Sie sind auf Seite 1von 7

e-paper für: 6069489

Montag, 22. De ember 2 8 Sport


SPRH2

RÜCKBLICK-SERIE
Jahresgespräche
2008 im Sport
Das Jahr geht u Ende. Auch
im Sport. Wir erfen einen
Blick urück auf die ichtigs-
ten Ereignisse. Und führen
da u ahlreiche Gespräche.
Heute geht es los mit Handball
und der MT Melsungen.
1 MT Melsungen
2 Die Fußball-EM
3 KSV Hessen Kassel
4 Olympische Spiele
5 Kassel Huskies
6 Rückblick regional
7 Das Sportjahr 2008
........ aktuell
........ erschienen
........ geplant

Saison-Chronik
Torjäger Karipidis
Der Spektakuläre. Er traf und
traf und traf. Insgesamt 230 Mal.
Und doch sieben Mal zu wenig,
um sich die Torjägerkrone auf-
setzen zu können. Die schnapp-
te Melsungens Rechtsaußen
Savas Karipidis am Ende der Sai-
son 2007/2008 der Berliner Kon-
rad Wilczynski (237) weg. Was
aber nichts daran änderte, dass
der Grieche mit seinem Durch-
setzungsvermögen und Trick- Ein Kämpfertyp am Mikrofon: MT-Pressesprecher Bernd Kaiser stimmt die Zuschauer auf ein Heimspiel in der Rothenbach-Halle ein. Foto: Hahn
reichtum längst die MT-Fans ver-
zaubert hatte. Und die laufende

Kaiser: „Der Alltag ist eingekehrt“


Torschützenliste anführt - vor
Wilczynski (8.).

