Sie sind auf Seite 1von 28

HÖRI Woche

HÖRI Woche Jahrgang 11 Nr. 20 Freitag, den 18. Mai 2012 Hermann-Hesse-Höri-Museum Gelegenheit zur
HÖRI Woche Jahrgang 11 Nr. 20 Freitag, den 18. Mai 2012 Hermann-Hesse-Höri-Museum Gelegenheit zur
HÖRI Woche Jahrgang 11 Nr. 20 Freitag, den 18. Mai 2012 Hermann-Hesse-Höri-Museum Gelegenheit zur
HÖRI Woche Jahrgang 11 Nr. 20 Freitag, den 18. Mai 2012 Hermann-Hesse-Höri-Museum Gelegenheit zur

Jahrgang 11 Nr. 20 Freitag, den 18. Mai 2012

Hermann-Hesse-Höri-Museum
Hermann-Hesse-Höri-Museum
Gelegenheit zur Anmeldung zu HÖRI-MIT gibt es ab sofort in allen Rathäusern der Höri und

Gelegenheit zur Anmeldung zu HÖRI-MIT gibt es ab sofort in allen Rathäusern der Höri und am Infostand, morgen, 19. Mai, 10-12 Uhr vor dem Lädele in Schienen.

Freitag, 18. Mai 2012

1

HÖRI Woche

HÖRI Woche Ärztlicher Notdienst   Verkehrsbüro Moos 07732/99 96 - 17 Kath. Pfarramt
HÖRI Woche Ärztlicher Notdienst   Verkehrsbüro Moos 07732/99 96 - 17 Kath. Pfarramt
HÖRI Woche Ärztlicher Notdienst   Verkehrsbüro Moos 07732/99 96 - 17 Kath. Pfarramt
HÖRI Woche Ärztlicher Notdienst   Verkehrsbüro Moos 07732/99 96 - 17 Kath. Pfarramt

Ärztlicher Notdienst

 

Verkehrsbüro Moos

07732/99 96 - 17

Kath. Pfarramt Ev. Pfarramt Campingplatz Wangen Höristrandhalle Wangen Gemeinde-Verwaltungsverband Höri Telefon

9 30 20 20 74 91 96 75 34 90

Tel. 8 18 - 8

Rettungsleitstelle, Rettungsdienst und Krankentransport Tel. 112 Ärztlicher Notfalldienst unter der Woche und an Wochenenden und Feiertagen Tel. 01805/19292-350 Ärztliches Notfallhandy (wenn der Hausarzt wochentags nicht erreichbar ist): Tel. 0175/888 2908 Zahnärztliche Notrufnummer 0180/3222555-25 Krankenhaus Singen Tel. 07731/89 -0 Krankenhaus Radolfzell Tel. 07732/88 -1 Sozialstation Radolfzell-Höri e.V. (Hauskrankenpflege, Familienpflege) Frau Wegmann, Tel. 07732/97 19 71 DRK - Ambulanter Pflegedienst

Bauhof oder Wassermeister

07732/94 08 04 0171/6 44 37 89 0175/4 31 80 29

Bootshafen Moos Bootshafen Iznang oder Kindergarten Moos

Kindergarten Bankholzen Kath. Pfarramt, Weiler Ev. Pfarramt, Böhringen Kläranlage Moos

Gaienhofen Zentrale Fax

E-mail-Adresse

Kultur-

Gemeindevollzugsdienst

Höri-Museum

Bauhof

und Gästebüro

07732/5 21 80 07732/5 44 81 0171/3 24 62 45 07732/97 99 33 07732/5 36 89 07732/43 20 07732/26 98 07732/94 69 20

07735/8 18 - 0 07735/8 18 - 18 gemeinde@gaienhofen.de 8 18 - 23 818 - 29 44 09 49 9 19 58 48

Sekretariat Musikschule Steuern und Abgaben Gemeindekasse

Elektrizitätswerk des Kantons Schaffhausen AG

Verwaltung

Tel. 8 18 - 41 Tel. 8 18 - 43 Tel. 8 18 - 45

-

Hauswirtschaft

Tel. 07732/9 46 01 63

Schaffhausen

Zweigstelle Worblingen

Störungsdienst:

0041/52/6 33 55 55 Tel. 07731/1 47 66 - 0 Fax: 07731/1 47 66 - 10 0041/52/6 24 43 33

Hospizverein Radolfzell, Höri, Stockach und Umgebung Tel. 07732/5 24 96

Überfall, Unfall

Tel. 1 10

See-Apotheke, Gaienhofen Tel. 07735/7 06 Höri-Apotheke, Wangen Tel. 07735/31 97 INVITA - Häusliche Krankenpflege Stephanie Milotta 07732/972901 Elternkreis drogengefährdeter und drogenabhängiger Jugendlicher Tel. 07732/52814 Tierrettung Radolfzell 24-Std.-Notrufnummer 0160 5187715

Forstämter

 

oder 0171/3042735

91 99 00 0171/3 04 27 35 9 19 58 72 0171/7 68 13 46 + 0171/7 68 13 47 29 88 20 34 20 74 6 85

Wassermeister oder Kläranlage oder Kindergarten Horn Kath. Pfarramt, Horn Ev. Pfarramt Campingplatz Horn

Hafenmeister Horn und

Zolldienststelle

Öhningen

Schulen

Moos

Grundschule

Hannah-Arendt-Schule

Gaienhofen

Hermann-Hesse-Schule

Tel. 44 05 66 Fax 44 01 47

Tel. 97 90 06 Tel. 92 27 -0

Kreisforstamt Landratsamt Konstanz, Waldstr. 32, 78315 Radolfzell, Tel.: 07531/8002126, Forstreviere der Höri Revierleiter G. Lupberger Tel. 07531 800-3551, guenter.lupberger@landkreis-konstanz.de A. Ehrminger, Tel. 07531 800-3506

Hafenmeister Gaienhofen Herr Stier:

Hafenmeister Hemmenhofen Herr Schmieder Haus “Frohes Alter”, Horn

0171/6 54 51 73

Tel. 9 19 19 16

Grundschule Horn Tel. 20 36

Hauptschule mit Werksrealschule

0175 5857219 38 76

Ev. Internatsschule Öhningen

Tel. 81 20

Wespennotdienst 24-St.-Notrufnummer

Telefonseelsorge

0172 1768066

wöchentlicher Seniorentreff donnerstags ab

14.00

Hilfe von Haus zu Haus Nachbarschaftshilfe Gaienhofen e.V. Sozialstation Radolfzell-Höri e.V. Gaienhofen, Ludwig-Finckh-Weg 8

Sprechzeiten: Mo + Do 11.00 bis 12.30 Uhr Seeheim Höri Gesellschaft für

Uhr

91 90 12

440958

Grund-

mit Werksrealschule

und Hauptschule

Tel. 93 99 -16

Familien-

und Dorfhilfe Öhningen

Ev. (gebührenfrei), Tel. 0800/111 0 111 Kath. (gebührenfrei), Tel. 0800/111 0 222

Feuerwehr

1 12

Einsatzleitung:

Frau Jutta Gold Nachbarschaftshilfe Einsatzleitung:

Tel. 07731/79 55 04

   

Lebensqualität im Alter mbH Öhningen

Zentrale E-mail-Adresse

07735/937720

Frau Neureither

Tel. 3944

Funkzentrale Feuerwehrkommandant Moos

Jürgen Maurer Feuerwehrkommandant Gaienhofen,

07732 56528

07735/8 19 - 0

Bezirksschornsteinfegermeister für Gaienhofen und Öhningen

Jürgen Graf

Tel. 0175/5 36 37 51

Polizei

 

gemeindeverwaltung@oehningen.de 07735/8 19 - 30 8 19 - 20 44 05 83 0160/90 54 43 72

7 21 85 40

Fax

Tourist-Information

Bauhof

Wassermeister

Ortsverwaltung Wangen Ortsverwaltung Schienen

Peter Krattenmacher

oder

Tel.: 07735/44 05 72 0174/3 30 49 90

Notruf

Tel. 1 10

 

Polizeiposten Gaienhofen-Horn Tel. 07735/9 71 00

Tel. 07732/950660

Polizeirevier Radolfzell

Gemeindeverwaltungen:

Moos

Bezirksschornsteinfeger-

meister Moos

Peter Krattenmacher

Tel.: 07735/44 05 72

Zentrale

07732/99 96 -0

Kindergarten Öhningen Kindergarten Schienen Kindergarten Wangen

32 44 36 39 34 13

-

-

Iznang Unterdorf Herbert Meier

Iznang Oberdorf

oder 0174/3 30 49 90 Tel.: 07732/22 25

Fax

E-mail-Adresse

07732/99 96 20 Info@Moos.de

 

-

Moos, Bankholzen, Weiler

Samstag, 19.05.2012 Hilzinger Marien-Apotheke Tel.: 07731 99540 Hauptstr. 61, 78247 Hilzingen

 

Sonnen-Apotheke Radolfzell

Tel.: 07732 971053

Hegaustr. 21, 78315 Radolfzell am Bodensee

Sonntag, 20.05.2012 Bahnhof-Apotheke Gottmadingen Tel.: 07731 72224 Poststr. 2, 78244 Gottmadingen

Montag, 21.05.2012 AVIE Apotheke im real Singen Tel.: 07731 827657

Tel.: 07732 971510 Tel.: 07736 252

Mittwoch, 23.05.2012 Aachtal-Apotheke Tel.: 07774 93260

Dienstag, 22.05.2012 Apotheke Böhringen Stadt-Apotheke Tengen

Georg-Fischer-Str. 15, 78224 Singen Bodenseestr. 6 B, 78315 Radolfzell am Bodensee (Böhringen)

Marktstr. 7, 78250 Tengen Bärenloh 3, 78269 Volkertshausen

Donnerstag, 24.05.2012 Scheffel-Apotheke Tel.: 07732 2551 Alemannenstr. 5, 78315 Radolfzell am Bodensee Freitag, 25.05.2012 Ring-Apotheke Tel.: 07731 62252 Ekkehardstr. 59 C, 78224 Singen

Müllkalender

Gaienhofen

Öhningen

MOOS

Montag, 21.05. Biomüll Dienstag, 29.05. Biomüll Montag, 04.06. Biomüll

Bereitstellung der Gefäße ab 06.00 Uhr Dienstag, 22.05.12 Biomüll Mittwoch, 30.05.12 Restmüll + Biomüll Donnerstag, 31.05.12 Blaue Tonne Montag, 04.06.12 Gelber Sack Dienstag, 05.06.12 Biomüll Dienstag, 12.06.12 Biomüll

Öffnungszeiten Wertstoffhof Gaienhofen Die nächsten Termine sind:

26.05./09.06./23.06.2012

Bereitstellung der Gefäße ab 6.00 Uhr Dienstag, 22.05.2012 Biomüll Mittwoch, 30.05.2012 Restmüll / Biomüll

Dienstag, 05.06.

