 12 13 4 bis 280
1
2
3
4
5
6
7
9
10
11
12
13
4
bis 280 bar (nicht bei Typ 4W.H 25 …)
bis 350 bar
= ohne Bez.
= H –
4-Wege-Ausführung
= 4
Betätigungsarten
elektro-hydraulisch
= WEH
hydraulisch
= WH
Nenngröße
NG 10
NG 16
NG 25 (Typ 4W.H 22 .7X/…) 1)
NG 25 (Typ 4W.H 25 .6X/…) 2)
NG 32
= 10
= 16
= 22
= 25
= 32
Kolbenrückführung
durch Federn
hydraulisch 3)
= ohne Bez.
= H
Symbole siehe Seite 4
Serie 40 bis 49 – NG 10
(40 bis 49: unveränderte Einbau- und Anschlussmaße)
Serie 60 bis 69 – NG 25 (4W.H 25.) und NG 32
(60 bis 69: unveränderte Einbau- und Anschlussmaße)
Serie 70 bis 79 – NG 16 und 25 (4W.H 22.)
(70 bis 79: unveränderte Einbau- und Anschlussmaße)
= 4X
= 6X
= 7X
Kolbenrückführung im Vorsteuerventil bei 2 Schaltstellungen und 2 Magneten
nur möglich bei Kolben C, D, K, Z und hydraulischer Kolbenrückführung im Hauptventil:
ohne Federrückstellung
ohne Federrückstellung mit Raste 4)
= O
= OF
Vorsteuerventil mit in Öl schaltenden Magneten 4)
Hochleistungsventil (RD 23 178)
= 6E
Gleichspannung 24 V 4)
Wechselspannung 230 V 50/60 Hz 4)
Weitere Spannungen, Frequenzen und elektrische Kenngrößen, siehe Katalogblatt RD 23 178
= G24
= W230
ohne Notbetätigung
mit Notbetätigung 4)
mit
verdeckter Notbetätigung 4)
= ohne Bez.
= N
= N9
Steuerölzuführung extern, Steuerölrückführung extern 5)
Steuerölzuführung intern, Steuerölrückführung extern 5; 6)
Steuerölzuführung intern, Steuerölrückführung intern 6)
Steuerölzuführung extern, Steuerölrückführung intern 5)
bei Typ 4WH… nur „ohne Bez.“ möglich!
Ausführungen „ET“ und „T“ bei 3-Schaltstellungsventil, druckzentriert nur möglich, wenn
= ohne Bez.
= E
= ET
= T
p St ≥ 2 x p Tank + p St min ist!
p St
p St min
p Tank
= Steuerdruck
= Steuerdruck, minimal
= Tankdruck
= Öffnungsdruck
p ö

Erklärung der Fußnoten, siehe Seite 3!

14 15 16 17 19 20 21 22 24 * weitere Angaben im Klartext ohne
14
15
16
17
19
20
21
22
24
*
weitere Angaben im Klartext
ohne Bez. =
V =
NBR-Dichtungen
FKM-Dichtungen
(andere Dichtungen auf Anfrage)
Achtung!
Dichtungstauglichkeit der verwendeten Druckflüssigkeit beachten!
ohne Bez. =
D3 7) =
ohne Druckreduzierventil
mit Druckreduzierventil
ohne Bez. =
P4,5 =
Vorspannventil (nicht für NG 10) 4; 7)
ohne Vorspannventil
mit Vorspannventil (p ö = 4,5 bar)
ohne Bez. =
B08 =
B10 =
B12 =
B15 =
Einsteckdrossel 4)
ohne Einsteckdrossel
Drossel-Ø 0,8 mm
Drossel-Ø 1,0 mm
Drossel-Ø 1,2 mm
Drossel-Ø 1,5 mm
Zusatzausrüstung
Hubeinstellung, Bestellangaben siehe RD 24 830
Zusatzausrüstung
induktiver Endschalter, Bestellangaben siehe RD 24 830
K4 8) =
elektrischer Anschluss 4)
Einzelanschluss; mit Gerätestecker DIN EN 175 301-803, ohne Leitungsdose
ohne Bez. =
S =
S2 =
ohne Schaltzeiteinstellung
Schaltzeiteinstellung als Zulaufregelung
Schaltzeiteinstellung als Ablaufregelung
1)
2)
3)
Standardausführung
Hochleistungsausführung
2 Schaltstellungen (hydraulische Endlage): nur Kolben C, D, K, Z, Y

4)

5)

6)

7)

8)

• 3 Schaltstellungen (hydraulisch zentriert): nur bei NG16, NG25 (Typ H-4W.H 25 …) und NG32 Diese Bestellangaben sind nur bei elektro-hydraulischer Betätigung einzusetzen.

Bei externer Steuerölzuführung X oder -rückführung Y muss bei den Ventilen der NG10 für die Verwendung von Zwischen-

platten die Ausführung SO30 vorgesehen werden.

(Zwischenplatte) einzusetzen. Bei interner Steuerölzuführung:

minimaler Steuerduck: bitte Seite 12 beachten!

um unzulässig hohe Druckspitzen zu vermeiden, sollte eine Einsteck-Drossel (B10) im P-Anschluss des Vorsteuerventiles (siehe Seite 11) vorgesehen werden. Nur in Verbindung mit Einsteck-Drossel „B10“ Leitungsdosen müssen gesondert bestellt werden (RD 23 178)

Die Kennung SO30 ist am Ende der Typenbezeichnung

Vorzugstypen, siehe Seite 7 und 8, sind kurzfristig lieferbar!