Hrubys Tränen
Der Abschied. Als er ging, flos-
sen die Tränen. Bei Petr Hruby MT-Bilanz: Zehnter Platz in der Handball-Bundesliga und gelungener Umzug in die Rothenbach-Halle
selbst und bei einigen seiner VON RALF OHM macht. Und mit elcher Be- KAISER: Beim MT-Team 2 7/ ist, aus. Zu Recht. Der MT fehlt Rei des Neuen in Kassel, ge-
Fans, die ge- harrlichkeit und Geduld er 2 8 lagen die Prioritäten ein- aber noch die Konstan , um paart mit den Aus irkungen
meinsam vier MELSUNGEN/KASSEL. Presse- ersucht, sich in der Bundesli- deutig im Angriff, mit dem sich über einen längeren Zeit- des WM-Erfolgs der deutschen
Jahre Melsun- sprecher, Moderator, Anima- ga durch uset en. Gerade an auch eine sch ächere Ab- raum auf einem hohen Ni eau Nationalmannschaft, der idea-
gen Revue pas- teur - Bernd Kaiser bringt sich der Geduld hat es in der Ver- ehrleistung kompensiert u behaupten. Die Mannschaf- le Nährboden für ein großes
sieren ließen. bei der MT Melsungen seit Jah- gangenheit bei einigen iel erden konnte. So eine Tor- ten, die sich für die internatio- Zuschauerinteresse. Mit Be-
„Eine unheim- ren in einer gan besonderen ersprechenden Talenten ge- flut ar underschön an use- nalen Wettbe erbe qualifi- ginn der Saison 2 8/2 9 ist
lich schöne Weise ein. Sein Einsat lohnte mangelt. hen, hatte aber auch seine ierten, mussten in den meis- der Alltag eingekehrt, nun
Zeit“, sagte der sich, denn in 2 8 feierte der Wie fällt Ihre MT-Bilanz Kehrseite in Form einer Ver- ten Fällen einen langen An- müssen die Fans on Spiel u
Kreisläufer, mit dem der letzte heimische Handball-Bundesli- 2008, erste Jahreshälfte, aus? nachlässigung der Ab ehrar- lauf nehmen. Die MT hat jet t Spiel immer ieder neu ge-
Spieler aus der Aufstiegsmann- gist mit dem ehnten Plat in KAISER: Ausnahmslos posi- beit. Summa summarum kam gerade mal drei Jahre in dieser onnen erden. Und das un-
schaft von 2005 die Melsunger der stärksten Liga der Welt sei- ti . Auch enn der Um ug am Ende aber mit dem ehn- höchsten Spielklasse absol- ter ersch erten Rahmenbe-
mit Richtung zum Klassenkame- nen bisher größten Erfolg. Als on Rotenburg nach Kassel im ten Rang die bisher beste Bun- iert und demnach noch et- dingungen: Wechselnde An-
raden Stralsund verließ. positi be ertet der ehemali- De ember 2 7 et as abrupt desliga-Plat ierung heraus. as Zeit, den Weg nach Euro- urf eiten, kur fristige Spiel-
ge Oberliga-Spieler auch den passierte, so hat er doch ge- pa u finden. erlegungen egen TV-Über-
Lemgo abgeblitzt Um ug on Rotenburg nach eigt, dass es keinen besseren Die Mannschaft brauchte in tragungen, irtschaftliche Re-
Der Höhepunkt. Das Glanzlicht Kassel, ob ohl sein Club ie Moment hätte geben können. „Für den Weg nach der aktuellen Spielzeit einige ession. Zudem hat der punk-
der Rückrunde der Saison 2007/ die meisten Erstligisten in der Zu den ersten acht Heimspie- Europa haben wir Zeit, um auf Touren zu kom- temäßig sch ache Saisonstart
2008 setzte die MT Melsungen laufenden Spiel eit noch här- len in der Rothenbach-Halle noch etwas Zeit.“ men. Sind Sie da zwischen- et as gebremst. In ischen
gleich im ersten Spiel vor 4200 ter um jeden Zuschauer kämp- kamen im Schnitt fast 4 BERND KAISER durch auch schon mal unruhig läuft es sportlich fast nach
begeisterten Zuschauern in der fen muss. pro Spiel. Das ar für uns sen- geworden? Plan, und das bietet gute Mög-
ausverkauften Rothenbach-Hal- Wie viele Sprachen muss der sationell und hat auch die KAISER: Angesichts eines lichkeiten, mit starken Leis-
le. Mit 41:37 brachten die He- Pressesprecher eines multikul- Mannschaft usät lich moti- Danach sahen einige wie gan harten Auftaktpro- tungen Werbung in eigener
din-Schützlinge dem favorisier- turellen Handball-Bundesligis- iert. Spielmacher Vladica Stojano- gramms hatte ich relati nied- Sache u betreiben.
ten TBV Lemgo nach dem Hin- ten beherrschen? 1087 erzielte Tore, die viert- vic die Melsunger schon auf rige Er artungen, die sich Als Moderator sind Sie auch
spielsieg die zweite Niederlage BERND KAISER: Englisch meisten der Liga, standen 1175 dem Weg nach Europa. War das dann auch mit Ausnahme der für die Stimmung in der Ro-
bei. Damit war der Grundstein reicht und ist auch für Presse- Gegentreffer und damit eben- nach der Erfahrung der fast be- Niederlage im Balingen-Spiel thenbach-Halle zuständig. Wie
