Sie sind auf Seite 1von 20

HÖRI Woche

HÖRI Woche Jahrgang 11 Nr. 10 Freitag, den 9. März 2012 Alles rund ums Kind Kinderkleider-Märkte
HÖRI Woche Jahrgang 11 Nr. 10 Freitag, den 9. März 2012 Alles rund ums Kind Kinderkleider-Märkte
HÖRI Woche Jahrgang 11 Nr. 10 Freitag, den 9. März 2012 Alles rund ums Kind Kinderkleider-Märkte
HÖRI Woche Jahrgang 11 Nr. 10 Freitag, den 9. März 2012 Alles rund ums Kind Kinderkleider-Märkte

Jahrgang 11 Nr. 10 Freitag, den 9. März 2012

Alles rund ums Kind

Alles rund ums Kind Kinderkleider-Märkte und Spielzeugbörse Samstag, 17. März 2012 10.00 bis 12.00 Uhr Höri-Halle

Kinderkleider-Märkte

und

Spielzeugbörse

Samstag, 17. März 2012

10.00 bis 12.00 Uhr

Höri-Halle Gaienhofen

Samstag, 10. März 2012

14.00 bis 16.00 Uhr

Bürgerhaus Moos

17. März 2012 10.00 bis 12.00 Uhr Höri-Halle Gaienhofen Samstag, 10. März 2012 14.00 bis 16.00
17. März 2012 10.00 bis 12.00 Uhr Höri-Halle Gaienhofen Samstag, 10. März 2012 14.00 bis 16.00
17. März 2012 10.00 bis 12.00 Uhr Höri-Halle Gaienhofen Samstag, 10. März 2012 14.00 bis 16.00
10. März 2012 14.00 bis 16.00 Uhr Bürgerhaus Moos Die Hermann-Hesse-Schule informiert: Infonachmittag für
Die Hermann-Hesse-Schule informiert: Infonachmittag für zukünftige 5. Klässler am Freitag, 16. März 2012 von 16.00

Die Hermann-Hesse-Schule informiert:

Infonachmittag für zukünftige 5. Klässler am Freitag, 16. März 2012 von 16.00 - 18.00 Uhr!

Weitere Infos finden Sie im Innenteil der Höri-Woche!

Freitag, 9. März 2012

1

HÖRI Woche

HÖRI Woche Ärztlicher Notdienst   Verkehrsbüro Moos 07732/99 96 - 17 Kath. Pfarramt
HÖRI Woche Ärztlicher Notdienst   Verkehrsbüro Moos 07732/99 96 - 17 Kath. Pfarramt
HÖRI Woche Ärztlicher Notdienst   Verkehrsbüro Moos 07732/99 96 - 17 Kath. Pfarramt
HÖRI Woche Ärztlicher Notdienst   Verkehrsbüro Moos 07732/99 96 - 17 Kath. Pfarramt

Ärztlicher Notdienst

 

Verkehrsbüro Moos

07732/99 96 - 17

Kath. Pfarramt Ev. Pfarramt Campingplatz Wangen Höristrandhalle Wangen Gemeinde-Verwaltungsverband Höri Telefon

9 30 20 20 74 91 96 75 34 90

Tel. 8 18 - 8

Rettungsleitstelle, Rettungsdienst und Krankentransport Tel. 112 Ärztlicher Notfalldienst unter der Woche und an Wochenenden und Feiertagen Tel. 01805/19292-350 Ärztliches Notfallhandy (wenn der Hausarzt wochentags nicht erreichbar ist): Tel. 0175/888 2908 Zahnärztliche Notrufnummer 0180/3222555-25 Krankenhaus Singen Tel. 07731/89 -0 Krankenhaus Radolfzell Tel. 07732/88 -1 Sozialstation Radolfzell-Höri e.V. (Hauskrankenpflege, Familienpflege) Frau Wegmann, Tel. 07732/97 19 71 DRK - Ambulanter Pflegedienst

Bauhof oder Wassermeister Bootshafen Moos Bootshafen Iznang oder Kindergarten Moos

Kindergarten Bankholzen Kath. Pfarramt, Weiler

07732/94 08 04 0171/6 44 37 89 0175/4 31 80 29 07732/5 21 80 07732/5 44 81 0171/3 24 62 45 07732/97 99 33

07732/5 36 89 07732/43 20 07732/26 98 07732/94 69 20

Sekretariat Musikschule Steuern und Abgaben Gemeindekasse

Tel. 8 18 - 41 Tel. 8 18 - 43 Tel. 8 18 - 45

Ev. Pfarramt, Böhringen Kläranlage Moos

Elektrizitätswerk des Kantons Schaffhausen AG

Gaienhofen Zentrale Fax

E-mail-Adresse

Kultur-

Gemeindevollzugsdienst

Höri-Museum

Bauhof

und Gästebüro

07735/8 18 - 0 07735/8 18 - 18 gemeinde@gaienhofen.de 8 18 - 23 818 - 29 44 09 49 9 19 58 48

Verwaltung

-

Hauswirtschaft

Tel. 07732/9 46 01 63

Schaffhausen Zweigstelle Worblingen

Störungsdienst:

0041/52/6 33 55 55 Tel. 07731/1 47 66 - 0 Fax: 07731/1 47 66 - 10 0041/52/6 24 43 33

Hospizverein Radolfzell, Höri, Stockach und Umgebung Tel. 07732/5 24 96

Überfall, Unfall

Tel. 1 10

See-Apotheke, Gaienhofen Tel. 07735/7 06 Höri-Apotheke, Wangen Tel. 07735/31 97 INVITA - Häusliche Krankenpflege Stephanie Milotta 07732/972901 Elternkreis drogengefährdeter und drogenabhängiger Jugendlicher Tel. 07732/52814 Tierrettung Radolfzell 24-Std.-Notrufnummer 0160 5187715

Forstämter

 

oder 0171/3042735

91 99 00 0171/3 04 27 35 9 19 58 72 0171/7 68 13 46 + 0171/7 68 13 47 29 88 20 34 20 74 6 85

Wassermeister oder Kläranlage oder Kindergarten Horn Kath. Pfarramt, Horn Ev. Pfarramt Campingplatz Horn

Hafenmeister Horn und

Zolldienststelle

Öhningen

Schulen

Moos

Grundschule

Hannah-Arendt-Schule

Gaienhofen

Hermann-Hesse-Schule

Tel. 44 05 66 Fax 44 01 47

Tel. 97 90 06 Tel. 92 27 -0

Kreisforstamt Landratsamt Konstanz, Waldstr. 32, 78315 Radolfzell, Tel.: 07531/8002126, Forstreviere der Höri Revierleiter G. Lupberger Tel. 07531 800-3551, guenter.lupberger@landkreis-konstanz.de A. Ehrminger, Tel. 07531 800-3506

Hafenmeister Gaienhofen Herr Stier:

Hafenmeister Hemmenhofen Herr Schmieder Haus “Frohes Alter”, Horn

0171/6 54 51 73

Tel. 9 19 19 16

Grundschule Horn Tel. 20 36

Hauptschule mit Werksrealschule

0175 5857219 38 76

Ev. Internatsschule Öhningen

Tel.

81 20

Wespennotdienst 24-St.-Notrufnummer

Telefonseelsorge

0172 1768066

wöchentlicher Seniorentreff donnerstags ab

14.00

Hilfe von Haus zu Haus Nachbarschaftshilfe Gaienhofen e.V. Sozialstation Radolfzell-Höri e.V. Gaienhofen, Ludwig-Finckh-Weg 8

Sprechzeiten: Mo + Do 11.00 bis 12.30 Uhr Seeheim Höri Gesellschaft für

Uhr

91 90 12

440958

Grund-

mit Werksrealschule

und Hauptschule

Tel. 93 99 -16

Familien-

und Dorfhilfe Öhningen

Ev. (gebührenfrei), Tel. 0800/111 0 111 Kath. (gebührenfrei), Tel. 0800/111 0 222

Feuerwehr

1 12

Einsatzleitung:

Frau Jutta Gold Nachbarschaftshilfe Einsatzleitung:

Tel. 07731/79 55 04

   

Lebensqualität im Alter mbH Öhningen

Zentrale E-mail-Adresse

07735/937720

Frau Neureither

Tel. 3944

Funkzentrale Feuerwehrkommandant Moos

Jürgen Maurer Feuerwehrkommandant Gaienhofen,

07732 56528

07735/8 19 - 0

Bezirksschornsteinfegermeister für Gaienhofen und Öhningen

Jürgen Graf

Tel. 0175/5 36 37 51

Polizei

 

gemeindeverwaltung@oehningen.de 07735/8 19 - 30 8 19 - 20 44 05 83 0160/90 54 43 72

7 21 85 40

Fax

Tourist-Information

Bauhof

Wassermeister

Ortsverwaltung Wangen Ortsverwaltung Schienen

Peter Krattenmacher

Notruf

Tel. 1 10

 

oder

Tel.: 07735/44 05 72 0174/3 30 49 90

 

Polizeiposten Gaienhofen-Horn Tel. 07735/9 71 00

Tel. 07732/950660

Polizeirevier Radolfzell

Gemeindeverwaltungen:

Moos

Bezirksschornsteinfeger-

meister Moos

Peter Krattenmacher

Tel.: 07735/44 05 72

Zentrale

07732/99 96 -0

Kindergarten Öhningen Kindergarten Schienen Kindergarten Wangen

32 44 36 39 34 13

-

Iznang Unterdorf Herbert Meier

Iznang Oberdorf

oder 0174/3 30 49 90 Tel.: 07732/22 25

Fax

E-mail-Adresse

07732/99 96 20 Info@Moos.de

-

 

-

Moos, Bankholzen, Weiler

Samstag, 10.03.2012 City-Apotheke Engen Tel. 07733 97033 Breitestr. 8, 78234 Engen, Hegau Rosenegg-Apotheke Tel. 07731 22965 Hauptstr. 5, 78239 Rielasingen-Worblingen (Rielasingen) Sonntag, 11.03.2012 Ring-Apotheke Tel. 07731 62252 Ekkehardstr. 59 C, 78224 Singen

Montag, 12.03.2012 Apotheke am Berliner Platz Tel. 07731 93340 Überlinger Str. 4, 78224 Singen

