Sie sind auf Seite 1von 32
Was können Ausbildungsbetriebe von Abgängern der Brückenangebote erwarten? VBEVBE SymposiumSymposium
Was können Ausbildungsbetriebe von Abgängern der Brückenangebote erwarten? VBEVBE SymposiumSymposium

Was können Ausbildungsbetriebe von

Abgängern der Brückenangebote erwarten?

VBEVBE SymposiumSymposium

Ausbildungsbetriebe von Abgängern der Brückenangebote erwarten? VBEVBE SymposiumSymposium 9.05.2012,9.05.2012, ssss
Ausbildungsbetriebe von Abgängern der Brückenangebote erwarten? VBEVBE SymposiumSymposium 9.05.2012,9.05.2012, ssss

9.05.2012,9.05.2012, ssss

Brückenangebote der Berufsfachschule Emmental   BSA BSP BSI Vorlehre Burgdorf 3 Klassen 2
Brückenangebote der Berufsfachschule Emmental   BSA BSP BSI Vorlehre Burgdorf 3 Klassen 2

Brückenangebote der Berufsfachschule Emmental

 

BSA

BSP

BSI

Vorlehre

Burgdorf

3

Klassen

2

Klassen

2 Klasse

4 Klassen

Konolfingen

2

Klassen

2

Klassen

   

Langnau

5

Klassen

2

Klassen

   

~ 360 Lernende / ~ 60 Lehrpersonen

BSA: Schwerpunkt in der Allgemeinbildung BSP: Schwerpunkt im praktischen Unterricht BSI: Schwerpunkt Integration für Fremdsprachige Vorlehre: 2 Tage Allgemeinbildung in der Schule / 3 Tage Mitarbeit im Vorlehrbetrieb

VBEVBE SymposiumSymposium

Allgemeinbildung in der Schule / 3 Tage Mitarbeit im Vorlehrbetrieb VBEVBE SymposiumSymposium 9.05.2012,9.05.2012, ssss
Allgemeinbildung in der Schule / 3 Tage Mitarbeit im Vorlehrbetrieb VBEVBE SymposiumSymposium 9.05.2012,9.05.2012, ssss

9.05.2012,9.05.2012, ssss

Heja , ich habe eine Lehrstelle… • Neigungen, Eignung und Interessen bekannt (Berufswahl geklärt) •

Heja, ich habe eine Lehrstelle…

Neigungen, Eignung und Interessen bekannt (Berufswahl geklärt)

Lehrbetrieb gefunden

Schlüsselkompetenzen vorhanden

Lehrbetrieb gefunden • Schlüsselkompetenzen vorhanden – fachlich – sozial – persönlich VBE Symposium

fachlich sozial

persönlich

VBE Symposium

9.05.2012, ss

Lieber Lehrmeister… Dank dem BA habe ich meine Angst vor Mathe- testen verloren, ich bin

Lieber Lehrmeister…

Dank dem BA habe ich meine Angst vor Mathe- testen verloren, ich bin stabiler geworden im Deutsch und habe eine neue Fremdsprache kennen gelernt.

Aber nicht nur im schulischen Bereich habe ich Fortschritte gemacht. Ich bin ordentlicher, zuver-

lässiger und habe mehr Selbstvertrauen.

VBE Symposium

Fabienne

9.05.2012, ss

Das will der Lehrbetrieb… Welche Eigenschaften sind für die Lehrbetriebe wichtig? Anzahl der Betriebe in

Das will der Lehrbetrieb…

Welche Eigenschaften sind für die Lehrbetriebe wichtig?