Gelber Sack Samstag, 09.06. Blaue Tonne Montag, 11.06. Biomüll

Restmüll und

Donnerstag, 31.05.2012 blaue Tonne Montag, 04.06.2012 gelber Sack

Öffnungszeiten Wertstoffhof Öhningen samstags, 14-tägig von 10.00-12.00 Uhr nächste Termine:

Öffnungszeiten Wertstoffhof Moos:

26.05.2012/09.06.2012

Jeden Samstag von 9:00 11:30 Uhr Container für Grünmüll, Altmetalle, Bau - schutt, Elektrokleingeräte und Windeln

donnerstags, 14-tägig von 16.00-17.00 Uhr nächste Termine:

31.05.2012/14.06.2012

jeweils 10.00 14.00 Uhr geöffnet

Freitag, 18. Mai 2012

2

HÖRI Woche

HÖRI Woche Der Gemeinderat der Gemeinde Moos hat das Ergebnis der Jahresrechnung 2011 am 10.05.2012 in
HÖRI Woche Der Gemeinderat der Gemeinde Moos hat das Ergebnis der Jahresrechnung 2011 am 10.05.2012 in
HÖRI Woche Der Gemeinderat der Gemeinde Moos hat das Ergebnis der Jahresrechnung 2011 am 10.05.2012 in
HÖRI Woche Der Gemeinderat der Gemeinde Moos hat das Ergebnis der Jahresrechnung 2011 am 10.05.2012 in
HÖRI Woche Der Gemeinderat der Gemeinde Moos hat das Ergebnis der Jahresrechnung 2011 am 10.05.2012 in
HÖRI Woche Der Gemeinderat der Gemeinde Moos hat das Ergebnis der Jahresrechnung 2011 am 10.05.2012 in
HÖRI Woche Der Gemeinderat der Gemeinde Moos hat das Ergebnis der Jahresrechnung 2011 am 10.05.2012 in
HÖRI Woche Der Gemeinderat der Gemeinde Moos hat das Ergebnis der Jahresrechnung 2011 am 10.05.2012 in

Der Gemeinderat der Gemeinde Moos hat das Ergebnis der Jahresrechnung 2011 am 10.05.2012 in öffentli- cher Sitzung festgestellt. Die Jahresrechnung mit dem Rechen - schaftsbericht liegt in der Zeit vom 21.05.- 30.05.2012 während der Dienststunden im Rathaus Moos, Zimmer Nr. 6, zur Einsicht öffentlich aus.

Moos, den 11.05.2012 Kessler, Bürgermeister

1. Feststellung der Jahresrechnung 2011

Die Jahresrechnung 2011 wird wie folgt festgestellt:

1. Die Bewirtschaftung aller Einnahmen und Ausgaben ist auf der Grundlage des Haushaltsplanes erfolgt.

2. Haushaltsüberschreitungen sind den Vorschriften des § 84 GemO entsprechend behandelt worden; im Übrigen wird den über- und außerplanmäßigen Ausgaben zugestimmt.

3. Die nach kaufmännischen und steuerrechtlichen Regeln aufgestellten Betriebsergebnisse der Betriebe gewerblicher Art

a. Sportstättenbetrieb Mooswald

b. Sporthafenbetrieb

c. Badeplatzbetrieb

d. Fremdenverkehrsbetrieb

e. Wasserversorgungsbetrieb

f. Stromversorgungsbetrieb

werden festgestellt.

zu a.

Der Verlust wird festgestellt und auf neue Rechnung vorgetragen

mit

Das Stammkapital für den Sportstättenbetrieb Mooswald wird mit heutigem Beschluss um 250.000 Euro

erhöht auf

Das Innere Darlehen der Gemeinde an den Sportstättenbetrieb

bleibt unverändert bei

-165.214,77 Euro.

4.500.000 Euro.

730.000 Euro.

zu b. Der Verlust wird festgestellt und auf neue Rechnung vorgetragen

mit

Das Stammkapital für den Sporthafenbetrieb beträgt

unverändert

Das Innere Darlehen der Gemeinde an den Sporthafenbetrieb

-8.352,10 Euro.

1.050.000 Euro.

bleibt unverändert bei

1.020.000 Euro.

zu c. Der Verlust wird festgestellt mit

-37.813,4 Euro.

zu d.

Der Verlust wird festgestellt und auf neue Rechnung vorgetragen

mit

Das Stammkapital für den Fremdenverkehrsbetrieb wird mit heutigem Beschluss um 200.000 Euro erhöht

auf

Das Innere Darlehen der Gemeinde an den Fremdenverkehrsbetrieb

bleibt unverändert bei

-262.549,27 Euro.

6.100.000 Euro.

1.400.000 Euro.

zu e. Der Gewinn wird festgestellt mit 11.437,11 Euro und mit Verlustvorträgen verrechnet.

Das Stammkapital für den Wasserversorgungsbetrieb beträgt

unverändert

460.000 Euro.

Das Innere Darlehen der Gemeinde an den Wasserversorgungs-

750.000 Euro.

betrieb bleibt unverändert bei

zu f. Der Gewinn wird festgestellt mit

2.067,81 Euro.

4. Das Gesamtergebnis der Jahresrechnung 2011 wird wie folgt festgestellt:

1.

2.

3.

4.

5.

6.

Soll-Einnahmen Neue Haushaltseinnahmereste Zwischensumme ./. Haushaltseinnahmereste VJ Bereinigte Soll-Einnahmen Soll-Ausgaben

Verwaltungshaushalt

8.172.162,53

-

8.172.162,53

-

8.172.162,53

8.109.962,53

Vermögenshaushalt

1.845.708,42

0,00

1.845.708,42

262.000,00

1.583.708,42

2.291.008,62

Gesamthaushalt

10.017.870,95

0,00

10.017.870,95

262.000,00

9.755.870,95

10.400.971,15

Freitag, 18. Mai 2012

3

HÖRI Woche

HÖRI Woche   Verwaltungshaushalt Vermögenshaushalt Gesamthaushalt 7. Neue Haushaltsausgabereste
 

Verwaltungshaushalt

Vermögenshaushalt

Gesamthaushalt

7. Neue Haushaltsausgabereste

72.200,00

255.800,00

328.000,00

8. Zwischensumme

8.182.162,53

2.546.808,62

10.728.971,15

9. ./. Haushaltsausgabereste VJ

10.000,00

963.100,20

973.100,20

10.

Bereinigte Soll-Ausgaben

8.172.162,53

1.583.708,42

9.755.870,95

11.

Differenz 5./.10 (Fehlbetrag)

0,00

0,00

0,00

5.

Die Zuführung vom Verwaltungshaushalt zum Vermögenshaushalt beträgt 829.779,96 Euro.

6.

Die Kreditverpflichtungen lagen zum 01.01.2011 bei 0 Euro. Es sind keine Darlehen zum 31.12.2011 vorhanden.

7.

Zum 01.01.2011 betrug die allgemeine Rücklage 1.060.068,16 Euro; zum 31.12.2011 beträgt sie 1.553.393,17 Euro.

8.

Die Vermögensrechnung wird mit einer Bilanzsumme von 19.488.779,29 Euro festgestellt.

 

9.

Die Jahresrechnung weist das Ergebnis der Haushaltswirtschaft einschließlich des Standes des Vermögens bzw. der Schulden nach und lässt erkennen inwieweit der Haushaltsplan eingehalten wurde.

Moos, den 10.05.2011 Kessler, Bürgermeister Mundhaas, Fachbeamter für das Finanzwesen

Mundhaas, Fachbeamter für das Finanzwesen Gemeinde Die Gemeinde Moos sucht zum 01.10.2012 oder nach
Mundhaas, Fachbeamter für das Finanzwesen Gemeinde Die Gemeinde Moos sucht zum 01.10.2012 oder nach
Mundhaas, Fachbeamter für das Finanzwesen Gemeinde Die Gemeinde Moos sucht zum 01.10.2012 oder nach

Gemeinde

Gemeinde Die Gemeinde Moos sucht zum 01.10.2012 oder nach Vereinba- rung eine/n Mitarbeiter/in im Bauhof

Die Gemeinde Moos sucht zum 01.10.2012 oder nach Vereinba- rung eine/n

Mitarbeiter/in im Bauhof

vorzugsweise eine/n Landwirt/in, Landmaschinenmechaniker/in oder ähnlichem Beruf. Wir können uns auch eine/n Allrounder/in vorstellen. Wichtig ist uns ein/e Mitarbeiter/in, der/die in der Lage ist, den vielseitigen Arbeiten im Zusammenhang mit der Wartung gemeindlicher Fahrzeuge und Einrichtungen, mit der Pflege von Grünanlagen, Friedhöfen, Straßen- und Wegebau und Winter- dienst gerecht zu werden.