Dienstag, 13.03.2012 Mittwoch, 14.03.2012

Apotheke Sauter Haydn-Apotheke

Tel. 07731 63035 Ekkehardstr. 18, 78224 Singen Tel. 07732 910050 Konstanzer Str. 75, 78315 Radolfzell am Bodensee

Donnerstag, 15.03.2012 Marien-Apotheke Singen Tel. 07731 21370 Rielasinger Str. 172, 78224 Singen Freitag, 16.03.2012 Höri-Apotheke Tel. 07735 3197 Hauptstr. 53, 78337 Öhningen, Bodensee (Wangen) Wasmuth-Apotheke Tel. 07733 5152 Schloßstr. 40, 78259 Mühlhausen-Ehingen (Mühlhausen)

Müllkalender

Gaienhofen

Öhningen

Moos

Bereitstellung der Gefäße ab 6.00 Uhr Montag, 12.03.2012 Gelber Sack Dienstag, 13.03.2012 Biomüll Dienstag, 27.03.2012 Biomüll Dienstag, 03.04.2012 Restmüll Mittwoch, 04.04.2012 Blaue Tonne

Öffnungszeiten Wertstoffhof Öhningen samstags 14-tägig von 10.00 Uhr - 12.00 Uhr nächste Termine: 17.03.2012/31.03.2012 donnerstags 14-tägig von 16.00 Uhr - 17.00 Uhr nächste Termine: 22.03.2012/05.04.2012

Samstag, 10.03. Problemmüll in Moos Montag, 12.03. Biomüll Dienstag, 13.03. Restmüll und Gelber Sack Freitag, 16.03. Blaue Tonne Montag, 26.03. Biomüll

Öffnungszeiten Wertstoffhof Moos:

Bereitstellung der Gefäße ab 06.00 Uhr Montag, 12.03.2012 Gelber Sack Dienstag, 13.03.2012 Biomüll Dienstag, 27.03.2012 Biomüll Dienstag, 03.04.2012 Restmüll Mittwoch, 04.04.2012 Blaue Tonne

Öffnungszeiten Wertstoffhof Gaienhofen Die nächsten Termine sind:

Jeden Samstag von 09.00 - 11.30 Uhr Container für Grünmüll, Altmetalle, Bau - schutt, Elektrokleingeräte und Windeln

17.03./31.03./14.04.2012

jeweils 10.00 - 14.00 Uhr geöffnet

Freitag, 9. März 2012

2

HÖRI Woche

HÖRI Woche Öffentliche Bauausschuss-Sitzung Zu der am Donnerstag, den 15. März 2012 um 19.10 Uhr im
HÖRI Woche Öffentliche Bauausschuss-Sitzung Zu der am Donnerstag, den 15. März 2012 um 19.10 Uhr im
HÖRI Woche Öffentliche Bauausschuss-Sitzung Zu der am Donnerstag, den 15. März 2012 um 19.10 Uhr im
HÖRI Woche Öffentliche Bauausschuss-Sitzung Zu der am Donnerstag, den 15. März 2012 um 19.10 Uhr im
HÖRI Woche Öffentliche Bauausschuss-Sitzung Zu der am Donnerstag, den 15. März 2012 um 19.10 Uhr im
HÖRI Woche Öffentliche Bauausschuss-Sitzung Zu der am Donnerstag, den 15. März 2012 um 19.10 Uhr im
HÖRI Woche Öffentliche Bauausschuss-Sitzung Zu der am Donnerstag, den 15. März 2012 um 19.10 Uhr im
HÖRI Woche Öffentliche Bauausschuss-Sitzung Zu der am Donnerstag, den 15. März 2012 um 19.10 Uhr im

Öffentliche

Bauausschuss-Sitzung

Zu der am Donnerstag, den 15. März 2012 um 19.10 Uhr im kleinen Sitzungssaal des Rathauses Moos stattfindenden öffentlichen Bauausschuss-Sitzung sind alle Einwohner sehr herzlich eingeladen.

Tagesordnung:

Öffentliche Sitzung

1. Kenntnisnahme des Protokolls vom 14.02.2012

2. Antrag auf Neubau eines Einfamilien-

hauses mit Garagen auf Flst. Nr. 371/1 Gemarkung Iznang, Unter Eichen 56,

78345 Moos-Iznang

3. Verschiedenes

Peter Kessler, Bürgermeister

Öffentliche

Gemeinderatssitzung

Zu der am Donnerstag, den 15. März 2012 , 19.30 Uhr, im Sitzungssaal des Rathauses stattfindenden öffentlichen Gemeinderatssit- zung sind alle Einwohner sehr herzlich ein - geladen.

Tagesordnung:

1. Kenntnisnahme des Protokolls vom 14.02.2012

2. Bürgerfrageviertelstunde

3. Sanierung der Sanitäreinrichtungen in der Schule Weiler

4. Sanierung der Straßenbeleuchtung in den Ortsdurchfahrten - Auftragsvergabe

5. Festsetzung von Wertgrenzen bei der Durchführung von Ausschreibungen

6. Einrichtung einer FSJ-Stelle – Abschluss eines Rahmenvertrages mit dem DRK

7. Kinderbetreuung – Ergebnis der Umfrage

8. Bekanntgabe von Beschlüssen aus der nichtöffentlichen Gemeinderats- sitzung vom 14.02.2012

9. Bürgerfragestunde Verschiedenes – Bekanntgaben - Anträge

Peter Kessler, Bürgermeister

- Anträge Peter Kessler, Bürgermeister Problemmüll-Sammlung Samstag, 10. März 2012
- Anträge Peter Kessler, Bürgermeister Problemmüll-Sammlung Samstag, 10. März 2012
- Anträge Peter Kessler, Bürgermeister Problemmüll-Sammlung Samstag, 10. März 2012

Problemmüll-Sammlung

Samstag, 10. März 2012 11.15 – 13.15 Uhr, in Moos, Gewerbestraße beim Bauhof

Sollten Sie einen Problemmülltermin in Moos oder in den Ortsteilen versäumen, kön - nen Sie im Rathaus Moos, Tel. 9996-0, noch weitere Problemmüllsammeltermine im Landkreis Konstanz erfahren.

Feuerwehrspinde abzugeben

Nach Umzug in das neue Feuerwehrhaus hat die Gemeinde Moos mehrere Feuer- wehrspinde abzugeben. Nähere Infos unter Tel. 07732 9996-13.

Fundsachen

Abgegeben/gefunden wurden: 1 Auto - schlüssel „Renault“ mit Mäppchen, 1 Schlüs - selbund mit 7 Schlüsseln an einem Ring, 1 einzelner Schlüssel und ein schwarz/gelbes Handy. Nähere Infos unter Tel. 07732

9996-13.

Startschuss für das neue VHS-Lauftraining

Wer jetzt mit dem Lauftraining beginnt, ist bei den großen Höri-Events des Sommers, dem Schienerberglauf am 30. Juni und beim swim&run in Iznang am 12. August 2012, schon so gut wie auf der Zielgeraden: Die VHS bietet in Kooperation mit dem TUS Iznang zwei Kurse für Läufer an, die sich sachkundig auf diese Wettkämpfe vorbereiten möchten. Kompetente Vorbereitung bedeutet, dass die Kursteilneh- mer von der erfolgreichen Marathonläuferin Heike Schmid aus Öhningen betreut werden, die mittlerweile auch als Lauf-Coach arbeitet und sowohl Lauf-Anfänger wie auch Fortge- schrittene unter ihre Fittiche nimmt. „Die Kurse sind für jeden geeignet, der Lust am Laufen hat, wobei für die Schienerberglauf-Distanz über 18,5 km eine Grundkondition vorhanden sein sollte“, so Heike Schmid. „Mit drei Trainingsein- heiten proWoche sind die Distanzen über 5 km, 7,9 km, 10 km oder 18,5 km gut zu meistern“, verspricht sie. Für ein gesundheitsförderndes Training eines jeden Kursteilnehmers wird ein individueller Trainingsplan entwickelt, der so- wohl die physischen Parameter wie Alter, Ge- wicht, Größe und Herzfrequenz berücksichtigt, während bei den gemeinsamen Probe-Läufen, die unter anderem auch auf den Wettkampf- strecken stattfinden, das richtige Tempo und das ebenso wichtige Pausieren trainiert wird. „Mit einer solchen Vorbereitung kann jeder Star- ter auch ein erfolgreicher Finisher werden“, ver- sichert die Lauftrainerin.

Weitere Infos unter vhs-moos@t-online.de / heike.schmid@hoeri1.de oder Tel. 07731 9581-0 (tagsüber) sowie ab 17.00 Uhr 07732 988544. Die Kursgebühren belaufen sich auf 99 Euro (Erwachsene), 59 Euro (Kinder), Anmel- deschluss für die Kurse ist der 02.04.2012.

Mooser Schlüsselanhänger

Schlüsselanhänger mit dem MOOS-Logo sind in der

Tourist-Info für 2,00 Euro erhältlich! Ideal als Einkaufswagenchip

oder als kleines Souvenir aus dem Urlaub in Moos.

oder als kleines Souvenir aus dem Urlaub in Moos. Freitag, 9. März 2012 3

Freitag, 9. März 2012

3

Ergänzung

Das Foto auf der Titelseite der letzten Höri-Woche, mit dem die “Kulissenschie - ber” auf ihre Aufführung im Bürgerhaus Moos am 03.03.2012 hingewiesen ha - ben, wurde freundlicher Weise von Herrn Pudwill, WOCHENBLATT Radolfzell zur Verfügung gestellt.