Anzahl der Betriebe in %

Fleiss und Pflichtbewusstsein 67 Pünktlichkeit und Ordnung Fähigkeit zur Zusammenarbeit Sauberkeit und Sorgfalt
Fleiss und Pflichtbewusstsein
67
Pünktlichkeit und Ordnung
Fähigkeit zur Zusammenarbeit
Sauberkeit und Sorgfalt
Angenehme Umgangsformen
Selbständigkeit
Fachkenntnisse
Praktische Fertigkeiten
Initiative
Intelligenz
Umweltbewusstsein
Arbeitstempo
65
64
63
59
56
55
50
50
26
18
17
0
20
40
60
80

B.E. Stalder, ABF, Panorama 1/2002

Im Brückenjahr habe ich … … meinen Schlüssel zur Lehrstelle geschmiedet VBE Symposium 9.05.2012, ss

Im Brückenjahr habe ich …

… meinen Schlüssel zur Lehrstelle geschmiedet

Im Brückenjahr habe ich … … meinen Schlüssel zur Lehrstelle geschmiedet VBE Symposium 9.05.2012, ss
Im Brückenjahr habe ich … … meinen Schlüssel zur Lehrstelle geschmiedet VBE Symposium 9.05.2012, ss

VBE Symposium

9.05.2012, ss

Top for the Job… Top for the Job ist das Moto für das Schuljahr 2011/12.

Top for the Job…

Top for the Job… Top for the Job ist das Moto für das Schuljahr 2011/12. Unser

Top for the Job ist das Moto für das Schuljahr 2011/12. Unser Ziel ist es, die Lernenden für den Berufsalltag fit zu machen…

VBE Symposium

9.05.2012, ss

Lieber Lehrmeister… Dank dem BA habe ich mich, was das soziale Umfeld angeht, weiter geöffnet

Lieber Lehrmeister…

Dank dem BA habe ich mich, was das soziale Umfeld angeht, weiter geöffnet und kann jetzt auch besser auf Menschen zugehen und kann auch mal eine Gruppe organisieren.

VBE Symposium

Naomi

9.05.2012, ss

Ausbildner äussern sich … auf die Frage nach signifikanten Merkmalen, welche Absolventinnen/Absolventen der BA

Ausbildner äussern sich

auf die Frage nach signifikanten Merkmalen, welche Absolventinnen/Absolventen der BA gegenüber Direkteinsteigern zeigen.

Absolventen des BA fallen (oft) auf durch …

Zuverlässigkeit

schul. Leistungsfähigkeit

Reife

Methodensicherheit

Belastbarkeit

Hannes Flückiger, Instruktor swissmechanic, Leiter überbetriebliche Kurse in Langnau

VBE Symposium

9.05.2012, ss

Lieber Lehrmeister… Dank dem BA bin ich ein Jahr älter und somit auch etwas reifer

Lieber Lehrmeister…

Dank dem BA bin ich ein Jahr älter und somit auch etwas reifer geworden für den Start in die Berufswelt.

Ich habe bis jetzt schon sehr viel gelernt, nicht

nur in der schulischen Sicht, sondern auch

persönlich. Z.B.: Selbstorganisation, denn im BA ist so einiges anders als in den neun Jahren, in

denen man zur Schule gehen muss.

VBE Symposium

Lea

9.05.2012, ss

Ausbildner äussern sich … Absolventen der BA fallen (oft) auf durch … • menschliche Reife

Ausbildner äussern sich …

Absolventen der BA fallen (oft) auf durch …

menschliche Reife

gewohnt sein, gefordert zu werden

strukturiert sein im Handeln und Denken

Christian Burkhalter, Fachlehrer Zimmerleute

VBE Symposium

9.05.2012, ss

Ausbildner äussern sich … Absolventen der BA fallen (oft) auf durch … • können sich

Ausbildner äussern sich …

Absolventen der BA fallen (oft) auf durch …

können sich organisieren

sind fachlich à jour

sind sozial kompetent und reif

haben bereits Erfahrungen im Berufsleben gemacht

Urs Berger, Leiter überbetriebliche Kurse VSSM

VBE Symposium

9.05.2012, ss

Lieber Lehrmeister… Dank dem BA bin ich viel zuverlässiger gewor- den. Heute habe ich den

Lieber Lehrmeister…

Dank dem BA bin ich viel zuverlässiger gewor- den. Heute habe ich den Mut, etwas zu sagen, bin selbstsicherer geworden. Auch wenn ich anderer Meinung bin, darf ich dazu stehen. Auch meine schulischen Leistungen haben sich verbessert.