Symbole

A B a b / a, X b, Y P T WH A B a
A
B
a b
/
a, X
b, Y
P
T
WH
A
B
a b
H
/
a, X
b, Y
P
T
A
B
a b
/
a
b
P
T
A
B
a b
H
/
a
b
P
T
WEH
A
B
a b
H
/O
a
b
P
T
A
B
a b
H
/OF
a
b
P
T
= C
= D
= K
=
Z
A
B
a
b
/
WH
a, X
b, Y
P
T
A
B
a b
/
a
b
P
T
WEH
A
B
a b
H
/
a
b
P
T
= Y

1)

2)

Beispiel: Kolben E mit Schaltstellung „a“ Bestellbeispiel:

H-4WEH 16 EA7X/6EG24N9ETSK4 B10 V

Kolben S nur für NG16

A B a 0 b / a, X b, Y P T WH A B
A
B
a
0 b
/
a, X
b, Y
P
T
WH
A
B
a
0 b
H
/
a, Y
b, X
P
T
A
B
a 0
b
a
b
P
T
A
B
a 0
.A 1)
a
P
T
A
B
0
b
.B
b
P
T
WEH
A
B
a 0
b
H
/
a
b
P
T
A
B
a 0
H.A
a
P
T
A
B
0
b
H.B
b
P
T
=
E 1)
=
F
=
G
=
H
=
J
=
L
=
M
=
P
=
Q
=
R
=
S 2)
=
T
=
U
=
V
=
W

Symbole für Ventile mit 2 Schaltstellungen

X = extern; Y = extern

Y = extern

intern;=

X =Y

intern

X = intern;

X = extern; Y = intern

Ventil mit Federendlage

Ventil mit hydraulischer Endlage

Typ 4WEH / A B a b a, X b, Y P T a b
Typ 4WEH
/
A
B
a
b
a, X
b, Y
P
T
a
b
P
X
Y
T
A
B
a
b
a
b
X
P
T
Y
Typ 4WEH H / A B a b a, X b, Y P T a
Typ 4WEH H
/
A
B
a
b
a, X
b, Y
P
T
a
b
P
X
Y
T
A
B
a
b
a
b
X
P
T
Y

Typ 4WEH

H

/O

Typ 4WEH

H

/OF

A B a b a, X b, Y P T a b P X Y
A
B
a b
a, X
b, Y
P
T
a
b
P X
Y
T
A
B
a b
a
b
X
P
T
Y
A B a b a, X b, Y P T a b P X Y
A
B
a
b
a, X
b, Y
P
T
a
b
P
X
Y
T
A
B
a
b
a
b
X
P
T
Y
Typ 4WEH E / A B a b a, X b, Y P T a
Typ 4WEH
E /
A
B
a
b
a, X
b, Y
P
T
a
b
P
X
Y
T

a

A B a b P T Y
A
B
a b
P
T
Y

b

Typ 4WEH H E / A B a b a, X b, Y P T
Typ 4WEH H
E /
A
B
a
b
a, X
b, Y
P
T
a
b
P
X
Y
T

a

A B a b P T Y
A
B
a b
P
T
Y

b

Typ 4WEH H /O E A B a b a, X b, Y P T
Typ 4WEH H
/O
E
A
B
a b
a, X
b, Y
P
T
a
b
P
X
Y
T
A
B
a b
a
b
P
T
Y
Typ 4WEH H /OF E A B a b a, X b, Y P T
Typ 4WEH H
/OF
E
A
B
a b
a, X
b, Y
P
T
a
b
P
X
Y
T
A
B
a b
a
b
P
T
Y
Typ 4WEH ET / A B a b a, X b, Y P T a
Typ 4WEH
ET /
A
B
a
b
a, X
b, Y
P
T
a
b
P
X
Y
T
A
B
a b
a
b
P
T
Typ 4WEH H ET / A B a b a, X b, Y P T
Typ 4WEH H
ET /
A
B
a
b
a, X
b, Y
P
T
a
b
P
X
Y
T
A B a b a b P T
A
B
a b
a
b
P
T
Typ 4WEH H /O ET A B a b a, X b, Y P T
Typ 4WEH H
/O
ET
A
B
a b
a, X
b, Y
P
T
a
b
P
X
Y
T
A
B
a b
a
b
P
T
Typ 4WEH H /OF ET A B a b a, X b, Y P T
Typ 4WEH H
/OF
ET
A
B
a b
a, X
b, Y
P
T
a
b
P
X
Y
T
A
B
a b
a
b
P
T
Typ 4WEH / T A B a b a, X b, Y P T a
Typ 4WEH
/
T
A
B
a
b
a, X
b, Y
P
T
a
b
P
X
Y
T
A
B
a
b
a
b
X
P
T
Typ 4WEH H T / A B a a, X b b, Y P T
Typ 4WEH H
T /
A
B
a
a, X
b b, Y
P
T
a
b
P
X
Y
T
A
B
a
b
a
b
X
P
T
Typ 4WEH H /O T A B a b a, X b, Y P T
Typ 4WEH H
/O
T
A
B
a b
a, X
b, Y
P
T
a
b
P
X
Y
T
A
B
a b
a
b
X
P
T
Typ 4WEH H /OF T A B a b a, X b, Y P T
Typ 4WEH H
/OF
T
A
B
a b
a, X
b, Y
P
T
a
b
P
X
Y
T
A
B
a b
a
b
X
P
T

Symbole für Ventile mit 3 Schaltstellungen

 

Ventil mit federzentrierter Nullstellung

Ventil mit druckzentrierter Nullstellung nur NG16, 25 (Typ 4W.H 25 .6X/…) und 32

 
 