Postagentur & Schreibwaren

Dorfstr. 12, Moos Tel. 07732 9407301, Fax 9407302

Geöffnet:

Montag bis Freitag und Samstag

8.30 – 12.00 Uhr 14.30 18.00 Uhr 8.30 12.00 Uhr

Uhr 14.30 – 18.00 Uhr 8.30 – 12.00 Uhr HÖRI Woche Testphase “Mittagessen” erfolgreich

HÖRI Woche

– 18.00 Uhr 8.30 – 12.00 Uhr HÖRI Woche Testphase “Mittagessen” erfolgreich abgeschlossen
– 18.00 Uhr 8.30 – 12.00 Uhr HÖRI Woche Testphase “Mittagessen” erfolgreich abgeschlossen
– 18.00 Uhr 8.30 – 12.00 Uhr HÖRI Woche Testphase “Mittagessen” erfolgreich abgeschlossen
– 18.00 Uhr 8.30 – 12.00 Uhr HÖRI Woche Testphase “Mittagessen” erfolgreich abgeschlossen
– 18.00 Uhr 8.30 – 12.00 Uhr HÖRI Woche Testphase “Mittagessen” erfolgreich abgeschlossen

Testphase “Mittagessen” erfolgreich abgeschlossen

Seit Oktober 2011 bietet der Kindergarten “Villa Pfiffikus“ in Moos an zwei Tagen Mit- tagessen für die Kinder an. Was zu Beginn als Testphase startete, wurde recht schnell von den Eltern und Kindern angenommen. Der Kindergarten hat dafür zwei starke Part- ner gefunden, die ihn dabei unterstützen. Das Landgasthaus „Sternen“ aus Bankhol - zen sowie das Hotel „Haus Gottfried“ aus Moos kochen regionale und frische Gerichte,

worüber sich die Erzieher, die Eltern aber vor allem die Kinder sehr freuen. Nach den ers- ten erfolgreichen Monaten dieser Testphase wird der Mittagstisch weiterhin fester Be - standteil bleiben. Ein großes DANKESCHÖN geht dabei an Brigitte Seibold vom Landgasthaus „Ster- nen“ und Klaus und Gerlinde Neidhard vom Hotel „Haus Gottfried“ und deren Teams für die immer wieder leckeren Essen.

Großer Spielzeug- und Kleidermarkt in Moos

Am kommenden Samstag, den 10. März fin- det von 14.00 - 16.00 Uhr der Frühjahrsmarkt im Bürgerhaus in Moos statt. Das Angebot reicht von Frühjahrs- und Sommerbeklei - dung in den Größen 50 – 174, Spielzeug, Bü - cher sowie alles rund ums Kind. Der Verkauf von Kaffee und Kuchen beginnt bereits eine halbe Stunde früher, ebenso dürfen Schwan- gere gegen Vorlage des Mutterpasses eine halbe Stunde früher rein.

Der Erlös dieser Veranstaltung wird dem Schulförderverein Grundschule Weiler und Vereinen der Gemeinde Moos für die Ju - gendarbeit gespendet.

der Gemeinde Moos für die Ju - gendarbeit gespendet. Meßkircher Straße 45, 78333 STOCKACH, Telefon
Meßkircher Straße 45, 78333 STOCKACH, Telefon 07771/9317 - 11, Telefax 07771/93 17 - 40 e-mail:
Meßkircher Straße 45, 78333 STOCKACH,
Telefon 07771/9317 - 11, Telefax 07771/93 17 - 40
e-mail:
anzeigen@primo-stockach.de
Internet: www.primo-stockach.de
Fachverlag für Amts-,
Mitteilungs-
und Infoblätter
primo-Heimatblättern
Guck’ finden die mal, Umzug wir wir
in für alle den brauchen unseren
Handwerker,

Freitag, 9. März 2012

4

HÖRI Woche

HÖRI Woche Jagdgenossenschaft Gaienhofen Einladung zur Versammlung der Jagdge- nossen Gaienhofen am Donnerstag, den
HÖRI Woche Jagdgenossenschaft Gaienhofen Einladung zur Versammlung der Jagdge- nossen Gaienhofen am Donnerstag, den
HÖRI Woche Jagdgenossenschaft Gaienhofen Einladung zur Versammlung der Jagdge- nossen Gaienhofen am Donnerstag, den
HÖRI Woche Jagdgenossenschaft Gaienhofen Einladung zur Versammlung der Jagdge- nossen Gaienhofen am Donnerstag, den
HÖRI Woche Jagdgenossenschaft Gaienhofen Einladung zur Versammlung der Jagdge- nossen Gaienhofen am Donnerstag, den
HÖRI Woche Jagdgenossenschaft Gaienhofen Einladung zur Versammlung der Jagdge- nossen Gaienhofen am Donnerstag, den
HÖRI Woche Jagdgenossenschaft Gaienhofen Einladung zur Versammlung der Jagdge- nossen Gaienhofen am Donnerstag, den

Jagdgenossenschaft

Gaienhofen

Einladung zur Versammlung der Jagdge- nossen Gaienhofen am Donnerstag, den 29. März 2012 , um 19.30 Uhr im Sitzungs- saal des Rathauses Gaienhofen , Im Kohl- garten 1 (Einlass ab 19.00 Uhr möglich).

Folgende Tagesordnung ist für die Ver- sammlung der Jagdgenossen am

29.03.2012 vorgesehen:

01. Feststellung der form- und fristgerech- ten Einberufung

02. Feststellung der anwesenden und vertretenen Jagdgenossen und der durch diese gehaltenen Flächen

03. Bericht des Vorsitzenden

- Jagdjahr 2011/2012

04. Bericht des Genossenschaftsrechners

- Haushaltsplan und Jahresrechnung des Jagdjahres 2011/2012

- Verwendung und Verteilung des Jagdreinertrages

05. Bericht der Kassenprüfer

06. Entlastung des Jagdvorstandes

07. Neuwahl von zwei Rechnungsprüfern

08. Beratung und Beschlussfassung über den Haushaltsplan des Jagdjahres

2012/2013

09. Verwendung und Verteilung des Jagdreinertrages

10. Bekanntgaben / Sonstiges

Der Jagdgenossenschaft gehören alle Ei - gentümer von bejagbaren Grundflächen auf den Gemarkungen der Gemeinde Gaienho - fen an, die zum gemeinschaftlichen Jagdbe - zirk Gaienhofen gehören. Eigentümer von Grundflächen, auf denen die Jagd nicht aus - geübt werden darf, gehören nach § 9 Abs. Bundesjagdgesetz nicht der Jagdgenossen - schaft an. Ausgeschlossen sind Grund - stückseigentümer in befriedeten Bezirken

(Grundstücke in der Ortslage) und Grundstü- cke, die zu einem Eigenjagdbezirk gehören. Die Versammlung der Jagdgenossen ist eine nicht öffentliche Veranstaltung, an der nur Jagdgenossen (Eigentümer bejagbarer Grundstücke) teilnehmen können. Und hier - zu noch einige wichtige Hinweise:

In der Versammlung werden die Beschlüsse zu einem durch die Mehrheit der anwesenden Jagdgenossen als auch durch die Mehrheit der durch diese Jagdgenossen vertretenen Grundstücksflächen gefasst. Deshalb müssen vor Versammlungsbeginn die anwesenden Jagdgenossen und die maß- gebliche Größe aller an der Abstimmung be- teiligten Flächen festgestellt werden. Um dies zu erleichtern, kann das aktuelle Jagdkatas- ter während den üblichen Dienststunden auf dem Rathaus Gaienhofen, Zimmer Nr. 14, eingesehen werden. Dabei können im Vorfeld Fragen der Bevollmächtigung und des Miteigentums geklärt werden. Ansonsten bitten wir die Versammlungsteilnehmer, sich so rechtzeitig vor der Eröffnung einzufinden, damit die erforderlichen Feststellungen be-

züglich der Abstimmungen getroffen werden

können. Einlass ist ab 19.00 Uhr möglich.

Gaienhofen, 09. März 2012

Eisch, Bürgermeister

Vorsitzender der Jagdgenossenschaft

Verkehrssicherungspflicht für Grabsteine

Gemäß §§ 16 und 17 der Friedhofssatzung der Gemeinde Gaienhofen vom 14.11.2011 sind die Verfügungs- bzw. Nutzungsberech - tigten von Grabstätten auf den gemeindli - chen Friedhöfen verpflichtet, die Standsi - cherheit der Grabmale regelmäßig zu über- prüfen. Grabmale können vor allem im Winter durch eindringendes und gefrierendes Wasser in ihrer Standsicherheit Schaden nehmen. Dies kann zur Folge haben, dass Grabmale schon bei geringfügigen Berührungen um- stürzen und dadurch Personen-oder Sach - schäden entstehen. Wir bitten deshalb die Verfügungs- bzw. Nut - zungsberechtigten dieser Überprüfungs -

pflicht im eigenen Interesse nachzukommen. Evtl. festgestellte Schäden sind durch fach- kundige Firmen unverzüglich beheben zu lassen. Die Gemeinde wird im Rahmen ihrer Ver - kehrssicherungspflicht in den nächsten Wo- chen auf den Friedhöfen Kontrollen durch- führen. Sollten dabei Mängel an den Grabs- teinen festgestellt werden, kann die Gemein- de bei Gefahr im Verzug auf Kosten des Ver - antwortlichen Sicherungsmaßnahmen (z.B. durch Umlegen von Grabsteinen, Absper- rungen u.ä.) treffen.

Friedhofsverwaltung Gaienhofen

u.ä.) treffen. Friedhofsverwaltung Gaienhofen Neuer Austräger in Horn (Unterdorf) Ab sofort wird die
u.ä.) treffen. Friedhofsverwaltung Gaienhofen Neuer Austräger in Horn (Unterdorf) Ab sofort wird die
u.ä.) treffen. Friedhofsverwaltung Gaienhofen Neuer Austräger in Horn (Unterdorf) Ab sofort wird die

Neuer Austräger in Horn (Unterdorf)

Ab sofort wird die Höri-Woche im Bezirk Horn-Unterdorf (Hornstaad) von Dario Graf, Telefon: 07735 9196450, ausgetra- gen.

Info-Tage im Kultur- und Gästebüro Gaienhofen

26. 30. März 2012

Sehr geehrte Gastgeber, zur Vorbereitung auf die Tourismussaison möchten wir Sie einladen, sich mit den neu - esten Prospekten und Informationen rund um unsere Region einzudecken und vertraut zu machen. Während unserer Info-Tage sind folgende Unterlagen bei uns erhältlich:

Angebotskataloge 2012 für Gästeinfor- mationsordner, Erlebnisplaner, Veran - staltungskalender, Meldescheine und Gästepassflyer, rechtliche Tipps für Ver - mieter, Ferienzeitungen, Schifffahrtsplä-

Freitag, 9. März 2012

5

ne, Themenjahrbroschüren sowie viele weitere neue Prospekte. Das Team des Kultur- und Gästebüros steht Ihnen selbstverständlich auch für Ihre Fra - gen zur Verfügung - besuchen Sie uns vom

26. 30. März 2012,

Mo. - Fr. von 8.00 - 12.00 Uhr und Mo. - Do. von 13.00 - 16.00 Uhr.