VBE Symposium

Manuela

9.05.2012, ss

Ausbildner äussern sich … Absolventen der BA fallen (oft) auf durch … • Eigenschaften, die

Ausbildner äussern sich …

Absolventen der BA fallen (oft) auf durch …

Eigenschaften, die sich positiv auf den Unterricht auswirken

ihre gute Organisation (z.B. Hausaufgaben)

soziales, wohlwollendes Verhalten in der Klasse

bereits gemachte Erfahrungen im Berufsleben

geeignete Arbeits- und Lerntechniken

überdurchschnittliche Motivation

mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit

VBE Symposium

Thomas Etter, Allgemeinbildner BFE

9.05.2012, ss

Lieber Lehrmeister… Im BA habe ich mir wichtiges Wissen geschnappt und ich bin jetzt viel

Lieber Lehrmeister…

Im BA habe ich mir wichtiges Wissen geschnappt und ich bin jetzt viel besser auf die Lehre als Automobilfachmann vorbereitet. Dank dem BA kann ich jetzt auch viel besser auf andere Menschen zugehen.

VBE Symposium

Mathias

9.05.2012, ss

Das Brückenangebot hat Anschluss… • 85 % in Ausbildung Sek II (2, 3, 4-järhrige Grundausbildung

Das Brückenangebot hat Anschluss…

85 % in Ausbildung Sek II (2, 3, 4-järhrige

Grundausbildung mit EFZ- oder EBA-Abschluss, Wirtschafts- und Handelsschulen mit Abschluss, ….)

11 % Anschlusslösung

für den Einstieg ins Berufsleben wie Praktika, weiteres

Zwischenjahr etc.

Total 96% mit Anschluss in eine Berufsausbildung

VBE Symposium

9.05.2012, ss

Ehemalige geben Auskunft … • Wirksamkeit des Unterrichts – Wissen / Kenntnisse für die berufliche

Ehemalige geben Auskunft …

Wirksamkeit des Unterrichts

Wissen / Kenntnisse für die berufliche Grundbildung

schulische Nachqualifikation

Befragung der Ehemaligen, zwei bis drei Jahre nach dem Besuch des BVS Fragen zur Wirksamkeit und zur Notwendigkeit eines 10. Schuljahres / Brückenangebotes

Rücklauf rund 30% Aussagekraft

VBE Symposium

9.05.2012, ss

Das BVS- Emmental hat Wirkung… Für das BVS entschied ich mich, weil ich die Voraussetzungen

Das BVS-Emmental hat Wirkung…

Für das BVS entschied ich mich, weil ich die Voraussetzungen für den Einstieg in die berufliche Grundbildung noch nicht hatte.

Rund 75% der Ehemaligen benötigten eine Nachqualifikation

Rund drei Viertel aller BVS-Lernenden benötigen eine Nachqualifikation, entweder im schulischen Bereich, im Bereich Arbeits-, Lern- und Sozialverhalten oder in ihrer persönlichen Entwicklung.

VBE Symposium

9.05.2012, ss

Wirksamkeit des BA… VBE Symposium 9.05.2012, ss

Wirksamkeit des BA…

VBE Symposium
VBE Symposium
Wirksamkeit des BA… VBE Symposium 9.05.2012, ss

9.05.2012, ss

Das BVS- Emmental hat Wirkung… Wie schätzen Sie rückblickend die Wirksamkeit des Unterrichts bezüglich Wissen

Das BVS-Emmental hat Wirkung…

Wie schätzen Sie rückblickend die Wirksamkeit des Unterrichts bezüglich Wissen und Kenntnisse für Ihren Einstieg in die

Berufslehre ein?

