1/4

Wie stelle ich eine empirische Studie vor? Im Folgenden findet Ihr einige Hinweise und Empfehlungen dazu, wie Ihr eine Studie im Rahmen einer wissenschaftlichen Auseinandersetzung (z.B. in einem Seminar oder einer Vorlesung) vorstellen könnt. Das unten beschriebene Vorgehen dient dabei als Raster und Orientierungshilfe. Mit dieser Gliederung richte ich mich an Studierende, die gerade anfangen, sich mit empirischen Arbeiten/Artikeln zu beschäftigen. Einleitung Worum geht es in der Studie? („in a nut shell“) Aus welchem Anlass wurde die Studie durchgeführt? Die Darstellung der Einleitung orientiert sich am Abstract (die Kurzzusammenfassung der Studie) und dem Einleitungsteil der Studie.

Theoretischer Hintergrund Welche Modelle oder Theorien werden herangezogen? Was ist die theoretische Begründung für die Studie? Wie sehen die bisherigen empirischen Ergebnisse zu den Modellen/Theorien aus? Die Darstellung der theoretischen Hintergründe orientiert sich am Theorieteil der Studie.

Fragestellung und Hypothesen Wie lautet die konkrete Fragestellung der Studie? Was sind die konkreten Hypothesen, die in der Studie geprüft werden sollen? Die Darstellung der Fragestellung und der Hypothesen orientiert sich am Fragestellungsteil der Studie. Je nachdem, ob es sich um eine (quasi-)experimentelle oder explorative/deskriptive Untersuchung handelt, gibt es eine Darstellung der Hypothesen (im quasi-/ experimentellen Fall) oder es bleibt bei einer Fragestellung (explorativer Ansatz).

Eingesetzte Erhebungsinstrumente Welche Instrumente der Datenerhebung wurden eingesetzt? (Befragung, Beobachtung, Sekundärdaten, …) Welche Merkmale haben die Datenerhebungsinstrumente? (Güte, Standardisierungsgrad,…) Zumeist finden sich die Informationen über die Erhebungsinstrumente in dem Messinstrumente-, Durchführungs- und zuweilen auch Ergebnisteil der Studie.
This work is licensed under the Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland License. To view a copy of this license, visit http://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/3.0/de/ or send a letter to Creative Commons, 444 Castro Street, Suite 900, Mountain View, California, 94041, USA.

Teilerhebung.0 Deutschland License. ! Achtung: Auch hier bitte mehr auf den inhaltlichen Sinn konzentrieren als auf statistische oder mathematische Kennzahlen. Welche Werte das bei den einzelnen Verfahren sind.B. 2009) sowie in Lehrbüchern (Bortz. Ergebnisse Wie lauten die Ergebnisse der Datenauswertung? Wie die Überschrift zu verstehen gibt.2/4 Stichprobe Wie wurde die Stichprobe gewonnen? (Voll.org/licenses/by-nc-sa/3. Wenn es mehr auf den inhaltlichen Aspekt der Studie ankommt. die Auswertung in (mathematischen) Einzelheiten darzustellen. siehe Punkt „Auswertung“. Mountain View.) Liegt der Schwerpunkt allerdings auf der Art und Weise. This work is licensed under the Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3. Sedlmeier & Renkewitz. T-Test oder Varianzanalyse – Vergleich der Mittelwerte) wurden eingesetzt? Die Informationen zu diesem Punkt finden sich im Ergebnisteil (zuweilen auch im Auswertungsteil) der Studie. in welchem Rahmen Ihr die Studie vorstellt kann es mehr oder weniger relevant sein.B. lässt sich diese Art der Information im Ergebnisteil der Studie finden. . 2007) oder im APA Publication Manual (American Psychological Association.h.vs. 444 Castro Street. Testwerte usw. Wenn die mathematisch-statistische Perspektive wichtig ist. findet Ihr unter anderem in den Richtlinien zur Manuskriptgestaltung (Deutsche Gesellschaft für Psychologie. Auswertung Welche Art der Auswertung wurde vorgenommen? (deskiptive oder inferenzielle) Welche Kennzahlen (z. visit http://creativecommons. Signifikanzen usw. Suite 900. 2005. müssen bestimmte Kennzahlen (Testwerte. ! Achtung: Je nach dem. solltet Ihr NICHT die Auswertungsverfahren mathematisch darstellen und einzelne Kennziffern erklären (sowie Koeffizienten. Eid et al. To view a copy of this license. stellt lediglich vom Prinzip her dar. USA. Auch bzw. wie die Autoren der Studie die Daten ausgewertet haben. wie die Daten ausgewertet wurden (d..) erwähnt werden (und verstanden sein). …) Wer wurde untersucht? (Demografische und theorierelevante Merkmale der Stichprobe) Die Beschreibung der Stichprobe findet sich in der Regel im Durchführungsund/oder Ergebnisteil der Studie. 2008). Zufallsauswahl oder bewusste Auswahl. WENN Ihr lediglich an inhaltlichen Aussagen interessiert seid oder unerfahren in Bezug auf statistische bzw. 2010. 94041.0/de/ or send a letter to Creative Commons. die Daten zu gruppieren? Wurde nach einem Zusammenhang zwischen Daten gesucht? Wurde nach Mustern in den Daten gesucht?). Wurden Gruppen miteinander verglichen? Wurde versucht. vor allem wenn Ihr Euch nicht mit den statistischen Auswertungsverfahren auskennt. Mittelwerte) und welche Verfahren (z. Freiheitsgrade. mathematische Kennzahlen. California.