Typ 4WEH

/

Typ 4WEH H

/

X = extern; Y = extern

A B a 0 b a, X b, Y A B a 0 b a
A
B
a
0
b
a, X
b, Y
A
B
a
0
b
a
b
a
P
X
Y
T
X
P
T
Y

b

A B a 0 b a, X b, Y A B a 0 b a
A
B
a
0
b
a, X
b, Y
A
B
a
0
b
a
b
a
L
P
X
Y
T
X
L
P
T
Y

b

 

Typ 4WEH

/

E

Typ 4WEH H

/

E

A B a 0 b a, X b, Y A B a 0 b a
A
B
a
0
b
a, X
b, Y
A
B
a
0
b
a
b
a
P
T
Y
P
X
Y
T

b

A B a 0 b a, X b, Y A B a 0 b a
A
B
a
0
b
a, X
b, Y
A
B
a
0
b
a
b
a
L
P
T
Y
L
P
X
Y
T

b

X = intern; Y = externX

Y = intern

X = intern;Y

Typ 4WEH

/

ET

 
A B a 0 b a, X b, Y A B a 0 b a
A
B
a
0
b
a, X
b, Y
A
B
a
0
b
a
b
a
P
T
P
X
Y
T

b

3-Schaltstellungsventile, druckzentriert vorzugsweise mit exter- ner Steuerölzu- und/oder -rückführung (ohne Bez., E) Voraussetzung für interne Steuerölzu- und/oder -rückführung (ET, T) siehe Seite 3 oder 12.

= intern

= extern;

Typ 4WEH

/

T

A B a 0 b a, X b, Y A B a 0 b a
A
B
a
0
b
a, X
b, Y
A
B
a
0
b
a
b
a
X
P
T
Y
P
X
Y
T

b

Vorzugstypen (kurzfristig lieferbar)

Typ, NG 10

Material-Nummer

Typ, NG 16

Material-Nummer

4WEH 10 C4X/6EG24N9ETK4

R900941581

4WEH 16 C7X/6EG24N9ETK4

R900922081

4WEH 10 C4X/6EG24N9K4

R900925268

4WEH 16 C7X/6EG24N9K4

R900924024

4WEH 10 D4X/6EG24N9ETK4

R900926575

4WEH 16 D7X/6EG24N9ETK4

R900922083

4WEH 10 D4X/6EG24N9K4

R900931316

4WEH 16 D7X/6EG24N9K4

R900923989

4WEH 10 E4X/6EG24N9ETK4

R900928594

4WEH 16 E7X/6EG24N9ETK4

R900922084

4WEH 10 E4X/6EG24N9K4

R900928168

4WEH 16 E7X/6EG24N9K4

R900923811

4WEH 10 G4X/6EG24N9ETK4

R900942019

4WEH 16 G7X/6EG24N9ETK4

R900926886

4WEH 10 G4X/6EG24N9K4

R900961516

4WEH 16 G7X/6EG24N9K4

R900926378

4WEH 10 H4X/6EG24N9K4

R900920717

4WEH 16 H7X/6EG24N9ETK4

R900926207

4WEH 10 J4X/6EG24N9ETK4

R900926574

4WEH 16 H7X/6EG24N9K4

R900933198

4WEH 10 J4X/6EG24N9K4

R900578288

4WEH 16 J7X/6EG24N9ETK4

R900922085

4WEH 10 M4X/6EG24N9K4

R900754735

4WEH 16 J7X/6EG24N9K4

R900925580

4WEH 10 Q4X/6EG24N9ETK4

R900973945

4WEH 16 M7X/6EG24N9ETK4

R900926887

4WEH 10 Q4X/6EG24N9K4

R900924732

4WEH 16 M7X/6EG24N9K4

R900929281

4WEH 10 R4X/6EG24N9ETK4

R900952799

4WEH 16 R7X/6EG24N9ETK4

R900925977

4WEH 10 R4X/6EG24N9K4

R900947420

4WEH 16 R7X/6EG24N9K4

R900929283

4WEH 10 T4X/6EG24N9K4

R900977227

4WEH 16 T7X/6EG24N9ETK4

R900926888

4WEH 10 V4X/6EG24N9K4

R900958747

4WEH 16 T7X/6EG24N9K4

R900942302

4WEH 10 HD4X/6EG24N9ETK4

R900929469

4WEH 16 V7X/6EG24N9K4

R900712908

4WEH 10 HD4X/6EG24N9K4

R900957389

4WEH 16 W7X/6EG24N9ETK4

R900925961

 

4WEH 16 W7X/6EG24N9K4

R900927092

4WEH 16 K7X/6EG24N9K4

R900963501

4WEH 16 Z7X/6EG24N9K4

R900939796

4WEH 16 HC7X/6EG24N9K4

R900956808

4WEH 16 HD7X/6EG24N9ETK4

R900922079

4WEH 16 HD7X/6EG24N9K4

R900925823

NG 22, 25 und 32 sieh Seite 8

Vorzugstypen (kurzfristig lieferbar)