Rund 90% aller Ehemaligen schätzen die Wirksamkeit hoch ein

Fazit: Zwei bis drei Jahre nach dem Besuch des BVS schätzen rund 90% aller Ehemaligen die Wirksamkeit des Unterrichts bezüglich Wissen und Kenntnisse für die berufliche Grundbildung als hoch ein.

Die schulische Nachqualifikation war in den allermeisten Fällen nötig, und zwar in allen drei Angeboten.

VBE Symposium

9.05.2012, ss

Lieber Lehrmeister… Dank dem BA habe ich gelernt selbstbewusster hin zu stehen & stolz darauf

Lieber Lehrmeister…

Dank dem BA habe ich gelernt selbstbewusster hin zu

stehen & stolz darauf zu sein, wer ich bin. Ich kann hin

stehen und zugeben, wenn ich einen Fehler ge-macht habe. Ich scheue mich auch nicht mehr davor, zu fragen wenn ich etwas nicht verstehe. Nun fällt mir leichter, etwas in Angriff zu nehmen.

Im BA lernt man, von selbst etwas zu beginnen & die vor-

genommene Arbeit gut bis sehr gut zu Ende zu bringen.

VBE Symposium

Aya

9.05.2012, ss

Das Brückenangebot hat Niveau… Mathematik, Deutsch, Französisch, Englisch Höheres Niveau Mittleres Niveau Tieferes

Das Brückenangebot hat Niveau…

Mathematik, Deutsch, Französisch, Englisch

Höheres Niveau

Mittleres Niveau

Tieferes Niveau

Lerninhalte aus dem Sekundarschulbereich

Lerninhalte aus dem Real- und Sekundar- schulbereich

Lerninhalte aus dem Realschulbereich

Math, Deutsch, Englisch und Französisch werden in drei Niveaus unterrichtet

Diese Niveaus werden im Zeugnis ausgewiesen

Daher ist es wichtig, die Zeugnisse der BA-Abgängerinnen genau anzuschauen

Lehrpersonen der BA geben gerne Auskunft, wenn sie angefragt werden. Der Kontakt zu den Ausbildnern ist uns wichtig.

VBE Symposium

9.05.2012, ss

Lieber Lehrmeister… Dank dem BA fühle ich mich bereit für die Lehre. Ich konnte mich

Lieber Lehrmeister…

Dank dem BA fühle ich mich bereit für die Lehre. Ich konnte mich auch in vielen Punkten verbessern.

VBE Symposium

Joshua

9.05.2012, ss

Die BA-Emmental vertreten die Meinung, dass diese Lernenden am richtigen Ort sind, weil sie sich
Die BA-Emmental vertreten die Meinung, dass diese Lernenden am richtigen Ort sind, weil sie sich
Die BA-Emmental vertreten die Meinung, dass diese Lernenden am richtigen Ort sind, weil sie sich

Die BA-Emmental vertreten die

Meinung, dass diese Lernenden am richtigen Ort sind, weil sie sich für einen Beruf mit höheren

Anforderungen weiter

qualifizieren wollen und ihnen

diese Chance einzuräumen ist.

VBE Symposium

9.05.2012, ss

Koordination Brückenangebote…. Der Anteil der Schulabgängerinnen und Schulabgänger, die ein Brückenangebot besuchen,

Koordination Brückenangebote….

Der Anteil der Schulabgängerinnen und Schulabgänger, die ein Brückenangebot

besuchen, ist im Kanton Bern jedoch höher als in anderen Kantonen. Die von

einer externen Beratungsfirma verfasste Analyse Koordination Brückenangebote

im Kanton Bern (KoBra): Grundlagen Analyse Lösungsvorschläge (verfügbar unter www.erz.be.ch/KoBra) kommt 2011 zu folgenden Ergebnissen:

Es besteht Koordinations- und Steuerungsbedarf bei den Angeboten zwischen

den drei Direktionen ERZ, VOL und GEF.