Wir erwarten neben Engagement, Flexibilität und Einsatzbereit - schaft, handwerklichem Geschick und körperlicher Belastbarkeit auch Verantwortungsbewusstsein für das Erscheinungsbild un - seres Fremdenverkehrsortes. Im Hinblick auf den zu leistenden Winterdienst setzen wir den Führerschein Klasse CE oder C1E voraus.

Wir bieten tarifgerechte Bezahlung nach TVöD entsprechend Qualifikation und Erfahrung mit der im öffentlichen Dienst übli - chen Zusatzversorgung.

Interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung, die Sie bitte bis zum 08. Juni 2012 an die Gemeindeverwaltung Moos, Bohlinger Str. 18, 78345 Moos richten. Fragen zur ausgeschrie - benen Stelle beantwortet Ihnen gerne unsere Hauptamtsleiterin Frau Schlegel, Tel. 07732 999612.

Gemeinde

Gemeinde Die Gemeinde Moos sucht zum 01.09.2012 zwei Erzieher/innen, in Vollzeit und Teilzeit

Die Gemeinde Moos sucht zum 01.09.2012 zwei

Erzieher/innen, in Vollzeit und Teilzeit

(Teilzeit vorerst befristet)

für den Kindergarten Moos. Das bisherige Betreuungsangebot wird um eine Kleinkindgruppe erweitert. Deshalb benötigen wir entsprechende Verstärkung von motivierten Fachkräften für unser Team.

Wir wünschen uns Bereitschaft zur Mitarbeit an der Weiterentwic- klung unseres pädagogischen Konzeptes, Offenheit und Interes- se an der Arbeit im Team, persönliches Engagement und Profes- sionalität im Umgang mit Kindern von 2-6 Jahren. Erfahrungen im Orientierungsplan sind von Vorteil.

Wir bieten tarifgerechte Bezahlung nach TVöD mit der im öffentli- chen Dienst üblichen Zusatzversorgung. Sie haben bei uns die Chance, sich in den Aufbau eines neuen An - gebotes einzubringen und mitzugestalten. Ist das für Sie pas - send?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung, die Sie bitte bis zum 08. Juni 2012 , an das Bürgermeisteramt Moos, Bohlinger Straße 18,

78345 Moos schicken.

Telefonische Auskunft gibt Ihnen gerne Frau Schlegel unter

07732 9996-12 oder die Leiterin des Kindergartens Frau Hügel un -

ter 07732 979933.

Freitag, 18. Mai 2012

4

Arbeitskreis für Heimat- pflege Vordere Höri e.V.

Am Samstag, 19. Mai 2012 um 20 Uhr, Torkel Bankholzen

geht es mit Barbara Mauch und Petra Schatz wieder auf eine musikalische Welt-Reise.

„Schuh-bi-du - mit 80 Schuhen um die Welt“

Eintritt: Euro 12,00, Karten an der Abendkasse

Euro 12,00, Karten an der Abendkasse Die persönliche und unab- hängige Energieberatung der
Euro 12,00, Karten an der Abendkasse Die persönliche und unab- hängige Energieberatung der
Euro 12,00, Karten an der Abendkasse Die persönliche und unab- hängige Energieberatung der

Die persönliche und unab- hängige Energieberatung der Energieagentur gGmbH im Kreis Konstanz in Radolfzell

Die Erstberatung für Privatpersonen wird durch die Energieagentur Kreis Konstanz gGmbH in Zusammenarbeit mit der Verbrau- cherzentrale Baden Württemberg und dem Umweltamt der Stadt Radolfzell kostenfrei angeboten.

HÖRI Woche

der Stadt Radolfzell kostenfrei angeboten. HÖRI Woche Die nächste Energieberatung findet am Mittwoch,

Die nächste Energieberatung findet am

Mittwoch, 23. Mai 2012 von 16.00 18.00 Uhr im Rathaus Moos

statt.

Um die Terminwünsche vorbereiten zu kön - nen, ist eine Anmeldung notwendig bei Energieagentur Kreis Konstanz,

07732 939-1234

Verbraucherzentrale allgemein,

01805 505999

939-1234 Verbraucherzentrale allgemein, 01805 505999 Sprechstunde des Tagesmüttervereins des Landkreises

Sprechstunde des Tagesmüttervereins des Landkreises Konstanz e.V. Sie sind Tagesmutter und haben Beratungs- bedarf? Sie sind auf der Suche nach einer geeigne- ten Tagesmutter für Ihr Kind? Sie wollen als Tagesmutter tätig werden?

Wir beraten Sie gerne bei allen Fragen rund um die Kindertagespflege.

Unsere nächste Sprechstunde findet am Donnerstag, den 24.05.2012 von 9:00 10:00 Uhr im Rathaus Moos statt.

Sie erreichen uns telefonisch unter 07732 8233888 oder per Mail unter radolfzell@ta - gesmuetterverein.info

Gesamtfeuerwehr Moos

Dienstag, 22. Mai, 20:00 Uhr, Probe für Löschzug A

Vereinswettbewerb der Spar- kasse Singen-Radolfzell

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, einzelne unserer Vereine haben sich am gro- ßen Vereinswettbewerb der Sparkasse Sin - gen-Radolfzell beteiligt und sind dort auch unter die letzten 30 gekommen. In den letz - ten Wochen wurden im Südkurier die vorge- sehenen Maßnahmen dargestellt. Die Verei - ne können hierbei im weiteren Verlauf des Wettbewerbs bis zu 15.000,- Euro für ihre Maßnahme erhalten. Innerhalb der Gemein- de Moos wurden folgende Projekte einge - reicht:

1. Vereinsgemeinschaft Narrenverein Moos / Förderverein NV Moos / DLRG

Moos:

Umbau und Sanierung des bisherigen Feuerwehrhauses (004)

2. DLRG Moos:

Sanierung des ortsgruppeneigenen Rettungsbootes (020)

3.

Ausschilderung von Walkingstrecken

(022)

4. Arbeitsgemeinschaft zur Förderung junger Menschen (Hannah-Arendt-Schule Iznang) Patenschaft einer Schülergruppe für Wege im Außenbereich des Ortsteils Iznang (029)

TuS Iznang:

Ich möchte Sie heute alle nochmals dazu aufrufen, einen oder mehrere Vereine mit ih - rem jeweiligen Vorhaben zu unterstützen. Sie als Leser des Südkuriers haben die Mög- lichkeit, dies mit entsprechend ausgefüllten Coupons zu machen. Bitte tun Sie dies und stimmen Sie mit Ihren Coupons für je eines der Projekte innerhalb unserer Gemeinde.

Im Namen der Antragsteller sage ich schon jetzt herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

Peter Kessler, Bürgermeister

Fundsachen

Abgegeben wurden ein Damen-Fahrrad schwarz, ein Auto-Schlüssel „Opel“ und eine

Silberkette mit Ring. Nähere Infos unter Tel.

07732 9996-13.

Geburtstagsjubilarin

Samstag, 19. Mai

Frau Maria Brutsche,

89 Jahre

Moos-Bankholzen

Mai Frau Maria Brutsche, 89 Jahre Moos-Bankholzen Wir gratulieren recht herzlich und wünschen alles

Wir gratulieren recht herzlich und wünschen alles Gute, vor allem Gesundheit für das kommende Lebensjahr.

allem Gesundheit für das kommende Lebensjahr. Kurzbericht aus der Gemein - deratssitzung am
allem Gesundheit für das kommende Lebensjahr. Kurzbericht aus der Gemein - deratssitzung am
allem Gesundheit für das kommende Lebensjahr. Kurzbericht aus der Gemein - deratssitzung am

Kurzbericht aus der Gemein - deratssitzung am 10.05.2012

Umbauarbeiten im Sanitärtrakt der Grundschule Weiler – Vergabe der Arbeiten Die 3 Gewerke WC-Trennwände, Fliesenar - beiten und Sanitärarbeiten wurden entspre- chend der Beschlusslage des Gemeindera- tes beschränkt ausgeschrieben. Je Gewerk wurden jeweils 10 Firmen zur Angebotsab - gabe aufgefordert. In Anwesenheit des be - gleitenden Architekten Hr. Bühren, be - schloss der Gemeinderat jeweils einstimmig

Freitag, 18. Mai 2012

5

die Aufträge an die günstigste Bieterin zu vergeben:

1. WC Trennwände: Fa Kemmlit, Dusslingen für 3.190 Euro

2. Fliesenarbeiten: Fa Haitz, Moos für 15.629 Euro

3. Sanitärarbeiten: Fa Roth, Moos für 30.922 Euro

Beschluss über die Jahresrechnung 2011 Zur Berichterstattung über den erfreulichen Abschluss des Rechnungsjahres 2011 be - grüßte Bürgermeister Peter Kessler den Ge- schäftsführer des Gemeindeverwaltungs - verbandes Mundhaas. Dieser erläuterte aus - führlich das Rechnungsergebnis. Im Ver- waltungshaushalt ergab sich ein sehr posi - tives Ergebnis. Der Überschuss von rd. 0,8 Mio. Euro wurde dem Vermögenshaushalt zusätzlich zugeführt. Im Vermögenshaushalt konnten nicht alle geplanten Investitionen vollzogen werden, so wurde beispielsweise auf die Beschaffung eines neuen Feuerwehrfahrzeuges verzich - tet nachdem Zuschüsse erst für Folgejahre bewilligt wurden. Gleichzeitig ergaben sich deutliche Mehreinnahmen aus Grundstücks- verkäufen (rd. 0,3 Mio. Euro). - obwohl schon hoch angesetzt und in Folgejahren naturge- mäß so nicht wiederholbar - und geringere bauliche Investitionsausgaben (rd. 0,3 Mio. Euro). Insgesamt konnten somit einerseits auf die vorgesehene Kreditaufnahme und die geplante Rücklagenentnahme (zusam- men rd. 1,0 Mio. Euro) verzichtet und ander- erseits sogar außerplanmäßig Mittel der all- gemeinen Rücklage (rd. 0,5 Mio. Euro) zuge- führt werden.