für eine Fortsetzung der erfolg- anfragen aus dem Ausland falls ein Spitzenwert gegen- endeten Hinrunde der laufen- erfüllt haben. Nämlich, dass es kriegen Sie immer wieder vor
reichen Hinrunde gelegt. nüt lich. Zum Glück haben über. War das der Preis, den die den Saison zu hoch gegriffen? gegen die Top-Teams der Liga dem Spiel die Welle hin?
unsere ausländischen Spieler Mannschaft für ihren kompro- KAISER: Wenn es eine Phase gan , gan sch er erden KAISER: Das Ritual haben ir
Brouko verletzt die deutsche Sprache eher misslosen Tempohandball be- gibt, in der es gut läuft, kostet ürde. Insofern hat sich in bereits u Z eitliga-Zeiten in
Der Pechvogel. Seit 2005 ist drauf als ich ihre je eilige zahlen musste? das jeder, der daran beteiligt dieser Phase bei mir auch kei- Melsungen begonnen, in Ro-
Ivan Brouko, der weißrussische Landessprache. Zudem ist die ne Unruhe eingestellt. tenburg fortgeset t und nun
Nationalspieler aus Zaporozhye, Amtssprache bei der MT Und was ist jetzt bis zum Sai- auch in Kassel etabliert. Zur
bei der MT. Doch auf seinen Deutsch. sonende noch drin? Einstimmung thematisiere
Durchbruch musste der Spaßvo- Können Sie noch ein paar KAISER: Der elfte Plat äre ich kur ein aktuelles Ereig-
gel der Mannschaft fast bis zur Brocken Tschechisch? Immer- ein schöner Erfolg nach den nis. Dann ersuche ich mög-
laufenden Saison warten. Da hin hat die MT Spielern wie personellen Veränderungen lichst locker um gleich begin-
avancierte der 28-jährige Links- Hazl und Hruby den Aufstieg zu gegenüber der let ten Saison. nenden Spiel über uleiten
außen zu einem echten Leis- verdanken. Sich von ihnen zu Savas Karipidis, Zweiter der und die Zuschauer u einer La
tungsträger: als Tempogegen- trennen, muss auch Ihnen nicht Torschützenliste der Saison Ola ein uladen. Das funktio-
stoßspezialist und als vorgezo- ganz leicht gefallen sein. 2007/2008, verkörpert den niert ohl auch, eil es au-
gener Abwehrspieler. Umso grö- KAISER: Beide sprechen gut Tempohandball der MT wohl thentisch ist. Ich muss meine
ßer der Schock über seinen deutsch. Und sind als Publi- am besten. Was zeichnet ihn Begeisterung in dem Moment
Achillessehnenriss im Spiel ge- kumslieblinge ein her orra- aus? nicht spielen, sie ist echt.
gen Dormagen, womit die Sai- gendes Beispiel dafür, dass es KAISER: Seine Leidenschaft
son für ihn bereits gelaufen ist. für die Fans keine Frage der und seine Begeisterungsfähig-
Ein kleiner Trost: Die MT verlän- Nationalität ist, sich mit Spie- keit. Wenn er auf dem Feld ist, Zur Person
gerte seinen Vertrag bis 2011. lern u identifi ieren. Das ist brennt er jede Sekunde des
allein on deren Verhalten auf Spiels. Hin u kommt seine BERND KAISER (49), verheiratet,
Hedin Nationaltrainer und außerhalb des Feldes ab- technische Fähigkeit, mit dem zwei Kinder, ist seit 1992 Presse-
Die Berufung. Die Spatzen pfif- hängig. Natürlich tat mir der Ball aus dem Handgelenk he- sprecher der MT Melsungen. Seit
fen es von den Dächern, doch Abschied on ihnen leid, doch raus schier unglaubliche Wür- 1996 moderiert der Diplom-
Robert Hedin wollte nicht raus im Profisport ist das ein gan fe u realisieren. Wir hoffen, Ökonom und Inhaber einer Mar-
damit. Bei der Suche nach einem normaler Vorgang. dass er noch möglichst lange keting-Agentur Länderspiele
Nachfolger für Nationaltrainer Die MT hat sich mit Treutler, der MT treu bleibt. (u.a. WM-Finale 2007) und die
Gunnar Pettersen ist der norwe- Ehlers, Schomburg und Herold Der Zuschauer als unbe- DHB-Pokalendrunde. Als Hand-
gische Verband ausgerechnet auch vier deutschen Talenten kanntes, unberechenbares We- baller spielte er in der Oberliga
beim Melsunger Coach fündig angenommen. Kann einer von sen. Erst rannte er Ihnen nach beim TuSpo Niedervellmar, TV
geworden, der mit der National- ihnen Stammspieler werden? dem Wechsel von Rotenburg Hersfeld und der TSG Nieder-
mannschaft der Nordländer be- KAISER: Jeder on ihnen nach Kassel die Rothenbach- zwehren, kehrte dann zu seinem
reits einen erfolgreichen Ein- kann Stammspieler erden. Halle ein, dann ließ der Besuch Heimatverein HSG Lohfelden/
stand in der EM-Qualifikation fei- Entscheidend ist nur, as er Der Animateur mal nachdenklich: Bernd Kaiser muss eine MT-Nie- signifikant nach. Warum? Vollmarshausen zurück, wo er
erte. (ohm) Foto: Hahn/nh aus seinen Möglichkeiten derlage verdauen. Foto: Hahn KAISER: Am Anfang ar der auch jetzt noch aktiv ist.
e-paper für: 6069489