Falls Sie diese Möglichkeit nicht nutzen kön - nen, senden wir Ihnen die wichtigsten Infor- mationen auf Bestellung gerne zu! Den An - gebotskatalog gibt es auch als pdf-Datei. Denken Sie bitte daran, Ihren Vorrat an Mel - descheinen zu überprüfen und uns Ihre neu - esten, zur Vermittlung notwendigen Belegt - zeiten zu melden. NEU ab 2012: Inhaber der VHB-Gästekarte erhalten 20 % Rabatt auf Schiffstickets der Schifffahrtsgesellschaft Untersee und Rhein. Nicht gültig für Sonderfahrten. So wird die Schifffahrt zwischen Konstanz und Schaffhausen für unsere Gäste wesentlich günstiger. Bitte beachten Sie auch, dass die Kurtaxe ab

01.04.2012 1,50 Euro pro Gast beträgt.

Wir freuen uns über reges Interesse!

Kultur- und Gästebüro Gaienhofen

Grillplatz Wasserturm / Zeugenaufruf Am Grillplatz Wasserturm wurde festge- stellt, dass 2 Kugelakazien, die neben

Grillplatz Wasserturm / Zeugenaufruf

Am Grillplatz Wasserturm wurde festge- stellt, dass 2 Kugelakazien, die neben dem Wasserturm angepflanzt waren, in der Zeit vom 02.03. bis 04.03.2012 he - rausgerissen wurden und verbrannt wur- den. Von der einen Akazie konnten noch die Überreste in der Feuerstelle aufgefun- den werden. Wer Hinweise zu den Verursachern ge - ben kann, soll sich bitte bei der Gemein- deverwaltung bei Herrn Metzler unter der Telefonnummer 07735 818-29 melden.

Ihre Gemeindeverwaltung

Die persönliche und unab- hängige Energieberatung der Energieagentur gGmbH im Kreis Konstanz in Radolfzell

Die Energieagentur im Landkreis Konstanz mit ihren insgesamt 6 Energieberatern freut sich auch im März auf Ihren Besuch. Die Förderung des BAFA, Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, für Pelle -

HÖRI Woche

Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, für Pelle - HÖRI Woche theizungen, Solaranlagen, Holzvergaser- kessel und

theizungen, Solaranlagen, Holzvergaser- kessel und Wärmepumpen bleibt in 2012 leicht verändert bestehen, z. B. 90 Euro pro Quadratmeter (Euro/m²) Solarkollektor, statt 120 Euro/m², 500 Euro Kesseltauschbonus statt 600 Euro usw. Gerade im Zusammen- hang mit den Forderungen, die das Erneuer- bare Wärmegesetz (EWärmeG) von Ba - den-Württemberg bei einer Heizungser- neuerung stellt, kann ein solcher Zuschuss die Entscheidung erleichtern. Auch die KfW bietet 2012 günstigere Kondi - tionen für energieeffiziente Sanierungen an, z.B. 7,5 % Zuschuss bis zu 3 750 Euro je Wohneinheit (bis 2 Wohneinheiten) für Ein - zelmaßnahmen, statt 5 % wie bisher. Auch die Zuschüsse für Sanierungen zum Effi- zienzhaus wurden erhöht. Die KfW-Kredite sind weiterhin mit 1 % effektiv sehr interes- sant. Zu diesen und allen anderen Themen der Energieeinsparung beraten Sie die Energie - berater der Energieagentur neutral, kompe- tent und umfassend. Die Erstberatung für Privatpersonen wird durch die Energieagentur Kreis Konstanz gGmbH in Zusammenarbeit mit der Verbrau- cherzentrale Baden Württemberg und dem Umweltamt der Stadt Radolfzell kostenfrei angeboten. Die nächste Energieberatung findet am

21. März 2012 von 16.00 18.00 Uhr im

Sitzungssaal des Rathauses Gaienhofen

statt. Um die Terminwünsche vorbereiten zu kön- nen, ist eine Anmeldung notwendig bei Ener- gieagentur Kreis Konstanz, Tel. 07732 939-1234, Verbraucherzentrale allgemein, Tel. 0180 5505999.

Ausstellung

Martin Ernst

Tel. 0180 5505999. Ausstellung Martin Ernst 01.03.2012 – 31.05.2012 im Rathaus Gaienhofen

01.03.2012 31.05.2012

im Rathaus Gaienhofen

Geöffnet: Mo. - Do., 08.00 - 17.00 Uhr, Fr., 08.00 - 12.00 Uhr u. 15.00 - 17.00 Uhr, Sa., 10.00 - 11.00 Uhr

Öffnungszeiten der Poststelle Gaienhofen

Im Kohlgarten 1

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr Mittwoch 14.30 Uhr bis 18.00 Uhr Samstag 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr

Die Poststelle ist während den Öffnungs- zeiten telefonisch erreichbar unter:

Tel. 0151 12579254.

erreichbar unter: Tel. 0151 12579254. Kurzbericht aus der Gemein - deratssitzung am
erreichbar unter: Tel. 0151 12579254. Kurzbericht aus der Gemein - deratssitzung am
erreichbar unter: Tel. 0151 12579254. Kurzbericht aus der Gemein - deratssitzung am

Kurzbericht aus der Gemein - deratssitzung am 05.03.2012

Der Teich „In der Pfütze“ am Erlenlohweg in Gaienhofen war Thema bei der Fragemög- lichkeit für Einwohner. Frau Eva Eberwein erkundigte sich nach dem aufgestellten Zaun, der für die Tierwelt hinderlich sei und erläuterte als fachkundige Zuhörerin, dass man aufgrund der dort im Teich angesiedel - ten Amphibienpopulationen den Teich nicht verfüllen dürfe, sondern renaturieren müsse. Bürgermeister Eisch berichtete, dass man den Zaun als Sofortmaßnahme aus Gründen der Verkehrssicherheit habe errichten müs- sen, da es Beschwerden aus der Bürger- schaft gab. Der Teich stelle eine Gefahr dar, da z.B. Hunde oder auch Kinder zu Schaden kommen oder gar ertrinken könnten. Man sei wegen der künftigen Maßnahmen zur not- wendigen Sicherung in engem Kontakt mit der Unteren Naturschutzbehörde und dem Kommunalversicherer, denn der Gemeinde liege sehr viel an einer naturnahen aber den - noch verkehrssicheren Lösung. Zur Erneuerung der Wasserleitung auf ei - ner Länge von insg. 210 m in den Straßen Lerchenweg, Kracheneck und Vogelsang in Horn beschloss der Gemeinderat nach Vor - trag von Dipl. Ing. Wenzler (Büro Hunzi - ker-Betatech, Hilzingen) einstimmig die Ar- beiten an die Fa. Unger GmbH, Frickingen (Wasserleitungsbau) für 20 739,32 Euro und an die Fa. Wiedenbach GmbH, Öhningen (Erd- und Straßenbau) für 52 643,46 Euro zu vergeben. Danach können die Arbeiten für den Feinbelag zum Endausbau der Straßen in Angriff genommen werden. In ca. zwei Wochen wolle man mit den Was- serleitungsarbeiten beginnen und diese bei entsprechender Witterung bis Ostern ab - schließen, so Dipl. Ing. Wenzler.

Bei den Beschlussfassungen zu Bauan - gelegenheiten beschloss der Gemeinderat mehrheitlich sein Einvernehmen zur bean - tragten Ausnahme für den Bau eines Außen- schwimmbeckens (= Nebenanlage) außer - halb der überbaubaren Fläche in der Kirch- gasse 5, Flst. Nr. 58 in Horn . Die dort vor- handenen Stellplätze sollen an anderer Stel -

Freitag, 9. März 2012

6

le auf dem Grundstück errichtet werden. Der Gemeinderat folgte damit der Empfehlung des Technischen und Umweltausschusses. Gemeinderat Sutter bemängelte aber, dass sowohl Bauherr als auch Planer - beides Ratsmitglieder - bei anderen Bauten die Ein - haltung von B-Planvorschriften forderten, doch bei eigenen Vorhaben Ausnahmen und Befreiungen, gerade bei diesem neuen Be - bauungsplan in Anspruch nehmen möchten. Stückchenweise würden diese Anträge ein - gereicht. Hier vermisse er eine Gesamtpla- nung. Schließlich fordere der Planer dies auch von der Gemeindeverwaltung. Er kriti - sierte zudem, dass in der Vergangenheit Bauvorhaben dieses Bauherrn nachträgli - che Baugenehmigungen erhalten hätten. Das Verhalten von Bauherr und Planer sei nicht förderlich für die Ratsarbeit, denn nach seiner Meinung hätten Ratsmitglieder eine Vorbildfunktion und sollten Vorschriften ein - halten. Bürgermeister Eisch erklärte, dass man Ent- scheidungen zu Bauangelegenheiten ohne Ansehen der Person treffen müsse und be - tonte, dass das heute zu beratende Vorha - ben als Ausnahme zu den Bebauungsplan - vorschriften im Gegensatz zu einer Befrei - ung keine Präzedenzwirkung entfalte. Für den Neubau eines Carports in der Hof - straße 12, Flst. Nr. 1234/5 in Gundholzen erteilte der Gemeinderat einstimmig sein Einvernehmen, wenn - wie vom Technischen und Umweltausschuss vorgegeben - die Sei- ten nicht verkleidet werden, um eine guten Sicht beim Ausfahren in die Straße zu ge- währleisten. Im Rahmen der Bekanntgaben der Verwal- tung gratulierte Bürgermeister Eisch Ge- meinderatsmitglied Dieter Grandis herzlich zum 70. Geburtstag, den dieser im Februar feiern durfte, und überreichte ein Weinprä - sent.

Mit Freude gab Hauptamtsleiterin Sandra Rauer bekannt, dass die Telekom auf Anfra- ge der Gemeinde die DSL-Verteilerpunkte am Wasserreservoir Honisheim mit weiteren Steckkarten aufgerüstet hat, um so neue DSL-Anschlüsse zu ermöglichen.