Fortschreibung der Kindergartenbe - darfsplanung für das Jahr 2012/2013 Der Kindergartenbedarfsplan der Gemeinde ist jährlich fortzuschreiben. Dabei werden das derzeitige Angebot der Gemeinde und die über eine Bedarfsumfrage bzw. durch Anmeldungen in den Kindergärten und Be - treuungseinrichtungen nachgefragten Be - treuungsangebote mit einander abgegli - chen. Derzeit gibt es im Gemeindegebiet fol - gende Betreuungsangebote:

Kindergarten Bankholzen Gruppe 1, Altersmischung, 25 Plätze, Regel - betreuungszeit 9:00 13:00 Uhr Gruppe 2, Altersmischung, 12 Plätze, Be - treuungszeiten 8:00 12:00 Uhr Gruppe 3, VÖ-Gruppe, 25 Plätze, Betreu- ungszeiten 7:30 13:45 Uhr (VÖ = verlängerte Öffnungszeit) Kindergarten Villa Pfiffikus Moos Gruppe 1, Altersmischung und VÖ, 22 Plät - ze, Regelbetreuungszeit 7:30 14:00 Uhr Gruppe 2, Altersmischung und VÖ, 22 Plät - ze, Regelbetreuungszeit 7:30 14:00 Uhr Kleinkindergruppe „Gänseblümchen“ (Verein Hilfe von Haus zu Haus) Betreute Spielgruppe für Kinder im Alter vom ersten bis dritten Lebensjahr, max. 10 Kin - der, Betreuungszeit dreimal wöchentlich 3,5 Stunden. Derzeit besuchen 44 Kinder den Kindergar - ten in Moos. Davon sind aktuell 8 Kinder un - ter 3 Jahren, so dass es rechnerisch eine Be - legung mit 52 Kindern gibt. Ein Antrag auf

HÖRI Woche

Be - legung mit 52 Kindern gibt. Ein Antrag auf HÖRI Woche Überbelegung wurde beim KVJS

Überbelegung wurde beim KVJS (Kommu- nalverband für Jugend und Soziales) ge - stellt. Im Sommer werden 11 Kinder einge - schult. Derzeit liegen 8 Anmeldungen für Kinder über 3 Jahren und 11 weitere Anmel - dungen für Kinder unter 3 Jahren vor. Den Kindergarten Bankholzen besuchen derzeit 58 Kinder den Kindergarten. Im Sep - tember wechseln 13 Kinder in die Grund- schule. 19 Anmeldungen für den Verlauf des Kindergartenjahres 2012 bis 2013 liegen vor. Darunter sind 7 Kinder unter 3 Jahren. Nach den derzeitigen Ist-Belegungen und den künftigen Wunschbelegungen reichen die aktuellen Plätze in den Kindergärten Moos und Bankholzen nicht aus. Deshalb beschloss der Gemeinderat einstimmig, dass die „Kleingruppe“ im Kindergarten Bankholzen vorübergehend in eine „Normal - gruppe“ umgewandelt wird und im Kinder - garten Moos eine Kleingruppe für U3-Kinder eingerichtet wird. Die Gemeinde erfüllt damit die Nachfrage der Eltern und auch den ge - setzlichen Anspruch, der ab dem Kindergar - tenjahr 2013 gilt. Sowohl die Erweiterungen in Bankholzen, als auch in Moos lösen Per - sonalbedarf aus. Insgesamt geht die Ge- meinde von jährlich rund 130.000 Euro höhe - ren Kosten aus. Hinzu kommen noch bauli - che Maßnahmen, die im Detail noch zu klä - ren sind. Dem gegenüber stehen derzeit För - dermittel seitens des Landes, die insbeson - dere den Ausbau der Kinderbetreuung U3 begünstigten. Für das Jahr 2012 und 2013 sind dadurch die entstehenden zusätzlichen Kosten gedeckt. Wie die Finanzierungsan- teile des Landes im Rahmen des Finanzaus- gleiches sich weiterentwickeln bleibt abzu- warten.

Beitritt kreisangehöriger Gemeinden zum Zweckverband KIVBF Der KIVBF ist der Zweckverband kommuna- ler Informationsverarbeitung Baden-Fran - ken. Bei diesem Zweckverband werden für die Zukunft die Strukturen verändert. Beab - sichtigt ist, den bisher nur beim Landkreis Konstanz für alle kreisangehörigen Gemein- den zugerechneten Eigenkapitalanteil auf die beitragswilligen Kreisgemeinden überzu- leiten. Eine entsprechende Beschlussfas - sung durch den Kreistag ist am 26.03.2012 erfolgt. Der ZV KIVBF ist ein IT-Systemhaus und Ge- samtlösungsanbieter für Städte, Gemeinden und Landkreise in der Region Baden-Fran - ken. Sein Portfolio deckt das gesamte Da - tenmanagement für das Finanz- und Perso - nal-, Ordnungs- und Meldewesen mit zeitge - mäßen Lösungen und Services ab. Umfas- sende Beratungs- und Schulungsangebote für nahezu sämtliche kommunale Verwal- tungsgebiete vervollständigen neben den klassischen „Rechenzentrums-Dienstlei - stungen“ sein Angebot. Die Gemeinde Moos, wie auch die beiden anderen Höri-Gemeinden, haben nie die klassischen Dienstleitungsangebote im Be - reich Finanz- und Meldewesen übernom- men, sondern hatten hier immer eigenständi - ge Lösungen gesucht. Die Gemeinde Moos ist bedingt durch die Einführung des elektro- nischen Grundbuchs und des elektronischen

Personenstandsregisters im Standesamt zwischenzeitlich mit diesen Produkten beim KIVBF angegliedert. Nach ausführlicher Beratung beschloss der Gemeinderat, dass Gemeinde die Eigenka - pitalanteile nicht übernimmt und damit nicht direktes Mitglied des ZV KIVBF wird.

Beschaffung von Fenstern für den Kin - dergarten Bankholzen Bürgermeister Peter Kessler gab bekannt, dass im Kindergarten Bankholzen 2 Fenster ausgetauscht werden müssen. Die Ausga - ben sind nicht im Haushaltsplan veran - schlagt, deshalb wurden ca 6.000 Euro über- planmäßig seitens des Gemeinderates be - willigt.

über- planmäßig seitens des Gemeinderates be - willigt. Grundschule Moos-Weiler Vom Pausenhof zu einem
über- planmäßig seitens des Gemeinderates be - willigt. Grundschule Moos-Weiler Vom Pausenhof zu einem
über- planmäßig seitens des Gemeinderates be - willigt. Grundschule Moos-Weiler Vom Pausenhof zu einem

Grundschule Moos-Weiler

des Gemeinderates be - willigt. Grundschule Moos-Weiler Vom Pausenhof zu einem Pausen-Abenteuer-Sportpark
des Gemeinderates be - willigt. Grundschule Moos-Weiler Vom Pausenhof zu einem Pausen-Abenteuer-Sportpark

Vom Pausenhof zu einem Pausen-Abenteuer-Sportpark Im Jahr 2000 hatte die damalige Elternschaft der Grundschule Moos- Weiler den Sportra- sen des Neubaus zu einem Pausenpark mit vielen Bäumen und Sträuchern umgestaltet.

Freitag, 18. Mai 2012

6

Nun erweiterte die jetzige Elternschaft unter der Führung unseres Fördervereins den Schulhof mit einem Weidentunnel. Den El - tern war aufgefallen, dass die Schüler be - stimmte Trampelpfade durch die Bepflan - zung angelegt hatten und so kam der Vor - stand des Fördervereins unter der Leitung von Frau Gebhard und Frau Manegold auf die Idee das Ganze zu kanalisieren und ei - nen Weidentunnel zu bauen. Herr Kofler vom Bauhof der Gemeinde Moos besorgte lange Weidenruten und in einer gemeinsamen Ak - tion flocht eine Gruppe Eltern und Lehrer ei - nen großen, begehbaren Tunnel im An - schluss an einen Trampelpfad. Der Weiden - tunnel wird hoffentlich anwachsen und im Laufe der Zeit grün und dicht werden.

HÖRI Woche

der Zeit grün und dicht werden. HÖRI Woche Zwei Wochen später wurde ein lang geheg -
der Zeit grün und dicht werden. HÖRI Woche Zwei Wochen später wurde ein lang geheg -

Zwei Wochen später wurde ein lang geheg - ter Wunsch der Schüler wahr. Schon im letz - ten Schuljahr beantragten Kinder, Eltern und Lehrerschaft eine Tischtennisplatte für den

Außenbereich bei der Gemeinde für den Schulhof. Jetzt ist die Platte geliefert und auf- gestellt. Sie wurde von den Schülern mit gro- ßer Freude angenommen. Wir danken den beteiligten Eltern und der Gemeinde Moos für diese Bereicherung un - seres Schulalltags.

Geplant ist noch eine fest installierte „slackli - ne“. Hierfür hat der Förderverein schon einen Zuschuss von der Sparkassen-Stiftung er- halten. Diese slackline soll auch noch in die - sem Jahr auf dem Schulhof aufgebaut wer- den. Somit ist unser Schulhof kräftig aufge- wertet worden.

Das Wochenende mit unseren Gästen aus Le Bourget-du-Lac

1. Über 40 Gäste aus der Partnergemeinde kamen zu Besuch und verbrachten das letzte Wochenende mit ihren Mooser Gastfamilien. Beim Tagesausflug auf die Insel Reichenau am Samstag ließ uns das Wetter genügend Zeit, uns intensiv mit der Klostergeschichte auseinanderzusetzen. Unter Führung von Herrn Andres besichtigten wir auch die Reliquien in der Schatzkammer. Hier im Bild sieht man das eindrucksvolle barocke Chorgitter vor dem Heilig-Blut-Altar aus dem Anfang des 18. Jahrhunderts.

