Sie sind auf Seite 1von 7

E I N E

D A S

K L E I N E

L O S E

S A M M L U N G

V A P O R I Z E R H A N D B U C H

V E R S C H I E D E N S T E R

T I P P S

&

T R I C K S

Zu den Kräutern:

Für eine optimale Vaporisation ist auch die Körnung - also die Größe der zerkleinerten Heilkräutern relevant.

Am besten verwendet man eine Körnung von 0,2mm, wenn ein möglichst dichter Dampf gewünscht wird. Dabei sollte gleichzeitig auch eine geringe Strömungsgeschwindlichkeit für den Luftstrom gewählt werden. Um eine so feine Körnung zu erreichen, empfiehlt sich der Einsatz eines 4 teiligen Alugrinders (Kräutermühle)

Für einen milden Dampf kann eine Körnung von bis zu 2mm gewählt werden. Dafür ist kein Grinder notwendig. Um sich die Arbeit zu erleichtern solltet Ihr allenfalls zu einem ganz einfachen Modell greifen.

Grundsätzlich gilt: Je feiner die Körnung, desto luftiger muss die Kräuterkammer befüllt werden.

Häufiger Fehler:

Häufig wird das Heilkraut in der Kräuterkammer angerückt. Dies führt dazu, dass der heiße Luftstrom nicht gleichmäßig verteilt wird. Es bildet sich ein einzelner Luftkanal an dessen Rändern die Temperatur viel höher ist als in der restlichen Kräuterkammer.

Zu den ätherischen Ölen:

Eine Inhalation im (billigen) Konvektionsverdampfer ohne Ventilator lässt sich entweder mit Schaumpellets oder mit medizinischer Watte bewerkstelligen. Dazu 1 – 2 Tropfen des ätherischen Öls aufträufeln. Vorsicht vor Überdosierung. Lieber mit einem oder einem „halben“ tropfen anfangen.

Hinweise für das Einkaufen von ätherischen Ölen - Auf den Etiketten oder auf dem Beipackzettel sollte folgendes vermerkt sein:

• 100% rein (unverdünnt)

• g ( genuin) unverändert, a ( authentisch)

• der botanische Namen und die deutsche Bezeichnung

• das Land, wo die Pflanze wuchs, aus der das Öl gewonnen wurde

• evtl. Angaben über den Anbau ( biologischer, konventioneller oder für Allergiker geeignet )

• evtl. verwendete Zusätze

• evtl. die Chargen-Nummer

V E R D A M P F U N G S T E M P E R A T U R E N

Hier die Verdampfungspunkte einiger Kräuter, mit einer kurzen Wirkungsbeschreibung und Nebenwirkungen - wenn bekannt. Aber bitte, diese Liste ersetzt nicht den Rat des Arztes oder Apothekers. Bitte auch immer nur ganz wenig nehmen und die Dosis nach und nach steigern, bis die gewünschte Wirkung erzielt wird. Es können Mischungen von Heilkräutern mit gleichem Verdampfungspunkt hergestellt werden!

Alant, 130°C, bei Husten und Keuchhusten. Nur sehr wenig benutzen, bevorzugt als Bestandteil einer Mischung verwenden!

Ashwaganda, auch Schlafbeere, 190°C, streßabbauend, beruhigend, schlaffördernd,

Baldrian, 235°C, ausgleichend, beruhigend, schlaffördernd, krampflösend und entspannend. Kann bei zu hoher Dosierung Kopfschmerzen erzeugen!

Basilienkraut, 130°C, beruhigend, krampflösend. Nicht während der Schwangerschaft anwenden!

Damiana, 190°C, tonisierend, leicht beruhigend, entspannend

Eisenkraut, 130°C, stoffwechselanregend, harntreibend, tonisierend

Eukalyptus,130°C, desinfizierend, keimtötend, schleimlösend, z. B. bei Bronchitis Nicht bei Säuglingen und Kleinkindern anwenden!