Typ, NG 22 Material-Nummer Typ, NG 32 Material-Nummer 4WEH 22 C7X/6EG24N9ETK4/B10 R900722936 4WEH 32
Typ, NG 22
Material-Nummer
Typ, NG 32
Material-Nummer
4WEH 22 C7X/6EG24N9ETK4/B10
R900722936
4WEH 32 C6X/6EG24N9EK4/B10P4.5
R900700270
4WEH 22 C7X/6EG24N9K4
R900930928
4WEH 32 C6X/6EG24N9K4
R900942550
4WEH 22 D7X/6EG24N9ETK4/B10
R900951901
4WEH 32 D6X/6EG24N9EK4/B10
R900957519
4WEH 22 D7X/6EG24N9K4
R900920169
4WEH 32 D6X/6EG24N9K4
R900937068
4WEH 22 E7X/6EG24N9ETK4/B10
R900931338
4WEH 32 E6X/6EG24N9ETK4/B10
R900954291
4WEH 22 E7X/6EG24N9K4
R900981655
4WEH 32 E6X/6EG24N9K4
R900972539
4WEH 22 G7X/6EG24N9ETK4/B10P4.5
R900930144
4WEH 32 G6X/6EG24N9EK4/B10
R900715427
4WEH 22 G7X/6EG24N9K4
R900927611
4WEH 32 G6X/6EG24N9K4
R900947978
4WEH 22 H7X/6EG24N9ETK4/B10P4.5
R900730904
4WEH 32 H6X/6EG24N9K4
R900951221
4WEH 22 H7X/6EG24N9K4
R900934810
4WEH 32 J6X/6EG24N9ETK4/B10
R900932052
4WEH 22 J7X/6EG24N9ETK4/B10P4.5
R900932049
4WEH 32 J6X/6EG24N9K4
R900933558
4WEH 22 J7X/6EG24N9K4
R900916452
4WEH 32 M6X/6EG24N9EK4/B10
R900766461
4WEH 22 M7X/6EG24N9K4
R900766705
4WEH 32 M6X/6EG24N9K4
R900947975
4WEH 22 Q7X/6EG24N9ETK4/B10
R900951218
4WEH 32 Q6X/6EG24N9ETK4/B10
R900961918
4WEH 22 Q7X/6EG24N9K4
R900747704
4WEH 32 Q6X/6EG24N9K4
R900702114
4WEH 22 R7X/6EG24N9ETK4/B10
R900932992
4WEH 32 R6X/6EG24N9ETK4/B10
R900966086
4WEH 22 R7X/6EG24N9K4
R900923680
4WEH 32 W6X/6EG24N9K4
R900732830
4WEH 22 W7X/6EG24N9ETK4/B10
R900956272
4WEH 32 HC6X/6EG24N9K4
R900916934
4WEH 22 W7X/6EG24N9K4
R900978642
4WEH 32 HDR6X/6EG24N9ETK4/B10
R900968228
4WEH 22 HD7X/6EG24N9ETK4/B10
R900926507
4WEH 32 HDC6X/6EG24N9K4
R900949136
4WEH 22 HD7X/6EG24N9K4
R900925823
4WEH 22 HK7X/6EG24N9ETK4/B10
R900753578
4WEH 22 K7X/6EG24N9ETK4/B10
R900963669
4WEH 22 K7X/6EG24N9K4
R900978132
Weitere Vorzugstypen und Standardgeräte sind
in der EPS (Standard Preisliste) ausgewiesen.
4WEH 22 Z7X/6EG24N9K4
R900705849

Typ NG 25

Material-Nummer

H-4WEH 25 C6X/6EG24N9K4

R900924322

H-4WEH 25 D6X/6EG24N9K4

R900907357

H-4WEH 25 E6X/6EG24N9K4

R900932453

H-4WEH 25 G6X/6EG24N9K4

R900936600

H-4WEH 25 H6X/6EG24N9K4

R900949851

H-4WEH 25 J6X/6EG24N9K4

R900929180

H-4WEH 25 Q6X/6EG24N9K4

R900780849

H-4WEH 25 R6X/6EG24N9K4

R900708262

H-4WEH 25 T6X/6EG24N9K4

R900701990

H-4WEH 25 W6X/6EG24N9K4

R900931313

H-4WEH 25 HD6X/6EG24N9K4

R900769948

H-4WEH 25 Z6X/6EG24N9K4

R900921602

Funktion, Schnitt

4 10 B A 5.2 9 “b” “a” A C 1 2 3.2 C A
4
10
B
A
5.2
9
“b”
“a”
A
C
1
2
3.2
C
A
8
B
B
D
D

5.1

9

7

3.1

6

Typ 4WEH 16

C 1 2 3.2 C A 8 B B D D 5.1 9 7 3.1 6

T

A

P

B

Wegeventile Typ 4WEH… Das Ventil Typ WEH ist ein Wege-Schieberventil mit elektro-hydrauli- scher Betätigung. Es steuert Start, Stop und Richtung eines Volu- menstromes. Das Wegeventil besteht im wesentlichen aus dem Hauptventil mit Gehäuse (1), dem Hauptsteuerkolben (2), ein oder zwei Rück- stellfedern (3.1) und (3.2), sowie dem Vorsteuerventil (4) mit einem oder zwei Magneten „a“ (5.1) und/oder „b“ (5.2). Der Hauptsteuerkolben (2) im Hauptventil wird durch die Federn oder durch Druckbeaufschlagung in der Null- oder Ausgangsstellung ge- halten. Die beiden Federräume (6) und (8) sind in Ausgangsstellung über das Vorsteuerventil (4) drucklos mit dem Behälter verbunden. Das Vorsteuerventil wird über die Steuerleitung (7) mit Steueröl ver- sorgt. Die Zuführung kann intern oder extern erfolgen (extern über Anschluss X). Bei Betätigung des Vorsteuerventiles, z. B. Magnet „a“, wird der Vor- steuerkolben (10) nach links verschoben und dadurch der Federraum (8) mit Steuerdruck beaufschlagt. Der Federraum (6) bleibt drucklos. Der Steuerdruck wirkt auf die linke Seite des Hauptsteuerkolbens (2) und verschiebt ihn gegen die Feder (3.1). Im Hauptventil werden damit die Anschlüsse P mit B und A mit T verbunden. Bei Abschalten des Magneten geht der Vorsteuerkolben wieder in die Ausgangsstellung (ausgenommen Impulsschieber). Der Federraum (8) wird zum Behälter entlastet. Das Steueröl aus dem Federraum wird über das Vorsteuerventil in den Kanal Y verdrängt. Steuerölzuführung und -rückführung erfolgen intern oder extern (ex- tern über Anschluss Y). Eine Notbetätigung (9) wahlweise, gestattet ein Verschieben des Steuerkolbens (10) ohne Magneterregung.