Bei der Fragemöglichkeit für Gemeinderäte bat Gemeinderat Engelmann, dass die Pla - nung des Landes zum Ausbau der K6162 zwischen Weiler und Gaienhofen im Ge - meinderat vorgestellt werde. Insbesondere der innerörtliche Bereich entlang der Straße zur Hohenmarkt sei von Interesse. Bürgermeister Eisch antwortete, dass für diesen innerörtlichen Abschnitt noch keine Planung des Landes vorläge. Der Wunsch nach einem Gehweg bis auf Höhe Einfahrt Seeheim müsse bei der Planung berücksich - tigt werden und sei auch so schon bei der Planungsbehörde vorgebracht worden. Der restliche Verlauf der neuen K6162 unter- scheide sich - abgesehen von einer Ent- schärfung der Kurve beim Abzweig zum Wasserturm - nicht von der bisherigen Tras - senführung.

HÖRI Woche

- nicht von der bisherigen Tras - senführung. HÖRI Woche Hermann-Hesse-Schule Gaienhofen Liebe 4. Klässler,
- nicht von der bisherigen Tras - senführung. HÖRI Woche Hermann-Hesse-Schule Gaienhofen Liebe 4. Klässler,
- nicht von der bisherigen Tras - senführung. HÖRI Woche Hermann-Hesse-Schule Gaienhofen Liebe 4. Klässler,
- nicht von der bisherigen Tras - senführung. HÖRI Woche Hermann-Hesse-Schule Gaienhofen Liebe 4. Klässler,

Hermann-Hesse-Schule Gaienhofen

Liebe 4. Klässler, liebe Eltern der 4. Klassen!

Sie suchen mit Ihrem zukünftigen 5. Klässler die passende Werkrealschule? Dann können Sie sich folgenden Termin schon einmal vormerken: Wir stellen Ihnen und Ihrem Kind am Freitag, 16. März 2012 von 16.00 bis 18.00 Uhr unsere Schule vor. Schnuppern Sie unsere (Lern-)Atmosphäre und stellen Sie Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern sowie der Schulleitung Ihre Fragen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Sind Sie an diesem Termin verhindert? Dann vereinbaren Sie bei Frau Kaiser einen Be - suchstermin unter der Tel.-Nr. 07735 9191916. Möchten Sie Ihr Kind bei uns anmelden. Wir bieten Ihnen folgende Anmeldetermine an:

Mittwoch, 28.03. und Donnerstag, 29.03.2012, jeweils von 8.00 bis 13.00 Uhr und von

16.00 bis 18.00 Uhr

Bitte bringen Sie Blatt 5 der Grundschulempfehlung mit. Falls Sie ein Gespräch mit dem Schulleiter wünschen vereinbaren Sie bitte vorher telefonisch einen Gesprächstermin mit dem Schulsekretariat, Frau Kaiser (Tel.Nr. 07735 9191916).

mit dem Schulsekretariat, Frau Kaiser (Tel.Nr. 07735 9191916). Freitag, 9. März 2012 7
mit dem Schulsekretariat, Frau Kaiser (Tel.Nr. 07735 9191916). Freitag, 9. März 2012 7

Freitag, 9. März 2012

7

HÖRI Woche

HÖRI Woche Informationsveranstaltung zum Sanierungsgebiet “Ehem. Stift und Dorf” In der
HÖRI Woche Informationsveranstaltung zum Sanierungsgebiet “Ehem. Stift und Dorf” In der
HÖRI Woche Informationsveranstaltung zum Sanierungsgebiet “Ehem. Stift und Dorf” In der
HÖRI Woche Informationsveranstaltung zum Sanierungsgebiet “Ehem. Stift und Dorf” In der
HÖRI Woche Informationsveranstaltung zum Sanierungsgebiet “Ehem. Stift und Dorf” In der
HÖRI Woche Informationsveranstaltung zum Sanierungsgebiet “Ehem. Stift und Dorf” In der
HÖRI Woche Informationsveranstaltung zum Sanierungsgebiet “Ehem. Stift und Dorf” In der

Informationsveranstaltung zum Sanierungsgebiet “Ehem. Stift und Dorf”

In der Gemeinderatsitzung vom 14. Februar 2012 stimmte der Gemeinderat der Satzung über die förmliche Festlegung des Sanie- rungsgebietes “Ehem. Stift und Dorf” zu. Die öffentliche Bekanntmachung der Satzung mit Lageplan ist in der Höri Woche vom 17. Februar 2012 erfolgt. Dadurch wurde das Sanierungsgebiet förmlich festgelegt.

Zu einer Informationsveranstaltung, die am

Donnerstag, 29. März 2012 um 19.00 Uhr im Bürgersaal des Rathauses in Öhningen

hierzu stattfindet, sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen.

An diesem Abend soll aktuell, grundlegend und detailliert über das Sanierungsgebiet in - formiert werden.

Für die Eigentümer von Grundstücken im Sanierungsgebiet dürfte die Teilnahme an dieser Veranstaltung von besonderem Inter- esse sein, um fachliche Fragen allgemeiner Art oder bezüglich des eigenen Vorhabens zu stellen bzw. um den korrekten Verfah- rensweg kennen zu lernen.

Öhningen, 09. März 2012 Bürgermeisteramt

Öhningen, 09. März 2012 Bürgermeisteramt K U R Z B E R I C H T
Öhningen, 09. März 2012 Bürgermeisteramt K U R Z B E R I C H T
Öhningen, 09. März 2012 Bürgermeisteramt K U R Z B E R I C H T
Öhningen, 09. März 2012 Bürgermeisteramt K U R Z B E R I C H T

K U R Z B E R I C H T

aus der Sitzung des Gemeinderates am 06.03.2012 Bauangelegenheiten Ein Bauvorhaben, welches im Bereich des Gewerbegebietes Dobeläcker in Wangen vorgesehen ist, war in der letzten Sitzung vertagt worden. Geplant ist die Errichtung ei- nes Wohn- und Geschäftshaus mit Winter- garten, Garage und Gerätehalle. Eine Rege- lung im Bebauungsplan bezüglich der zuläs- sigen Länge der Baukörper in einem Teilbe- reich, durch die eine Diskrepanz bei den Festsetzungen des Bebauungsplanes ent- standen ist und die erst nachträglich erkannt wurde, steht dem Vorhaben entgegen. Der Gemeinderat konnte dem Bauantrag das Einvernehmen somit nicht erteilen. Die Ver - waltung wurde beauftragt, mit den Beteilig - ten Gespräche zu führen, um einen Konsens für eine sinnvolle Lösung zu finden.

Jahresrechnung 2011 des Gemeindever- waltungsverbandes „Höri“ Das Ergebnis der Jahresrechnung des Ge- meindeverwaltungsverbandes „Höri“ für das Jahr 2011 war durch den Gemeinderat vor- zuberaten. Wie durch Geschäftsführer Ro - land Mundhaas dargestellt, schloss die Jah - resrechnung 2011 mit Gesamteinnahmen und Gesamtausgaben von 973.907 € und lag damit 35.907 € über dem Haushaltsplanvolu - men 2011 von 938.000 €. Im Bereich des Verwaltungshaushaltes waren Einnahmen und Ausgaben in Höhe von 925.000 € ge - plant. Laut Jahresrechnung betragen diese 961.364 € und liegen damit um 36.364 € über dem Haushaltsansatz. Die negative Abwei- chung basierte im Wesentlichen auf höheren Personalkosten im Bereich der Finanzver - waltung, die aufgrund diverser Personal - wechsel nicht vorhersehbar waren. Gegen- über dem Planansatz erhöhten sich die Um - lagen für die Mitgliedsgemeinden von 680.000 € auf 696.500 € (Erhöhung 16.500

€). Die Zuführung vom Verwaltungshaushalt an den Vermögenshaushalt betrug 11.042 €

und liegt mit 542 € über dem Planansatz von

10.500 €. Über diese Zuführung sowie eine

Rücklagenentnahme in Höhe von 1.499 € (Planansatz 2.500 €) wurden die investiven

Ausgaben im Vermögenshaushalt finanziert. Die allgemeine Rücklage betrug zum Jah -

resende 2011 20.389 € (Mindestrücklage

18.000 €). Schulden bestanden keine. Der

Gemeinderat stimmte der Jahresrechnung 2011 des Gemeindeverwaltungsverbandes “Höri” zu und beauftragte die Vertreter in der

Verbandsversammlung mit der Feststellung.

Schulentwicklung Bürgermeister Schmid stellte den aktuellen Sachstand bei der Schulentwicklung in Öh- ningen ausführlich dar. Für die Gemeinde als Schulträger bleibt danach ein Konzept abzu - warten, welches in Zusammenarbeit von Schule und Elternvertretung erarbeitet wird. Sofern sich dieses für den Gemeinderat als stimmig darstelle, soll es sowohl mit der be - nachbarten Schule bzw. der Gemeinde Gai - enhofen abgesprochen als auch mittels einer Umfrage bei den Eltern auf seine Durchführ- barkeit hin geprüft werden.

Unter Verschiedenes wies Bürgermeister Schmid auf die Informationsveranstaltung zur Vorstellung der Mobilfunkstudie Höri am Donnerstag, 8. März 2012 hin. Ferner wurde mitgeteilt, dass durch das Landrats- amt Konstanz zwischenzeitlich der Haus - haltsplan 2012 genehmigt worden ist. Nach Darstellung des aktuellen Sachstan- des bei der Sanierung des Stiftsgebäudes wurde über die Auflage eines neuen Pro - gramms zur energetischen Stadtsanie- rung berichtet. Über dieses Programm wäre eine Förderung der Energieversorgung z.B. für den Ortskern mittels Nahwärmenetz möglich. Gegen die Beantragung entspre- chender Mittel erhob sich aus dem Gemein- derat kein Widerspruch. Aus dem Rat erga- ben sich Vorschläge zu einem effektiveren Einsatz der Mikrofonanlage im Bürgersaal.

Aus dem Kreis der Zuhörer ergaben sich Fra- gen und Anregungen zum behandelten Bau - vorhaben.

