Sie sind auf Seite 1von 23

Jakob Läser 3cF

Selbständige Arbeit

Die Entstehung einer Rock EP

Betreuungsperson: Herr B. Steffen

NKSA 2007
Selbständige Arbeit: Läser Jakob 3cF
Die Entstehung einer Rock EP

Inhaltsverzeichnis

Theoretischer Teil
1. Motivation.............................................................................. Seite

2. Beteiligte Personen............................................................... Seite

3. Die Funktion einer EP........................................................... Seite

4. Definition: Progressiv-Alternativer Rock........................... Seite


4.I Allgemein...................................................................... Seite
4.II Vergleich zum kommerziellen Pop.............................. Seite

Praktischer Teil
5. Der Entstehungsprozess...................................................... Seite
5.I Vorgehensweise........................................................... Seite
5.II Die Aufgabe des Schlagzeugers................................. Seite
5.III Der Aufbau der Songs................................................ Seite
5.IV Die Vorgaben für Bass und Gitarre............................ Seite

6. Die Aufnahmen...................................................................... Seite


6.I Methode........................................................................ Seite
6.II Technische Grenzen.................................................... Seite

7. Das Layout............................................................................ Seite


7.I Das Betiteln der EP...................................................... Seite
7.II Das Benennen der Songs............................................ Seite
7.III Das Artwork................................................................ Seite

8. Meine persönlichen Erfahrungen........................................ Seite


8.I Glücksmomente........................................................... Seite
8.II Die schwierigen Zeiten................................................ Seite

9. Verdankungen....................................................................... Seite

10. Anhang................................................................................ Seite


10.I Quellenangabe........................................................... Seite

Theoretischer Teil

2
Selbständige Arbeit: Läser Jakob 3cF
Die Entstehung einer Rock EP

1. Motivation
Im Radio, im Fernsehen, an Veranstaltungen oder in Filmen spielt die
Musik eine zentrale Rolle. Mich interessierte, wie die Musik entsteht und
wer dahinter steckt. Ich fragte mich, was eine Band tun muss, um eines
Tages einen gewissen Bekanntheitsgrad zu erreichen, um so über die
Medien an die Öffentlichkeit zu gelangen. Ich erkannte, dass der einzige
Weg dahin zu gelangen, darin besteht, eine EP (Demo) zu erstellen und
diese an ein CD-Label, einen Veranstalter oder an ein Radio zu senden.
Das Ziel war deshalb, eine EP mit meiner Rockband (Thadeus) zu
erstellen. Meine Arbeit beschränkt sich auf das Produkt (EP) und dessen
Entstehungsprozess.

2. Beteiligte Personen
Die Band Steckbrief
Namen: Jeremias Keller
Wohnort: Bern
Alter: 22
Beruf: Schüler an der Jazzschule Bern
Instrument: Bass

Namen: Jakob Läser


Wohnort: Baden
Alter: 19
Beruf: FMS-Schüler an der NKSA
Instrument: Schlagzeug

3
Selbständige Arbeit: Läser Jakob 3cF
Die Entstehung einer Rock EP
Namen: Christian Jenni
Wohnort: Aarau
Alter: 24
Beruf: Innendekorateur
Instrument: Gitarre

3. Die Funktion einer EP


„Extended Play“ wird mit EP abgekürzt und heisst auf Deutsch:
ausgeweitetes, ausgedehntes Spiel. EP’s sind deutlich länger als
Singles, jedoch zu kurz, um als LP (Album) deklariert zu werden.
Normalerweise enthält eine EP 10-25 Minuten Musik, während eine
Single bis 10 Minuten und eine LP 25-80 Minuten Spielzeit beinhaltet.
Die Funktionen einer EP unterscheiden sich deutlich von Single’s und
LP’s. EP’s können zusätzliche, spezielle Aufnahmen zu einem Album
oder eines Projekts enthalten, daher der Name „erweitertes Spiel“.
Die EP kann auch als eine Art „Demo-CD“ verwendet werden.
Unbekannte Bands wählen in der Regel vier ihrer besten Songs aus und
erstellen damit eine EP. Die EP kann ans Radio, an Veranstalter oder an
ein CD-Label gesendet werden, in der Hoffnung, so an die Öffentlichkeit
zu gelangen. Eine EP hat die Aufgabe, die Band möglichst gut zu
präsentieren; die Songs sollten deshalb breit gefächert ausgewählt
werden.
Auf eine Single werden meistens verschiedene Versionen eines Liedes
(Hits) eines Albums gebrannt. Die Single hat die Aufgabe, dem Käufer
die LP schmackhaft zu machen.

