Sie sind auf Seite 1von 2

OTS0052 5 II 0219 NEF0002 CI Politik/Fekter/Universitten/H

So, 18.Sep 2011

Die sterreichische Hochschler_innenschaft der Akademie der Bildenden Knste Wien fordert Rcktritt der Regierung =
Wien (OTS) - Die antisemitischen Aussagen Maria Fekters am Rande des EU Finanzminister_innen Treffens in Wroclaw sind in keinster Weise nur als eine "Entgleisung" zu sehen. Die Relativierung der Shoah und dessen Vergleich mit der Besteuerung von Vermgenden sind viel mehr eine Offenlegung des vorhandenen Antisemitismus. "Die Tatsache, dass Maria Fekter sich von ihrer Aussage nicht distanziert und diese sogar noch relativierte, bestrkt ihre rechtsideologische Tendenz, die schon whrend ihrer Amtsperiode als Innenministerin unbersehbar war", emprt sich das Vorsitzendenteam der H der Akademie der Bildenden Knste. Ganzes Regierungsteam rcktrittsreif! Kanzler Faymann wie auch Vizekanzler Spindelegger verharmlosen die antisemitischen Aussagen von Finanzministerin Maria Fekter auch noch, indem sie nur zu einer sorgfltigeren Wortwahl raten, anstatt klar gegen Antisemitismus Position zu beziehen. "So ein Verhalten ist fr die sterreichische Regierung, dem die nationalsozialistische Tter_innen- Vergangenheit immer noch teils unaufgearbeitet nachhngt, untragbar", meint das Vorsitzendenteam weiter. "Die Regierungsmitglieder sollten nach den blamablen Regierungsleistungen der letzten Jahre, der derzeitig Korruptionsaffre und antisemitischen uerungen wie diesen eigentlich selber wissen, wann es Zeit ist zu gehen", schlussfolgert das Vorsitzendenteam der H nach der katastrophalen Bildungs- und Krisenpolitik der letzten Jahre. Rckfragehinweis: ~ Hochschlerinnen- und Hochschlerschaft ]a[ akademie der bildenden knste wien Schillerplatz 3 | A-1010 Wien Joanna Wilk Tel.: 069919005954 mailto:oehvorsitz@akbild.ac.at

http://www.akbild.ac.at/oeh ~ Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/7371/aom *** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT *** OTS0052 2011-09-18/17:32

181732 Sep 11

Link zur Aussendung: http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20110918_OTS0052