Sie sind auf Seite 1von 11

Spezialreport Gefahrgut-Transport

Gefahrgut-Transport

Gefahrgut-Transport klipp & klar

klipp & Gefahrgut-Transport klar klipp & klar

Gefahrgut-Transport Gefahrgut-Transport klipp & klar klipp & Gefahrgut-Transport klar klipp & klar
Gefahrgut-Transport Gefahrgut-Transport klipp & klar klipp & Gefahrgut-Transport klar klipp & klar

Spezialreport Gefahrgut-Transport

Inhalt

Gefahrstoff & Gefahrgut aktuell

Das Ende der Übergangszeit: Ab dem 1.7.2007 gilt das neue ADR

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

. 3

Neue Lenk- und Ruhezeiten gelten seit 11. April 2007

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

. 5

. 5 Regeln zur sicheren Beförderung von Gefahrstoffen

Diese Neuregelungen gelten seit dem 31.1.2008

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

. 6

. 9

Gefahrstoff & Gefahrgut aktuell

Gefahrstoff & Gefahrgut aktuell

Spezialreport Gefahrgut-Transport

Spezialreport

Das Ende der Übergangszeit:

Ab dem 1.7.2007 gilt das neue ADR

Ende der Übergangszeit: Ab dem 1.7.2007 gilt das neue ADR © 2008 BWRmed!a, ein Unternehmensbereich der

Ende der Übergangszeit: Ab dem 1.7.2007 gilt das neue ADR © 2008 BWRmed!a, ein Unternehmensbereich der

© 2008 BWRmed!a, ein Unternehmensbereich der Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG

Spezialreport Gefahrgut-Transport

Gefahrstoff & Gefahrgut aktuell

Gefahrstoff & Gefahrgut aktuell

Spezialreport

 

Gefahrstoff & Gefahrgut aktuell Spezialreport   © 2008 BWRmed!a, ein Unternehmensbereich der Verlag für

© 2008 BWRmed!a, ein Unternehmensbereich der Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG

Gefahrstoff & Gefahrgut aktuell

Spezialreport Gefahrgut-Transport

Gefahrstoff & Gefahrgut aktuell

Spezialreport

Gefahrstoff & Gefahrgut aktuell Spezialreport © 2008 BWRmed!a, ein Unternehmensbereich der Verlag für

© 2008 BWRmed!a, ein Unternehmensbereich der Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG

Spezialreport Gefahrgut-Transport

Gefahrstoff & Gefahrgut aktuell

Gefahrstoff & Gefahrgut aktuell

Spezialreport

Diese Neuregelungen gelten seit dem 31.1.2008

1. Fahrzeuge von 2,8 t bis 3,5 t zGG

 

Folgende Fahrzeuge sind von den Bestimmungen über Lenk- und Ruhezeiten ausgenommen, wenn Fahren nicht die Haupttätigkeit des Fahrers ausmacht:

 

Neu seit 31.01.2008

Alte Regelung

„Handwerkerregelung“ ohne räumliche Begrenzung

Fahrzeuge, die Transport von Material oder Geräten verwendet werden, die der Fahrer zur Ausübung seiner Tätigkeit benötigt (§ 1 Abs. 2 Nr. 3 Fahrpersonalverordnung – FPersV)

Befreiung nur im Umkreis von 50 km vom Betrieb

Fahrzeuge für bestimmte Auslieferungsfahrten

Transporter zur Beförderung von Gütern, die im Betrieb, dem der Fahrer angehört, handwerklich oder Kleinserie hergestellt bzw. repariert wurden/ werden sollen (§ 1 Abs. 2 Nr. 3a FPersV)

Keine Befreiung

© 2008 BWRmed!a, ein Unternehmensbereich der Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG

Gefahrstoff & Gefahrgut aktuell

Gefahrstoff & Gefahrgut aktuell

Spezialreport Gefahrgut-Transport

Spezialreport

„Rollende

Fahrzeuge, die als Verkaufswagen auf örtlichen Märkten oder für den ambulanten Verkauf verwendet werden und für diese Zwecke besonders ausgestattet sind (§ 1 Abs. 2 Nr. 4 FPersV) Achtung: Wer mit einem „normalen“ Transporter Kartoffeln zum Markt fährt und sie dort verkauft, fällt nicht unter die Befreiung!

Befreiung nur im Umkreis von 50 km vom Betrieb

Lebensmittelmärkte“

2. Fahrzeuge mit 2,8 t zGG und mehr

 

Außerdem sind folgende Fahrzeuge (ohne obere Gewichtsgrenze, sofern nicht anders angegeben) von den Lenk- und Ruhezeitenvorschriften ausgenommen:

 

Neu seit 31.01.2008

Alte Regelung

Fahrzeuge in der Land- und Forstwirtschaft

Fahrzeuge, die von Landwirtschafts- Gartenbau-, Forstwirtschafts- oder Fischereiunternehmen zum Transport von Gütern und lebenden Tieren im Rahmen der eigenen unternehmerischen Tätigkeit (also nicht als Dienstleistung) in einem Umkreis von bis zu 100 km vom Standort des Unternehmens verwendet werden (§ 18 Abs. 1 Nr. 2 FPersV)