4. Definition: Progressiv-Alternativer Rock

4
Selbständige Arbeit: Läser Jakob 3cF
Die Entstehung einer Rock EP

4.I Allgemein
Dieser Musikstil setzt sich aus zwei ähnlichen Musikrichtungen
zusammen: aus dem progressiven und dem alternativen Rock. Während
den späten 80er und frühen 90er Jahre wurden mehrere Bezeichnungen
für das Adjektiv “alternativ” bekannt. In den Staaten nannte man den
neuen Stil “College-Rock” und in England “Indie”, letzterer entwickelte
sich dann schnell zum “Indie-Rock” weiter. Der Begriff alternativer Rock
kam auf, als sich die Musik aus vielen verschiedenen Stilelementen
anderer Musikrichtungen zusammenzusetzen begann. Mit dem Wort
alternativ wurden Bands bezeichnet, welche nicht in das “Mainstream-
Rock-Genre” ihrer Zeit eingestuft werden konnten. Eine der ersten
Bands, welche als alternative Rock Band bekannt wurde, war R.E.M.
Der Progressive Rock entstand rund 15 Jahre früher. Das Wort
progressiv kommt aus dem Französischen und bedeutet, sich ständig
entwickeln oder fortschreiten. Der Name lässt darauf schliessen, dass
einige Rockbands versuchten, ihre auf simplen Bluesstrukturen
beruhende und konventionelle, meist mit Gitarre, Bass und Schlagzeug
geprägte Musik, mit neuen musikalischen und textlichen Dimensionen
zu erweitern. Bis heute haben sich viele Subkulturen aus diesem Genre
heraus gebildet. Zum Beispiel der progressive Metal (Dream Theater)
oder der Post-Rock (Mogwai).

4.II Vergleich zum kommerziellen Pop


Ich möchte mit diesem Projekt die Zuhörer darauf aufmerksam machen,
dass die in der heutigen Gesellschaft am meisten verbreitete Musik, der

5
Selbständige Arbeit: Läser Jakob 3cF
Die Entstehung einer Rock EP

kommerzielle Pop, sehr einfach strukturiert ist. Was nach meinem


Geschmack angebracht sein kann oder eben auch nicht. Der Komponist,
welcher Songs schreibt, muss sich strengen Normen unterwerfen, um
die “Radiotauglichkeit” des Songs beizubehalten. Faktoren wie z. B. die
Zeitdauer der Songs, die Taktart und der Aufbau, etc sind mehr oder
weniger vorgegeben. Im “Prog-Alt-Rock” hingegen kann sich der
Komponist frei bewegen. Die Band hat alle Spektren der vergangenen,
gegenwärtigen und zukünftigen Musik offen und auch die Möglichkeit,
sie zu nutzen. Somit entstehen - je nach Musiker oder Charakter und
Gefühlsverfassung derselben- neue und andere Versionen. Das
schönste an diesem “freien” Rock ist, dass neue, eigene Songs
entstehen, welche beim ersten Mal vielleicht etwas seltsam klingen, aber
beim mehrmaligen Hören, neue eingebaute Finessen bemerkbar
werden.

Diese Tatsachen liessen unsere Zuneigung gegenüber diesem Rock


wachsen. Wir versuchten, jedes Lied mit unseren Ressourcen anders zu
gestalten und waren bemüht, populäre Schema-Musik zu vermeiden. Mit
dieser Einstellung dieser Musik gegenüber fallen wir fast automatisch in
dieses Genre.

Praktischer Teil

5. Der Entstehungsprozess

6
Selbständige Arbeit: Läser Jakob 3cF
Die Entstehung einer Rock EP

5.I Die Vorgehensweise


Unser Vorgehen war dieses Mal ein bisschen anders. Normalerweise
galt bei uns das Grundprinzip des kollektiven Aufbaus. Zusammen
wurde der Song aufgebaut, jeder hatte das Recht Ideen einzubringen
oder auch Einsprache gegen einen Vorschlag einzureichen. Fast nie
hatte einer zu Hause einen Song geschrieben und dann zum
Einstudieren mitgebracht. Wenn wir so gearbeitet hätten, wären wir
möglicherweise in Gefahr gelaufen, dass sich eine Person als Leader
der Band entwickelt hätte. So wären die anderen zwei in ihrer Kreativität
und in der Ausübung ihrer Instrumente enorm eingeschränkt worden,
was sich sicherlich in der ganzen Bandbreite und Klangfarbe unserer
Musik widerspiegelt hätte. Für mich ist Musik ein Ausdruck von Kunst, in
welcher der Künstler “frei” sein muss, um seine Emotionen, welche er
nicht in Worte fassen kann, auszudrücken. Aus diesem Grunde
versuchte ich ein Mittelmass zu finden, welche zwar die Führung des
praktischen Projekts durch meine Person beinhaltete, aber so gestaltet,
dass die künstlerische Freiheit des Bass- und Gitarristen nicht
beeinträchtigt wurde. Deswegen habe ich von Anfang an die andere
Möglichkeit, Bass- und Gitarreharmonien selber zu komponieren,
ausgeschlossen; das ist der eine Grund. Der andere ist der, dass ich der
Überzeugung bin, drei Köpfe seien kreativer als nur einer.
Ich habe mich danach mit meiner Band in Verbindung gesetzt und
wir haben uns darauf geeinigt, dass wir solange improvisieren, bis mir
ein Motiv besonders auffällt und ich dieses - oder das Thema - passend
für einen Song empfinde. So haben wir weitere, passende Teile
(Einleitungen, Brücken und Brüche) für das vorhandene Motiv
komponiert. Den so zusammen gewürfelten Song haben wir mehrmals
eingespielt. Diese Aufnahmen dienten ganz einfach zur Erinnerung. Ich
nahm die Aufnahmen nach Hause und machte mir nochmals Gedanken