• Die Durchlässigkeit unter den Angeboten ist mangelhaft und es bestehen unnötige Zugangshürden zwischen den verschiedenen Systemen.

• Es fehlt an Angeboten für Jugendliche und junge Erwachsene mit Mehrfachproblematik.

• Es besteht ein Potential für den Direkteinstieg von Schulabgängerinnen und

Schulabgängern mit guten Voraussetzungen für eine Lehrstelle.

VBE Symposium

9.05.2012, ss

Koordination Brückenangebote…. Die zentralen Eckwerte der kostenneutral zu erfolgenden Umsetzung lauten für die

Koordination Brückenangebote….

Die zentralen Eckwerte der kostenneutral zu erfolgenden Umsetzung lauten für die Fachstelle:

• Die Zusammenarbeit unter den verschiedenen Direktionen, mit dem Case

Management Berufsbildung und der Volksschule soll intensiviert werden.

• Eine differenzierte, flexible Programmpalette ist anzustreben, mit verstärkter Ausrichtung auf niederschwellige und duale Angebote.

• Die Durchlässigkeit unter den Brückenangeboten der verschiedenen Anbieter ERZ, GEF und VOL und der Direkteinstieg in die Arbeitswelt sollen gefördert werden.

• In einem Pilot wird eine gemeinsame Triagestelle eingeführt für jene Jugendlichen

und jungen Erwachsenen, deren Zuweisung nicht eindeutig ist.

Die BA Emmental befürchten, dass …

die Nachqualifikation für RealschülerInnen, welche Berufe mit erhöhten

Anforderungen anstreben, nicht mehr möglich sein wird die ländliche Region benachteiligt wird ihr weniger Bildungstüren offen stehen

VBE Symposium

9.05.2012, ss

Lehrstellensituation im März 2012 PANORAMA.aktuell 2012.07 • Berufliche Grundbildung • Lehrstellensituation im

Lehrstellensituation im März 2012

PANORAMA.aktuell 2012.07

Berufliche Grundbildung

Der Lehrstellenmarkt ist weiterhin stabil:

- Das Lehrstellenangebot ist auch im März 2012 mit der Vorjahresperiode vergleichbar. Während

in der deutschsprachigen Schweiz bereits viele Lehrverträge unterschrieben wurden, beginnen die Lehrbetriebe in der Roman-die und im Tessin traditionell später mit der Rekrutierung.

- Für Anbieter von anspruchsvollen Berufslehrern ist die Rekrutierung von geeigneten Bewerber-

innen und Bewerbern zunehmend schwieriger. - Jugendliche mit sozialen Nachteilen oder schulischen Defiziten haben nach wie vor Mühe, ei-

nen Ausbildungsplatz zu finden. Zudem stimmt das Lehrstellenangebot in verschiedenen Berufs- bereichen nicht mit der Nachfrage überein.

- Zur Zeit sind noch in allen Berufsfeldern Lehrstellen offen. Gross ist das Angebot im Baugewer-

be, in der Holz- und Metallindustrie sowie bei technischen Berufen. Besonders begehrt sind Aus- bildungsplätze für Berufe des Gesundheitswesens, dem Detailhandel, der kaufmännischen Grundbildung und auch im niederschwelligen Bereich auf Stufe EBA.

VBE Symposium

9.05.2012, ss

Lehrstellensituation im März 2012 Lehrstellensituation im März 2012 PANORAMA.aktuell 2012.07 Für Anbieter von

Lehrstellensituation im März 2012

Lehrstellensituation im März 2012

PANORAMA.aktuell 2012.07

Für Anbieter von anspruchsvollen Berufslehren

ist die Rekrutierung von geeigneten Bewerber- innen und Bewerbern zunehmend schwieriger.

