Sie sind auf Seite 1von 12

Ansprechpartner in der Gemeinde

Pastor Wolfram Bach Tel. 62 03


Fax:6225
Di. / Do. 9:00 - 11:00 Uhr
u. nach tel. Vereinbarung
Gemeindebrief
Montags ist das Pfarramt
geschlossen! Ev.-luth.
Diakonin E. Rammler Tel. 05304/ 5880 Christus-Kirchengemeinde
Pfarrsekretärin Frau Pröhl Tel. 62 03 Di. 9:00 - 10:30 Calberlah
Do 15:00 - 17:30
Küsterin Frau Pehlke Tel. 6 68 05
März 2008
Diakoniestation Isenbüttel Tel. 93 17 65 Mo - Fr 9:00 - 12:00 -
Diakoniestation Meine Tel. 0 53 04 / 9 00 90 od. 91 Mo - Fr 9:00 - 12:00 Mai 2008

Telefonseelsorge 0800/1110111 oder 1110222

Kirchenvorstand
Friedhelm Fendler (Vors.) Berliner Straße 58 Calberlah Tel. 21 66
Thomas Mudra-Bebnowski Zu den Höfen 9 Edesbüttel Tel. 4200
Reinhard Krämer Windmühlenweg 3 Calberlah Tel. 6 66 80
Walter Muhlert Königsberger Straße 13 Calberlah Tel. 29 87
Andreas Nagel Sonnenweg 13 Gifhorn Tel.05371/619303
Susanne Otte Am Steinkamp 2 Calberlah Tel. 34 41
Brigitta Plagge Berliner Straße 4 Calberlah Tel. 15 94
Marion Spieker Am Schulland 15 Allerbüttel Tel. 64 18
Pastor Wolfram Bach Mittelstraße 15 Calberlah Tel. 62 03
(stellvertr. Vors.)

Impressum
Herausgeber: Ev.-luth. Kirchengemeinde Calberlah, Mittelstr. 15, 38547 Calberlah/
Kirchenvorstand und Pfarramt; Redaktion: Diakonin Eveline Rammler, Pastor Wolf-
ram Bach. Bankverbindung: KKA Gifhorn, Kto. -Nr. 011000049, Sparkasse GF-WOB,
BLZ 26951311, Verwendungszweck: KG Calberlah
Auflage: 1850. Der nächste Gemeindebrief erscheint Ende Mai 2008
Besuchen Sie uns auch im Internet! Unter www.Kirche-Calberlah.de und auf der
Seite des Kirchenkreises Gifhorn: www.Kirche-Gifhorn.de
Gedanken zum Weiterdenken Freud und Leid