7
Selbständige Arbeit: Läser Jakob 3cF
Die Entstehung einer Rock EP

über Struktur und Tempo. Ich veränderte, was ich als störend empfand.
Als nächstes habe ich ein Schlagzeug Play-Along nach dem neuen
Aufbau eingespielt und danach mit anderen Informationen an den Bass-
und Gitaristen zurück geschickt. Die Idee bestand darin, dass sich
meine Kollegen soweit auf die nächste Bandprobe vorbereiten konnten,
dass sie ohne Probleme den Song nach Vorgabe auf das
Aufnahmegerät einspielen konnten. Dieser Schritt war essenziell, weil
wir keine Berufsmusiker sind, welche bereits nach dem ersten
Anschauen des Notenblattes, den Song perfekt beherrschen und ihn
ohne Patzer mit Metronom spielen können. So konnten wir ohne grosse
Zeitverluste die Songs mehr oder weniger fehlerfrei auf das
Aufnahmegerät aufnehmen. So sind ziemlich alle Songs entstanden;
natürlich gäbe es noch andere Wege zum Ziel.

5.II Die Aufgabe des Schlagzeugers


Das Schlagzeug ist ein Begleitinstrument. Die Grundaufgabe besteht
darin, das Tempo zu halten. Das Schlagzeug sorgt für den
Zusammenhalt und als Richtlinie, so wie der Dirigent im Orchester.
Spielt der Schlagzeuger falsch fällt, das Ganze auseinander.
Was heisst es ein guter Schlagzeuger zu sein? Ein guter
Schlagzeuger ist nicht derjenige, der technisch hochanspruchsvolle
Grooves spielt und sich so in den Vordergrund des Ganzen drängt. Ein
guter Schlagzeuger ist jemand, der sich dem gespielten Groove der
Melodie unterordnet, der auf die Harmonien Rücksicht nimmt und der
sich bei schönen Melodien fragt, ob es tatsächlich einen solch
komplexen Groove braucht und ob dieser nicht der endgültigen Version
schadet. Manchmal wäre nämlich weniger mehr. Ein guter Schlagzeuger
spürt genau, wo es einen ausgefüllten Beat braucht und wo er der Band
“Luft” lassen sollte. Natürlich kommt es auch da wieder sehr stark auf

8
Selbständige Arbeit: Läser Jakob 3cF
Die Entstehung einer Rock EP

die Musikrichtung an. Beim Funk zum Beispiel ist der Schlagzeuger
meistens das auf zwei und vier betonende Metronom. Es kommt auch
auf die Größe der Band an. Hier gilt die Faustregel: Je mehr Mitglieder
die Band hat, desto mehr sollte der Schalgzeuger sich zurück halten.
Natürlich gibt es wie überall Ausnahmen (z.B Dave Weckl Band).
Wie ich meine Aufgabe sehe: Im “Alt-Prog-Rock” gelten zum
grössten Teil dieselben Prinzipien wie oben aufgeführt. Jedoch werden
mir (als Schlagzeuger) in diesem Genre mehr Freiheiten überlassen. Die
Grösse der Band hat auch hier einen Einfluss, da sie in unserem Fall nur
aus Bass, Gitarre und Schlagzeug besteht. Die Strukturen der Songs
sind ziemlich komplex aufgebaut und somit ist die Virtuosität der Musiker
mehr gefragt. Auch hier ist wieder Feingefühl gefragt, wo soll man
sie ???? einsetzen und wo nicht. Weil wir nur zu dritt sind und auch nur
instrumentale Musik, das heisst ohne Gesang spielen, ist jedes
Instrument dem anderen gleichgestellt. Also darf und soll (!) auch der
Schlagzeuger das Zepter ergreifen und durch den vorgegebenen
Rhythmus die Melodie umgestalten. Solche “Drum-Inputs” können
Spannungen erzeugen und den Song vielfältiger machen - was in
unserer Band oft sehr willkommen ist.

5.III Der Aufbau der Songs


Ich wählte den 1. Song der EP – unravelling a mind of the absentee –
als Beispiel.
Im vorigen Artikel (5.I) habe ich erklärt, worin meine Aufgabe
bestand. Mir oblag es, die unstrukturierte Rohfassung der Songs richtig
zu strukturieren und meine noch ungenügenden Grooves auszureifen,
so dass am Schluss ein interessantes, kompaktes Stück entstand. Ich