Freitag, 9. März 2012

8

HÖRI Woche

HÖRI Woche Auskunftssperre bei automatisierter Erteilung von Melderegisterauskünften Das Innenministerium
HÖRI Woche Auskunftssperre bei automatisierter Erteilung von Melderegisterauskünften Das Innenministerium
HÖRI Woche Auskunftssperre bei automatisierter Erteilung von Melderegisterauskünften Das Innenministerium
HÖRI Woche Auskunftssperre bei automatisierter Erteilung von Melderegisterauskünften Das Innenministerium

Auskunftssperre bei automatisierter Erteilung von Melderegisterauskünften

Das Innenministerium Baden-Württemberg hat aufgrund §29 a Absatz 2 Meldegesetz (MG) eine zentrale Stelle der Meldebehör - den in Baden-Württemberg bestimmt, die Melderegisterauskünfte erteilt. Die Meldere - gisterauskünfte über dieses zentrale Melde - portal werden nur im Rahmen der rechtlichen Zulässigkeit an „Behörden, öffentliche und nicht öffentliche Stellen“ erteilt. Der Daten - umfang der kostenpflichtigen Melderegister- auskunft an nicht öffentliche Stellen be - schränkt sich auf Familienname, Vorname und Anschriften. §32 a Absatz 2 MG räumt den betroffenen Einwohner/Innen ein Wider - spruchsrecht ein, sodass Melderegisteraus - künfte an nicht öffentliche Stellen über die - ses Meldeportal nicht automatisch über das Internet erfolgen. Dieses Widerspruchsrecht gilt nicht für Melderegisterauskünfte, die von nicht öffentlichen Stellen auf sonstige Anfra- gewege /z.B. schriftlich) gestellt werden.

Die Betroffenen können schriftlich oder durch persönliche Vorsprache bei ihrem je- weiligen Einwohnermeldeamt

- Moos, Bohlinger Str. 18, Tel. 07732 999613

- Gaienhofen, Im Kohlgarten 1, Tel. 07735 81827

- Öhningen, Klosterplatz 1, Tel. 07735 81922

beantragen, dass eine Melderegisteraus - kunft nicht im Internet erfolgen soll. Dies wirkt sich dauerhaft, d.h. auch für die Folgejahre aus.

Botanische Erfassungen im Gemeindegebiet

Im Außenbereich Ihrer Gemeinde soll eine Pilotkartierung durchgeführt werden. Im Rahmen dieser Erhebungen werden sowohl alte Biotope (in den 1990ern kartiert) über- prüft und aktualisiert als auch neue Biotope aufgenommen. Die botanischen Erfassun- gen werden ab Ende April / Anfang Mai be - ginnen.

Mit Hilfe der Kartierung sollen umfassende Kenntnisse über die Vorkommen der natur- schutzfachlich bedeutsamen Biotope, ihre Ausstattung und Wertigkeit gewonnen wer- den. Die FFH-Biotopkartierung liefert somit wichtige Grundlagen für den Naturschutz und stellt notwendige Informationen für die unterschiedlichsten Verfahren und Fachpla - nungen bereit (wie z.B. Eingriffsregelung, Ökokonto, Landschaftsplanung, FFH-Mana - gementpläne).

Der Sozialverband VdK, Sozialrechtsschutz gGmbH informiert

Die Sprechtage der Sozialrechtsreferentin Frau Mauch finden statt in der VdK-Ge - schäftsstelle 78315 Radolfzell, Bleichwie - senstr. 1/1, Tel.: 07732 9236-0, jeden Dienstag v. 9.00 - 15.30 Uhr. Termine nur nach telefonischer Vereinbarung!

Informiert und beraten wird in allen sozial - rechtlichen Fragen, u.a. im Schwerbehinder-

tenrecht, in der gesetzlichen Unfall-, Renten-

, Kranken- und Pflegeversicherung.

Das Kreisforstamt informiert:

Durch mehrere Sturmereignisse ist es schon den ganzen Winter über immer wieder zu Bruch- und Wurfschäden in allen Wäldern des Landkreises gekommen. Sollten jetzt diese Bäume unaufgearbeitet im Wald lie - gen bleiben, so bilden sich ideale Brutstätten für die Borkenkäfer. Im gesamten Wald des Landkreises muss aus diesem Grund, noch vorhandenes, Sturm- und Bruchholz sofort eingeschlagen und aufgearbeitet werden. Die frühe Aufarbeitung und die rasche Holz- abfuhr gewährleisten, dass Holz nicht vom Borkenkäfer befallen werden kann. Dadurch werden potentielle Brutstätten vermieden. Das Kreisforstamt bittet deshalb dringend alle Privatwaldbesitzer, angefallenes Sturm- und Bruchholz in den nächsten Wochen mit höch- ster Priorität aufzuarbeiten. Sofern Privat- waldbesitzer weitere Informationen vor allem zur Holzaufarbeitung, Holzsortierung und Holzverkauf wünschen, können sie sich an den zuständigen Forstrevierleiter wenden.

Hinweis nach § 68 Landeswaldgesetz (LWaldG) zur Borkenkäferbekämpfung:

Das Kreisforstamt weist darauf hin, dass nach den Bestimmungen des Landeswald- gesetzes und des Pflanzenschutzgesetzes die Waldbesitzer verpflichtet sind, zur Ab - wehr von Waldschäden, insbesondere der Ausbreitung von Borkenkäfern folgende Maßnahmen durchzuführen:

- sofortige Aufarbeitung der vom Käfer be - fallenen Bäume

- Aufarbeitung von geworfenen und ge - brochenen Bäumen, sie werden sonst zu attraktivem Brutmaterial

- zügige Abfuhr der eingeschlagenen Höl - zer bis spätestens Ende April 2012

Zur Ausführung dieser Maßnahmen setzt das Kreisforstamt gem. § 68 Abs. 1 LWaldG

Frist bis spätestens 4. Mai 2012. Die Waldbesitzer können sich der Beratung der örtlich zuständigen Forstrevierleiter be -

dienen. Sofern Sie zur Durchführung der Ar- beiten nicht selbst in der Lage sind, kann das Forstamt diese gegen Kostenersatz selbst ausführen oder Unternehmer vermitteln.

Ersparen Sie uns im Interesse Ihres Wald- eigentums forstaufsichtliche Anordnun- gen, die für Sie kostenpflichtig sind!

Ergänzende Hinweise:

Besondere Beachtung gilt auch Wipfelbrü- chen . Nadelbäume, deren Wipfel vom Sturm abgebrochen wurden sind zu fällen und auf- zuarbeiten.

Folgende Merkmale deuten auf den Befall mit Borkenkäfern hin:

- “Spechtspiegel” unterhalb der Krone; das sind Stellen an der Baumrinde, wo der Specht die äußere Rindenschicht weggehackt hat, um an die Borkenkäfer, die in der Rinde sind, heranzukommen.

- Abblätternde Rindenteile; auf der In- nenseite der Rinde sind Fraßgänge sichtbar. Teilweise kann man hier auch Larven oder Käfer finden, die in der Rin- de überwinterten.

- Vergilben und anschließende Rötung der Nadeln bzw. der Baumkronen.

- Braunes Bohrmehl am Stammfuß und Waldboden

Über die gesetzte Frist hinaus ist es notwen- dig, die verbleibenden Bäume im Bereich von Befallsherden regelmäßig auf Käferbe- fall hin zu kontrollieren.

Die betroffenen Bäume müssen dann sofort eingeschlagen, entrindet und abgefahren werden. Die befallene Rinde kann am besten verbrannt werden.

Herausgeber:

Amtsblatt der Gemeinden Moos, Gaienhofen und Öhningen. Herausgeber sind die Bürgermeister- ämter. Verantwortlich für den redaktio- nellen Teil: der jeweilige Bürgermeis - ter oder sein Vertreter im Amt.

Gesamtherstellung:

Primo-Verlag Stockach Anton Stähle Meßkircher Straße 45

78333 Stockach

Telefon: 07771 / 93 17 11 Fax: 07771 / 93 17 40 info@primo-stockach.de

www.primo-stockach.de

Freitag, 9. März 2012

9

Private Denkmalschützer werden belohnt

M it d em D e n km a l s c h ut z p r e i s B a - den-Württemberg zeichnen der Schwäbi - sche Heimatbund und der Landesverein Badische Heimat Eigentümer von Bau - denkmalen und historischen Gebäuden aus, die sich um die Erhaltung und zu - kunftsweisende Umnutzung historischer Bausubstanz verdient gemacht haben.

Um den Denkmalschutzpreis bewerben können sich private Eigentümer von Denk - malen aus Baden-Württemberg, die in den vergangenen drei Jahren erneuert und in - nen wie außen in ihrer gewachsenen Ge - stalt so weit wie möglich bewahrt wurden. Dank der Unterstützung der Wüstenrot Stiftung in Ludwigsburg ist auch in diesem Jahr ein Preisgeld von insgesamt 25 000 Euro ausgelobt, das auf bis zu fünf Preis - träger aufgeteilt wird.

HÖRI Woche

bis zu fünf Preis - träger aufgeteilt wird. HÖRI Woche Der Preis wird bereits zum 32.

Der Preis wird bereits zum 32. Mal verlie - hen. Er ist die bedeutendste Ehrung für private Denkmalbesitzer in Baden-Würt - temberg. Die Schirmherrschaft hat Minis - terpräsident Winfried Kretschmann über - nommen- Neben dem Geldpreis erhalten die Preisträger sowie die Architekten und Restauratoren Urkunden, Zudem wird den Eigentümern eine Bronzetafel zum An - bringen am Gebäude überreicht. Über die Vergabe entscheidet eine Jury. Einsende - schluss für die Bewerbungsunterlagen im Format DIN A 4 ist der 15. Mai 2012. Wei - tere Informationen sowie eine Ausschrei - b u n g s b r o s c h ü r e f i n d e n s i c h u nt e r www.schwaebischer-heimatbund.de , Rubrik „Denkmale erhalten" oder sind kos - tenlos erhältlich bei: Schwäbischer Hei - matbund e.V., Weberstr. 2, 70182 Stutt - gart, Tel.: 0711 23942-47, Fax: 0711 23942-44, E-Mail: metzger@schwaebi - scher-heimatbund.de.

Himmelslaternenverordnung

Das Innenministerium von Baden-Württem- berg hat eine Himmelslaternenverordnung erlassen, nach der

das Steigenlassen von Himmelslaternen nun auch in Baden-Württemberg ausnahmslos verboten ist.

Hiermit ist das Aufsteigenlassen von unbe - mannten ballonartigen Leuchtkörpern ge - meint, bei denen der Auftrieb durch die von einer eigenen offenen Feuerquelle erwärmte Luft erzeugt wird und die insbesondere unter den Bezeichnungen „Himmelslaterne“, „Kong-Ming-laterne“, „Sky-Laterne“, „Sky- ballon“, „Glückslaterne“, „Wunschlaterne“ oder „Fluglaterne“ bekannt sind. Wer den - noch o.g. unbemannte ballonartige Leucht- körper aufsteigen lässt, begeht eine Ord- nungswidrigkeit, die mit Bußgeld bis 5 000,- Euro geahndet werden kann.

