Sie sind auf Seite 1von 4

Line-In für VDO CDR 2005

http://css-haupt.de/vectra/zwei/cdr2005_line_in_tel.html

Es gibt eine weitere Möglichkeit, einen Line-IN-Eingang am CDR 2005 nachzurüsten. Dazu wird das Audiosignal nicht über den internen CD-Player-Anschluss eingespeist, sondern über den Telefon-Eingang. Der Umbau ist zwar etwas aufwändiger, aber hat den Vorteil, dass man nicht immer eine CD laufen lassen muss und das Laufwerk schont. Speist man ein Signal am hinteren Eingang des Radios ein, bekommt man nur eine Mono-Ausgabe und zusätzlich ist die Qualität stark eingeschränkt (keine Höhen und Bässe). Es gibt im Radio ein IC an dem ständig alle Audio Quellen (Radio, CD, Telefon) lautstärkeunabhängig anliegen und das für die Audio- Umschaltung zuständig ist. Das Telefonsignal wird durch eine Vorstufe verstärkt und bandbegrenzt und danach auf den entsprechenden linken und rechten Eingang dieses ICs gegeben. Die Idee ist nun, diese Vorstufe abzutrennen und das Audiosignal direkt und in Stereo einzuspeisen. Im Bild sieht man die Lage dieses ICs für die Eingangswahl.

Im Bild sieht man die Lage dieses ICs für die Eingangswahl. Die beiden Pins sind (von

Die beiden Pins sind (von unten links an gezählt) Pin 2 (A) und Pin 6 (B). Durch das Mainboard sind A und B mit Signal C verbunden. Das sichtbare IC (SO-14 Gehäuse) auf der Unterseite ist sehr wahrscheinlich die Eingangsstufe fürs Telefon.

ist sehr wahrscheinlich die Eingangsstufe fürs Telefon. Da wir einen Stereo-Eingang wollen, muss dieser

Da wir einen Stereo-Eingang wollen, muss dieser "Kurzschluss" unterbrochen werden. Da die Verbindung nicht auf der Unterseite der Platine liegt kommt Auftrennen der Leiterbahnen nicht in Frage. Ich habe stattdessen die Pins entlötet und daran einen Lackdraht (isoliert!!) festgelötet. Das ist die kniffligste Operation bei diesem Umabu, denn es muss sichergestellt sein, dass kein Kontakt mehr zur Platine besteht. Am besten einfach mit dem Multimeter zwischen den Punkten A und B (auf dem Mainboard) und C nachmessen. Mit einer Pinzette kann man die losen Pins in der Durchkontakierung etwas kreisen lassen um so die Lötzinnreste beiseite zu schieben, damit der Pin etwas mehr "Freiraum" hat.

um so die Lötzinnreste beiseite zu schieben, damit der Pin etwas mehr "Freiraum" hat. 1 von

Line-In für VDO CDR 2005

http://css-haupt.de/vectra/zwei/cdr2005_line_in_tel.html

Sind die Pins nur noch mit dem Lackdraht verbunden, muss das Ganze fixiert werden, z.B. mit Heisskleber wie im Bild. Die Drähte habe ich dann an eine Stelle geführt wo ein wenig Platz für die Anpassschaltung und eine Massefläche ist.

Platz für die Anpassschaltung und eine Massefläche ist. Der Eingang des Audio-ICs ist relativ hochohmig und

Der Eingang des Audio-ICs ist relativ hochohmig und - noch wichtiger - es liegt eine Gleichspannung dort an. Es darf also auf keinen Fall hier direkt ein Signal angeschlossen werden! Ich habe in Reihe zum Eingang jeweils einen Kondensator von 100nF geschaltet. Zusammen mit dem hochohmigen Eingang wirkt sich dieser Hochpass nicht negativ auf den Bass aus. Damit ein angeschlossener MP3-Player an seinem Ausgang eine Impedanz sieht, die in etwa in die Nähe eines Kopfhörers kommt habe ich pro Kanal 600Ohm gegen GND geschaltet (im Bild sind je drei 1k8 Widerstände huckepack gelötet :-) Die Widerstände sorgen auch dafür dass später beim Berühren des Klinkensteckers Ladungen abfliessen können (Stichwort: ESD).

Ladungen abfliessen können (Stichwort: ESD). Nun muss dort noch das Audio Signalkabel angelötet werden

Nun muss dort noch das Audio Signalkabel angelötet werden und so verlegt werden, dass es an der Bohrung am unteren Abdeckblech herausgeführt werden kann. Ich habe auch gleich noch ein Kabel (das weiße) an das Schaltsignal "TEL MUTE" und GND gelötet, damit ich nicht am Stecker im Auto löten musste.

Line-In für VDO CDR 2005

http://css-haupt.de/vectra/zwei/cdr2005_line_in_tel.html

http://css-haupt.de/vectra/zwei/cdr2005_line_in_tel.html Mit geschlossenem Deckel sieht das Ganze dann so aus: Hier

Mit geschlossenem Deckel sieht das Ganze dann so aus:

Mit geschlossenem Deckel sieht das Ganze dann so aus: Hier sollten die beiden Kabel nochmals verklebt

Hier sollten die beiden Kabel nochmals verklebt werden, denn sonst scheruern sich die Kabel an der scharfkantigen runden Ausstanzung im Blech leicht auf.

Um im Auto nun möglichst wenig sichtbar zu verändern habe ich in das Ablagefach hinter dem Schaltknauf hinten ein Loch gebohrt und dort das Audiokabel rausgeführt. Das Kabel mit dem TEL MUTE signal habe ich auf einen kleinen Kippschalter gelegt und den auch in das Fach eingebaut. So kann man dort den Player samt Kabel gut verstauen. Eine Sache ist noch anzumerken: der Telefoneingang kann über das MUTE Signal auch dann aktiviert werden, wenn das Radio aus und der Schlüssel abgezogen ist. Man kann damit zwar ohne Schlüssel MP3s hören, darf aber nicht vergessen den Eingang wieder abzuschalten, sonst ist das Radio dauerhaft an und knabbert an der Batterie. Optional kann man die MUTE Schaltung noch über Relais erst dann aktivieren, wenn z.B. die Zündung an ist.

Line-In für VDO CDR 2005

http://css-haupt.de/vectra/zwei/cdr2005_line_in_tel.html

Wie immer gilt: alle Eingriffe am Radio sind eigenes Risiko. Ansonsten viel Spass mit eurer eigenen Musikauswahl in bester Hifi-Qualität! Party on!!