9
Selbständige Arbeit: Läser Jakob 3cF
Die Entstehung einer Rock EP

wusste sehr schnell, dass ich die verschiedenen Teile enorm kürzen
musste. Erst beim Anhören wurde mir bewusst, wie viele Male wir die
einzelnen Parts wiederholt haben, was beim Aufnehmen ganz und gar
nicht aufgefallen war. Also begann ich ganz von vorne den einzelnen
Parts Namen zu geben, um schon ein bisschen Struktur und Ordnung in
das ganze Vorhaben zu bringen. Ich benannte sie ”Intro“, „Einleitung“,
„Main Part (Refrain)“, „Hard Part“ und „Schluss.” Somit erhielt ich grob
die Übersicht, aus wie vielen Teilen das Lied bestehen würde, nämlich
aus fünf. Ich fing von vorne an. Ich überarbeitete das „Intro“ und
überliess - nach Gehör - dem Bass den Vortritt. Der Bass musste
beginnen, weil er einen “sauberen” Sound hat. Nach vier Takten wird
dann der Bass durch das Anspielen des “Rims” vom Schlagzeug
unterstützt. Die Gitarre kommt erst am Schluss mit demselben
“Rhythmus-Riff” des Basses. Dieser Aufbau hat nur eine Aufgabe,
nämlich den Ausdruck der Steigerung zu bewirken. Ein wenig
dynamisch und im Takt zunehmend, d.h. mehr “ausfüllend”, so entsteht
in der Regel eine Steigerung. Nach dieser Bereinigung ging ich zur
„Einleitung“ über. Die Einleitung gefiel mir anfangs ganz gut auf der
Rohaufnahme. Und doch war ich nicht zufrieden: Es fehlte irgendetwas
oder gehörte nicht dazu. Den Groove, den ich gespielt hatte, gefiel mir
gut: einfach aber passend. Dieser rollende und fliessende Groove ist ein
sehr starker Kontrast zum „Intro“. Die Einleitung bestand aus vier
Läufen, insgesamt 16-mal ein ¾ Takt. Würde ich jeden Lauf im letzten
Takt um einen Viertel kürzen, würde der Fluss der Einleitung gebremst.
Und so war es: Ich kürzte den Lauf der Einleitung, so dass er jetzt nur
noch aus 3 Takten zu je ¾ und ein Takt zu 2/4 bestand. Dieser
eingeschobene Taktwechsel bewirkte, dass die Einleitung plötzlich eine
steigernde Wirkung bekam, welche den Ausdruck des Main Parts
(Refrain) enorm verstärkte.

10
Selbständige Arbeit: Läser Jakob 3cF
Die Entstehung einer Rock EP

Den Main Part hatte ich nur leicht verkürzt und mit einem
komplexeren Beat ausgestattet. Mehr brauchte es nach meinem
Geschmack nicht, da die Melodie ziemlich “ausgereift” war. Den Hard
Part verkleinerte ich auf nur noch zwei Läufe. Wenn man ihn länger
spielen würde, bekäme das Lied ein ganz anderes Gesicht. Ich wollte
durch das kurze Einbringen des harten Teils primär den Song
abwechslungsreicher machen, und sekundär eine wilde, aggressive
Seite vom Leben dazu nehmen. Das Leben ist voller
Stimmungsschwankungen und Gefühlsbäder, die man resilient lösen
sollte. Deswegen kommt nach dem harten Teil, genau das Gegenteil,
der Ausgleich zum Wilden, das Ruhige. Die Widerholung des Intros
sollte die Aufmerksamkeit des Zuhörers nochmals Anregen. Denn das
Intro wurde am Anfang mehrmals gespielt, also hatte es später im Song
eine familiäre Wirkung. Der Schluss hat vom Klang her, eine warme auf
das Ende zusteuernde Farbe. Man merkt, dass das Lied dem Ende
zugeht. Diese Eigenschaft missbrauchte ich, um den Zuhörer ein
bisschen hinters Licht zu führen. Ich fügte als Abschluss nochmals den
Mainpart ein. Dieser Teil hat für mich die schönste Melodie, und weil der
Teil zuvor schon vorgekommen war, hatte er auch wieder eine vertraute
Wirkung.

5.IV Die Vorgaben für Bass und Gitarre


Durch diese Kriterien (5.III.) habe ich den ganzen Ablauf neu strukturiert
und auf ein etwas unkonventionelles Notenblatt notiert, welches ich an
den Bass- und Gitarristen weiter gab. Tempo, Taktart und Aufbau waren
die einzigen Vorgaben. Die Notation sah so aus:

Unravelling a mind of the absentee

Tempo 125

11
Selbständige Arbeit: Läser Jakob 3cF
Die Entstehung einer Rock EP
B = Bass S = Schlagzeug G = Gitarre

INTRO

4x¾ 4x¾ 16 x ¾
B BS BSG

EINLEITUNG

4 x ( 3 x ¾ & 1 x 2/4 )
( ) = Lauf

MAIN PART

5 x ( 4 x 6/4 )
( ) = Lauf

HARD PART

2 x ( 4 x 6/4 )
( ) = Lauf

INTRO

4x¾
BS

SCHLUSS

4 x ( 4 x ¾)
( ) = Lauf

12
Selbständige Arbeit: Läser Jakob 3cF
Die Entstehung einer Rock EP
MAINPART

(Achtung Schlussschlag)
1 x Lauf

6. Die Aufnahmen

6.I Methode
Preiswert, einfach und gut Aufnehmen: ein Leitfaden
Jedes Instrument wird einzeln auf eine oder mehrere Spuren des
Aufnahmegerätes eingespielt. Das Instrument wird von verschiedenen,
speziell ausgerichteten Mikrophone abgenommen.
Es ist wichtig möglichst alle Frequenzen des Instrumentes einzufangen
(Höhen, Tiefen und Mitten). Es ist auch darauf zu achten, dass das
Instrument auf den Aufnahmen nicht überschlägt, daher muss man das
Instrument anfangs richtig einpegeln. Hat man die Mikrophone
ausgerichtet, kann das eigentliche Aufnehmen beginnen. Der
Schlagzeuger spielt normalerweise als erster auf das Aufnahmegerät
ein. Ein Metronom kann helfen, das Tempo zu halten. Nicht selten spielt
der Bassist als Unterstützung auf die Kopfhörer des Schlagzeugers.
Wenn die Schlagzeug Spur keine Fehler enthält, spielt der Bassist
seinen Teil auf eine andere Spur. Über den Kopfhörer hört er die Spur
des Schlagzeugers über die er spielen muss. Auf neue Aufnahmegeräte
kann Bass und Gitarre direkt eingespielt werden, somit können lästige
Geräusche des Verstärkers oder andere akustische Störfaktoren
vermieden werden.
Bass und Schlagzeug müssen präzis übereinstimmen, ansonsten

13
Selbständige Arbeit: Läser Jakob 3cF
Die Entstehung einer Rock EP

werden die Aufnahmen unbrauchbar. Sind Bass und Gitarre makellos


eingespielt, spielt der Gitarrist seinen Teil auf eine neue, leere Spur. Er
hat es am einfachsten, denn er hört Bass und Schlagzeug auf dem
Kopfhörer, was der Normalsituation entspricht.
Die Unterteilung der Instrumente auf verschiedene Tracks ist
enorm wichtig. Denn beim Abmischen des Songs können die
Instrumente einzeln angepasst werden. Der Sound des Instruments
muss mit Hilfe eines Soundprogramms (Ableton, Logic , Garage Band)
verbessert werden. Die Spuren, welche die Instrumente enthalten,
müssen „gewarped“ werden. Die Lautstärke eines Instruments kann
sogar nur in gewissen Stellen korrigiert werden. Normalerweise ordnet
man ein Instrument einer Seite zu. Diese Eigenschaft lässt die
Aufnahme echter wirken, denn auf der Bühne spielt der Gitarrist und
Bassist auch auf einer Seite. Häufig werden auch Effekte beim
Bearbeiten der Songs über die einzelnen Spuren gelegt. Der „Equalizer“
wird gebraucht, um dem Instrument Höhen, Mitten oder Tiefen zu geben.
Andere übliche Effekte so wie „Reverb, Vocoder oder Phaser“ könnten
verwendet werden. Die Unterteilung der Instrumente auf verschiedene
Tracks ermöglicht die essenzielle Bearbeitung des „Sequencer-Tracks“.
Das Aufnehmen und Abmischen der Songs sind Wissenschaften
für sich, darum möchte ich nicht weiter darauf eingehen.

6.II Technische Grenzen


Das Aufnehmen von Songs ist immer eine Frage des Budgets. Qualitativ
gute Aufnahmen werden im professionellen Tonstudio eingespielt. Das
Geld für die Kosten kann ein Amateur-Musiker kaum aufbringen.
Das Kostenbudget hat die akustische Qualität der EP mitgeprägt.
Preisgünstige Mikrophone und ein veraltetes Aufnahmegerät wurden
verwendet. Viele Spuren und Buchsen des Aufnahmegerätes waren

14
Selbständige Arbeit: Läser Jakob 3cF
Die Entstehung einer Rock EP

defekt. Dies hatte zur Folge, dass wir zu wenig Spuren zur Verfügung
hatten, um jedes Instrument einzeln einzuspielen. Wir mussten kurzer
Hand improvisieren und die Songs „live“ auf eine Spur aufnehmen. Ein
gutes Abmischen war dadurch nicht mehr möglich, denn man konnte
den Sound der einzelnen Instrumente nicht beeinflussen. Es war nur
möglich eine akustische „Schadenskorrektur“ bei dem Sound der
ganzen Band zu betreiben. Die Folgen davon sind natürlich hörbar.

7. Das Layout

7.I Das Betiteln der EP


Was für eine Botschaft wollte ich mit dieser EP übermitteln? Diese Frage
war ausschlaggebend für den Namen der EP. Ich war mir von Anfang an
sicher, dass ich gewonnene Erfahrungen, Erkenntnisse und neue
Ansichten vom letzten Jahr, welches ich in den Staaten verbracht hatte,
in die SAR einfliessen lassen wollte. Als ich zurückkam, war ich sehr
dem amerikanischen Lebensstil angewohnt und so wurden mir einige
unangenehme Aspekte des schweizerischen Lebens sichtbar. Am
meisten ist mir aufgefallen, wie konservativ und verhalten wir uns im
Alltag geben. Unsere Mentalität, oder die zwischenmenschliche Basis,
war für mich eine grosse Umstellung. In Amerika hatte ich auf dem Land
gewohnt, und ich hatte keine Auseinandersetzung mit niemandem.
Wenn man ein Problem hatte, fragten die Passanten zuerst ob alles in
Ordnung wäre. Es war wirklich ein harmonisches Zusammenleben. Hier,
wenn man bedroht wird, würde es doch keinem Mensch in den Sinn
kommen, Fürsorge für einen Unbekannten zu leisten. Die Gesellschaft in
der Schweiz hält nicht zusammen, man kümmert sich nicht, wie es dem
anderen geht, Hauptsache es geht dem Individuum gut. Schlechte
Erinnerungen, welche mit Jugendgewalt verbunden waren, kamen mir

15
Selbständige Arbeit: Läser Jakob 3cF
Die Entstehung einer Rock EP

nach der ersten Eskalationszene nach dem Austauschjahr wieder auf.