2. Aufmerksame Zuhörer hatte Herr Andres auch, als er uns die ottonischen Wandmalereien in der Kirche St. Georg ausführlich erläuterte. Im Anschluss ging es dann zum Campingplatz Sandseele zum rustikalen und sehr gemütlichen Mittagsvesper!

3. Am Abend gab es dann eine herzliche Wiedersehensfreude in der Küche des Bürgerhauses Moos zwischen Monique Giès und Herbert Wiedemann vom Klub der kochenden Männer Weiler.

4. Jean Giès, der Präsident des französischen Komitees, kommt bereits seit 20 Jahren nach Moos. Hier auf dem Bild mit Bürgermeister Peter Kessler, Ulrike Mrotzek, Vorsitzende des hiesigen Komitees, und Miguel Lopez als Vertreter der Gemeinde Le Bourget.

5. „Standing ovations“ erhielten die Männer vom Koch-Klub Weiler für ihr absolut ausgezeichnetes Menu, mit dem sie am Samstagabend im voll besetzten Bürgerhaus alle verwöhnten. Das war einfach fantastisch und trug zur ausgelassenen Stimmung bei!

6. Mit schwungvoller Country-Musik begleiteten die Country Chicks den Abend und verführten sogar zum Tanzen!

7. Hopp, hopp! Jetzt aber schnell noch aufs Abschiedsfoto….

8. ….und da sind sie, unsere Gäste, die wir am Sonntag bei strahlendem Wetter beim Turnerheim auf der Mettnau verabschiedet haben. Zurück bleibt das Gefühl, auf Herzlichkeit und Geselligkeit ist bei unseren Franzosen immer Verlass! Natürlich ließen wir sie nicht fahren ohne das Versprechen, wiederzukommen!

Ein Foto-Rückblick von Hans Mrotzek findet sich unter http://photocosmos.eu/photos-aktuell.html. Ulrike Mrotzek

findet sich unter http://photocosmos.eu/photos-aktuell.html. Ulrike Mrotzek Freitag, 18. Mai 2012 7
findet sich unter http://photocosmos.eu/photos-aktuell.html. Ulrike Mrotzek Freitag, 18. Mai 2012 7
findet sich unter http://photocosmos.eu/photos-aktuell.html. Ulrike Mrotzek Freitag, 18. Mai 2012 7
findet sich unter http://photocosmos.eu/photos-aktuell.html. Ulrike Mrotzek Freitag, 18. Mai 2012 7

Freitag, 18. Mai 2012

7

HÖRI Woche

HÖRI Woche Achtung Hundebesitzer – Hundekot In letzter Zeit gehen bei der Gemeinde - verwaltung Gaienhofen
HÖRI Woche Achtung Hundebesitzer – Hundekot In letzter Zeit gehen bei der Gemeinde - verwaltung Gaienhofen
HÖRI Woche Achtung Hundebesitzer – Hundekot In letzter Zeit gehen bei der Gemeinde - verwaltung Gaienhofen
HÖRI Woche Achtung Hundebesitzer – Hundekot In letzter Zeit gehen bei der Gemeinde - verwaltung Gaienhofen
HÖRI Woche Achtung Hundebesitzer – Hundekot In letzter Zeit gehen bei der Gemeinde - verwaltung Gaienhofen
HÖRI Woche Achtung Hundebesitzer – Hundekot In letzter Zeit gehen bei der Gemeinde - verwaltung Gaienhofen
HÖRI Woche Achtung Hundebesitzer – Hundekot In letzter Zeit gehen bei der Gemeinde - verwaltung Gaienhofen

Achtung Hundebesitzer – Hundekot

In letzter Zeit gehen bei der Gemeinde - verwaltung Gaienhofen vermehrt Be - schwerden ein, dass Straßen, Wege und Grundstücke durch Hundekot verunrei- nigt werden. Insbesondere gingen Be- schwerden aus den Bereichen Im Kohl- garten und vom Ortsausgang Gaienhofen in Richtung Hemmenhofen ein.

Sie werden gebeten, die Hinterlassen- schaften Ihres Vierbeiners, wie es in der Polizeiverordnung vorgeschrieben ist, aufzunehmen und diese in den aufgestell - ten Hundetoiletten zu entsorgen.

Ihre Gemeindeverwaltung

Somme r fe rienp rog ramm Gaienhofen

Motivierte Hände gesucht Das Kultur- und Gästebüro plant das Ferien - programm 2012, das in den Sommerferien bei Kindern und Jugendlichen für Kurzweil sorgt und die Möglichkeit bietet Neues und Beliebtes auszuprobieren. Neben der Zu - sammenarbeit mit den Vereinen und kom- merziellen Anbietern, finden sich glückli - cherweise auch immer wieder Privatperso- nen, die ihr Hobby gern an Kinder oder Ju - gendliche vermitteln.

ihr Hobby gern an Kinder oder Ju - gendliche vermitteln. Basteln oder filzen Sie, bereiten Sie

Basteln oder filzen Sie, bereiten Sie leckere Desserts oder Pasta, finden Sie Schnitzel - jagden oder Radtouren toll? Haben Sie Lust und Ideen eine Aktion im Ferienpro - gramm anzubieten? Wir helfen gerne bei der Umsetzung. Melden Sie sich beim Kultur- und Gästebüro Gaienhofen, Im Kohlgarten 1, 78343 Gaien - hofen, Tel. 07735 81823 oder e-mail:

info@gaienhofen.de

Öffnungszeiten der Poststelle Gaienhofen

Im Kohlgarten 1

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr Mittwoch 14.30 Uhr bis 18.00 Uhr Samstag 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr

Die Poststelle ist während den Öffnungs- zeiten telefonisch erreichbar unter:

0151 12579254

telefonisch erreichbar unter: 0151 12579254 Gemeinderatssitzung 14.05.2012 Fragemöglichkeit für
telefonisch erreichbar unter: 0151 12579254 Gemeinderatssitzung 14.05.2012 Fragemöglichkeit für
telefonisch erreichbar unter: 0151 12579254 Gemeinderatssitzung 14.05.2012 Fragemöglichkeit für

Gemeinderatssitzung

14.05.2012

Fragemöglichkeit für Einwohner Eine Zuhörerin erkundigt sich, ob es nicht möglich sei, die Sicht auf den See vom Weg zwischen Gaienhofen und Horn für die Spa - ziergänger zu ermöglichen. Hier verlaufe der Weg zwischen sehr hohen Hecken. Bürgermeister Eisch erklärte, dass dies wohl schwer zu erreichen sei, da der Weg - ohne vermarkt zu sein - als öffentlicher Weg über und auf private/n Grundstücke verlaufe. Die Handlungsmöglichkeiten der Gemeinde sei - en daher entsprechend eng.

Ehrung von Blutspendern Bürgermeister Eisch war voll des Lobes für den freiwilligen Einsatz von Blutspendern,

die viel dazu beitragen, das Leben gerettet werden könne. Für 10maliges Blutspenden wurden Herr Dominik Honsell (welcher leider in der Sitzung nicht anwesend sein konnte) und Herr Roman Götz geehrt. Bürgermeister Eisch überreichte Ehrenurkunde mit Ehren - nadel und ein Weinpräsent.

Bekanntgaben aus nicht öffentlicher Sitzung Bürgermeister Eisch erläuterte kurz die für die Gemeinde ab Sommer 2013 anstehende Verpflichtung, Tagesbetreuungsplätze für Kinder ab vollendetem 1. Lebensjahr bereit zu stellen. Zudem habe sich der Gemeinde- rat ja in seiner Sitzung im März beschlossen, ab 01.09.2012 für 20 Kinder ab 3 Jahren bis Schuleintritt im Kindergarten eine Ganzta- gesbetreuung anzubieten. Das Kindergar- tengebäude in Horn sei nun 39 Jahre alt und biete nur begrenzt Platz für neue Betreu- ungsangebote. Zudem müsse der bauliche und dabei insb. der energetische Zustand des Gebäudes betrachtet werden. Der Ge- meinderat mache sich daher schon seit eini - ger Zeit Gedanken darüber, wie man den künftigen Aufgaben gerecht werden könne. Da eine Sanierung des bestehenden Gebäu- des im laufenden Betrieb schwierig und da - mit auch teuer sei, habe der Gemeinderat sich die Möglichkeit eines Neubaus an ande - rer Stelle überlegt. Für einen Neubau, der neue Krippenplätze schafft, kann die Ge- meinde Zuschüsse erhalten. Neben den all - gemeinen Vorteilen, die ein neues Gebäude hat, könnte dort zudem auch noch ein Probe - raum für den Musikverein Horn-Gundholzen eingeplant werden. Mit der Standortfrage, die noch nicht geklärt ist, beschäftigen sich Verwaltung und Gemeinderat intensiv. Ziel sei es - unter Berücksichtigung von mögli - chen Zuschüssen - gut und sorgfältig zu pla - nen. Die Planung der Entwürfe eines Neu - baus werde daher über eine Mehrfachbeauf- tragung von Fachbüros erfolgen.

Kultur- und Fremdenverkehrsbetrieb

Einen Rückblick auf die vergangene Frem- denverkehrs- und Kultursaison sowie einen Ausblick auf die Saison 2012 gaben in der Sitzung Frau Sabine Giesler (Leiterin des Kultur- und Gästebüro) und Frau Dr. Ute Hübner vom Hermann-Hesse-Höri-Mu -

Freitag, 18. Mai 2012

8

HÖRI Woche

HÖRI Woche seum. Dabei berichteten sie auch über die ersten Erfahrungen aus der Saison 2012. Erfreulich

seum. Dabei berichteten sie auch über die ersten Erfahrungen aus der Saison 2012. Erfreulich waren die Besucher- und Über - nachtungszahlen im Jahr 2011. Gaienhofen erfährt hier - anders als manch andere Kom - mune - eine steigende Tendenz. Zu diesem Erfolg tragen das vielfältige Angebot im Be - reich Tourismus und Kultur in Gaienhofen bei. Die landkreisweit etablierte VHB-Gäste- karte hat hieran ebenfalls einen Anteil, insbe - sondere nachdem nun auch die Schifffahrts- gesellschaft Untersee und Rhein den Inha- bern der Gästekarte einen satten Rabatt auf die Fährpreise gewährt. Die geplanten Ver - anstaltungen des Museums im Jahr 2012 und die Anforderungen für die kommenden Jahre erläuterte Frau Dr. Hübner ausführlich. Angebot und Auftritt der literarischen Aus - stellung sollten überarbeitet werden und die Gesamtkonzeption des Museums müsse neu überlegt werden. Bürgermeister Eisch bedankte sich bei Frau Giesler und Frau Dr. Hübner für den ausführ- lichen Vortrag und für die übers ganze Jahr geleistete, tolle Arbeit. Er lobte die gute Zu - sammenarbeit, welche Freude bereite.