11 XY
11
XY
des Steuerkolbens (10) ohne Magneterregung. 11 XY Typ 4WH… Wegeventile Typ 4WH… Das Ventil Typ WH

Typ 4WH…

Wegeventile Typ 4WH… Das Ventil Typ WH ist ein Wege-Schieberventil mit hydraulischer Be- tätigung. Es steuert Start, Stop und Richtung eines Volumenstromes. Das Wegeventil besteht im wesentlichen aus dem Ventilgehäuse (1), dem Hauptsteuerkolben (2), ein oder zwei Rückstellfedern (3.1) und (3.2) bei Ventilen mit Federrückstellung oder Federzentrierung, so- wie der Umlenkplatte (11). Die Betätigung des Steuerkolbens (2) erfolgt direkt durch Druck- beaufschlagung. Der Steuerkolben (2) wird durch Federn oder Druckbeaufschlagung in Null- oder Ausgangsstellung gehalten. Steuerölzu- und -rückführung erfolgen extern (siehe Seite 11).

4/3-Wegeventil mit Federzentrierung des Steuerkolbens Bei dieser Ausführung wird der Hauptsteuerkolben (2) durch zwei Rückstellfedern (3.1) und (3.2) in der Nullstellung gehalten. Die bei- den Federräume (6) und (8) sind über die Umlenkplatte (11) mit den Anschlüssen X und Y verbunden. Durch der Beaufschlagung einer der beiden Stirnseiten des Haupt- steuerkolbens (2) mit Steuerdruck, wird dieser in die Schaltstellung geschoben. Im Ventil werden damit die erforderlichen Anschlüsse verbunden. Die gegenüberliegende Feder bewirkt bei Druckentlastung der be- aufschlagten Kolbenfläche die Rückstellung in die Null- oder Aus- gangsstellung.

Funktion, Schnitt

4 10 B A 5.2 5.1 9 9 “b” “a” 1 2 7 3.1 3.2
4
10
B
A
5.2
5.1
9
9
“b”
“a”
1
2
7
3.1
3.2
8
6
12
L T
A
P
B
XY

4/3-Wegeventile mit Druckzentrierung des Hauptsteuerkolbens, Typ 4WEH…H Der Hauptsteuerkolben (2) im Hauptventil wird durch Druckbe- aufschlagung der beiden Stirnflächen in Nullstellung gehalten. Eine Zentrierbüchse (12) stützt sich im Gehäuse ab und fixiert die Kolben- position. Durch Druckentlastung einer Stirnfläche wird der Hauptsteuerkolben (2) in Schaltstellung gebracht. Die entlastete Kolbenfläche verdrängt das rückfließende Steueröl über das Vorsteuerventil in den Y-Kanal (extern).

Steuerölversorgung

Typ 4WH… Die Steuerölzu- und -rückführung erfolgt extern über Kanal X und Y.

Typ 4WEH… Die Steuerölzuführung erfolgt extern - über Kanal X - aus einem separaten Kreis. Die Steuerölrückführung erfolgt extern - über Kanal Y - in den Behälter. Typ 4WEH…E… Die Steuerölzuführung erfolgt intern aus dem Kanal P des Haupt- ventils. (siehe hierzu Seite 11, Fußnote 3) und 4) ) Die Steuerölrückführung erfolgt extern - über Kanal Y - in den Be- hälter. In der Anschlussplatte wird der Anschluss X verschlossen. Umbau Steuerölzuführung von extern in intern oder von intern in extern bei NG16: Deckel auf Gehäuseseite „B“ abnehmen, Stopfen (2) entfernen oder einschrauben und Deckel wieder anschrauben. Typ 4WEH…ET… Die Steuerölzuführung erfolgt intern aus dem Kanal P des Haupt- ventils. Die Steuerölrückführung erfolgt intern - über den Kanal T - in den Behälter. In der Anschlußplatte werden die Anschlüsse X und Y ver- schlossen. Typ 4WEH…T… Die Steuerölzuführung erfolgt extern - über Kanal X - aus einem separaten Kreis. Die Steuerölrückführung erfolgt intern - über den Kanal T - in den Behälter. In der Anschlussplatte wird der Anschluss Y verschlossen.

1 Verschlussschraube M6 DIN 906–8.8, SW 3 – Steuerölrückführung

2 Verschlussschraube M6 DIN 906–8.8, SW 3 – Steuerölzuführung

3 Verschlussschraube M8 x 1 DIN 906–8.8, SW 4 – für äußere Abdichtung Anzugsmomente M A für Deckelbefestigungsschrauben:

NG16: 35 Nm; NG25: 68 Nm Anzugsmoment M A der Befestigungsschrauben für das Vorsteuerventil: NG 10 bis 32: 9 Nm Einsteck-Drossel

Der Einsatz der Einsteck-Drossel ist dann erforderlich, wenn die Steuerölzuführung im Kanal P

des Vorsteuerventils begrenzt werden soll (siehe Seite 3, 6) ). Die Einsteck-Drossel wird in den Kanal P des Vorsteuer- ventils gesteckt.