Wir bitten um Kenntnisnahme.

werden kann. Wir bitten um Kenntnisnahme. Kirchliche Nachrichten der Seelsorgeeinheit Höri
werden kann. Wir bitten um Kenntnisnahme. Kirchliche Nachrichten der Seelsorgeeinheit Höri
werden kann. Wir bitten um Kenntnisnahme. Kirchliche Nachrichten der Seelsorgeeinheit Höri

Kirchliche Nachrichten der Seelsorgeeinheit Höri

Seelsorger Pfarrer Stefan Hutterer, Klosterplatz 3, Öhningen, Tel. 07735 93020 Gemeindereferentin Marlies Kießling, Kirchgasse 4, Gaienhofen-Horn Tel. 07735 938541, E-Mail: m.kiessling@kirchen-hoeri.de Pfarrer Eberhard Grond , pens., Klosterplatz 3, Öhningen, Tel. 07735 919377 Pfarrer Franz Schwörer , pens., Pankratiusweg 1, Öhningen-Wangen Tel. 07735 9374155, E-Mail:

franzschwoerer-wangen@t-online.de Pfarrer Gerhard Klein, pens., Hauptstraße 47, Moos-Weiler Tel. 07732 9409350 Pfarrer Gebhard Reichert , pens., Deien - mooserstraße 5, Moos-Bankholzen Tel. 07732 822333, E-Mail: reichert.gebhard@t-online.de Diakon (nebenberuflich) Peter Niesporek , Pfarrhaus Moos, Kirchstraße 7a, Moos Tel. 07732 6111, E-Mail: peter.niesporek@t-online.de

Internet und E-Mail Die aktuellsten Hinweise sowie die Termine für die kommende Woche sind auf den Ho - mepages der Kirchengemeinden abrufbar:

www.kirchen-hoeri.de und www.sse-hoeri.de Zentrale E-Mail-Anschrift:

info@kirchen-hoeri.de

Pfarrbüro Öhningen, Klosterplatz 3,

78337 Öhningen

Tel. 07735 93020, Fax: 930222,

Montag/Dienstag, Donnerstag/Freitag,

09.00 - 12.00 Uhr

E-Mail: info@kirchen-hoeri.de Pfarrbüro Horn, Kirchgasse 4, Gaienhofen Tel. 07735 2034, Fax: 939722, Dienstag und Donnerstag, 09.00 - 12.00 Uhr E-Mail: kath.pfarramt.horn@t-online.de Pfarrbüro Weiler, Hauptstraße 47, Moos-Weiler Tel. 07732 4320, Fax: 4340, Dienstag und Freitag, 10.00 - 13.00 Uhr E-Mail: Kath.pfarramt.weiler@t-online.de

Kindergärten in Trägerschaft der Seelsorgeeinheit Kindergarten Bankholzen, Tel. 07732 53689 Kindergarten Schienen, Tel. 07735 3639

Proben unserer Kirchenchöre:

Kirchenchor Wangen: Dienstag, 19.30 Uhr im Pfarrheim St. Josef Wangen Kirchenchor Schienen: Mittwoch, 20.00 Uhr im Gemeindehaus Schienen Kirchenchor Öhningen: Montag, 20.00 Uhr im Bernhardsaal Öhningen Kirchenchor Vordere Höri: Montag, 19.30 Uhr im Pfarrzentrum Weiler Chor Höriluja: Mittwoch, 19.30 Uhr im Johan - neshaus Horn Männer-Chor-Gemeinschaft Moos-Horn:

Donnerstag, 19.30 Uhr

Krabbel- und Spielgruppen

Öhningen: Mittwoch, 09.30 - 11.00 Uhr Kontaktperson: Kerstin Steiger (Tel. 937817) Wangen: Dienstag, 15.00 - 16.30 Uhr

Kontaktperson: Carina Löble (Tel. 07735 938398) Weiler: Dienstag 9.30 - 11.00 Uhr Kontaktperson: Eva Hoffmann (Tel.: 07732 8236312) Horn: Mittwoch 09.00 - 10.30 Uhr Frau Miriam Bosch, Tel. 07735 919160 ist die neue Kontaktperson für die Krabbelgrup - pe Horn Spielgruppe „Sonnenkäfer" für 2 - 3-Jährige jeweils Montag, Dienstag und Donnerstag von 8.30 - 12.00 Uhr im Johanneshaus Horn

Infos: Verein „Hilfe von Haus zu Haus" (Tel.:

07735 919012)

Spielgruppe “Gänseblümchen”

für 2 - 3-Jährige

jeweils Montag, Mittwoch und Freitag von

08.30 - 12.00 Uhr

Infos: Verein “Hilfe von Haus zu Haus” (Tel. 07735 919012)

Vordere Höri

Sieben Schmerzen Marien, Moos St. Blasius, Bankholzen St. Leonhard, Weiler

Freitag, 09. März - vom Tag

Wei

18.30 Heilige Messe

Samstag, 10. März - vom Tag

Wei

10.00 Hinführung der Erstkom- munionkinder der Vorderen und Mittleren Höri zur Erst- beichte und Fest der Ver- söhnung im Pfarrzentrum

Freitag, 9. März 2012

10

Ba 18.30 Sonntagvorabendmesse (für Michael Hauser, Joachim Trötschler und für Anna und Alfred Engelmann) Sonntag, 11. März - 3. Fastensonntag Moos 09.30 Heilige Messe (für Marina Walker-Bleuse) Wei 10.45 Familiengottesdienst mit Tauferneuerung der Erst- kommunikanten (3. Opfer für Maria Hanßler) - anschl. herzliche Einladung zum gemeinsamen Mittagessen im Pfarrzentrum (Fastensuppe) Montag, 12. März - Vom Tag

09.30 Elterngebet - Treffpunkt in der Kirche Horn

Dienstag, 13. März - vom Tag Ba 09.00 Heilige Messe

Wei

20.00

Elternabend mit Informatio- nen zur Erstkommunion feier im Pfarrzentrum Weiler

Mittwoch, 14. März - Vom Tag

20.00 Öffentliche Sitzung aller

Pfarrgemeinderäte der Höri in Bankholzen Donnerstag, 15. März - vom Tag Moos 18.30 Wortgottesdienst Freitag, 16. März - vom Tag Wei 18.30 Heilige Messe Samstag, 17. März - vom Tag Moos 18.30 Sonntagvorabendmesse (für Theresia Laub und Maria Vogel) Sonntag, 18. März - 4. Fastensonntag (Laetare)

Wei 09.30 Heilige Messe (für Werner Bölli und für die Verstorbe- nen der Fam. Schätzle sowie für Erich Hepfer und für Theresia und August Berger) Ba 10.45 Heilige Messe (für Pfr. Joseph Hick)

17.00 Orgelkonzert

EINLADUNG Herzlich laden wir Sie ein, nach dem Fa - miliengottesdienst am Sonntag, den 11.03.12 - ab ca. 11.45 Uhr - ins Pfarrzen- trum Weiler zum gemeinsamen Mittages- sen (Fastensuppenessen). Wie jedes Jahr haben sich dankenswerterweise wieder die Männer des Kochclubs bereit erklärt, für uns eine leckere Suppe zuzu - bereiten. Den Erlös werden wir in diesem Jahr dem Förderverein für krebskranke Kinder in Freiburg zukommen lassen. Seit über 25 Jahren unterstützt der Förderver- ein die medizinische Forschung und hilft den Eltern der kleinen Patienten mit einer Vielzahl von sozialen, finanziellen und psychologischen Maßnahmen. Mit Ihrer Spende helfen Sie, die Heilungschancen dieser schwerkranken Kinder zu verbes- sern und den Eltern die so wichtige Nähe zu ihren Kindern zu ermöglichen. Hilfe, die ankommt! Weitere Informationen wer- den wir Ihnen am Suppensonntag zukom- men lassen. Wir freuen uns, über jede/n,

HÖRI Woche

men lassen. Wir freuen uns, über jede/n, HÖRI Woche der kommt und mit seiner Spende, egal

der kommt und mit seiner Spende, egal ob groß oder klein, dazu beiträgt, das Leid dieser betroffenen Familien zumindest ein klein wenig zu lindern. Pfarrgemeinderat St. Leonhard: Carina Müller und Claudia Barwig PS: Die Suppe ist wie immer kostenlos, die Getränke müssen bezahlt werden.

Herzliche Einladung zum Orgelkonzert in der St. Blasius-Kirche Bankholzen am Sonntag, 18.03.2012 um 17.00 Uhr mit Bezirkskantor Georg Koch und seinen Schülerinnen und Schülern!