Wir leben in einem demokratischen Staat, wo das Volk das Sagen
hat, die Gewaltbereitschaft ist deshalb nur eine Folge der heutigen
Gesellschaft.
Der Titel der EP bezieht sich exakt auf die oben angesprochene
Thematik. Die sich in der Stadt entwickelnde Mentalität macht die
Gewalt gleichgültig. Daher der Titel: “social urban decay”. Auf Deutsch
übersetzt, heisst der Titel so viel wie: “sozialer, urbaner Zerfall”. Was
damit gemeint ist, sollte jetzt klar sein.

5.II Das Benennen der Songs


Die Songs reflektieren wiederum die Kernthemen der EP. Dadurch, dass
wir keinen Sänger haben, können wir keine Geschichten, oder
tiefgründige Botschaften im herkömmlichen Sinne an das Publikum
übermitteln. Da uns die Lyrik fehlt, rückt der Name des Songs in eine
wichtigere Situation vor. Der Song Name wird als Wegweiser der
Geschichte, die das Lied erzählen wird, benutzt. Der Zuhörer kann sich
durch den Titel ein Anfangsbild machen und die Geschichte wird dann
durch die verschiedenen Stimmungen der Musik zu Ende erzählt. Es ist
ab zu sehen, dass die unterschiedlichen Stimmungen vom Individuum
immer anders interpretiert werden, so können Geschichten ganz
verschiedene Wege einschlagen. Die Gefahr besteht jedoch, dass die
Botschaft missinterpretiert wird.

Was bedeuten die Songs auf Deutsch?


1. Unravelling a mind of the absentee; Einen Gedanken des
Abwesenden entwirren.
2. The posterity will need excitement, If their lives don't provide'em this
they'll incite violence; Die Nachwelt wird Aufregung brauchen, wenn ihre

16
Selbständige Arbeit: Läser Jakob 3cF
Die Entstehung einer Rock EP

Leben sie nicht zur Verfügung stellt, werden sie Gewalt ansticheln.
3. Casey; Casey (Ein englischer Frauen Name)

Wie entsteht der Name eines Songs? Erklärung an einem Beispiel.


Unravelling a mind of the absentee. Dieser Song wurde durch die
Kernthemen beim Entwurf und Aufbau schon stark geprägt. Wenn man
diesen Song analysiert, merkt man dass es sich um eine
Konfliktsituation handeln muss. Es geht um einen Mann, der sehr
langsam in eine Problemsituation eingewickelt wird, der sich aber mit
Müh und Not sich aber noch davon machen konnte. Der Song ist die
musikalische Version, dessen was sich im Kopf des Abwesenden (in
diesem Fall jemand, der nicht der Norm entspricht) abspielte. Im Song
geht es darum, Krisen sinnvoll zu lösen. Die Resilienz spielt eine
zentrale Rolle. Das Wort Resilienz kommt aus der Psychologie und
bedeutet, dass man sehr schwierige Situationen im Leben trotz allem
positiv lösen kann. Die Botschaft des Songs ist somit der Appell an die
Gesellschaft, Problemsituationen resilient zu lösen.
All diese Assoziationen waren nötig um dem Song den Namen zu
geben. Das aller Wichtigste beim Betiteln der Songs ist, dass der Song
Namen ein Konzept hat, und mit der Botschaft übereinstimmt. Für mich
kommt es nicht darauf an, ob der Titel eins oder drei hundert Zeichen
lang ist, ob auf Deutsch, Englisch oder Chinesisch, der Name muss
durchdacht sein.

5. III Das Artwork


So wie überall im Leben sei es beim Essen, bei der Liebe oder in
der Musik, der erste Blick ist enorm wichtig. Ich persönlich liebe es,
wenn Musik Bands auch ihre Kreativität in das Artwork einfliessen
lassen. Deswegen hatte ich mich auch entschlossen, dem Artwork (“CD-