Vorsteuerventil

P Hauptventil

Nenngröße 10

Schnitt A – A

Schnitt C – C

2 P T X Y T P
2
P
T
X
Y
T
P

Vorsteuerventil

T

Y

2

Steuerölzuführung extern: 2 geschlossen intern: 2 offen

Hauptventil Steuerölrückführung extern: 1 geschlossen intern: 1 offen

Nenngröße 16

Schnitt D – D

Hauptventil

Schnitt C – C

2

P

P

X

3

Deckel

X

1 Y T Steuerölzuführung
1
Y
T
Steuerölzuführung

extern: 2 geschlossen intern: 2 offen Steuerölrückführung

3 extern: 1 geschlossen intern: 1 offen

Nenngröße 25

(Typ 4W.H 22 .7X/…)

Vorsteuerventil

Schnitt A – A Hauptventil P T Steuerölzuführung extern: 2 geschlossen intern: 2 offen Steuerölrückführung
Schnitt A – A
Hauptventil
P
T
Steuerölzuführung
extern: 2 geschlossen
intern: 2 offen
Steuerölrückführung
extern: 1 geschlossen
intern: 1 offen
X
Y
2
1
P
T
Nenngröße 25 (Typ 4W.H 25 .6X/…)
Schnitt B – B
2
T
P
Schnitt A – A
Vorsteuerventil
P
T
A
X
X
Y
1
T
Deckel
Hauptventil
Steuerölzuführung
extern: 2 geschlossen
intern: 2 offen
Steuerölrückführung
extern: 1 geschlossen
intern: 1 offen

Nenngröße 32

Vorsteuerventil

Schnitt A – A

P T

X

Y

2 P

T

1

Steuerölzuführung extern: 2 geschlossen intern: 2 offen

Steuerölrückführung extern: 1 geschlossen intern: 1 offen

Technische Daten (Bei Geräteeinsatz außerhalb der angegebenen Werte bitte anfragen!)

Allgemein

Nenngrößen

 

NG10

NG16

NG25

NG25

NG32

4W.H 22

4W.H 25

Masse

 

Ventil mit einem Magnet

 

kg

ca. 6,4

ca. 8,5

ca. 11,5

ca. 17,6

ca. 40,5

 

Ventil mit zwei Magneten, federzentriert

kg

ca. 6,8

ca. 8,9

ca. 11,9

ca. 18,0

ca. 41,0

Ventil mit zwei Magneten, druckzentriert

kg

ca. 6,8

ca. 8,9

ca. 11,9

ca. 19,0

ca. 41,0

Ventil mit hydraulischer Betätigung (4WH…)

kg

ca. 5,5

ca. 7,3

ca. 10,5

ca. 16,5

ca. 39,5

Schaltzeiteinstellung

 

kg

ca. 0,8

ca. 0,8

ca. 0,8

ca. 0,8

ca. 0,8

Druckreduzierventil

 

kg

ca. 0,4

ca. 0,4

ca. 0,4

ca. 0,4

ca. 0,4

Einbaulage

 

beliebig; waagerecht bei Ventilen mit hydraulischer Kolbenrückführung „H“ und Symbol C, D, K, Z, Y

 

Umgebungstemperaturbereich

 

C

30 bis + 50

 

Hydraulisch

 

Maximaler Betriebsdruck

           
 

– Anschluss P, A, B

Typ 4WEH

bar

280

280

280

280

 

Typ H-4WEH

bar

350

350

350

350

350

 

– Anschluss T

 

bei Steuerölrückführung Y extern

bar

315 5)

250

250

250

250

 

bei Steuerölrückführung Y intern 1)

bar

210

bei Gleichspannung; 160 bei Wechselspannung

 
 

– Anschluss Y

 

bei Steuerölrückführung extern:

bar

210

bei Gleichspannung; 160 bei Wechselspannung

 
 

Typ 4WH

bar

250

250

210

250

250

Druckflüssigkeit

 

Mineralöl (HL, HLP) nach DIN 51 524 6) ; Biologisch schnell abbaubare Druckflüssigkeiten nach VDMA 24 568 (siehe auch RD 90 221); HETG (Rapsöl) 6) ; HEPG (Polyglykole) 7) ; HEES (Syntetische Ester) 7) ; andere Druckflüssigkeiten auf Anfrage

Druckflüssigkeits-Temperaturbereich

 

C

30 bis + 80 (für NBR-Dichtungen)

 
 

– 20 bis + 80 (für FKM-Dichtungen)

 

Viskositätsbereich

 

mm 2 /s

10 bis 800

Reinheitsklasse nach ISO-Code

 

maximal zulässiger Verschmutzungsgrad der Druckflüssigkeit nach ISO 4406 (C) Klasse 20/18/15 3)

Maximaler Steuerdruck

 

bar

250

250

210

250

250

(Bei höherem Steuerdruck ist der Einsatz eines Druckreduzierventils erforderlich.)

Minimaler Steuerdruck

   
 

Steuerölzuführung X extern, Steuerölzuführung X intern (bei Kolben: D, K, E, J, L, M, Q, R, U, W)

 

3-Schaltstellungsventil, federzentriert

Typ H-4WEH…

bar

10

14

12,5

13

8,5

 

Typ 4WEH…

bar

10

14

10,5

13

8,5

 

3-Schaltstellungsventil druckzentriert

 

bar

14

18

8,5

2-Schaltstellungsventil mit Federendlage

Typ H-4WEH…

bar

10

14

14

13

10

 

Typ 4WEH…

bar

10

14

11

13

10

 

2-Schaltstellungsventil mit hydraulischer Endlage

bar

7

14

8

8

5

 

– Steuerölzuführung X intern (bei Kolben C, F, G, H, P, T, V, Z, S 2) )

 

bar

4,5 3)

4,5 4)

4,5 4)

4,5 4)

4,5 4)

Erklärung der Fußnoten, siehe Seite 13!