Dienstag, 23. De ember 2 8 Sport


SPGE2

„Viele Spieler haben geweint“


RÜCKBLICK-SERIE
Jahresgespräche
2008 im Sport
Adolf Katzenmeier spricht nach seinem Abschied über die EM und seine Zeit beim Nationalteam
Das Jahr geht u Ende. Auch
im Sport. Wir erfen einen VON GERD BREHM geschnappt, bin auf den Plat
Blick urück auf die ichtigs- gelaufen und habe dann einen

A
ten Ereignisse. Heute geht es dolf Kat enmeier ar Mordsschrecken bekommen.
auf ei Seiten um die Fuß- seit 1974 Ph siothera- Als ich den Koffer geöffnet hat-
ball-EM und die National- peut der deutschen Fuß- te, ist ein Hase rausgesprun-
mannschaft. ball-Nationalmannschaft. gen. Die Spieler hatten mir ei-
1 MT Melsungen Nach dem Länderspiel ge- nen Streich gespielt.
gen England am 19. No ember Wahrscheinlich gab es auch
2 Die Fußball-EM in Berlin hat der 74-jährige Situationen, die nicht zum La-
3 KSV Hessen Kassel Frankfurter seine Karriere im chen waren.
Kreis der Nationalmannschaft KATZENMEIER: Bei der EM
4 Olympische Spiele
beendet. Mit Adolf Kat enmei- 1992 in Sch eden hatte sich
5 Kassel Huskies er haben ir über sein let tes Guido Buch ald im Spiel ge-
6 Rückblick regional Jahr mit der Deutschen Elf gen Schottland an seiner Zun-
und mehr gesprochen. ge erschluckt. Er drohte u
7 Das Sportjahr 2008
Herr Katzenmeier, welcher ersticken, aber Gott sei Dank
........ aktuell ist es mir gelungen, die Zunge
Augenblick fällt Ihnen zuerst
........ erschienen u lösen. In der nächsten Par-
ein, wenn Sie an Ihr letztes Jahr
........ geplant tie hat er ieder gespielt.
mit der deutschen Fußball-Na-
tionalmannschaft zurückden- Seit dem Film „Sommermär-
23 EM-TAGE ken? chen“ wissen wir, dass Sie aus-
ADOLF KATZENMEIER: Ich den- gezeichnet Klavier spielen kön-
TAG 1: Die EM beginnt in ke an die Nacht om 19. auf nen. Gibt es neben Ihrem Beruf
Basel. Schweiz gegen den 2 . No ember. Gegen halb und der Musik noch andere
Tschechien. Der Co-Gast- ei habe ich ein let tes Mal Dinge, die Sie leidenschaftlich
geber spielt gut, verliert meine Sachen gepackt. 34 Jah- gern tun?
aber. Das Spiel und Kapi- re mit der Deutschen Elf a- KATZENMEIER: Ich habe im-
tän Alexander Frei. Kreuz- ren beendet. mer so iel gearbeitet, dass
bandriss. Die Schweiz Wie ging es Ihnen in der meine Frei eit stets knapp be-
weint. Der große EM-Favo- Nacht vom 19. auf den 20. No- messen ar. Aber Kla ierspie-
rit heißt seit heute Portu- vember um halb zwei? len habe ich schon als kleiner
gal. 2:0 gegen die Türkei. KATZENMEIER: Gar nicht so Junge gelernt. Hat mir mein
TAG 2: Nach dem 2:0 ge- schlecht, aber jet t bin ich ge- Opa beigebracht.
gen Polen ruft ZDF-Exper- spannt auf den 11. Februar. Sie haben die Bundestrainer
te Jürgen Klopp Deutsch- Dann spielt die National- Helmut Schön, Jupp Derwall,
land als großen Favoriten mannschaft in Düsseldorf ge- Franz Beckenbauer, Berti
aus – neben Portugal. Po- gen Nor egen. Dann erde Vogts, Erich Ribbeck, Rudi Völ-
dolski trifft zweimal, jubelt ich nicht am Spielfeldrand sit- ler, Jürgen Klinsmann und Joa-
aber kaum. Sein Herz en. Dann erde ich uhause chim Löw erlebt. Zu wem hat-
schlägt noch ein bisschen auf der Couch liegen. Wie ich ten Sie das beste Verhältnis?
für Polen. Der Co-Gastge- das erkrafte, eiß ich nicht. KATZENMEIER: Ich kann und
ber Österreich spielt gut, Warum haben Sie das Kapi- ill jet t irklich keinen her-
verliert aber. 0:1 gegen tel Nationalmannschaft been- orheben. Ich bin mit allen
Kroatien. Durch einen El- det? Zwei Freunde: Lukas Podolski (links) herzt Adolf Katzenmeier beim Empfang für die deutsche Natio- sehr gut urechtgekommen.
fer in der vierten Minute. KATZENMEIER: Ich bin 74, und nalmannschaft in Berlin nach der Vize-Europameisterschaft. Foto: dpa Sie haben beim DFB aufge-
TAG 3: Holland gewinnt ich habe auf dem Gelände des hört, aber in Ihrer Frankfurter
3:0 gegen Italien und gilt DFB in Frankfurt eine Pra is. Endspiels? Wieso wusste Beckenbauer gerufen und mir einen Job Praxis sind Sie noch tätig. Sie
jetzt als großer Favorit. Beide Aufgaben aren für ei- KATZENMEIER: Viele Spieler von Ihren Fähigkeiten? beim DFB angeboten. Ich habe sind 74. Wollen Sie sich irgend-
Ganz Bern ist orange. nen älteren Herrn nicht mehr haben ge eint. Das hat mir KATZENMEIER: Er kannte mich dann erst mal die Jugendnatio- wann einmal zur Ruhe setzen?
Frankreich bewirbt sich optimal miteinander u er- natürlich leidgetan. Aber ich aus der Zeit, in der er Jugend- nalmannschaft betreut. KATZENMEIER: Ich erde arbei-
mit Rumänien nach dem einbaren. selbst hatte gar keine Zeit für nationalspieler ar. Beim DFB Wer 34 Jahre ganz engen ten, solange der liebe Gott mir
0:0 um den Titel „schlech- An welchen aktuellen Natio- Emotionen. Ich musste sofort ar ich nämlich schon seit Kontakt zu vier Generationen die Kraft da u gibt. Ohne mei-
testes Spiel der EM“. nalspieler erinnern Sie sich be- nach dem Spiel die erlet ten 1964. Wollen Sie auch hören, der Nationalspieler hatte, der ne Pra is könnte ich nicht le-
TAG 4: Spanien ist jetzt der sonders gern? Spieler behandeln. ie ich um DFB gekommen erlebt viele spannende Situa- ben.
große Favorit: 4:1 gegen KATZENMEIER: Mit Lukas Sie hatten 34 Jahre einen bin? tionen. Erzählen Sie uns bitte
die Russen. Die erleben
ein doppeltes Donnerwet-
Podolski habe ich ein beson-
ders her liches Verhältnis.
Job, um den Sie sicherlich von
vielen Menschen beneidet
Ja. Sehr gern.
KATZENMEIER: Ich ar on
von Ihrem lustigsten Erlebnis.
KATZENMEIER: Damals fand
Zur Person
ter in Innsbruck. Spielen Poldi ist eine Frohnatur, er ist wurden. Wie wurde Adolf Kat- 1957 bis 1963 Ph siotherapeut ich die S ene gar nicht ko-
ADOLF KATZENMEIER wurde am
keine Rolle mehr, diese immer lustig, und er hatte ei- zenmeier Physiotherapeut der der Frankfurter Eintracht. Da- misch. Ich ar sogar iemlich
14. November 1934 in Frankfurt
Russen. König Otto startet nen festen Termin bei mir. Es deutschen Fußball-National- mals ar Bundestrainer Sepp sauer, aber jet t kann ich irk-
geboren. Der Physiotherapeut
mit Titelverteidiger Grie- ar für ihn ie ein Ritual, am mannschaft? Herberger ufällig dabei, als lich her lich drüber lachen. Es
ist verheiratet und hat einen
chenland eher defensiv: Abend or einem Länderspiel KATZENMEIER: Kur or der ich den Eintracht-Verteidiger ar bei der Vorbereitung auf
Sohn. Die deutsche National-
0:2 gegen Schweden. sich on mir behandeln u las- Weltmeisterschaft 1974 hat Friedel Lut behandelt habe. die WM 199 in Italien. Wir
mannschaft hat Katzenmeier
TAG 5: Co-Gastgeber sen. der DFB einen eiten Ph sio- Das hat ihm ohl imponiert. aren in Kaltern in Südtirol,
von 1974 bis 2008 betreut. In
Schweiz spielt gut, verliert Wie ging es Ihnen am Abend therapeuten neben Erich Deu- Jedenfalls hat er mich in sein als Andi Brehme in einem Trai-
dieser Zeit wurde sie je zweimal
aber. Die Türken treffen des 29. Juni. Dem Tag des gegen ser gesucht. Fran Beckenbau- legendäres Noti buch einge- ningsspiel plöt lich u Boden
Welt- und Europameister.
spät, aber sie treffen, sie- Spanien mit 0:1 verlorenen EM- er hat mich empfohlen. tragen. Dann hat er mich an- ging. Ich habe meinen Koffer
gen 2:1. Die Schweiz
weint. An Tag fünf schon

Spanien spielt schön und siegt


ausgeschieden. Wie bitter.
Portugal löst Spanien nach
dem 3:2 gegen Tschechien
wieder als größten Favori-
ten ab. Die Iberer waren bei der EM-Endrunde ihren Konkurrenten technisch und taktisch überlegen
TAG 6: Deutschland verab-
schiedet sich als großer Fa- VON GERD BREHM Spielern on Real Madrid ein sem Sommer harmonierte Außerdem: Es gibt Trainer, Jahre alt und spielt für den FC
vorit. Dafür gilt jetzt Kroa- Team bilden u lassen. Sergio Ramos on Real Madrid die eine Lieblingstaktik ha- Villareal.