Liebe Leserinnen und Leser! danach, was andere darüber denken könn- Das Fest der Goldenen Hochzeit feierten am:
ten. Für ihn zählt nur, den Menschen zu
helfen! 24.01.2008 Heidi und Herbert Thies
Jesus nimmt es auf sich, Anstoß zu erregen.
Er setzt sich mit Außenseitern an einen
Tisch. Er nimmt es auf sich, sich gegen die
öffentliche Meinung zu stellen und macht
sich dadurch Feinde. Jesus sieht Missstände
und deckt sie auf. Getauft wurden am:
Genauso wie wir Erwachsenen, wissen
auch die Kinder, sich an die Regeln des 08.12.2007 Emily Schröder
gemeinschaftlichen Lebens zu halten, je- 26.12.2007 Alecia Grasmück
doch sollen sie auch lernen, dass es manch- 12.01.2008 Mandy Jäschke-Pohl
mal wichtiger ist, sich selbst eine Meinung Nina Pohl
zu bilden und nicht gleich mit den Massen 09.02.2008 Yara Hoburg
zu schreien.
Die Kinder sollen befähigt werden, sich
auch für Außenseiter oder einen behinder-
ten Menschen oder eine Randgruppe einzu-
Jesus erregt Anstoß! setzen. Hingucken und nicht wegschauen,
das müssen wir uns selbst öfter ins Ge-
Im Kindergottesdienst behandeln wir gera- dächtnis rufen und Zivilcourage wieder
de die Geschichten von Lukas 13,10-17. lernen. Verantwortung und Mitverantwor-
Es geht um die Heilung einer verkrümmten tung übernehmen im häuslichen Bereich,
sowie im öffentlichen Leben, das ist unsere Es verstarben und wurden beerdigt am:
Frau und diese Heilung geschieht an einem
besonderen Tag, nämlich am Sabbat. Der Aufgabe. Tun wir das genügend? Beobach-
Sabbat allerdings schreibt vor, an diesem ten wir nur oder handeln wir auch? Machen 07.12.2007 Albert Eggeling im Alter von 85 Jahren
Tage zu ruhen und darum keinerlei Arbei- wir uns auch mal unbeliebt oder kneifen 12.01.2008 Ursula Murr, geb. Metzner im Alter von79 Jahren
ten zu verrichten. Zur damaligen Zeit war wir lieber, weil man nicht weiß, was die 28.01.2008 Friedrich Burckhardt im Alter von 87 Jahren
„anderen“ von einem denken? Sich dabei
es ohnehin nicht üblich, einfach eine frem- 31.01.2008 Irmgard Garzke, geb. Stodtmeister im Alter von 86 Jahren
de Frau und dazu noch einen kranken Men- selbst zum Außenseiter zu machen, das 09.02.2008 Lydia Wagenmann im Alter von 81 Jahren
schen anzusprechen; ihn dann auch noch zu bedarf einer Menge Mut. Seien Sie mutig! 15.02.2008 Anneliese Zabel, geb. Kretschmar im Alter von 93 Jahren
heilen und das an einem Sabbat zu tun, war 19.02.2008 Marga Tille, geb. Dedolf im Alter von 82 Jahren
völlig unmöglich. Das schlug Wellen der
Empörung! Wie kann er nur! Was bildet Ihre Diakonin
der sich ein? Wieso missachtet er das Ge- Eveline Rammler
setz? Wer hat ihm das erlaubt? Darf der das
überhaupt? Anmeldungen zur Taufe
Jesus aber stellt den Menschen mit seinen Anmeldungen zu dem im Gottesdienstplan genannten Taufgottesdiensten am 24.3.,13.4. und
Bedürfnissen vor das Gesetz und fragt nicht 12.5.. sind noch möglich. Weitere Termine können Sie mit Pastor Bach vereinbaren.