17
Selbständige Arbeit: Läser Jakob 3cF
Die Entstehung einer Rock EP

Hülle”) einen hohen Stellenwert zu zu ordnen. Natürlich kann man eine


CD nicht am Cover kategorisieren, aber es ist ein schöner optischer
Zusatz zum Musikalischen. Ich machte mir Gedanken, ob ich eine
gebräuchliche Plastikhülle brauchen, und einfach dazu ein passendes
Booklet erstellen sollte. Die Idee war mir zu unpersönlich, ich entwarf ein
Schnittmuster aus Karton und der erste Eindruck des Rohlings gefiel mir
schon besser. Da etwas “eigenes” auch besser zum musikalischen
Inhalt der EP passte. Nun dachte ich über die Methode um das Artwork
zu gestalten nach. Ich wusste sofort, dass ich die CD im schwarz-weiss
Ton bemalen werde.
Ich malte mir noch mal die Kernthemen auf; Stadt – Landschaft,
Mentalität, Gesellschaft, Gewalt. Ich hatte vier verschiedene Quadrate
(13cm x13cm) mit einigen diesen Themen aus zu füllen. Ich begann mit
der Front, die natürlich am wichtigsten ist. Ich skizzierte, und entwarf
eine Illusions- - Stadt im groben 2D Stil, wie ich sie mir manchmal
vorstelle. Das umkreiste “T” in der Mitte, unter der surrealen Stadt, stellt
den Namen der Band dar. Thadeus. Wenn man sich auf die Symbolik
achtet, erkannt man, dass das “T” von den realen Stadt von links und
rechts fast zerdrückt wird. Dies sollte einmal mehr einen kleinen
Denkanstoss darstellen.
Wendet man das Artwork, findet man den Gegensatz, die
Landschaft, die Weite von Tennessee und Kentucky, wie sie mir
geblieben ist. Von der Unberührtheit, der Stille des Staates und der
Liebe der Menschen gar nicht zu schweigen. Der Kontrast des
Gegensatzes von Stadt und Land kann man auch symbolisch, für
meinen Drang nach möglichst kontrasthaltiger Musik zu suchen,
betrachten.
Öffnet man es, findet man auf der linken Seite lauter
Gewaltszenen. Davon sind einige fantasiert, und einige, welche ich mit

18
Selbständige Arbeit: Läser Jakob 3cF
Die Entstehung einer Rock EP

eigenen Augen gesehen hatte; in der Stadt versteht sich. Die


Schattenseite des urbanen Lebens wird hier aufgedeckt. Auch hier redet
der Gegensatz wieder mit, vom Hass bis zur Liebe. Auch die Musik lebt
von Gegensätzen. Denn wenn man von einem Gegensatz zum andern
wechselt, entsteht die Abwechslung, wovon die Musik lebt.
Auf der inneren rechten Seite kann man die Band erkennen. Ich hatte
mir schon Gedanken gemacht, wie ich die Band einbringen sollte.
Vielleicht nur mit Namen und Instrument? Aber ich verdankte, dem
Gitarristen und Bassisten in der Vergangenheit sehr viel. Ich brachte uns
als kleines Dankeschön für ihren geleisteten Einsatz ein, weil in es in
diesen Zeiten wirklich nicht
einfach war. Mehr dazu (8.II).
Das Artwork hatte viel mehr Zeit in Anspruch genommen, als ich
Anfangs geplant hatte. Ich hatte alle kleinen Zeichnungen auf Postkarten
Format grob mit Bleistift vor gezeichnet und danach mühsam mit
Graustufen mehr Kontrast rein gebracht. Danach wurde alles kopiert und
auf die richtige Grösse verkleinert. Danach wurde nur noch schwarz
umrahmt und passend zusammen gefügt. Ich mochte es jedoch, denn
das Erstellen des Artworks hatte meine Arbeit um einiges
Abwechslungsreicher gemacht.

8. Meine persönlichen Erfahrungen

19
Selbständige Arbeit: Läser Jakob 3cF
Die Entstehung einer Rock EP

8.I Glücksmomente
Im Grossen und Ganzen hat mir diese Arbeit sehr viel Spass
gemacht, vor allem der praktische Teil. Ich empfand sie als sehr
Abwechslungsreich. Es gibt eigentlich keinen einmaligen nennenswerten
Glücksmoment. Es waren eher kleinere Erfolge, die sich eigentlich durch
die ganze Arbeit zerstreuten. Das schöne an der Arbeit war, dass man
das Resultat am Abend sehen, oder hören konnte. Das hatte meine
Motivation verstärkt, sodass ich auch mehrere Dinge immer wieder
perfektionierte, bis sie meinen Vorstellungen entsprachen. Besonders
gefreut habe ich mich vor allem auch, dass ich in diesem kleinen
Zeitraum, vieles erreicht hatte. Sei es diese Songs zu „komponieren“
und ein zu spielen, oder das Layout zu gestalten, weil es wirklich sehr
viel Arbeit war, die nicht zu unterschätzen ist.
Die praktische Arbeit mit dem Schlagzeug war natürlich mein
persönlicher Favorit. Beats zu komponieren ist sowieso eine
Beschäftigung, die ich ein Leben lang machen könnte. Freude machte
auch das Vergleichen des Vorher und Nachher- Effekts, verschiedener
Arbeitsschritte.
Ich wollte schon immer einmal eine EP zu entwerfen. Aber dazu
hätte mir das Durchsetzungsvermögen und das Selbstvertrauen gefehlt.
Durch die SAR hatte ich keine Wahl, ich musste die EP in einem
vorgegebenen Zeitrahmen fertig stellen. Also war diese Arbeit genau,
was ich brauchte. Diese EP ist meine erste, aber ich weiss mit
Sicherheit, dass es nicht die letzte sein wird. Diese EP hat noch eine
sehr gute Seite, und wird mich in der Zukunft wahrscheinlich noch
hoffentlich oft zum lachen bringen. Denn bisher hatte ich das Problem,
dass die Musik, die ich machte nirgendwo „gespeichert“ ist. Das ist
enorm Schade, weil es doch faszinierend und schön wäre, sich ab und
zu etwas aus der Vergangenheit an zu hören. Etwas, dass ich zum

20
Selbständige Arbeit: Läser Jakob 3cF
Die Entstehung einer Rock EP

Beispiel vor fünf Jahren gespielt hatte. Ich habe viele Freunde, die sehr
begabte und ambitionierte Zeichner sind, die kennen dieses Problem
nicht. Ich bin immer etwas eifersüchtig, wenn sie mir die ersten
Zeichnungsversuche zeigen und dann die Alten mit denen aus der
Gegenwart vergleichen.
Um auf den Punkt zu kommen, ist diese Arbeit der erste feste
Meilenstein in meiner persönlichen „Musikkarriere“.