S
tien nach dem 2:1 als Ge- ie hatten 44 Jahre nichts Das sind Spekulationen, die ie selbst erständlich mit ben, und die iehen sie durch. Das Besondere an der spani-
heimfavorit. Podolski ge onnen, und auch jet t keinen Spanier mehr in- Barcelonas Stars Pu ol, Iniesta Sie suchen Spieler aus, die in schen Taktik aber ar or al-
trifft, jubelt aber nicht. diesmal gab es andere Fa- teressieren, denn in diesem und Xa i. In diesem Sommer das Schema passen, Akteure, lem die Viererformation im of-
Schweinsteiger trifft den oriten. Die Spanier hatte kei- Sommer hat es ja geklappt mit kam kein Katalane auf die die orgegebene Rollen spie- fensi en Mittelfeld. Weil Ara-
Gegner und fliegt vom ner auf der Rechnung, eil sie dem ersehnten Titel nach 44- Idee, die Nationalmannschaft len. Luis Aragones hat das an- gones ier Alleskönner ur
Platz. Co-Gastgeber Öster- nach dem EM-Sieg 1964 schon jähriger Durststrecke. In die- u bo kottieren. ders gemacht. Spaniens Trai- Verfügung standen, hatte der
reich spielt gut, aber nur tausendmal probiert hatten, ner hat erst die Stärken und Trainer eine ebenso simple
1:1 gegen Polen. Sie große Turniere u ge innen, Sch ächen seiner Kandidaten ie geniale Idee. Es gab keine
schimpfen auf den Schiri, und eil tausendmal nichts anal siert und dann die Zau- Spe ialisten für die Flügel,
auch wenn der ihnen ei- passiert ar. berformel erkündet: 4-1-4-1. und auch keine Nominierung
nen Elfmeter in der Nach- Warum eigentlich? Was heißt das? für die entralen Positionen.
spielzeit schenkt. Tor- An fehlendem Talent kann Bei der ersten ier und der Die Alleskönner sollten alles
schütze Vastic ist nicht nur es nicht gelegen haben, denn eiten eins müssen ir uns machen, und Spanien ist Euro-
38, sondern nun auch ein u den Titelkämpfen rückte nicht lange aufhalten. Mit ei- pameister ge orden, eil
Held. Österreich kann Spaniens Mannschaft stets mit ner Viererkette hinten und ei- Iniesta, Fabregas, Xa i und Sil-
noch ins Viertelfinale auf- herausragenden Spielern an. nem Stürmer in der orders- a stets dort auftauchten, o
steigen. Muss halt nur Puskas ar 1962 bei der WM ten Linie spielen mittler eile sie der Gegner nicht er arte-
Deutschland schlagen. in Chile dabei. Später folgten selbst Teams aus der Kreisliga. te. Und eil sie immer alle
TAG 7: Die Niederlande Stars ie Gento, Suare , Butra- Das Besondere am S stem der den Ball haben ollten, ar
sind nach dem 4:1 gegen gueno oder Raul. Spanier ist eher die erste eins umindest einer des Quartetts
Frankreich jetzt noch Wer ersucht hat, Spaniens in Verbindung mit der ei- anspielbar. Sie haben ge au-
mehr Favorit als Portugal. Misserfolge u anal sieren, der ten ier. bert, ohne für die Galerie u
Italien rettet ein 1:1 gegen hat nicht nur an den rein sport- Der eine defensi e Mittel- spielen, und seit diesem Som-
Rumänien, weil Torwart lichen Aspekt gedacht. Mag feldspieler – der so genannte mer müssen Skeptiker uge-
Buffon einen Elfmeter hält. sein, dass die Spannungen i- Sechser – spielt eine Doppel- ben, dass sich Erfolg u n d
TAG 8: Spanien gewinnt schen Andalusiern, Katalanen rolle. Er soll die Angriffe des schönes Spiel nicht ausschlie-
2:1 gegen Schweden. Das und Basken die Bildung einer Gegners abfangen und die ei- ßen. Nur selten aren auch
reicht nicht aus, um Top- harmonisch agierenden Fuß- genen Spiel üge einleiten. die Fans der Gegner mit dem
Favorit zu werden. Ottos ballmannschaft erhinderten. Der Mann, der das bei dieser Resultat so ein erstanden ie
Griechen spielen eher de- Vielleicht ar auch der Ver- EM perfekt gemacht hat, ist bei der EM 2 8. Alle sagen,
fensiv: 0:1 gegen Russland. such um Scheitern erurteilt, Endlich eine Trophäe für Spanien: Torwart Iker Casillas mit dem eigentlich ein Brasilianer, dass Spanien das Turnier er-
Akteure des FC Barcelona mit Preis für das 1:0 im Endspiel gegen Deutschland. Foto: dpa heißt Marcos Senna, ist 28 dient ge onnen hat.
e-paper für: 6069489

Sport Dienstag, 23. De ember 2 8


SPGE3

23 EM-TAGE
TAG 9: Co-Gastgeber
Schweiz spielt gut, ge-
winnt auch 2:0 gegen Por-
tugals B-Elf. Interessiert
aber keinen. Die Türken
treffen spät, aber sie tref-
fen: drehen ein 0:2 gegen
Tschechien in der letzten
Viertelstunde noch um:
3:2. Wahnsinn - weiter. Ist