Ginkgobaum, 130°C, durchblutungsfördernd, gegen Konzentrationsstörungen

Ginseng,190°C, abwährstärkend, anregend. Bei zu hoher Dosierung können bis zur Absetzung Bluthochdruck und Schlafstörungen begünstigt werden!

Guarana, 190°C, anregend, stimulierend, Enthält Koffein, also können bei zu hoher Dosierung Bluthochdruck und Schlafstörungen und Nervosität begünstigt werden!

Hopfen, 130°C, streßabbauend, beruhigend, schlaffördernd

Ingwer, 130°C, anregend, stimulierend, appetitanregend, verdauungsfördernd, kreislaufregulierend.

Johanniskraut, 190°C, beruhigend, stimmungsaufhellend, abschwellend, entzündungshemmend

Erhöht die Lichtempfindlichkeit der Haut, während der Anwendung ist zu vermeiden!

Sonnenbestrahlung

Kamille, 190°C, entzündungshemmend, schweißtreibend, fiebersenkend

Kava-Kava, 190°C, angstlösend, spannungslösend, beruhigend, euphorisierend

Kurkuma, 150°C, entzündungshemmend, galletreibend, gallefördernd Nicht bei Gallensteinen oder Verschluß der Gallenwege anwenden!

Linde, 130°C, schweißtreibend, abwehrstärkend, gegen Erkältungsbeschwerden

Lobelie, auch indianischer Tabak, 130°C, antiasthmatisch, stimulierend, krampflösend, auswurffördernd . Bei zu hoher Dosierung kann Übelkeit auftreten!

Lavendel, 130°C, ausgleichend, antiseptisch, harmonisierend - auch sehr empfehlenswert als Badezusatz

Meerträubel, 190°C, blutdruckerhöhend, bronchienerweiternd, anregend, appetitdämpfend

Melisse, 130°C, ausgleichend, beruhigend, schlaffördernd, krampflösend und entspannend

Muskatellersalbei, 130°C, bei Heiserkeit und gegen Stimmverlust

Nelkenbaum, 130°C, keimtötend, lokal Schmerzstillend, z.B. bei Zahnschmerzen

Petersilie, 235°C, bei Verdauungsstörungen und krampfartigen Schmerzen, harntreibend Nicht während der Schwangerschaft anwenden!

Pfefferminze, 130°C, galletreibend, desinfizierend, entkrampfend, leicht beruhigend, schmerzstillend. Nicht bei Gallensteinen oder Verschluß der Gallenwege anwenden!

Rosmarin, 130°C, ausgleichend, anregend, krampflösend, verdauungsfördernd. Nicht während der Schwangerschaft anwenden!

Salbei, 190°C, vermiderte Schweißsekretion, krampflösend, beruhigend Nicht während der Schwangerschaft anwenden!

Scharfgarbe, 190°C, desinfizierend, keimtötend, entzündungshemmend, blutstillend Kann allergische Reaktionen auslösen!

Sonnenhut 130°C, abwehrstärkend, Immunsystem anregend Kann allergische Reaktionen auslösen!

Stachelmohn, 190°C, euphorisierend, entspannend, stimmungsaufhellend Bei Überdosierung: Unruhe- und Angstzuständen sowie Hautrötungen kommen!

schwarzer/grüner Tee, 190°C, schlafhemmend, belebend, gefäßerweiternd Enthält Koffein, also können bei zu hoher Dosierung Bluthochdruck sowie Schlafstörungen und Nervosität begünstigt werden!

Thymian, 190°C, krampflösend, stark antibakteriell, auswurffördernd - besonders geeignet bei Erkältungen!

Waldmeister, 130°C, leicht beruhigend, entzündungshemmend, krampflösend In sehr hoher Dosierung können rauschähnliche Zustände hervorgerufen werden!

Weißdorn, 190°C, herzstärkend und blutdruckregulierend - aber nur bei kurmäßiger, längerfristiger Anwendung!