2 23
Unsere Gottesdienste 40 jähriges Gemeindejubiläum
2. 3. 10.00 Vorstellungsgottesdienst der P.Bach Kollekte: Konfirmandenar-
Hauptkonfirmanden beit Liebe Leserinnen und Leser! ment den Altar schmücken wird, steht noch
9.3. 10.00 Gottesdienst D. Höper Sprengelkollekte
nicht fest. Aber eine Planungsgruppe aus
10.00 Kindergottesdienst Dn.Rammler Afghanistan-Kinderberg Das Transparent am Glockenturm in der dem Kirchenvorstand ist dabei, eine Ent-
16.3. 10.00 Gottesdienst P. Hilleke Kirchenkreis-Kollekte Mittelstraße ist nicht zu übersehen: In die- scheidung vorzubereiten. Mindestens der
20.3. 18.00 GD zum Gründonnerstag mit P. Bach Seniorenarbeit eigene Ge- sem Jahr feiert die Kirchengemeinde ihren Entwurf wird am 7.9. vorliegen. Dass wir
Abendmahl/ Alte Kapelle meinde 40. Geburtstag. 1968 wurde aus der unselb- Paramente anschaffen können, haben Sie
21.3. 10.00 GD zum Karfreitag mit P. Bach Diakonische Familienhilfe ständigen Kapellengemeinde Calberlah, mit Ihren Spenden zum freiwilligen Kirch-
Abendmahl zugehörig zur St. Marien – geld 2007 möglich gemacht: Ca. 7000€
15.00 GD zum Karfreitag mit P. Bach Diakonische Familienhilfe Kirchengemeinde Isenbüttel, eine selbstän- sind eingegangen. Herzlichen Dank da-
Abendmahl in Allerbüttel dige Kirchengemeinde. Diese Jubiläum
23.3. 5.30 Osterfrühgottesdienst mit P. Bach und Missionarische Projekte/ für!
wollen wir feiern, mit einer Festwoche vom
Abendmahl/ Frauenchor Volksmission Ihr Pastor Wolfram Bach
1.-7. September dieses Jahres. Diese Fest-
anschl .Osterfrühstück woche wird zur Zeit schon kräftig vorberei-
24.3. 10.00 Festgottesdienst zum Oster- P. Holly Diakonische Jugendhilfe tet. Dazu gehören verschiedene Veranstal-
montag/ Alte Kapelle tungen, mit denen Gruppen und Kreise in
11.30 Taufgottesdienst Alte Kapelle P. Bach Erhalt Alte Kapelle der Gemeinde sich vorstellen. Dazu gehört
28.3. 18.30 Taize-Gebet P. Bach ein „Abend rund um die 40“, der sich be-
29.3. 19.00 Abendmahlsgottesdienst vor P. Bach Jugendarbeit eigene Ge- sonders an alle die wendet, die 1968 getauft
der Konfirmation mit Taufe meinde wurden, konfirmiert wurden, geheiratet
30.3. 9.30u Konfirmationsgottesdienste P . Bach und 50% Personalfonds haben, ihr Haus gebaut haben usw. Dieses Inhaltsverzeichnis
11.00 Dn.Rammler 50% Schulessen runde Jubiläum ist eine Gelegenheit, inne-
5.4. 19.00 Abendmahlsgottesdienst vor P. Bach Jugendarbeit eigene Ge- zuhalten und sich zu erinnern: wie hat alles Aktuelle Veranstaltungen und S 4/5
der Konfirmation mit Taufe meinde angefangen mit dem Weg in die Selbstän- Termine/ Vorankündigungen
6.4. 10.00 Konfirmation P . Bach und 50% Personalfonds digkeit und mit dem Kirchbau. An diesem Unsere Konfirmanden S 6/7
Dn.Rammler 50% Schulessen Abend werden Pastor Hermann Rübel und Mitarbeiterinterview mit Ingrid S.8/9
10.00 Kindergottesdienst Kinderberg Afghanistan Pastor Hartmut Christian Hilleke ihre eige- Sandt
13.4. 10.00 Abendmahlsgottesdienst mit P. Bach Jugendkeller nen Erinnerungen an die Anfänge beitra-
Werbung unterstützt uns! S 10/11
Taufe gen. Auch die Filme der Norwegenfreizei-
20.4. 10.00 Gottesdienst N.N. Kirchenmusik ten aus den 70iger Jahren werden zur Zeit Werbung/ Gedanken zur Kon- S.12/13
firmation
10.00 Kindergottesdienst Dn. Rammler Kinderberg Afghanistan digitalisiert und noch einmal zu sehen sein.
27.4. 10.00 Gottesdienst P. Bach Bes. Aufgaben der EKD Zur Erinerung tritt der Blick nach vorn: Kindergottesdienst / Bauwa- S.14/15
Wie gelingt es uns, den Glauben weiter- genteam/ Gemeindefrühstück
1.5. 10.00 Regionalgottesdienst auf dem P. Bach Schulessen GS Calberlah
Maibaumplatz/ Himmelfahrt zugeben an die kommenden Generationen? Kinderseite u. Kirchenmäuse S.16/17
4. 5. 10.00 Abendmahlsgottesdienst P. Hilleke Besuchsdienstarbeit Wie finden wir Formen des Glaubens und Die Ostergeschichte S.18/19
11.5. 10.00 GD zum Pfingstfest P. Bach Weltmission Lebens, die zeitgemäß sind? Zur Orientie-
Seniorengeburtstage / Pinn- S.
12.5. 10.00 GD zum Pfingstmontag/ A.K. P. Kall Erhalt Alte Kapelle rung wird auch ein theologischer Abend zur wand 20/21
Festwoche dazugehören. -Auch das Fest
11.15 Taufgottesdienst A. K. P. Bach Kinderarbeit eig. Gemeinde Gottesdienste/ Freud und Leid S.22/23
der silbernen Konfirmation, die wir in die-
18.5. 10.00 Gottesdienst P. Bach Telefonseelsorge sem Jahr am 6. Juli feiern wollen, gehört in Ansprechpartner/ Impressum S. 24
10.00 Kindergottesdienst Dn. Rammler Kinderberg Afghanistan den Rahmen des Jubiläumsjahres.– Ob bis
23.5. 18.30 Taize-Gebet P. Bach zum Festgottesdienst schon ein neues Para-
25.5. 10.00 Gottesdienst P. Bach Schaukastengestaltung