Der Joachim, der


ja nicht zu überhören bei
all den Autokorsi.
TAG 10: Co-Gastgeber Ös-
terreich spielt nicht ganz
so gut. Das haben die Ösis

mal Jogi hieß


gemein mit den Deut-
schen. Die aber haben Bal-
lack. Er macht den Unter-
schied und das 1:0. Wien
wird nicht narrisch. Öster-
Für den Bundestrainer war 2008 ein Jahr der Weiterentwicklung reich weint. Ein bisserl. Au-
ßerdem kommt der Vierte
Offizielle groß raus: der
Slowene Skomina, der Jogi
auf die Tribüne schickt.
Kroatien ist nach dem 1:0
gegen Polen fast mehr als
ein Geheimfavorit.
TAG 11: Die Niederlande
bleiben Top-Favorit nach
dem 2:0 gegen Rumänien.
Italien rettet sich mit ei-
nem 2:0 gegen Frankreich
Der Bundes-Löw: Der Trainer der Fußball-Nationalmannschaft ist 2008 härter geworden. Fotos: dpa/Montage: Eull ins Viertelfinale. Frank-
reich fährt heim. Interes-
VON FLORIAN HAGEMANN und nachsichtigen Papa für und daraus die Schlüsse ge o- Bild des rauchenden Jogi Lö s manager Oli er Bierhoff leis- siert aber keinen.
alle, sondern den Chef Gna- gen – und am Ende stand die hinter Glasscheibe ährend ten durfte. TAG 12: Ottos Griechen
KASSEL. Als Ke in Kuran i denlos. Das bekamen nach Ke- Hauptthese: Ich muss härter des Viertelfinalspiels gegen Dieses Unterlassen hat o- spielen nicht ganz so de-
ier Monate nach der Fußball- in Kuran i auch Torsten erden, enn ir in ei Jah- Portugal, für das der Bundes- möglich da u geführt, dass am fensiv, sie schießen sogar
Europameisterschaft mal ie- Frings und selbst Kapitän Mi- ren Weltmeister erden ol- trainer auf die Tribüne er- Ende ein paar Pro ent an Leis- ein Tor, was die größte
der einen t pischen Ke in Ku- chael Ballack u spüren. Als len. bannt urde, täuschte nicht tung und Willen gefehlt ha- Überraschung der EM ist.
ran i machte, lernte er Joa- der sich in einem Inter ie Ein ig an dieser Härte hat über seine an sich eiche Ein- ben, um nicht nur Vi e-Euro- Trotzdem 1:2 gegen die
chim Lö kennen. Dieser Joa- über den neuen Umgang des es ihm ährend der Europa- stellung hin eg. pameister, sondern Europa- Spanier, die einen ganz so-
chim Lö kannte kein Erbar- Bundestrainers mit Frings und meisterschaft gemangelt. Das meister u erden. Da Joa- liden Favoriten abgeben.
men mit diesem Ke in Kura- auch ihm mokierte, be- Das Leistungsprinzip gilt chim Lö ein sehr anal ti- Russland kommt durch
n i: Er machte unmiss er- sch ichtigte Joachim Lö In der Sch ei und in Öster- scher Mensch ist und gerne ein 2:0 gegen Schweden
ständlich deutlich, dass der nicht, sondern er demons- reich galt nicht das absolute auch die Mathematik bemüht, weiter, was als kleine
Mann, den manche immer trierte seine Macht: Sollte sich Leistungsprin ip, das er an- um Dinge im Fußball u erläu- Überraschung durchgeht.
noch als Stürmer be eichnen, Michael Ballack nicht ent- schließend mehrfach und tern, ar seine Konsequen TAG 13: Der Ex-Favorit
keine Zukunft mehr hat in der schuldigen, ürde er sich die sehr betont ausgerufen hat nur all u logisch. Deutschland schlägt den
Nationalmannschaft. Hätte er Länderspiele usammen mit und nun eine der Grundregeln neben den Niederlanden
ihn raus erfen können, er Ke in Kuran i auf der Couch für die Weltmeisterschaft Streit mit grotesken Züge Co-Top-Favoriten Portugal
hätte ihn rausge orfen: Aber anschauen können. Michael 2 1 in Südafrika ist: „Es geht Die Frage des kommenden 3:2 und ist jetzt selbst wie-
Ke in Kuran i ar schon eg, Ballack entschuldigte sich – nicht darum, as jemand Jahres ird sein, ob Joachim der Favorit. Was bleibt?
Ke in allein nachhaus. Wäh- halbher ig ar, aber immer- schon geleistet hat. Wir er- Lö so konsequent der bleibt, Ein tolles Spiel, Tore von
rend des Qualifikationsspiels hin. den alle Spieler genau beob- der er im Moment ist. Der Schweinsteiger, Klose und
gegen Russland in Dortmund achten und nur nach Leistung Streit mit Michael Ballack Ballack, der Jubel von Po-
floh der Schalker, eil er auf Aus Fehlern gelernt entscheiden, er spielt.“ nahm mitunter groteske Züge dolski und Jogis Zigarette.
der Tribüne hatte Plat neh- Viele haben in diesem Jahr Während seines ersten gro- an, und der Bundestrainer ar TAG 14: Kroatien feiert in
men müssen. eine Ver andlung des Bundes- ßen Turniers als erant ortli- daran nicht schuldlos, eil er der 119. Minute, in der
Immerhin kann der 26-Jäh- trainers ahrgenommen: die cher Trainer set te er noch sich nicht nur in der Sache vorletzten Minute der Ver-
rige heute behaupten, dass er Metamorphose om Jogi um mit Christoph Met elder be- hart eigte, sondern auch äu- längerung also, das 1:0
als Erster den Bundestrainer Joachim. Aber das trifft es dingungslos und bis um ßerst kleinkariert, als es da- durch Klasnic und eigent-
Joachim Lö kennen gelernt nicht, eil eine Ver andlung Schluss auf einen Innen ertei- rum ging, diese durch uset- lich auch schon den Halb-
hat. Die Teamkollegen, das ein Wandel des Wesens o- diger außer Form und mit Jens en. Zumindest da hätten sich finaleinzug. Sie wussten
Umfeld, die Öffentlichkeit rausset t. Vielmehr aber hat Lehmann auf einen Tor art iele die Gelassenheit eines Jo- wohl nicht, dass die Tür-
hatten es bis dahin nur mit sich Jogi Lö in diesem Jahr ohne Spielpra is. Er ließ Mi- gis ge ünscht. Aber Joachim ken immer treffen, wenn
dem Bundestrainer Jogi Lö um Joachim Lö ent ickelt chael Ballack ge ähren, auch Lö ist ja noch nicht am Ende auch sehr spät. 1:1 in der
u tun. Doch seit der Sache und nicht erändert. Er hat enn anderen dessen negati- seiner Ent icklung. Vielleicht 120 plus zweiten Minute
mit Ke in Kuran i gibt der 48- das gemacht, as er on sei- Der rauchende Bundestrainer: e Ausstrahlung missfiel und erkennt er, dass der Joachim, durch Semih Sentürk. Viel
Jährige nicht mehr den sanft- nen Spielern stets erlangt: Er Joachim Löw während des Vier- Michael Ballack sich öffent- den er gibt, auch ein bisschen später geht nicht. Im Elf-
mütigen, erständnis ollen hat aus seinen Fehlern gelernt telfinales gegen Portugal. lich Scharmüt el mit Team- u hart ist. meterschießen siegen die
Türken gegen geschockte
Kroaten. Welch Autokorsi!