Übersicht über verschiedene Kräuter und Temperaturen

Niedrige Temperatur im Vaporizer, bis zu 150°C

Blauer Lotus (Nymphaea caerulea):

Engelwurz (Angelica archangelica):

Gewürznelke (Syzygium aromaticum):

Goldrute (Solidago):

Gotu Kola (Centella asiatica):

Hyssop (Hyssopus):

Johanniskraut (Hypericum perforatum):

Kamille (Matricaria recutita):

Lavendel (Lavandula):

Löwenzahn (Taraxacum):

Löwenschwanz (Leonurus cardiaca):

Mädesüß (Filipendula ulmaria):

Passionsblume (Passiflora):

Pfefferminze (Mentha x piperita):

Portulak (Portulaca oleracea):

Salbei (Salvia):

Schachtelhalm (Equisetum):

Schafgarbe (Achillea millefolium):

Schwarznessel (Ballota Nigra):

Steppenraute (Peganum harmala):

Thymian (Thymus):

Wermutkraut (Artemisia absinthium L.):

Yerba Mate (Ilex paraguayensis):

Mittlere Vaporizer-Temperatur bis zu 175°C

Anis (Pimpinella anisum):

Beinwell (Sýmphytum):

Damiana (Turnera diffusa):

Fenchel (Foeniculum vulgare):

Ginkgo (Ginkgo biloba):

Guaraná (Paullinia cupana):

Kaffee (Coffea):

Kalmus (Acorus calamus):

Katzenkralle (Uncaria tomentosa):

Klatschmohn (Papaver rhoeas):

Kümmel (Carum carvi):

Löwenohr, Wild Dagga (Leonotis):

Meerträubel (Ephedra):

Mutterkraut (Tanacetum parthenium):

Mariendistel (Silybum):

Sägepalme 7 Sabal (Serenoa repens):

Stachelmohn (Argemone):

Weißdorn (Crataegus):

100°C bis 125°C 100°C bis 150°C 125°C bis 150°C 100°C bis 150°C 100°C bis 150°C 100°C bis 150°C 100°C bis 150°C 100°C bis 125°C 100°C bis 125°C 125°C bis 150°C 100°C bis 150°C 100°C bis 150°C 100°C bis 150°C 100°C bis 150°C 100°C bis 150°C 125°C bis 150°C 100°C bis 150°C 100°C bis 150°C 100°C bis125°C 100°C bis 150°C 100°C bis 150°C 100°C bis 150°C 100°C bis 150°C

150°C bis 175°C 150°C bis 175°C 150°C bis 175°C 150°C bis 175°C 125°C bis 175°C 125°C bis 175°C 150°C bis 175°C 150°C bis 175°C 150°C bis 175°C 125°C bis 175°C 150°C bis 175°C 150°C bis 175°C 125°C bis 175°C 125°C bis 175°C 125°C bis 175°C 125°C bis 175°C 150°C bis 175°C 125°C bis 175°C

Hohe Verdampfungstemperatur im Vaporizer, bis zu 230°C

175°C bis 200°C 185°C bis 200°C 185°C bis 200°C 175°C bis 200°C 170°C bis 200°C 150°C bis 200°C 175°C bis 200°C 175°C bis 200°C 175°C bis 200°C 175°C bis 200°C 175°C bis 200°C 175°C bis 200°C 150°C bis 200°C 175°C bis 200°C 185°C bis 200°C 175°C bis 200°C 150°C bis 200°C 185°C bis 200°C 150°C bis 200°C 175°C bis 200°C

175°C bis 230°C

175°C bis 200°C 175°C bis 200°C 175°C bis 200°C 175°C bis 200°C

Yohimbe (Cortex Yohimbehe): 185°C bis 200°C

Aloe (Aloe Vera):

Ayahuasca (Banisteriopsis caapi):

Baldrian (Valeriana officinalis):

Berberitze (Berberis):

Cannabis (Cannabis Sativa):

Eibisch (Althaea officinalis):