8.II Die schwierigen Zeiten


Es war wahrhaftig nicht immer einfach. Durch den ganzen Verlauf der
SAR haben sich immer wieder kleinere und grössere Hindernisse in den
Weg gestellt. Ich wusste, dass es schwer werden wird, das Projekt in
dieser kurzen Frist fertig zu stellen.
Die Ausgangslage für das Projekt war schon alles andere als optimal.
Uns ist der Bandraum in der dümmsten Situation, also kurz vor Beginn
der SAR, gekündigt worden. Das war ein enormer Dämpfer, denn der
einzige Ort im Leben, wo man laut, kreativ und frei sein konnte, war
plötzlich weg. Der Bassist spielt zum guten Glück noch in anderen
Bands. Ihm verdanke ich, dass wir trotz des Verlusts, in einen
ausgerüsteten Raum durften und Aufnahmen machen und Proben
konnten. Dies hatte aber zur Folge dass, wir nur ganze drei mal uns
zusammen setzen konnten, und die Songs an drei Abende kurz probten,
und es danach ernst galt, sodass wir die Songs, auch wenn sie noch
nicht perfektioniert waren, einspielen mussten. Die Zusammenarbeit,
das Abstimmen der Instrumente wurde dadurch beeinträchtigt, was
natürlich auf den Aufnahmen ohne Zweifel feststellbar ist.
Dieses Problem war nur der Anfang. Da die Mitglieder der Band um
einige Jahre älter sind als ich, sind sie dem entsprechend im Leben
auch weiter und beschäftigter, sei es Beruf oder ein Studium. Die

21
Selbständige Arbeit: Läser Jakob 3cF
Die Entstehung einer Rock EP

Flexibilität, welche ich gebraucht hätte, war nicht immer gegeben um so


Arbeiten zu können, wie gewohnt. Es war immer schwierig ein Datum zu
vereinbaren, an dem alle drei nicht verhindert waren. So beschränkten
sich die Bandproben auf zwei mal, was natürlich im Vergleich zur
Vergangenheit, überhaupt nichts ist. Dafür haben wir, wenn wir uns
trafen richtig hart gearbeitet, sodass wir trotz allem die Ziele einhalten
konnten. Für Spielereien und interessante Experimente verblieb leider
keine Zeit.
Die Technik kann einem bekanntlich auch einmal ein Bein stellen. Davon
kann ich auch ein Lied singen. War es bei dem schriftlichen Teil, wo
wichtige Texte einfach verschwanden, oder beim Fotokopieren des
Artworks. Mehrere Male musste ich meine Zeitkalkulationen wieder nach
oben korrigieren. Am schlimmsten war es bei der Aufnahme der Songs.
Da wir einfach nicht das Budget für ein neues Aufnahmegerät und
qualitativ bessere Mikrophone, geschweige für Schlagzeug- Mikrophone
oder ein PA aufbringen konnten, mussten wir mehrmals gut eingespielte
Aufnahmen wieder löschen. Weil z.B. plötzlich eine Spur des verjährten
Korgs versagte, oder die Line-In Buchse Wackelkontakt hatte. Von
solchen Ereignissen wurden wir leider nicht verschont.
Aber im Grunde genommen muss man immer mit solchen
Rückschlägen rechnen. Denn es wäre sehr merkwürdig gewesen, wenn
alles ohne Komplikationen abgelaufen wäre. Mit einem kühlen Kopf und
einer alternativen Idee, konnte für diese Probleme eigentlich immer eine
Lösung gefunden werden.

9. Verdankungen

Ich möchte mich ganz herzlich bei, meiner Betreuungsperson, Herr B.


Steffen für die kooperative, optimistische Zusammenarbeit bedanken.

22
Selbständige Arbeit: Läser Jakob 3cF
Die Entstehung einer Rock EP

Ein Danke geht an Christian Jenni und Jeremias Keller, vielen Dank,
dass ihr mir geholfen habt, dieses Projekt zu realisieren.
Ein Danke an die Band Phoebe aus Brugg, Danke für das zur Verfügung
stellen des Proberaums und Sound Equipments.

10. Anhang

10.1 Quellenangabe
• http://en.wikipedia.org/wiki/Extended_play
• http://en.wikipedia.org/wiki/Progressive_rock
• http://en.wikipedia.org/wiki/Alternative_rock
• Musikzeitschrift: Drumhead/ Interview with Denis Chambers/ March
07/ Seite 7-15

 Alle anderen Angaben sind aus eigener Quelle entstanden.


Erfahrungen, Wissensaustausch mit Musikern und Musikzeitschriften
sind die Grundlagen meines Fachwissens.

23