22 3
Aktuelle Meldungen Pinnwand

Kinderkleiderbasar am 1.3.
Frauenkreis
Altenkreis
Am kommenden Samstag, den 1.3. fin- Jeden 1. Mittwoch im Schaukasten - Team
Mittwoch um 14:30 Uhr Besuchsdienst-
det in der Zeit von 11.00 –14.00 der Monat um 19 Uhr
kreis Mittwoch ab 18 Uhr
Frühjahrsbasar statt! Info bei Frau Dempewulf Info bei Frau Winter Monatlich
Tel. 05374 / 2896 Tel. 05374 / 3347 Nächster Ter-
min:11.9.,16.00
Altkleidersammlung für das Spangen- Info: Pastor Bach
berg-Sozialwerk in Helmstedt
Jugendkreis
Weltgebetstag der Frauen am 7. März
Basar - Bastelkreis Mittwoch 18 bis 20 Uhr Frauenchor
mit Liturgie aus Guyana Für Jungen und Mädchen Montag um 20 Uhr
In der Woche vom 7. April bis zum 11. Jeden 2. Mittwoch im Ab 14 Jahren Info bei
Im Licht der Solarlampen können die April führen wir eine Altkleidersammlung Monat ab 19 Uhr Frau Hilleke
jungen Frauen in Guyana abends und für das Spangenberg-Sozialwerk in Helm- Tel. 917752
bei Stromausfällen lernen, wie sich tra- stedt durch. In dieser Zeit können Sie gut Info bei Frau Schoenen
Tel. 05374 / 673367
ditionelle Weisheit mit neuem, lebens- tragbare Kleidung, Haushaltswäsche und Od. bei Frau Pehlke Kirchenmäuse
förderlichem Wissen verbindet. Dies Schuhe im Gemeindezentrum abgeben. Tel. 05374 / 66805 Kindergruppe für
Bibelkreis
Kinder von 6-9
drückt auch das Titelmotiv des Weltge- Sammelbeutel sind ab sofort zu den Büro- Mittwochs von 16.00-
betstages 2008 aus. Auf der Grafik des zeiten und nach dem Gottesdienst erhält- 17.00 14 Tägig Mittwochs
guyanischen Künstlers Winslow Craig lich. Info: Diakonin um 19 Uhr
Kindergottesdienst- Rammler
ist eine Federkrone zu sehen, die von vorbereitung Info bei
denjenigen als Kopfschmuck getragen Mittwochs ab 18 Uhr Pastor Bach
Anmeldung zum Vorkonfirmandenun-
Diakonin Rammler 05374/6203
wird, die eine Gemeinschaft weise und terricht zur Konfirmation 2009 und Team
gerecht leiten. Die tanzenden Men-
schen und die nach unten gehenden Am Dienstag, den15.April und Mitt- Spielkreise
Strahlen symbolisieren das traditionelle woch, den 16.April können in der Zeit
offene Versammlungshaus, in dem von 16.00-18.00 Uhr Mädchen und
Dienstags 10.00-11.30 für Kinder Jahrgang 2005/ 2006
Info bei Frau Hotop, Tel 917409 oder bei Frau Heinke, Tel.9730
Menschen ihre Gemeinschaft bestäti- Jungen zum Vorkonfirmandenunter-
gen und feiern –hier im Namen Jesu richt angemeldet werden. Eingeladen Mittwochs 9.30-11.00 für Kinder des Jahrgangs 2005
Christi, der Weisheit Gottes.—Bei uns Info bei Frau Germer, Tel.955305 oder bei Frau Mahlmann, Tel.9311540
dazu sind alle, die nach den Sommerfe-
in Calberlah findet der Gottesdienst in rien die 7. Schulklasse besuchen wer- Donnerstags 10.00-11.30 für Kinder des Jahrgangs 2007/ 1. Halbjahr
Zusammenarbeit zwischen Friedenskir- den und /oder das 12. Lebensjahr voll- Info bei Constanze Fischer, Tel. 05374/672000
oder bei Sandra Hein Tel. 0171/ 4667396
che Wasbüttel, St. Marienkirchenge- endet haben (Geburtsjahrgang 1996).
meinde Isenbüttel und unserer Gemein- Die Anmeldung sollte durch Mutter Ein weiterer Spielkreis könnte am Montag- oder Freitagvormittag entstehen für Kinder Ge-
de um 19.00 statt. oder Vater erfolgen. Bitte bringen sie burtsjahrgang 2007. Dafür werden zwei Mütter gesucht, die bereit sind, den Spielkreis zu lei-
ten. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Pastor Bach!
das Familienstammbuch mit Geburtsur-