Folglich müssten sich gute Lernende aus der Realschule in der Region weiterbilden können zum Beispiel im Brückenangebot Emmental und so die Kompetenzen erreichen, um auch in einer anspruchsvollen Lehre erfolgreich zu sein.

VBE Symposium

9.05.2012, ss

VBE Symposium 9.05.2012, ss
VBE Symposium 9.05.2012, ss

VBE Symposium

9.05.2012, ss

Lehrstellensituation im März 2012 Lehrstellensituation im März 2012 PANORAMA.aktuell 2012.07 - Jugendliche mit sozialen

Lehrstellensituation im März 2012

Lehrstellensituation im März 2012

PANORAMA.aktuell 2012.07

- Jugendliche mit sozialen Nachteilen oder schulischen Defiziten haben nach wie vor Mühe, einen Ausbildungs- platz zu finden.

- Zudem stimmt das Lehrstellenangebot in verschiedenen

Berufsbereichen nicht mit der Nachfrage überein.

In einem Jahr ist nicht alles Schulische aufzuholen. Auch nicht alle sozialen Nachteile können eliminiert werden.

Am BA-Emmental können wir eine Arbeitshaltung vermitteln, welche die Chance für den Einstieg ins Berufsleben massiv erhöht.

Hin und wieder fragen Ausbildner in den Brückenangeboten nach, ob wir ihnen nicht wieder eine Lernende vermitteln könnten ….

VBE Symposium

9.05.2012, ss

Was können Ausbildungsbetriebe von Abgängern der Brückenangebote erwarten? VBEVBE SymposiumSymposium
Was können Ausbildungsbetriebe von Abgängern der Brückenangebote erwarten? VBEVBE SymposiumSymposium
Was können Ausbildungsbetriebe von Abgängern der Brückenangebote erwarten? VBEVBE SymposiumSymposium

Was können Ausbildungsbetriebe von

Abgängern der Brückenangebote

erwarten?

VBEVBE SymposiumSymposium

Ausbildungsbetriebe von Abgängern der Brückenangebote erwarten? VBEVBE SymposiumSymposium 9.05.2012,9.05.2012, ssss
Ausbildungsbetriebe von Abgängern der Brückenangebote erwarten? VBEVBE SymposiumSymposium 9.05.2012,9.05.2012, ssss

9.05.2012,9.05.2012, ssss

Sie dürfen erwarten, … • dass die Jugendlichen gefordert und gefördert worden sind • dass
Sie dürfen erwarten, … • dass die Jugendlichen gefordert und gefördert worden sind • dass

Sie dürfen erwarten, …

dass die Jugendlichen gefordert und gefördert worden sind

dass sie Lernfortschritte gemacht haben

dass sie älter und reifer geworden sind

dass sie Lerntechniken erworben haben

dass die Lernenden auf die verlangten Kompetenzen hingearbeitet haben

dass die Zeugnisse die Fähigkeiten in den entsprechenden Niveaus ausweisen

dass Sie jederzeit bei Lehrpersonen Referenzen einholen können (sofern die Schüler

damit einverstanden sind)

dass die BA-Emmental den Kontakt mit Ausbildungsbetrieben sehr schätzen

dass wir uns den Veränderungen in der Berufswelt stellen.

Wir wünschen uns, dass für unsere Jugendlichen die Möglichkeit der Nach- qualifikation für den Einstieg in Berufe mit höheren Anforderungen möglich bleibt.

VBEVBE SymposiumSymposium

den Einstieg in Berufe mit höheren Anforderungen möglich bleibt. VBEVBE SymposiumSymposium 9.05.2012,9.05.2012, ssss
den Einstieg in Berufe mit höheren Anforderungen möglich bleibt. VBEVBE SymposiumSymposium 9.05.2012,9.05.2012, ssss

9.05.2012,9.05.2012, ssss