Fliegenpilz (Amanita muscaria):

Ginseng (Panax ginseng):

Hopfen (Humulus):

Ingwer (Zingiber officinale):

Kanadische Orangenwurzel (Hydrastis canadensis):

Kawa Kawa (Piper methysticum):

Klette (Arctium):

Knoblauch (Allium sativum):

Kolanuss (Cola):

Kurkuma (Curcuma longa):

Maca-Wurzel (Lepidium peruvianum):

Trichterwinde / Morning Glory (Turbina corymbosa):

Nachtkerze (Oenothera):

Quecke (Elymus repens):

Salbei, Aztekensalbei (Salvia Divinorum):

Sandmalve (Sida Cordifolia):

Sinicuichi (Heimia salicifolia):

Süßholz (Glycyrrhiza glabra):

Yamswurzel (Dioscorea villosa):

Ä T H E R I S C H E

Ö L E

Eukalyptus - Eucalyptus globulus

Anwendung:

Bronchitis, Katarrh, Erkältung, Husten, Grippe, Migräne, Nasennebenhöhlen-, Halsenzündung, Desinfektion b. Schnitten

Gefühlsbereich / Heilwirkung:

anregend auf die Nerven, Kühleffekt auf den Körper, desinfizierend, Blutzucker senkend

Herkunftsregion:

Australien, Mittelmeerraum

Bedenken:

nicht länger als 14 Tage, evtl. Hautreizung, nicht mit homöopathischen Mittel

Passt gut zu:

Zitrone

Kamille - Anthemis noblis

Anwendung:

allergische Hautreaktionen u. Atemwege, Verdauungsprobleme, Koliken, Magenkrämpfe, Rheuma

Gefühlsbereich / Heilwirkung:

Hysterie, Stress, Ängste

Herkunft:

aus dem Blütenkopf der Kamille

Bedenken:

evtl. Hautsensibilisierung

Passt gut zu:

Benzoe, Bergamott, Geranie, Lavendel, Majoran , Neroli / OrangenblüteRose, Ylang – Ylang, Zypresse

Orange / O.-frucht - Citrus aurantium

Anwendung:

chronische Bronchitis, Erkältung, Hautpflege

Gefühlsbereich / Heilwirkung:

Wärme

Herkunftsregion:

Mittelmeerraum, Naher Osten

Bedenken:

evtl. Hautsensibilisierung

Passt gut zu:

Wachholder, Weihrauch, Zypresse

Pfefferminz - Menthol piperita

Anwendung:

Kopfschmerzen, Bronchitis, Nasennebenhöhlenentzündung, Husten, Grippe, Migräne

Gefühlsbereich / Heilwirkung:

geistige Erschöpfung

Herkunftsregion:

Europa, USA

Bedenken:

evtl. Hautreizung, 1.- 4. Schwangerschaftsmonat mit homöopathischen Mittel

Passt gut zu:

lässt sich nicht gut mit anderen Ölen mischen

Sandelholz - Santalbum album

Anwendung:

Bronchitis, Katarrh, Husten, Kehlkopf- und Blasenentzündung, Hautpflege

Gefühlsbereich / Heilwirkung:

Depressionen, sexuelle Schwierigkeiten (Aphrodisiakum, Anspannung, Schlaflosigkeit)

Herkunftsregion:

Ostindien, Meisur

Passt gut zu:

Benzoe, Jasmin, Myrrhe, Weihrauch, Zitrone

Zitrone - Citrus limonum

Anwendung:

Husten, Halsschmerzen, Säure ( Magen ), Schnittwunde ( stoppt Blutung )

Gefühlsbereich / Heilwirkung:

Körperlich und seelische Unbeweglichkeit, anregend, stärkend

Herkunftsregion:

v.a. Portugal, Spanien

Passt gut zu:

den meisten Essenzen, v.a. Benzoe, Eukalyptus, Fenchel, Geranie, Majoran, Wachholder, Weihrauch, Ylang – Ylang