4 21
Geburtstage Aktuelle Meldungen

28.03.1933 Edith Fritz 25.04.1932 Egon Beith


kunde und Taufeintragung mit. Der baumplatz feiern. Eingeladen sind alle
28.03.1936 Heinz Nötzold 26.04.1927 Erika Gnoth, Allerb.
Unterricht beginnt nach den Sommerfe- Gemeinden der Region (Isenbüttel,
29.03.1930 Hermann Klein 27.04.1927 Arnold Hasenfuß
rien. Meine, Essenrode und Grassel und neu
31.03.1930 Reinhold Ratz
31.03.1935 Ingrid Wiesensee Ribbesbüttel und Rötgesbüttel) und
02.05.1936 Liesbeth Teichmann Freiluftgottesdienst am 1. Mai um natürlich alle Calberlaher! Im An-
01.04.1934 Ingrid Voigts, Allerb. 05.05.1926 Günter Stark 10.00! schluss an das Aufrichten des Mai-
04.04.1927 Ilse Thate 06.05.1932 Heinrich Biegler baums beginnt der Gottesdienst, musi-
Das kommt nur alle paar Jahrzehnte kalisch begleitet vom Kirchenkreiskan-
04.04.1933 Marianne Thiemann 08.05.1934 Marlit Lindert einmal vor: In diesem Jahr fallen der 1. tor David Menge. Im Anschluss gibt es
05.04.1928 Margarete Stuhlemmer 10.05.1911 Ilse Korten Mai und Himmelfahrt auf einen Tag.
08.04.1934 Ursula Janze 10.05.1927 Herta Stabel Getränke und Würstchen vom Grill.
Aus diesem Anlass wollen wir erneut Herzliche Einladung zu diesem beson-
08.04.1934 Edith Köper, Allerb. 10.05.1932 Herbert Reinhardt einen Freiluftgottesdienst auf dem Mai- deren Gottesdienst!
09.04.1937 Helga Mackus 13.05.1929 Ursula Brandes
10.04.1929 Heini Hoffmann, Allerb. 13.05.1937 Hermann Busse Jahresstatistik 2007
13.04.1930 Erdmunde Barz 14.05.1937 Alwina Brikmann
14.04.1936 Alfred Schneider 15.05.1929 Kornelius Klassen, Allerb. 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007
15.04.1920 Else Weinberg 17.05.1931 Hermann Janze Taufen 24 37 22 30 26 24 27
15.04.1938 Sigrid Beith, Edesb. 17.05.1934 Hans Jürgen Voigts, Allerb.
Konfirmanden 47 38 55 55 46 43 41
16.04.1920 Marianne Nagler 18.05.1922 Elfriede Szeimies, Allerb.
16.04.1938 Reinhold Greszik, Allerb. 18.05.1930 Erich Krischker Trauungen 07 07 11 03 06 04 10
17.04.1920 Heinrich Foerster 18.05.1936 Rosalie Lau, Allerb. Goldene Hochzeiten 07 03 02 04 0 08 4
17.04.1933 Ida Kümmel 18.05.1938 Hans-Erhard Niebuhr
17.04.1936 Ernst Bludau 21.05.1938 Inga Stahl Beerdigungen 34 25 22 23 27 19 19
19.04.1933 Helmut Teichmann 25.05.1916 Elisabeth Brummer Eintritte 01 05 15 07 11 13 6
21.04.1937 Gudrun Schoenen 25.05.1921 Frida Huter
23.04.1921 Rosa Neubauer 25.05.1935 Ulrich Meier, Allerb. Austritte 26 27 27 26 26 40 25
25.04.1925 Elsa Frank 27.05.1926 Anna Nowitzki
25.04.1931 Bernhard Peplow 30.05.1920 Margarete Klann
Teilnehmer am Gottesdienst
2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007
Erwachsene 6066 5606 7130 6610 5915 5646 5271
Kinder 1844 1633 2291 1698 1797 1390 1477
Kindergottesdienst 207 141 58 115 121 139 96