Über Cordoba und das „Na und?“


TAG 15: Der neben Portu-
gal Co-Top-Favorit Hol-
land unterliegt 1:3 flotten
Russen, die jetzt Top-Favo-
Österreich und Schweiz waren angenehme Gastgeberländer der EM – Ein paar Eindrücke riten sind, weil sie einen
Top-Favoriten geschlagen
KASSEL. Mit Österreich und terreicher nicht eitergekom- ren. Da schlagen sie die Deut- gemächlich-ruhig. Charles Ca- sagt er: „Der Fußball hat nicht haben. Europa kennt jetzt
der Sch ei aren ei Län- men sind, damals. Edi Finger schen auf alle Fälle. Das ist, sali ohnt in einem Reihen- mehr das Persönliche.“ Arshavin.
der Gastgeber der Euro 2 8, junior führt nun das Erbe sei- as ählt. Nicht dieser Fuß- haus. Er ist mittler eile 85 TAG 16: So, die Italiener
die nicht unbedingt die erfolg- nes Vater fort. Er hat Schlüs- ball. und ar damals dabei, 1954, *** sind draußen. Der solide
reichsten Fußball-Nationen selanhänger herausgebracht, als die Weltmeisterschaft in In Bern ist es nicht so sch ei- Favorit Spanien setzt sich
sind. Und doch gelang es ih- aus denen die Stimme seines *** der Sch ei stattfand. Er spiel- erisch-gemächlich-ruhig. Das im Elfmeterschießen
nen, das Turnier mit iel Wär- Vaters ertönt: I ear narrisch. In einem Berner Vorort na- te für die Gastgeber, auch ge- liegt aber nicht an den Sch ei- durch. Arrivederci!
me und Lässigkeit aus urich- Edi Finger junior gibt am Tag mens Ettingen ist nicht iel u gen Deutschland. Er schenkte ern, sondern an den Hollän- TAGE 17 UND 18: Kein
ten. Eindrücke, die iel aussa- or dem entscheidenden Spiel spüren on einer Europameis- Toni Turek, dem Tor art der dern. Sie haben die Stadt in Fußball weit und breit.
gen über die Europameister- der Österreicher gegen terschaft. Die Schule ist gera- Deutschen, Schokolade. Die orange getaucht. Es gibt keine Kein neuer Favorit.
schaft in Österreich und der Deutschland Inter ie über de aus, die Kinder gehen nach- EM interessiert ihn noch, klar, Ecke ohne irgendet as Oran- TAG 19: Kein Fußball weit
Sch ei . Inter ie . Und immer geht es haus, die Sonne scheint, es ist aber der Fußball ist nicht ges – und seien es die Wohn- und breit. Zumindest
um Cordoba. Edi Finger junior alles ruhig, so sch ei erisch- mehr das, as er einmal ar, agen. Nach Siegen feiern sie nicht im Fernsehen. Bild-
*** ist sich sicher, er ge innt: Er die Nacht durch – nur die Lie- störung. Unglaublich. Und
Wer issen ill, ie Öster- hat 1 Euro auf ein 3:2 für der sind nicht alle orange. Sie das im Jahr 2008. Favorit
reichs Fußball funktioniert, Österreich geset t. Quote: singen: „Vi a Colonia.“ Deutschland setzt sich 3:2
der sollte mal bei Edi Finger 78:1. 78 egen Cordoba. Er durch, weil Lahm später
junior klingeln. In Brunn am ear narrisch ge orden, *** trifft als alle Türken und
Gebirge bei Wien. Schon an enn es noch einmal so ge- Ein treuer Begleiter der Öster- Schweinsteiger und Klose
der Gartentür steht: „Vorsicht kommen äre. reicher ist der Regen. So oran- zuvor zwischen zwei Tür-
or der freilaufenden Sch ie- ge Bern in diesen Tagen ist, so ken getroffen haben. Au-
germutter“, und es ist klar, *** grau, so erregnet ist Inns- tokorsi überall.
dass er nicht alles so ernst Es ist nicht so, dass die Nieder- bruck, ist Klagenfurt, ist gan TAG 20: Der solide Favorit
nimmt. Schon gar nicht den lage gegen Deutschland und Österreich. In Klagenfurt steht Spanien schlägt den Top-
Fußball – es sei denn, Öster- das damit erbundene Aus in der Campingplat unter Was- Favoriten Russland, der als
reich spielt gegen Deutsch- der Vorrunde eine nationale ser. Fast. Nur eine freut sich: Außenseiter startete. 3:0.
land. Sein Vater hat nach dem Trauer in Österreich ausgelöst Die Wirtin des „Na und?“, de- Beeindruckend.
3:2 der Österreicher gegen die hätten. In der Fan one auf ren Lokal sich gegenüber dem TAGE 21 UND 22: Kein
Deutschen 1978 im argentini- dem Wiener Ring, die mit Campingplat befindet. Hier Fußball weit und breit.
schen Cordoba die Wörter ins 1 Fans an diesem Abend ersammeln sich am Abend TAG 23: Der solide Favorit
Radio gebrüllt, die das Land die Gren e des Erlaubten fast alle, drängeln sich in den klei- Spanien wird durch ein
prägten: „I ear narrisch.“ Da- überschreitet, iehen sie on nen Raum, trinken Bier und Tor durch Torres Meister.
raufhin sind alle narrisch ge- dannen und denken an das, schauen Fußball. Während es Mehr war nicht. (hag)
orden, ob ohl auch die Ös- as sie können: ans Skifah- Bei Holländern ist alles orange – selbst der Wohnwagen. Foto: Hag draußen regnet. (hag)
e-paper für: 6069489

