Sie sind auf Seite 1von 2

Philosophie in der Aufklrung

Allgemein
Die Epoche der Aufklrung wurde vorwiegend von zwei philosophischen Gegenstzen geprgt. Dem Empirismus und dem Rationalismus. Whrend sich der Empirismus auf die Erkenntnis der Sinneswahrnehmung konzentriert, entsteht die Erkenntnis im Rationalismus durch das Benutzen des eigenen Verstandes. Der Hauptvertreter der Aufklrung ist Immanuel Kant. Gemeinsam mit anderen Schriftstellern und Philosophen machte Kant es sich zur Aufgabe, ein neues Zeitalter einzuluten, in dem die Vernunft das wichtigste und zentrale Element ist.

Unterscheidung Empirismus & Rationalismus


Empirismus: Geht davon aus, dass Erkenntnisse nur durch Erfahrungen und Beobachtungen zu gewinnen seien. Rationalismus: Der Verstand jedes Menschen soll Vorrang vor dessen Erfahrungen haben, da Erkenntnisse nur durch seinen alleinigen Einsatz zu erlangen seien.

Aufgabe der Philosophie nach der klassischen Formulierung von Immanuel Kant:
(1724-1804): Das Feld der Philosophie in dieser weltbrgerlichen Bedeutung lt sich auf die folgenden Fragen bringen: 1) Was knnen wir wissen? 2) Was sollen wir tun? 3) Was drfen wir hoffen? 4) Was ist der Mensch? Die erste Frage beantwortet sich mit der Metaphysik, die zweite durch die Moral, die dritte mit der Religion und die vierte mit der Anthropologie. Im Grunde knnte man aber alles dieses zur Anthropologie zhlen, weil sich die drei ersten Fragen alle auf die letzte beziehen.
Metaphysik: Beschreibung des Sinn und Zweckes des Lebens, Gesetzlichkeiten usw. Anthropologie: Befasst sich mit dem Wesen und Dasein des Menschen.

www.theoria.de/kant.rtf http://www.frustfrei-lernen.de/deutsch/deutsche-literatur-epochen-aufklaerung.html