20 5
Unsere Konfirmanden Seniorengeburtstage

Konfirmiert werden durch


Pastor Wolfram Bach und Decken sich Ihre Erwartungen an unse-
Diakonin Eveline Rammler: re Kirche mit den Ergebnissen der ne-
benstehenden EKD-Umfrage? Meiner
Wahrnehmung nach werden zwei Be-
reiche zunehmend wichtiger: „Raum
für Stille und Gebet geben“ als Gegen-
Am 30. März 2008 um 9.30 Uhr pol zu unserer immer hektischer wer-
dender Betriebsamkeit. Und: „Sich um
Caprice Eggeling Mittelstraße 11 38547 Calberlah Menschen in sozialen Notlagen küm-
mern.“ Die Zeitungen und auch das
Kevin Fritz Berliner Straße 72 38547 Calberlah Fernsehen sind voll von Berichten, wie
Tobias Hübner Am Drens 35 38547 Allerbüttel der Abstand zwischen arm und reich
Mandy Jäschke-Pohl Am Kirchfeld 10 38547 Allerbüttel zunimmt in unserem Land . Soziale
Katrin Klinzmann Posener Str. 12 38550 Isenbüttel Gerechtigkeit wird von vielen Men-
schen vermisst. Auch in unserem Ort
Paula Marie Michels Hauptstraße 52 38547 Calberlah gibt es Menschen, die Hilfe und Unter-
Lisa-Marie Möllmann Calberlaher Straße 8 38547 Edesbüttel stützung brauchen. Jeden Sonntag sam-
Theresa Nitz Hauptstraße 13 38533 Vordorf meln wir auch für diakonische Aufga-
Melina-Celine Rudolf Wacholderweg 8 38547 Calberlah ben unserer Gemeinde. Im Januar hat
der Kirchenvorstand beschlossen, das
Laura Sturm Am Knick 6 38547 Calberlah Schulessen für Grundschulkinder zu
unterstützen, damit kein Kind aus fi-
Am 30. März 2008 um 11.00 Uhr nanziellen Gründen vom Mittagessen
ausgeschlossen wird.

Jasmin Frei Kirchstraße 4 38547 Calberlah


Janine Gogollok Danziger Straße 14 38547 Calberlah 12.03.1933 Emil Schachtschneider
Anja Herzig Am Schulland 2 38547 Allerbüttel Wir gratulieren sehr herzlich! 13.03.1921 Helmut Schmidt
13.03.1938 Elfriede Bludau
Katrin Kühn Berliner Straße 57 38547 Calberlah
01.03.1934 Ernst Wittig 14.03.1925 Ilse Bartel
Andreas Lau Schlehenweg 20 38547 Calberlah 15.03.1915 Gertrud Holze
02.03.1917 Christian Walth
Frank Markworth Lärchenweg 7 38547 Calberlah 19.03.1938 Edeltraud Janssen
02.03.1931 Max Unteutsch
Kristin Oehming Dorfstraße 34 38547 Allerbüttel 02.03.1937 Else Herke 20.03.1928 Lieselotte Pfeiffer
Oliver Penner Wacholderweg 28 38547 Calberlah 04.03.1925 Elfriede Krökel, Allerb. 20.03.1935 Else Hillmer
Finn-Ole Rauschenbach Am Drens 5 38547 Allerbüttel 05.03.1932 Wilhelm Mackus 21.03.1918 Ilse Broszat, Allerb.
Ralf Schreiner Schlehenweg 22 38547 Calberlah 06.03.1929 Helmut Kahl, Edesb. 22.03.1921 Fritz Lehnecke
09.03.1920 Marga Mannecke 22.03.1929 Werner Karwehl
12.03.1923 Gertrud Poggensee 27.03.1934 Erwin Hillmer

6 19
Die Ostergeschichte Unsere Konfirmanden

Am 06. April um 10.00 Uhr

Jonas Garzke Hauptstraße 73 38547 Calberlah


Lukas Hampel Stettiner Straße 7 38547 Calberlah
Imke Heuer Eichenkamp 13 38553 Wasbüttel
Anika Jacobi Eichenkamp 4 38553 Wasbüttel
Daniela Kampe Hauptstraße 14A 38547 Calberlah
Julia Cäcilie Nieschulz Buchenring 5 38547 Calberlah
Lea Penner Goethestraße 6 38547 Calberlah
Fabian Soltau Am Kanal 3B 38547 Calberlah
Xenia Stabel Berliner Straße 46 38547 Calberlah
Cathèrine Sydow Am Schulland 4 38547 Allerbüttel
Marisa Tietge Hauptstraße 35 38547 Calberlah
Alena Vogelsang Wasbütteler Straße 6 38547 Calberlah