Festsetzung Entgelte Kindergarten Horn Mit Beschluss des Gemeinderats in der ver- gangenen Sitzung, das Entgeltsystem für den Kindergarten Horn auf das „württember- gische System“ (Staffelung der Beträge un - ter Berücksichtigung aller Kinder U18/Haus - halt) umzustellen, erhielt die Verwaltung den Auftrag, einen Vorschlag über die neuen Ent- gelthöhen (ab 01.09.2012) zu erarbeiten. Dabei sollte ein ähnlich hoher Kostende- ckungsgrad wie bei den bisherigen Entgelten angestrebt werden. Die Verwaltung hatte demgemäß zur Sitzung einen Vorschlag erarbeitet, der sich an die Gemeinsame Empfehlung der komm. Spit - zenverbände und der Kirchen anlehnt. Dabei wurde auf die mögliche Erhöhung von 25 % bei den grundsätzlich angebotenen verlän - gerten Öffnungszeiten in Kindergarten und Krippe verzichtet und nur ein Zuschlag von 20 % berechnet. Der Vorschlag für die Ent- gelte bei der kommenden Ganztagesbetreu- ung entspricht der genannten Gemeinsamen Empfehlung. Auf alle Entgelte in Kindergar - ten und Krippe gewährt die Gemeinde einen Abschlag von 10%. Entsprechend der Ge-

meinsamen Empfehlung werden dann auch die Entgelte für den Kindergarten Horn fort- geschrieben und angepasst. Mit einem einstimmigen Beschluss folgte der Gemeinderat dem Vorschlag der Verwal - tung. Für das kommende Kindergartenjahr wer- den die Entgelte somit wie folgt festgesetzt werden:

siehe Kasten unten

Neufassung Kindergartenordnung Gleich im Anschluss beschloss der Gemein- derat ebenso einstimmig die neue Kinder - gartenordnung, welche ab dem 01.09.2012 in Kraft treten wird (Veröffentlichung erfolgt gesondert). Die bisher geltende Entgelt- und Benut- zungsordnung für den Kindergarten Horn stammt aus dem Jahr 2000. Zur Anpassung der Entgelte und für kleinere Änderungen wurde diese Kindergartenordnung immer wieder fortgeschrieben. Für Eltern und auch für die Verwaltung war es wichtig, dass die Kindergartenordnung nun nach knapp 12 Jahren auf den aktuellen Stand der Recht - sprechung gebracht wird und eine verständ- liche Lesefassung (insb. auch im Hinblick auf ergänzende Regelungen zur GT-Betreuung) vorliegt. Der dem Gemeinderat vorgelegte Entwurf basiert auf den Mustern des Ge- meindetags.

Beschlussfassungen zu Bauangelegenheiten Den Anträgen auf Baugenehmigung bei den Vorhaben

- Neubau Waschplatz mit Abscheideran- lage, Weiler Straße 41, Flst.Nr. 261 Horn und

- Anbau Balkon, Otto-Dix-Weg 12, Flst.Nr. 1772, Hemmenhofen:

erteilte der Gemeinderat sein Einverneh - men.

Bekanntgaben der Verwaltung

- Bürgermeister Eisch teilte erfreut mit, dass für den Vertrag mit dem Kompost- werk Singen zur Entsorgung von Grün- gut und Altholz die Verlängerungsoption von den 17 vertraglich zusammenge - schlossenen Gemeinden wahrgenom-

 

Kiga-Jahr 2012/2013

 

Kiga VÖ

Kiga GT

Krippe VÖ

Kind aus Familie mit

98

241

290

1

Kind

Kind aus Familie mit

76

179

215

2

Kindern unter 18 Jahren

Kind aus Familie mit

50

122

146

3

Kindern unter 18 Jahren

Kind aus Familie mit 4 und mehr Kindern U18

16

49

59

men wurde. Für die mit dem Müllabfuhr - zweckverband vereinbarte Entsorgung von Elektroschrott ist darüber hinaus auf- grund der wegfallenden Umsatzsteuer- pflicht mit einer Absenkung der Entsor- gungsentgelte zu rechnen.

- In Horn im Bereich der Bushaltestellen „Campingplatz“ an der L192 wird das Land eine Fußgängerampel errichten, um insbesondere den Schülern, die täg- lich mit dem Bus zur Schule fahren, einen sicheren Überweg zu schaffen. Voraussichtlich wird im Herbst auch in Hemmenhofen an der L192 im Bereich Fischersteig ebenfalls eine Fußgänge - rampel installiert werden, sodass auch dort ein gefahrloses Queren der Haupt - straße ermöglicht wird.

Queren der Haupt - straße ermöglicht wird. Anmeldung in Krippe und Kindergarten Liebe Eltern
Queren der Haupt - straße ermöglicht wird. Anmeldung in Krippe und Kindergarten Liebe Eltern
Queren der Haupt - straße ermöglicht wird. Anmeldung in Krippe und Kindergarten Liebe Eltern

Anmeldung in Krippe und Kindergarten

Liebe Eltern der zukünftigen Kindergar - tenkinder! Wir wollen Sie zu unserem Anmelde- und In- formations-Elternabend einladen.

Der Abend ist für jene Eltern gedacht, die ei- nen Kindergarten- oder Kinderkrippen- platz für ihr Kind im Kindergartenjahr 2013/2014 benötigen.

An diesem Abend haben Sie die Möglichkeit sich über den Tagesablauf und Inhalte unse- rer Arbeit zu informieren und Ihr Kind in unse - rer Einrichtung anzumelden.

Der Info- und Anmeldeabend findet am

Dienstag, den 12. Juni 2012 um 19.30 Uhr im Kindergarten Horn statt.

2012 um 19.30 Uhr im Kindergarten Horn statt. KIGA-HORN Lerchenweg 6 78343 Horn 07735 2988

KIGA-HORN

Lerchenweg 6

78343 Horn

07735 2988

Kindergarten@Gaienhofen.de

statt. KIGA-HORN Lerchenweg 6 78343 Horn 07735 2988 Kindergarten@Gaienhofen.de Freitag, 18. Mai 2012 9

Freitag, 18. Mai 2012

9

HÖRI Woche

HÖRI Woche Florians-Fest Am Samstag, 19. Mai 2012 Unterhaltungsabend 18.00 Uhr Mit den
HÖRI Woche Florians-Fest Am Samstag, 19. Mai 2012 Unterhaltungsabend 18.00 Uhr Mit den
HÖRI Woche Florians-Fest Am Samstag, 19. Mai 2012 Unterhaltungsabend 18.00 Uhr Mit den
HÖRI Woche Florians-Fest Am Samstag, 19. Mai 2012 Unterhaltungsabend 18.00 Uhr Mit den

Florians-Fest

Am Samstag, 19. Mai 2012 Unterhaltungsabend 18.00 Uhr Mit den Rauenberger Musikanten. Übertagung Endspiel Champions League

ab 22.00 Uhr mit der Rock Band Crank-Birds

Am Sonntag, 20. Mai ab 11.00 Uhr wird uns der Musikverein Öhningen musikalisch unterhalten.

Programm: siehe unter Vereinsnachrichten

Programm: siehe unter Vereinsnachrichten An die Einwohnerschaft von Schienen
Programm: siehe unter Vereinsnachrichten An die Einwohnerschaft von Schienen
Programm: siehe unter Vereinsnachrichten An die Einwohnerschaft von Schienen

An die Einwohnerschaft von Schienen

Böllerschießen am kommenden Sonntag „Schienerfest-Translationsfest“. Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger von Schienen, am kommenden Sonntag, den 20.05.2012 wird in Schienen dieser Festtag traditionsge - mäß gefeiert, und um 06.00 Uhr mit Böller - schüssen eingeläutet, ich bitte um Kenntnis - nahme.

Wolfgang Menzer, Ortsvorsteher

Tourist-Information

Öhningen

Die Vermieter in Öhningen, Schienen und Wangen werden dringend gebeten ihre aktu- ellen Belegt-Zeiten in der Tourist-Information zu melden. Nur so kann dem interessierten Feriengast sofort und zuverlässig per Telefon ein freies Quartier angeboten werden oder im Internet gefunden werden.

Vielen Dank. Tourist-Information Öhningen Tel. 07735 819-20 Fax 07735 819-30 e-mail: tourist@oehningen.de

Auf dem 3. Tennisplatz in Schienen können ab sofort wieder für Feriengäste spielen:

Montag bis Freitag von 8 12 Uhr nach Anmeldung und Bezahlung von 9,- Euro/pro Stunde in der Tourist-Information in Öhningen. Tel. 07735 819-20

Belegungs-Kalender 2012 für Vermieter sind noch vorhanden.

Austräger für die Höri-Woche gesucht !

Wir suchen einen zuverlässige Austräger (mind. 13 Jahre) für

einen Teilbereich von Wangen ab sofort. Näher Information erhalten Sie im Rathaus.

Die Höri-Woche ist immer freitags auszutragen! Interessenten melden sich bitte unter der Tel. 819-15 Frau Maßler.