RD 24 751/02.03

RD 24 751/02.03

12/26

4WEH…/4WH…

Technische Daten (Bei Geräteeinsatz außerhalb der angegebenen Werte bitte anfragen!)

hydraulisch

Nenngrößen

 

NG10

NG16

NG25

NG25

NG32

4W.H 22

4W.H 25

Steuervolumen für Schaltvorgang

           
 

– 3-Schaltstellungsventil federzentriert

cm 3

2,04

5,72

7,64

14,2

29,4

– 2-Schaltstellungsventil

cm 3

4,08

11,45

15,28

28,4

58,8

– 3-Schaltstellungsventil druckzentriert

cm 3

 

WH

WEH

 

WH

WEH

WH

WEH

 

von Nullstellung in Schaltstellung „a“

cm 3

2,83

2,83

– 7,15

 

7,15

14,4

14,4

von Schaltstellung „a“ in Nullstellung

cm 3

5,72

2,9

– 14,18

 

7,0

29,4

15,1

von Nullstellung in Schaltstellung „b“

cm 3

5,72

5,72

– 14,18

 

14,15

29,4

29,4

von Schaltstellung „b“ in Nullstellung

cm 3

8,55

2,83

– 19,88

 

5,73

43,8

14,4

Steuervolumenstrom für kürzeste Schaltzeit

L/min

ca. 35

ca. 35

ca. 35

ca. 35

ca. 45

1)

2)

3)

4)

Als 3-Schaltstellungsventil, druckzentriert nur möglich wenn p St 2 x p Tank + p St min ist. Kolben S nur für NG16 Für Symbole C, F, G, H, P, T, V, Z wird eine interne Steuerölzuführung nur dann möglich, wenn der Volumenstrom von P nach T in der Mittelstellung (bei 3-Schaltstellungsventil) oder während des Überfahrens der Mittelstellung (bei 2-Schalt- stellungsventil) so groß ist, dass die Druckdifferenz von P nach T einen Wert von mindestens 6,5 bar erreicht. Für Kolben C, F, G, H, P, T, V, Z, S 2) – durch Vorspannventil (nicht NG10) oder entsprechend hohen Volumenstrom

5)

6)

7)

8)

Typ 4WEH 10

:

280 bar

Typ H-4WEH 10

:

315 bar

geeignet für NBR- und FKM-Dichtungen geeignet nur für FKM-Dichtungen Die für die Komponenten angegebenen Reinheitsklassen müs- sen in Hydrauliksystemen eingehalten werden. Eine wirksame Filtration verhindert Störungen und erhöht gleichzeitig die Le- bensdauer der Komponenten. Zur Auswahl der Filter siehe Katalogblätter RD 50 070, RD 50 076 und RD 50 081.

Schaltzeiten (= Kontaktgabe am Vorsteuerventil bis Öffnungsbeginn der Steuerkante im Hauptventil)

Nenngröße 10 – Wechselspannung (~) und Gleichspannung (=)

Steuerdruck

 

bar

70

140

210

250

Spannungsart

 

~

=

~

=

~

=

~

=

Schaltzeit des Ventils von Nullstellung zur Schaltstellung

                 
 

3-Schaltstellungsventil

ms

30

65

25

60

20

55

15

50

2-Schaltstellungsventil

ms

35

80

30

75

25

70

20

65

Schaltzeit des Ventils von Schaltstellung zur Nullstellung

                 
 

3-Schaltstellungsventil

ms

30

30

30

30

30

30

30

30

2-Schaltstellungsventil

ms

35

40

30

35

25

30

20

25

Nenngröße 16 – Wechselspannung (~) und Gleichspannung (=)

 

Steuerdruck

 

bar

70

140

210

250

Spannungsart

 

~

=

~

=

~=

 

~

=

Schaltzeit des Ventils von Nullstellung zur Schaltstellung

                 
 

3-Schaltstellungsventil, federzentriert

ms

25…30

40

25…30

40

25…30

40

20…25

40

2-Schaltstellungsventil

ms

30…35

55

30…35

55

30…35

55

25…30

50

 

– 3-Schaltstellungsventil, druckzentriert „0“ nach „a“

ms

30

40

30

40

30

35

30

35

 

„0“ nach „b“

ms

30

40

30

40

30

40

30

40

Schaltzeit des Ventils von Schaltstellung zur Nullstellung

                 
 

3-Schaltstellungsventil, federzentriert

ms

35…50

45

35…50

45

30…45

40

30…45

35

2-Schaltstellungsventil

ms

35…50

45

35…50

45

30…45

40

30…45

35

 

– 3-Schaltstellungsventil, druckzentriert „0“ nach „a“ oder „b“ nach „0“

ms

20…35

20

20…55

20

20…35

20

20…35

20

Technische Daten (Bei Geräteeinsatz außerhalb der angegebenen Werte bitte anfragen!)