! letztes Mal Achtung: Jede Studie.bzw. Mountain View. diesen Punkt müsst Ihr dann natürlich nicht in dem dargestellten Detail darstellen. Wenn Ihr in Eurer Studie einen der Punkte nicht vertreten findet – keine Panik. Frohes Lesen und Vorstellen wünscht Euch Alla This work is licensed under the Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3. .oder Diskussionsteil der Studie. wenn Ihr diese Kritik. Suite 900.0/de/ or send a letter to Creative Commons. und damit deren Inhalt mehrfach kontrolliert) und daher zu bevorzugen sind. „würdigen kritisch“ die meisten Autoren ihre eigene Studie am Ende des Berichts.3/4 Interpretation (bei Hypothesen) Lassen sich die aufgestellten Hypothesen anhand der Ergebnisse bestätigen oder müssen diese als abgelehnt betrachtet werden? Welche inhaltliche Interpretation lässt sich durch die Ergebnisse vornehmen? Die Darstellung der Interpretation orientiert sich an dem Interpretations. 94041. Bei dieser Gliederung handelt es sich um einen Prototyp von dem es natürlich hier und dort Abweichungen gibt. Einbezug…). visit http://creativecommons.und in manchen Fällen am Ergebnis. dass besonders Artikel aus so genannten „Peer-Reviewed“-Zeitschriften in aller Regel qualitativ als hochwertig zu betrachten (hier werden die zur Veröffentlichung eingereichten Artikel von Kollegen gelesen und geprüft. Diskussion Wie wird die Studie in ihrer Qualität bewertet? Welche Implikationen bringt die Studie für den (beruflichen) Alltag und für die Forschung? Die Inhalte zu diesem Punkt finden sich im Diskussions. 444 Castro Street. Wenn Euch selbst noch etwas zu der Studie einfällt – super! Aber das ist kein Muss. Manchmal werden die letztgenannten Punkte nicht ausformuliert im Rahmen der Studie (dies ist insbesondere bei wirtschaftswissenschaftlichen Studien der Fall). Hier reicht es meist vollkommen. USA. Ebenso verhält es sich mit dem theoretischen Hintergrund und auch mit der Darstellung der Fragestellung und der Hypothesen. Hinweise zu der Fragestellung und zu den Hypothesen lassen sich aber auch im Ergebnisteil und manchmal auch im Interpretationsteil „herauslesen“. So kritisieren bzw. jede Forschungsrichtung. Limitationspunkte versteht und wiedergebt. California. jedes Fach… unterscheidet sich im Hinblick auf die Darstellung der oben dargestellten Punkte (Ausführlichkeit.org/licenses/by-nc-sa/3.0 Deutschland License. Reihenfolge. To view a copy of this license.oder Fazitteil der Studie. Generell lässt sich aus (psychologischer) Perspektive allerdings sagen. Allgemeine Anmerkungen: Die meisten Informationen zu den oben genannten Punkten finden sich in der Studie selbst.

M. (3.) (2007). Auflage). Eid. This work is licensed under the Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3. & Renkewitz. California. (2010). (2006). . Bortz. visit http://creativecommons. USA. Suite 900. 94041. Auflage). (2011). (6th edition). Auflage). M. München: Pearson. & Döring. N.0/de/ or send a letter to Creative Commons. Gollwitzer. Deutsche Gesellschaft für Psychologie (Hrsg. Weinheim: Beltz.4/4 Literatur American Psychological Association (Ed. Forschungsmethoden und Statistik in der Psychologie. Statistik für Human.org/licenses/by-nc-sa/3. Sedlmeier. J. M. Mountain View. Göttingen: Hogrefe. Heidelberg: Springer.0 Deutschland License. (2008). Statistik und Forschungsmethoden. (2.) (2009).. To view a copy of this license. P.. korr. Bortz. F. Washington. DC: American Psychological Association. Publication Manual of the American Psychological Association. J. & Schmitt. (7. (4. Berlin: Springer. Forschungsmethoden und Evaluation. Richtlinien zur Manuskriptgestaltung.und Sozialwissenschaftler. Auflage). 444 Castro Street.