G eburtstagsjubilarin

der kommenden Woche

Freitag, den 25.05.2012 Frau Irmgard Sakowski, OT Öhningen

85 Jahre

Frau Irmgard Sakowski, OT Öhningen 85 Jahre Wir gratulieren der Jubilarin recht herzlich und

Wir gratulieren der Jubilarin recht herzlich und wünschen ihr alles Gute, vor allem Gesundheit.

Herzlichen Glückwunsch zur Diamantenen Hochzeit

Frau Helene und Herr Alois Geugis konnten dieser Tage im Kreise ihrer großen Familie das seltene Fest der Diamantenen Hochzeit feiern. Bürgermeister Schmid gratulierte dem glücklichen Jubelpaar auch im Namen der Gemeinde Öhningen zu seinem Ehren - tag und überreichte ein Geschenk mit über- wiegend regionalen Köstlichkeiten. Ganz be - sonders erfreut zeigte sich das muntere Ehe - paar über die Urkunde, die im Auftrag des Mi - nisterpräsidenten überreicht wurde und den

Freitag, 18. Mai 2012

10

Dank sowie die Glückwünsche des Minister - präsidenten, Herrn Kretschmann, und des Landes Baden-Württemberg zum Ausdruck bringt. Wie vom Jubelpaar zu erfahren war, haben sie sich seinerzeit bei einem Treffen ihrer damaligen Chöre kennengelernt. Da das Singen ihr ganzes Leben begleitete – Frau Geugis leitete lange Jahre auch einen eigenen Chor – feierten sie den Ehrentag zu - sammen mit dem Kirchenchor Öhningen. Mit diesem Chor sangen beide Eheleute bis vor kurzem noch zu religiösen und weltlichen Anlässen.

bis vor kurzem noch zu religiösen und weltlichen Anlässen. * * * * * * *

* * * * * * *

HÖRI Woche

Anlässen. * * * * * * * HÖRI Woche Wir trauern um NACHRUF Herrn Ernst

Wir trauern um

NACHRUF

Herrn Ernst Maßler

der am 9.05.2012 im Alter von 86 Jahren verstorben ist.

Herr Maßler wirkte von 1954 bis 1968 als Gemeinderat der Gemeinde Öhningen. Er hat sich mit sehr viel Tatkraft und Engagement zum Wohl der Allgemeinheit eingesetzt.

Die Bürgerinnen und Bürger werden ihm, ebenso wie der Gemeinderat, ein ehrendes An - denken bewahren.

Für den Gemeinderat und die Gemeindeverwaltung Schmid, Bürgermeister

Energieagentur berät

Die monatliche Energieberatung der Energieagentur Kreis Konstanz findet im Rathaus Öhnin - gen Zimmer 11 am 24.05.2012 zwischen 16.30 Uhr und 18.30 Uhr statt. Die Beratungen zu Themen wie Heizkosteneinsparung, Wärmedämmung, Heiz- und Solartechnik, Warmwas- serbereitung, regenerative Brennstoffe und die Fördermöglichkeiten sind kostenlos, aller - dings ist eine Anmeldung bei der Energieagentur Kreis Konstanz unter Tel. 07732 939-1234

erforderlich.

Kreis Konstanz unter Tel. 07732 939-1234 erforderlich. Förderverein der Grund- und Haup tschule Öhningen,
Kreis Konstanz unter Tel. 07732 939-1234 erforderlich. Förderverein der Grund- und Haup tschule Öhningen,
Kreis Konstanz unter Tel. 07732 939-1234 erforderlich. Förderverein der Grund- und Haup tschule Öhningen,

Förderverein der Grund- und Haup tschule Öhningen, Schienen und Wangen

Ergebnisse der Mitgliederversammlung vom 23. April 2012 Zu Beginn der Sitzung erläuterte die Vorsit - zende die Tätigkeiten und Projekte des Ver - eins im letzten Jahr. Finanziell unterstützt wurden u.a. die Zirkus AG, der Projekttag „Mittelalter“ des Bildungshauses, das Schul - projekt „Klasse 2000“, der Schulsanitäts - dienst, die Schulbibliothek sowie verschie - dene Vorträge und Kurse einzelner Klassen. Ein besonderes Augenmerk des Vereins lag auf dem Au sbau de s Angebots an Schul-AGs am Nachmittag. Ferner organi - sierte der Förderverein u.a. die Verpflegung der Schüler und Schülerinnen bei den Bun - desjugendspielen und betrieb wiederum ei - nen Stand bei „Kunst im Sack“. Nach Entlastung von Kassenwart und Vor - stand wurden die Positionen Kassenwart und 1. Kassenprüfer neu besetzt. Der Vor - stand setzt sich nun wie folgt zusammen:

1. Vorsitz: Erika Langen, 2. Vorsitz: Katja

Heller, Kassenwart: Ulrich Schoof

1. Kassenprüfer: Manuela Müller, 2. Kassen -

prüfer: Loris von Reitzenstein Beisitzer: Bgm. Andreas Schmid, Dr. Horst Bilger, Rektor Günther Weigert

Frau Langen dankte allen Gönnern und Un - terstützern für die gute Zusammenarbeit, u.a. Herrn von Reitzenstein für die Betreu-

ung der Schul-Homepage, ferner den Leh - rern und Elternvertretern, Herrn Matzdorf, Herrn Weigert, der Gemeinde, insbesondere Herrn Schmid sowie Frau Bilger als langjäh- riger Kassenwartin.

sowie Frau Bilger als langjäh- riger Kassenwartin. Die Vorstandschaft des Fördervereins. Monika

Die Vorstandschaft des Fördervereins.

Die Vorstandschaft des Fördervereins. Monika Bilger wurde als langjährige Kas - senwartin mit

Monika Bilger wurde als langjährige Kas - senwartin mit einem Präsent verabschiedet.

Unter unseren Füßen

Die Haut unserer Erde hat in ihrer langen Ge- schichte viel erlebt – Kinder sind dem Erdbo- den gerne etwas näher. Besonders die Ver- bindung von Erde und Wasser (= Matsch) bietet unerschöpfliche Möglichkeiten für die frühe naturwissenschaftliche Bildung. Bei dem Landesamt für Denkmalpflege in Hem- menhofen heißt das Feuchtbodenarchäolo- gie und dort waren die Vorschüler des Kin- dergartens Öhningen am Mittwoch, den 9. Mai 2012 eingeladen. Almut Kalkowski, Zeichnerin, und Manu Fischer, Archäologin, begleiteten die Kinder den Vormittag über durch die Laboratorien und zeigten so man- che Kostbarkeiten. Fesselnd waren auch die Ausführungen von Irinäus Matuschik, Ar- chäologe, z.B. über das erste Scheibenrad aus Holz mit viereckigem Achsloch im Ver - gleich zum heutigen Autorad. Was machen Archäologen noch? Sie tauchen. Martin Mainberger, der Taucharchäologe, demon- strierte bei leichtem Nieselregen mitreißend den Ablauf eines Tauchganges, so dass al - len Kindern klar wurde, welche Schwierigkei - ten und Lösungen ein Wissenschaftler unter Wasser findet. Im Labor für Dendrochronolo - gie schauten die Kinder auch durch das Mi - kroskop auf altes Holz oder den Tüftlern bei der Ergänzung der Keramikgefäße über die

auf altes Holz oder den Tüftlern bei der Ergänzung der Keramikgefäße über die Freitag, 18. Mai

Freitag, 18. Mai 2012

11

Schulter. Doch was man selbst in die Hand nimmt begreift man am besten. Von den Ar - chäologen präparierte Wannen standen zur Grabung bereit, nicht ganz so behutsam wie die Wissenschaftlerinnen es von ihrer Arbeit kennen, legten die Kinder Hölzer, Steine, Scherben frei und zeichneten einzelne Fun - de auf. `Was die Erde uns gibt` wird weiter verfolgt und ist auch im Rahmen des Bil - dungshauses Öhningen gemeinsam mit der 1. und 2. Klasse das Thema der Projekttage. Wir bedanken uns sehr bei allen Mitarbeitern der Arbeitsstelle in Hemmenhofen für die Be - reitschaft und Freude den jüngsten For- schern die Türen zu öffnen!

den jüngsten For- schern die Türen zu öffnen! HÖRI Woche Am Dienstag, 8. Mai folgten wir

HÖRI Woche

For- schern die Türen zu öffnen! HÖRI Woche Am Dienstag, 8. Mai folgten wir gerne der

Am Dienstag, 8. Mai folgten wir gerne der Einladung von Familie Christoph Häberle, und besuchten mit 45 Kindern den Linsen - bühlhof in Öhningen. Bei einem liebevoll vor- bereiteten Programm konnten wir den gan - zen Bauernhof kennenlernen, und viel Inter- essantes erfahren. Führung durch Kuh- und Schweinestall gehörten ebenso dazu wie das streicheln und füttern von kleinen Häs - chen. Wer weiß schon dass eine Kuh jeden Tag 30 Liter Milch gibt, oder wie groß Gän- seeier sind? Vom Fahrersitz des Traktors hat man den besten Überblick .

„Mona“ und „Lisa“, zwei Ponys vom Unter- bühlhof waren ebenfalls zu Besuch, und das Angebot auf ihnen zu reiten wurde mit Be - geisterung angenommen.

Ein leckerer Imbiss und Getränke erwarteten uns im Anschluss, und so konnten wir nach einem schönen Vormittag gestärkt zum Kin - dergarten zurück wandern.

Ein ganz herzliches Dankeschön an Familie Häberle für diese schöne Aktion, es hat uns großen Spaß gemacht. Vielen Dank auch dem Unterbühlhof mit „Mona“ und „Lisa“.

Herausgeber:

Amtsblatt der Gemeinden Moos, Gaienhofen und Öhningen. Herausgeber sind die Bürgermeister- ämter. Verantwortlich für den redaktio- nellen Teil: der jeweilige Bürgermeis - ter oder sein Vertreter im Amt.