Schaltzeiten (= Kontaktgabe am Vorsteuerventil bis Öffnungsbeginn der Steuerkante im Hauptventil)

Nenngröße 25 (Typ 4W.H 22…) – Wechselspannung (~) und Gleichspannung (=)

Steuerdruck

 

bar

35

   

70

   

140

   

210

Spannungsart

 

~

 

=

~

 

=~=

   

~

=

Schaltzeit des Ventils von Nullstellung zur Schaltstellung

                 
 

3-Schaltstellungsventil, federzentriert

ms

50

 

100

40

 

80

35

 

65

 

30

60

2-Schaltstellungsventil

ms

100

160

90

 

110

75

 

95

 

70

85

Schaltzeit des Ventils von Schaltstellung zur Nullstellung

                 
 

3-Schaltstellungsventil, federzentriert

ms

35…50

 

35

35…50

 

35

35…50

 

35

35…50

35

2-Schaltstellungsventil

ms

90…105

 

95

65…80

 

70

50…65

 

55

45…60

50

Nenngröße 25 (Typ 4W.H 25…) – Wechselspannung (~) und Gleichspannung (=)

 

Steuerdruck

 

bar

70

   

140

   

210

   

250

Spannungsart

 

~

 

=

~

 

=~=

   

~

=

Schaltzeit des Ventils von Nullstellung zur Schaltstellung

                 
 

3-Schaltstellungsventil, federzentriert

ms

50

 

85

40

 

75

35

 

70

 

30

65

2-Schaltstellungsventil

ms

120

160

100

 

130

85

120

 

70

105

– 3-Schaltstellungsventil, druckzentriert „0“ nach „a“

ms

30

 

55

30

 

55

25

 

50

 

25

50

 

„0“ nach „b“

ms

35

 

65

35

 

65

30

 

60

 

30

60

Schaltzeit des Ventils von Schaltstellung zur Nullstellung

                 
 

3-Schaltstellungsventil, federzentriert

ms

40…55

 

40

40…55

 

40

40…55

 

40

40…55

40

2-Schaltstellungsventil

ms

35…50

 

45

35…50

 

45

30…45

 

40

30…45

35

– 3-Schaltstellungsventil, druckzentriert „0“ nach „a“ oder „b“ nach „0“

ms

30…50

 

30

30…50

 

30

30…50

 

30

30…50

30

Nenngröße 32 – Wechselspannung (~) und Gleichspannung (=)

 

Steuerdruck

 

bar

 

70

   

140

   

210

 

Spannungsart

 

~

 

=

 

~

=

~

   

=

Schaltzeit des Ventils von Nullstellung zur Schaltstellung

             
 

3-Schaltstellungsventil, federzentriert

ms

65

 

80

 

50

90

35

   

105

2-Schaltstellungsventil

ms

100

 

130

 

75

100

 

60

   

115

– 3-Schaltstellungsventil, druckzentriert „0“ nach „a“

ms

55

 

100

 

40

85

35

   

85

 

„0“ nach „b“

ms

60

 

105

 

45

95

40

   

95

Schaltzeit des Ventils von Schaltstellung zur Nullstellung

             
 

3-Schaltstellungsventil, federzentriert

ms

60…75

 

50

60…75

50

60…75

 

50

2-Schaltstellungsventil

ms

115…130

 

90

85…100

70

65…80

 

65

– 3-Schaltstellungsventil, druckzentriert „a“ nach „0“

ms

30…65

 

30

60…90

30

105…155

 

50

 

„b“ nach „0“

ms

30…65

 

40

60…90

30

105…155

 

50

Freie Volumenstrom-Querschnitte in Nullstellung bei Kolben Q, V und W

 
 

Kolben Q

A – T; B – T

mm 2

13

 

32

78

 

83

 

78

Kolben V

A – T; B – T

mm 2

13

 

32

73

 

83

 

73

 

P – A; P – B

mm 2

13

 

32

84

 

83

 

84

 

Kolben W

A – T; B – T

mm 2

2,4

 

6

10

 

14

 

20

Kennlinien: Typ 4WEH 10 … (gemessen mit HLP46, ϑ Öl = 40 C ± 5 C)

∆p-q V -Kennlinien 7 6 5 11 4 10 9 3 8 2 1 7
∆p-q V -Kennlinien
7
6
5
11
4
10
9
3
8
2
1
7
6
5
4
3
2
1
0
0
20
40
60
80
100
120
140
160
Druckdifferenz in bar →

Volumenstrom in L/min

Kolben

 

Schaltstellung

 

Kolben

 

Nullstellung B – T

 

P – A

P – B

A – T

B – T

A – T

P – T

E, Y, D

2

 

245

         

F

1

 

414

 

F

3

–6

 

G, T

4

 

226

 

G, T

–7

 

H, C

4

 

414

 

H

1

35

 

J, K

1

 

213

         

L

2

 

314

 

L

3

––

 

M

4

 

434

         

P

4

 

134

 

P

75

 

Q, V, W, Z

2

 

235

         

R

2

 

23–

         

U

3

 

334

 

U

4–

 

Leistungsgrenzen: Typ 4WEH 10 … (gemessen mit HLP46, ϑ Öl = 40 C ± 5 C)

2- und 3-Schaltstellungsventile

Maximaler Volumenstrom q V in L/min

 

Betriebsdruck p max in bar

Kolben

200

250

315

E, J, L, M, Q, R, U, V, W, C, D, K, Z, Y

160

160

160

H

160

150

120

G, T

160

160

140

F, P

160

140

120

Allgemeines:

160 160 140 F, P 160 140 120 Allgemeines: Achtung! Die angegebenen Schaltleistungsgrenzen sind für

Achtung! Die angegebenen Schaltleistungsgrenzen sind für den Einsatz mit zwei Volumenstromrichtungen (z. B. von P nach A und gleichzeiti- gem Rückstrom von B nach T) gültig. Auf Grund der innerhalb der Ventile wirkenden Strömungskräfte kann bei nur einer Volumenstromrichtung (z. B. von P nach A und gesperr- tem Anschluss B) die zulässige Schaltleistungsgrenze wesentlich ge- ringer sein! (Bei solchen Einsatzfällen bitten wir um Rücksprache!) Die Schaltleistungsgrenze wurde mit betriebswarmen Magneten, 10% Unterspannung und ohne Tankvor- spannung ermittelt.