18 7
Mitarbeiterinterview Kirchenmäuse

Eine Reise durch die Zeit „Kirchenmäuse-Ferien-Vormittag“

Interview mit Ingrid Sandt, geführt von


Liebe Kinder im Alter von 6 – 10 Jahren!
Diakonin Eveline Rammler
In der ersten Osterferienwoche findet jeweils vom 10. bis 12. März der Kirchenmäuse-
Ferien-Vormittag von 10.00 bis 12.30 Uhr statt. „Gott liebt Dich und mich und alle“,
Liebe Ingrid Sandt, vor einigen Tagen
so heißt ein Lied von Siegfried Fietz, das wir miteinander lernen wollen. Der Musiker
sind Sie 50 Jahre alt geworden. Dazu
und Komponist Siegfried Fietz wird für uns am 06. Sept. 2008 ein Konzert zum 40. Jubi-
unsere herzlichen Segenswünsche!
läum der Kirchengemeinde Calberlah geben und dabei ganz sicher auch mit uns gemein-
Ein Geburtstag ist immer eine besondere
sam singen. An den Kirchenmäuse-Ferien-Vormittagen wollen wir wieder spielen, bas-
Gelegenheit, auf einen Lebensabschnitt
teln und eventuell einen Ausflug machen. Gemeinsam wollen wir dieses Mal ein Buffet
zurück zu blicken. Vor 40 Jahren ist die
zusammenstellen und dazu könnt ihr etwas Herzhaftes zum Essen mitbringen. Bitte mel-
Kirchengemeinde Calberlah eigenstän-
det euch zu den Kirchenmäuse-Ferientagen an. Der kleine Unkostenbeitrag wird noch
dig geworden, und darum feiern wir die-
bekannt gegeben. Die folgende Anmeldung kann ab sofort im Büro oder im Jugendkeller
ses Jubiläum in diesem Jahr. Können Sie
abgegeben werden.
sich an die entstehende „Kirche im
Dorf“ erinnern?
Eveline Rammler, Diakonin
Wenn ich zurückdenke, dann fällt mir so-
fort der Kindergottesdienst ein. Ob ich je-
……………………………………………………………(bitte abtrennen)……….
den Sonntag dorthin gegangen bin, weiß sen für die Kinder- und Jugendarbeit. Auf
ich nicht mehr; ich kann mich aber noch an seine Initiative hin bildete sich damals der Anmeldung zum Kirchenmäuse-Ferien-Vormittag
ältere Jugendliche erinnern, die mit uns den Jugendclub und zwar in der heutigen Gast-
Kindergottesdienst gefeiert haben, wie an stätte Amphitryonas. Das war für mich Ich nehme teil am (bitte Zutreffendes ankreuzen)
Gabi Manke zum Beispiel. Auf jeden Fall damals ganz spannend, leider war ich noch O Montag, 10.03.08
habe ich den Kindergottesdienst mit meiner zu jung, um dorthin gehen zu dürfen, hätte O Dienstag, 11.03.08
jüngeren Schwester besucht. es mir aber gewünscht, denn es war etwas O Mittwoch, 12.03.08
ganz besonderes.
Wo hat der Kindergottesdienst damals
Name:………………………………………………………………
stattgefunden? Inwiefern war der Jugendclub etwas Adresse: ……………………………………………………………
besonderes? Telefonnummer:……………………………………………………
Der Kindergottesdienst fand in der „Alten
Schule“, dem heutigen Gemeindebüro, Im Vergleich zu den Angeboten unserer ………………………………………………………………………
statt; in diesem Gebäude war auch mein Jugendlichen gab es damals noch kaum ein Ort / Datum / Unterschrift eines Erziehungsberechtigten
späterer Konfirmandenunterricht. Freizeitangebot für diese Altersgruppe.
Wenn ich das mit den Angeboten meines
Wer war zu dieser Zeit Pastor in der Sohnes vergleiche, dann gibt es heute ein
Gemeinde? Überangebot, und die Jugendlichen wissen
Das war Pastor Rübel. Nach meiner Erinne- kaum noch, was sie alles machen sollen. Da
rung war Pastor Rübel immer aufgeschlos-

8 17
Kinderseite Mitarbeiterinterview

fällt die Orientierung schwer. Zum Teil hatte ich am vierten Juni 1972 und zwar
stöhnen sie, weil ihr Freizeitprogramm so mit Pastor Rübel und Pastor Hilleke als
gefüllt ist und die Schule ihre ganze Auf- seinem Nachfolger.
merksamkeit fordert.
Würden Sie sagen, Ihre kirchliche Sozi-
Sie sind ehrenamtlich in der Konfir- alisation war nachhaltig?
mandenarbeit tätig, gibt es einen er-
kennbaren Unterschied zu damals? Ja, ich denke schon. Obwohl uns meine
Mutter immer wieder motivieren musste,
Wir waren damals genauso begeistert oder zur Kirche zu gehen, so empfand ich die
demotiviert wie die Konfirmanden heute, Gemeinschaft, die man dort erlebte, als
nur wir haben uns nicht getraut so laut zu sehr prägend, und ich finde immer noch,
meckern und gleich so ausfällig zu wer- dass sie das Wichtigste überhaupt ist –
den. Sicher haben wir auch gestöhnt, aber diese Gemeinschaft im Glauben.
der Konfirmandenunterricht gehörte zum
Erwachsenwerden dazu und wir freuten Liebe Frau Sandt, vielen Dank für das
uns sehr, wenn es hieß: „Wir fahren in die Gespräch und für Ihren ehrenamtlichen
Asse“. Das war ein Jugendheim in der Einsatz in unserer Christus-
Nähe von Wolfenbüttel, dies war für viele Kirchengemeinde.
die erste Freizeit überhaupt. Konfirmation