Gesamtherstellung:

Primo-Verlag Stockach Anton Stähle Meßkircher Straße 45

78333 Stockach

Telefon: 07771 / 93 17 11 Fax: 07771 / 93 17 40 info@primo-stockach.de www.primo-stockach.de

17 11 Fax: 07771 / 93 17 40 info@primo-stockach.de www.primo-stockach.de Freitag, 18. Mai 2012 12
17 11 Fax: 07771 / 93 17 40 info@primo-stockach.de www.primo-stockach.de Freitag, 18. Mai 2012 12
17 11 Fax: 07771 / 93 17 40 info@primo-stockach.de www.primo-stockach.de Freitag, 18. Mai 2012 12
17 11 Fax: 07771 / 93 17 40 info@primo-stockach.de www.primo-stockach.de Freitag, 18. Mai 2012 12

Freitag, 18. Mai 2012

12

HÖRI Woche

HÖRI Woche JUGENDMU- SIKSCHULE ‚Höri’ Goldene Trompete Timo Ruof aus Iznang hat in den vergange -
HÖRI Woche JUGENDMU- SIKSCHULE ‚Höri’ Goldene Trompete Timo Ruof aus Iznang hat in den vergange -
HÖRI Woche JUGENDMU- SIKSCHULE ‚Höri’ Goldene Trompete Timo Ruof aus Iznang hat in den vergange -
HÖRI Woche JUGENDMU- SIKSCHULE ‚Höri’ Goldene Trompete Timo Ruof aus Iznang hat in den vergange -
HÖRI Woche JUGENDMU- SIKSCHULE ‚Höri’ Goldene Trompete Timo Ruof aus Iznang hat in den vergange -

JUGENDMU-

SIKSCHULE

‚Höri’

Goldene Trompete Timo Ruof aus Iznang hat in den vergange - nen Osterferien die Prüfung zum Jung -

musikerleistungsabzeichen in Gold er- folgreich abgelegt. An der BDB-Akademie in Staufen wusste der 16-jährige Trompeter in den drei Teilgebieten Instrumentalspiel, Mu- sikkunde und Gehörbildung voll zu überzeu- gen und darf sich nun über die höchste Aus - zeichnung für Jungmusiker im Bund Deut - scher Blasmusikverbände freuen.

Die Jugendmusikschule Höri und sein Lehrer Markus Müller gratulieren ihm recht herzlich zu diesem tollen Erfolg.

Super gemacht, Timo!

zu diesem tollen Erfolg. Super gemacht, Timo! Die Deutsche Post Shop München GmbH sucht

zu diesem tollen Erfolg. Super gemacht, Timo! Die Deutsche Post Shop München GmbH sucht
zu diesem tollen Erfolg. Super gemacht, Timo! Die Deutsche Post Shop München GmbH sucht

Die Deutsche Post Shop München GmbH sucht in Gaienhofen

für eine ausscheidende Mitarbeiterin eine(n) Verkaufsmitarbeiter/-in auf Basis von bis zu

400

Sie sind kundenorientiert und besitzen min- destens einen Hauptschulabschluss. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Nähere Auskünfte erhalten Sie telefonisch unter 07732 52610 Frau Klose oder 0171 2276770 Franz Baier. Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 247-3 an

Euro („Minijob“).

Deutsche Post AG NL Privatkunden/Filialen Gebietsleitung Freiburg / 245-3 Postfach 16 75, 79016 Freiburg

Jugendfeuerwehren Gaienhofen & Ohningen

„Die Kleinen auf dem Spielplatz der Gro- ßen“ Am Samstag war Tag der offenen Tür an der Landesfeuerwehrschule in Bruchsal und für die Jugendlichen endlich auch mal die Gele- genheit zu schauen wovon die Erwachsenen immer reden. Trotz der schlechten Wettervorhersage nah - men die Jugendfeuerwehren Öhningen,

Schienen und Gaienhofen, welche auch noch ein paar aktive Kameraden mitbrach- ten, den weiten Weg auf uns um bei strah- lend schönem Wetter die Angebote wahrzu- nehmen. Auf der Übungsanlage gab es eini - ges zu entdecken. So zeigte die Feuerwehr Bruchsal „echte“ Einsätze mit Feuer im Brandhaus, die Feuerwehr-Taucher führten uns ihre Arbeit vor und die JF Baden-Würt- temberg versüßte uns die Zeit mit einer Spielstraße. Auch das leibliche Wohl kam bei Gulaschsuppe, Steak und leckerem Ku- chen nicht zu kurz.

Ganz herzlich möchten wir uns bei der Feu - erwehr Gaienhofen für die super Organisati- on bedanken!

PRIMO-KLEINANZEIGEN Klein aber oho Mit einer Kleinanzeige finden Sie den Traumjob oder bringen Ihr altes
PRIMO-KLEINANZEIGEN
Klein aber oho
Mit einer Kleinanzeige finden Sie den Traumjob oder bringen Ihr altes Sofa an den Mann. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung:
Tel. 0 77 71 / 93 17 - 11
Fax 0 77 71 / 93 17 - 40
anzeigen@primo-stockach.de

Kirchliche Nachrichten der Seelsorgeeinheit Höri

Seelsorger Pfarrer Stefan Hutterer, Klosterplatz 3, Öhningen, Tel. 07735 93020 Gemeindereferentin Marlies Kießling, Kirchgasse 4, Gaienhofen-Horn Tel. 07735 938541, E-Mail:

m.kiessling@kirchen-hoeri.de

Pfarrer Eberhard Grond , pens., Klosterplatz 3, Öhningen Tel. 07735 930215 Pfarrer Franz Schwörer , pens., Pankratiusweg 1, Öhningen-Wangen Tel. 07735 9374155, E-Mail:

franzschwoerer-wangen@t-online.de Pfarrer Gerhard Klein, pens., Hauptstraße 47, Moos-Weiler Tel. 07732 9409350

Pfarrer Gebhard Reichert, pens., Deienmooserstraße 5, Moos-Bankholzen Tel. 07732 822333, E-Mail:

reichert.gebhard@t-online.de Diakon (nebenberuflich) Peter Niesporek , Pfarrhaus Moos, Kirchstraße 7a, Moos Tel. 07732 6111, E-Mail:

peter.niesporek@t-online.de

Freitag, 18. Mai 2012

13

Internet und E-Mail Die aktuellsten Hinweise sowie die Termine für die kommende Woche sind auf den Ho - mepages der Kirchengemeinden abrufbar:

www.kirchen-hoeri.de und www.sse-hoe - ri.de Zentrale E-Mail-Anschrift:

info@kirchen-hoeri.de

Pfarrbüro Öhningen, Klosterplatz 3,

78337 Öhningen

Tel. 07735 93020 Fax: 930222

Montag/Dienstag, Donnerstag/Freitag,

09.00 - 12.00 Uhr

E-Mail: info@kirchen-hoeri.de Pfarrbüro Horn, Kirchgasse 4, Gaienhofen Tel. 07735 2034, Fax: 939722 Dienstag und Donnerstag, 09.00 - 12.00 Uhr E-Mail: kath.pfarramt.horn@t-online.de Pfarrbüro Weiler, Hauptstraße 47, Moos-Weiler Tel. 07732 4320 Fax: 4340 Dienstag und Freitag, 10.00 - 13.00 Uhr E-Mail: Kath.pfarramt.weiler@t-online.de

Kindergärten in Trägerschaft der Seelsorgeeinheit Kindergarten Bankholzen, Tel. 07732 53689 Kindergarten Schienen, Tel. 07735 3639

Proben unserer Kirchenchöre:

Kirchenchor Schienen/Wangen: Dienstag,

20.00 Uhr

Kirchenchor Öhningen: Montag, 20.00 Uhr im Bernhardsaal Öhningen Kirchenchor Vordere Höri: Montag,

19.30 Uhr im Pfarrzentrum Weiler

Chor Höriluja: Mittwoch, 19.30 Uhr im Johanneshaus Horn Männer-Chor-Gemeinschaft Moos-Horn:

Donnerstag, 19.30 Uhr

Krabbel- und Spielgruppen

Öhningen: Mittwoch, 09.30 - 11.00 Uhr Kontaktperson: Adrienne Rosenbaum (Tel. 07735 937495) Wangen: Dienstag, 15.00 - 16.30 Uhr Kontaktperson: Nancy Goßmann (Tel. 0177 8647405) Weiler: Dienstag 9.30-11.00 Uhr Kontaktperson: Eva Hoffmann (Tel. 07732 8236312 Horn: Mittwoch, 09.00 - 10.30 Uhr Frau Miriam Bosch Tel. 07735 919160 Spielgruppe „Sonnenkäfer“ für 2-3 Jährige jeweils Montag, Dienstag und Donnerstag von 8.30 - 12.00 Uhr im Johanneshaus Horn

Infos: Verein „Hilfe von Haus zu Haus“ (Tel.:

07735 919012)

Spielgruppe „Gänseblümchen“ für

2-3 Jährige jeweils Montag, Mittwoch und Freitag vom

08.30 - 12.00 Uhr

Infos: Verein „Hilfe von Haus zu Haus“ el. 07735 919012)

HÖRI Woche

Haus zu Haus“ el. 07735 919012) HÖRI Woche Vordere Höri Sieben Schmerzen Marien, Moos St.

Vordere Höri

Sieben Schmerzen Marien, Moos St. Blasius, Bankholzen St. Leonhard, Weiler

Freitag, 18. Mai Hl. Johannes I. - Moos 13.00 Trauung des Paares Stefanie Hanowski/ André Fleckenstein Wei 18.30 Heilige Messe (für Wilhelm Röcho und für die Verst. der Fam. Röcho) Samstag, 19. Mai vom Tag - Ba 18.30 Vorabendmesse (für Reinhold, Adolf und Anna Stoffel) Sonntag, 20. Mai – 7. Sonntag der Oster- zeit - Wei 09.30 Familiengottesdienst (für Heinrich