Cafe am Fasnachtsdienstag in Bankholzen Wir sagen “DANKE”

- allen Kuchenspendern

- allen Besuchern, die uns unterstützten Unser Gewinn in Höhe von Euro 385,00 spenden wir an den Verein “bunter Kreis”. Dieser Verein unterstützt Familien mit behin - derten oder chronisch kranken Kindern im Alltag. Bis zum nächsten Jahr die “schwarze Wieber vu Bankleze”

Mittlere Höri

St. Johann, Horn St. Mauritius, Gaienhofen St. Agatha, Hemmenhofen

Freitag, 09. März - Vom Tag Horn Heilige Messe entfällt Samstag, 10. März - Vom Tag Wei 10.00 Hinführung der Erstkommu- nionkinder der Vorderen/ Mittleren Höri zur Erstbeichte und Fest der Versöhnung im Pfarrzentrum Weiler Hem 18.30 Sonntagvorabendmesse (für Franz Eberle sowie für Hulda und Josef Böhler) Sonntag, 11. März - 3. Fastensonntag

Horn 10.45 Heilige Messe (für Anna und Oskar Stoffel sowie für Pirmin Rauh)

10.45 Heilige Messe in Weiler mit

Tauferneuerung der EK-Kinder der Vorderen/Mittleren Höri Montag, 12. März - Vom Tag Horn 09.30 Elterngebet - Treffpunkt in der Kirche Horn Dienstag, 13. März - Vom Tag Wei 20.00 Elternabend mit Informationen zur Erstkom- munionfeier im Pfarrzentrum Weiler

Mittwoch, 14. März - Vom Tag Hem 18.30 Heilige Messe (für Martin, Marlies, Wolfgang Hangarter und Eltern)

20.00 Öffentliche Sitzung aller Pfarrgemeinderäte der Höri in Bankholzen

Donnerstag, 15. März - Vom Tag Gai 15.30 Heilige Messe „Seeheim Höri" (1. Jahrtag für Agnes Wiedenmaier) Freitag, 16. März - Vom Tag Horn 18.30 Vesper 19.00 Heilige Messe (für Hermann Bürgel) Samstag, 17. März - Vom Tag Hem 18.30 Sonntagvorabendmesse (für Willi Keller, für Konrad Dieze, für Hermann Gasser, für Josef Riedmann sowie für Margarete Leins) Sonntag, 18. März - 4. Fastensonntag - Laetare Horn 09.30 Heilige Messe (für Elsa und Erwin Kaiser, für Tina und Gustav Reinle sowie für Gertrud und Johann Fauler und für Wilhelm und Maria Bück)

Hintere Höri

St. Hippolyt und Verena, Öhningen St. Genesius, Schienen St. Pankratius, Wangen

Freitag, 09. März - Vom Tag

Öhn

19.30 BIBELWOCHE:

Psalm 145 - Petruskirche Kattenhorn

Samstag, 10. März - Vom Tag

Öhn

09.00 Hinführung der Erstkom- munionkinder der Hinte- re Höri zur Erstbeichte und anschl. Versöhnungsfest 18.30 Sonntagvorabendmesse (für Josef Bohner)

Wa

Sonntag, 11. März - 3. Fastensonntag

Öhn

09.30 Heilige Messe (für Hedwig u. Philipp Ruf) 09.30 Heilige Messe (für Verst. der Fam. Lammer sowie für Kriemhilde Groß- holz-Grundler u. verst. Angeh.) 14.30 Die Minis laden ein ins Pfarrheim Wangen

Sch

Wa

Montag, 12. März - Vom Tag

09.30 Elterngebet - Treffpunkt in der Kirche Horn

Dienstag, 13. März - Vom Tag

Wa

18.30 Heilige Messe (für Benedikt Hangarter

u. verst. Angeh.)

Mittwoch, 14. März - Vom Tag

09.00 Heilige Messe

Öhn

(Ged. für Berta Blum)

20.00 Öffentliche Sitzung aller Pfarrgemeinderäte der Höri in Bankholzen

Donnerstag, 15. März - Vom Tag

Öhn

20.00 Elternabend zur Erst- kommunion - im Bern- hardsaal Öhningen

Freitag, 16. März - Vom Tag

Sch

09.00 Wallfahrtsgottesdienst

Freitag, 9. März 2012

11

(Jahrtag für Agnes Wiedenmaier) Samstag, 17. März - Vom Tag Sch 18.30 Sonntagvorabend- messe (für Verst. der Fam. Senn) Sonntag, 18. März - 4. Fastensonntag (Laetare)

Öhn 09.30 Heilige Messe (Jahrtag für Renate Bilger sowie Jahr- tag für Walter u. Rosa Leutze)

Wa

10.45

Heilige Messe (3. Opfer für Josef Dietrich)

12.00 Taufe von Luis Hans Litterst

Die Wangener Ministranten stellen sich vor und laden ein: Sonntag, 11. März 2012 um 14.30 Uhr im Pfarrheim, zu Kaf- fee, Kuchen und Unterhaltung. Um Spenden wird gebeten. Ein Teil des Erlöses geht an die Sternsingeraktion.

Gemeinsame Nachrichten für alle Kirchengemeinden

Einladung zur öffentlichen Sitzung der Pfarrgemeinde- räte der gesamten Höri am Mittwoch, 14. März 2012 um 20.00 Uhr im Pfarrhaus in Bankholzen. Tagesordnung:

1. Besinnung

2. Bildung des gemeinsamen Ausschusses laut Satzung (Feststellung der Mitglieder)

3. Wahl des Vorsitzenden und des stellver- tretenden Vorsitzenden des Aus- schusses

4. Besprechung über eine Begleitung der Ausschussarbeit durch einen Mitarbeiter (oder mehrere) der Erzdiözese oder Region (Regionaldekan Joachim Burk-

hard steht u.U. ab der zweiten Jahres- hälfte dafür zur Verfügung)

5. Sammlung von anstehenden Überlegun- gen und Entscheidungen im Hinblick auf die Seelsorgeeinheit und ihre haupt-,

neben- und ehrenamtlichen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

6. Verschiedenes

Die interessierte Einwohnerschaft der zu - künftigen Seelsorgeeinheit Höri ist herzlich eingeladen. Stefan Hutterer, Pfarrer

Kinder- und Familiengottesdienste

Kinder sind in unseren Gottesdiensten im - mer willkommen. Deshalb feiern wir auch im - mer wieder besonders gestaltete Familien - gottesdienste. Ganz besonders laden wir Kinder mit ihren Eltern zu den Gottesdien- sten ein, die in nächster Zeit stattfinden:

Sonntag, 11.03. um 10.45 Uhr Familien- gottesdienst mit Tauferneuerung der

HÖRI Woche

Familien- gottesdienst mit Tauferneuerung der HÖRI Woche Kommunionkinder der Vorderen/Mittle - ren Höri in Weiler

Kommunionkinder der Vorderen/Mittle - ren Höri in Weiler (anschl. Suppensonn - tag im Pfarrzentrum) 25.03. um 10.45 Uhr Familiengottesdienst mit Tauferneuerung der Kommunionkin - der der Hinteren Höri in Wangen

Beten für Kinder und Familie Elterngebet Gespräch Gebet Frühstück Herzliche Einladung an Mütter und Väter Am Montag, 12. März 2012 um 9.30 Uhr in der Kirche in Horn, anschl. im Johan - neshaus.

Evangelische Kirchen- gemeinde auf der Höri

Wort zur Woche:

Wer seine Hand an den Pflug legt und sieht zurück, der ist nicht geschickt für das Reich Gottes. (Lk 9, 62)

n Termine der ev. Kirchen- gemeinde auf der Höri

Fr., 09.03. 19.30 Uh r Ökum. Bibelwoche – Ab-

schluss-Gottesdienst in der Petruskirche Kattenhorn - Psalm 145: Lebensmittel Anschl.: gemütlicher Ausklang im Neben- raum der Kirche

19.30 Uhr Chörleprobe für Deutsche Messe

bei Familie Eberwein im stilvollen Rahmen des Hermann-Hesse-Hauses (Gaienhofen)

Sa., 10.03.

15.30 Uhr Spielenachmittag für Jung und Alt

im Gemeindesaal in Gaienhofen (Nähere In- formationen siehe unten)

So., 11.03.

10.00 Uhr Gaienhofen/Melanchthonkirche –

Gottesdienst (Eröffnung der Wandersaison) Pfr. Klaus parallel Kindergottesdienst

Di., 13.03.

19.45 Uhr Gaienhofen - Vokalensemble Gai -

enhofen im Musiksaal der Internatsschule

Mi., 14.03.

9.00 Uhr Gaienhofen – ökumenisches Frau -

enfrühstück im Gemeindehaus 15.45 Uhr Gaienhofen / Gemeindesaal - Konfirmandenunterricht

So., 19.03.

10.00 Uhr Kattenhorn/Petruskirche – Gottes-

dienst (Pfr. Donner)

n Blick über den Kirchturm in die Nachbarschaft

So., 11.03.

10.30 Uhr Eschenz - Suppentag

So., 18.03.

9.30 Uhr Stein am Rhein/Stadt

(Pfr. F. Tramer)

Besuchen Sie uns im Internet unter:

http://www.evkirche-hoeri.de/home.html oder im Pfarramt: Gütebohlweg 4, 78343 Gaienhofen, Tel.: 07735 2074, Fax: 07735 1431, Mail: Pfarrer Klaus:

Roland.Klaus@kbz.ekiba.de, Pfarramt: gaienhofen@kbz.ekiba.de. Pfarrer Klaus hat keine festgelegten Sprech - zeiten. Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit ihm unter der oben genannten Telefon - nummer oder per Mail. Frau de Beyer-Kolb ist freitags von 9.00 12.00 Uhr im Pfarramt.

Erste Probe im Hermann-Hesse-Haus! Das „Chörle“ bereitet die „Deutsche Mes-

se“ von Johann Michael Haydn vor Das nächste Projekt steht an: Das Chörle wird Teile aus der „Deutschen Messe“ von Johann Michael Haydn in der ökumenischen Feier am Pfingstmontag in der romanischen Kirche St. Genesius in Schienen zur Auffüh- rung bringen. Die ganze Messe wird zu ei - nem späteren Zeitpunkt in einem Abend - mahlsgottesdienst gesungen werden. Die Proben dazu sind jeweils freitags von

19.30 bis 21.00 Uhr.

Die Termine: 09., 23., 30. März, 13., 20., 27. April, 04., 11., 18., 25. Mai Aufführung am 28. Mai um 9.30 Uhr in Schie - nen

Achtung! Die erste Probe am 09. März fin- det traditionsgemäß bei Familie Eberwein im stilvollen Rahmen des Hermann-Hes- se-Hauses statt. Zu allen weiteren Proben treffen wir uns wie gewöhnlich im Gemeinde- raum in Kattenhorn. Wir nehmen gerne neue Sängerinnen und Sänger in unseren Kreis auf! Info: Tel. 07732 56688 und auf der Homepa - ge der Ev. Höri-Gemeinde

Einladung zum Chor-Wochenende Chormusik von Melchior Franck und Felix Mendelssohn-Bartholdy in der Lutherkir-

che Gottmadingen Alle Sängerinnen und Sänger aus der Umge - bung, die Lust haben, in kurzer Zeit ein an - spruchsvolles geistliches Musikprogramm einzustudieren und aufzuführen, sind herz- lich eingeladen nach Gottmadingen zum Be - zirks-Chor-Wochenende. Die Proben finden in der Lutherkirche statt und zwar am Freitag, 16. März, 19.30 - 21.30 Uhr Samstag, 17. März, 10.00 - 12.30 Uhr und

14.00 - 17.00 Uhr, mit Mittagessen und