16 9
Werbung unterstützt uns Gemeindefrühstück/Bauwagen

merhin ist unsere Bauwagencrew aktiv und


40 Bretter reichen nicht!
trifft sich jeden Mittwoch, unter der fachli-
Das war kürzlich, mit der Anspielung auf chen Beratung von Herrn Urstadt, ab 17.30
das Jubiläum und unser Projekt Uhr im Jugendkeller. Zwei große Ar-

Ab Frühjahr 2008 mit unserem neuen Wintergarten


Familienfeiern bis zu 150 Personen

„Bauwagen“, im Schaukasten zu lesen. beitseinsätze hat es bereits in diesem Jahr


Selbst die Kirchenmäuse hatten ihre Vor- gegeben. Zunächst musste der morsche
stellung von einem Bauwagen aufgemalt Bauwagen abgebaut, das Gerüst gesäubert
und hoffen auf ein baldiges Ergebnis. Im- und neu gestrichen werden. Nun müssen

Termine Gemeindefrühstück

Die nächsten Termine für das beliebte Gemeindefrühstück sind: der 3. März, der 7.
April und der 5. Mai! Die Mitarbeiterinnen im Team um Frau Schönen freuen sich
auf ihren Besuch!

10 15
Kindergottesdienst Werbung unterstützt uns

nau weiß, wann sie erbaut wurde.1534


40 Kinder für den Kindergottesdienst,
wird sie in Urkunden erwähnt und ist so-
weil wir 40 werden!
mit über 450 Jahre alt und nun merkt ihr,
warum unsere Kirchengemeinde noch
ganz schön jung ist.
Hallo liebe Kinder aus Calberlah! Unsere Im Kindergottesdienst treffen wir uns
Kirchengemeinde feiert in diesem Jahr alle 14 Tage und wollen nicht nur bibli-
sche Geschichten hören,
singen und basteln, sondern
auch Spiele spielen, die et-
was mit 40 zu tun haben.
Welche das sind? Na,
kommt und seht selbst. An-
sonsten hat der Kindergot-
tesdienst genauso wie der
Erwachsenengottesdienst
immer einen gleichen Ab-
lauf. Dieser Ablauf heißt
„Liturgie“. Am Ende des
Gottesdienstes sammeln wir
eine Kollekte ein, das ist
Geld, das wir für ein Hilfs-
projekt durch die Organisa-
tion „Kinderberg“ nach Af-
Geburtstag und Ihr könnt alle dabei sein. ghanistan schicken. Die Kinder sind ge-
Wir wollen 40 Kinder im Kindergottes- nauso alt wie ihr. Da sie dort kein fließen-
dienst werden und dann des Wasser haben, können sie sich auch
ein großes Fest feiern und auch ein Grup- nicht oft waschen und werden häufig
penfoto anfertigen. 40 Jahre zu werden, ist krank. Damit sie bessere Lebensbedingun-
ja einerseits schon ganz schön alt, aber für gen bekommen, sammeln wir fleißig jeden
eine Kirchengemeinde noch ganz schön Euro und Eurocent. So, jetzt weißt du un-
jung. Stellt euch mal vor, dass unsere gan- gefähr, was in unserem Kindergottesdienst
ze Kirche schon über 2000 Jahre besteht abläuft. Wenn du im Alter von 3 – 11 Jah-
und so manche Kirche schon viele Jahr- ren bist, bist du herzlich eingeladen. Hier
hunderte alt ist. So ist der Dom zu Köln die nächsten Termine: 24.02.; 09.03; Fe-
beispielsweise schon 760 Jahre alt, der rien 06.04; 20.04;04.05;18.05;
Dom in Braunschweig bereits über 800 Bis dahin, eure Diakonin Eveline Ramm-
Jahre. Die kleine Kapelle in Calberlah ist ler
auch schon so alt, dass man gar nicht ge-

14 11
Werbung unterstützt uns Gedanken zur Konfirmation

12 13