Befreiung nur im Umkreis von 50 km vom Betrieb

Zugmaschinen in der Land- und Forstwirtschaft

… wenn sie für land- oder forstwirtschaftliche Tätigkeiten in einem Umkreis von bis zu 100 km vom Standort des Betriebs verwendet werden, auch wenn sie angemietet oder geleast sind (§ 18 Abs. 1 Nr. 3 FPersV)

Ausnahme nur für Zugmaschinen, die ausschließlich land- oder forstwirtschaftlichen Arbeiten dienen (§ 18 Abs. 1 Nr. 11 FPersV- alt), also nicht solchen, die auch anders verwendet wurden

Postdienstleister bzw. Handwerkerfahrzeuge sowie „rollende Lebensmittelmärkte

Fahrzeuge von nicht mehr als 7,5 t zGG (ggf. einschließlich Anhänger), die in einem Umkreis von 50 km vom Standort des Unternehmens

Befreiung galt z. B. nicht für Brief- und Paketbeförderer (§ 18 Abs. 1 Nr. 7 FPersV-alt);

von Brief- und Paketbeförderern (einschließlich der Deutschen Post selbst) zum Zweck der Zustellung von Sendungen oder

zur Beförderung von Material, Ausrüstungen oder Maschinen, die der Fahrer zur Ausübung seiner beruflichen Tätigkeit benötigt, z. B. Fahrzeuge mit jeweils für diesen Zweck bestimmter, besonderer

© 2008 BWRmed!a, ein Unternehmensbereich der Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG

Spezialreport Gefahrgut-Transport

Gefahrstoff & Gefahrgut aktuell

Gefahrstoff & Gefahrgut aktuell

Spezialreport

   

Ausstattung, die als Verkaufswagen auf öffentlichen Märkten oder für den ambulanten Verkauf

 

verwendet werden, soweit das Fahren nicht die Haupttätigkeit des Fahrers darstellt (§ 18 Abs. 1 Nr. 4 FPersV),

Fahrzeuge alternativem Antrieb (Erdgas, Flüssiggas, Elektro)

sofern sie im Umkreis von 50 km

„Alte“ Ausnahme galt nur für bestimmte Fahrzeuge mit Elektroantrieb und bis zu 3,5 t zGG

vom Standort des Betriebs zur Güterbeförderung verwendet werden und ihr zGG (einschließlich Anhänger) 7,5 t nicht übersteigt (§ 18 Abs. 1 Nr. 6 FPersV)

Fahrzeuge von kommunalen und ähnlichen Stellen

die von den zuständigen Stellen für

Alte Regelung war für bestimmte kommunale Dienste weiter gefasst (z. B. Müllabfuhr allgemein – nicht nur Hausmüllabfuhr)

Kanalisation, Hochwasserschutz, Wasser-, Gas- und Elektrizitätsversorgung, von den Straßenbauämtern, der Hausmüllabfuhr, den Telegramm- und Telefonanbietern,

 

Radio- und Fernsehsendern sowie zur Erfassung von Radio- bzw. Fernsehsendern und -geräten verwendet werden (§ 18 Abs. 1 Nr. 8 FPersV)

 

Fahrzeuge für Geld- und Werttransporte

Speziell ausgerüstet Fahrzeuge für Geld- und/oder Werttransporte (§ 18 Abs. 1 Nr. 13 FPersV)

Keine Ausnahmeregelung

Pannenhilfefahrzeuge:

…wenn sie innerhalb eines Umkreises

Keine

von 100 km um ihren Standort eingesetzt werden (§ 1 Abs. 2 Nr. 2 i.V.

Entfernungsbeschränkung

m.

Artikel 3 lit. f VO (EG) Nr.

561/2006)

Fahrzeuge außerhalb des öffentlichen Verkehrsraums

die ausschließlich auf dem Gelände

Keine Ausnahmeregelung

von Güterverteilzentren wie Häfen, Umschlaganlagen und Eisenbahnterminals verwendet werden

 

(§ 18 Abs. 1 Nr. 15 FPersV)

Fahrzeuge zur Tierkörperbeseitigung

die zum Transport von tierischen

Alte Regelung sah Ausnahmeregelung nur in einem Umkreis von 50 Kilometern vom Betrieb vor

Nebenprodukte, die nicht für den menschlichen Verzehr bestimmt sind (z.

 

B.

Häute, Knochen) in einem Umkreis

von 250 Kilometern vom Betrieb

18 Abs. 1 Nr. 14 FPersV)

 

Langsame Fahrzeuge

mit einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 40 km/h (§ 1 Abs. 2 Nr. 2 FPersV)

Die alte Grenze lag bei 30 km/h

© 2008 BWRmed!a, ein Unternehmensbereich der Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG

Gefahrstoff & Gefahrgut aktuell

Gefahrstoff & Gefahrgut aktuell

Spezialreport Gefahrgut-Transport

Spezialreport

o

© 2008 BWRmed!a, ein Unternehmensbereich der Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG

Spezialreport Gefahrgut-Transport

Gefahrstoff & Gefahrgut aktuell

Gefahrstoff & Gefahrgut aktuell

Spezialreport

o

o

o

© 2008 BWRmed!a, ein Unternehmensbereich der Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG

GSA-BR-8-20

GSA-BR-8-20
GSA-BR-8-20