Mitt och, 24. De ember 2 8 Sport


SPRH1

„Kameradschaft kommt zu kurz“


RÜCKBLICK-SERIE
Jahresgespräche
2008 im Sport
Der KSV-Vorsitzende Jens Rose blickt im Interview zurück auf ein turbulentes Löwen-Jahr
Das Jahr geht u Ende. Auch
das Jahr im Sport. Wir erfen VON FRANK ZIEMKE hätte ich doch gar te Liga verspielt hat, hatte das
einen Blick urück auf die nicht antreten mit der Kameradschaft nicht so

E
ichtigsten Ereignisse. Und s ar ein aufregendes dürfen. verstanden?
führen da u ahlreiche Ge- Jahr: für den Fußball-Re- Trotzdem hat- ROSE: Da ist sicher einiges
spräche. Über den Sport, aber gionalligisten KSV Hes- ten Sie eigentlich nicht so gelaufen. Wir uss-
nicht nur mit Sportlern. sen Kassel. Für seine Fans. Und den Rückzug in ten aber auch, dass es sehr
1 MT Melsungen erst recht für den Oberlö en. den Aufsichtsrat sch er erden ird. Trot -
Jens Rose hat ergeblich auf geplant. dem ar ein radikaler Schnitt
2 Die Fußball-EM den Aufstieg gehofft, sich ei- ROSE: Das ist nicht u umgehen. In diesem
3 KSV Hessen Kassel nen Traum erfüllt, seinen aber eine andere Jahr haben ir mehr Glück.
Lieblingstrainer entlassen. Er Sache. Nach ehn Das ist ein stark eingesch o-
4 Olympische Spiele
hatte seinen Rück ug aus dem Jahren kommt rener Haufen. Der Segeltörn
5 Kassel Huskies Amt bereits eingeleitet und auch mal der u Saisonbeginn hat da auch
6 Rückblick regional blieb dann nach einer spekta- Wunsch auf, et- iel gebracht.
kulären Jahreshaupt ersamm- as kür er u tre- Und das Vertrauen in Mirko
7 Das Sportjahr 2008
lung doch. Wie gesagt: Es ar ten. Das ist doch Dickhaut macht sich bezahlt?
........ aktuell ein aufregendes Jahr. Wir erständlich. ROSE: Er macht das richtig
........ erschienen sprachen mit dem Mann, der Zumal in die- gut. Matthias Hamann ar
........ geplant für den KSV steht ie kein an- sem Jahr vieles ielleicht der professionellste
derer, über 2 8. nicht so lief wie er- Trainer, den ir hatten. Mirko
hofft. kommt dafür iel mehr über
Stationen des Gab es am 16. Juni eigentlich
im Hause Rose einen richtigen
ROSE: Stimmt.
Aber ir durften
die menschliche Schiene. Die
Mannschaft ahlt ihm das u-
KSV-Jahres Ehekrach?
ROSE: Das ar der Tag der
ja auch den ohl
schönsten KSV-
rück. Und der offensi e Fuß-
ball, den er spielen lässt, be-
8. März: Duell gegen Jahreshaupt ersammlung? Tag überhaupt er- geistert unsere Zuschauer.
Ja. Sie mussten Ihrer Frau Es- leben. Ist nach dem plötzlichen
FSV vor 11 200 Fans ther klarmachen, dass es nun Sie meinen si- Rückzug von Mehmet Göker
Es ist der erste Schritt ins moder- doch nichts wird mit mehr Frei- cher den Tag, als und dem folgenden Wechsel
nisierte Auestadion, bevor im zeit, weil der KSV-Vorsitzende das Flutlicht im des Hauptsponsors also doch
Mai auch das Flutlicht ange- weiter Jens Rose heißt statt Auestadion an- noch alles gut geworden?
schaltet wird: Im Hessenderby Mehmet Göker. ging. ROSE: Im Nachhinein ar es
gegen den FSV Frankfurt können ROSE: Eigentlich ar es eher ROSE: Ja. Das für den Verein ohl besser so.
die KSV-Fans erstmals in die neu it ig. Am Abend orher habe ar ie Ostern Gökers Engagement auch bei
gebaute Nordkurve. Die Premie- ich am PC gesessen und nach und Weihnachten anderen Vereinen soll das
re lockt 11 200 Zuschauer. Die Flug eugen geschaut und der usammen. Das nicht schmälern. Die Tren-
Stimmung ist bombastisch, und Möglichkeit, einen Flugschein ar et as, o on nung on Sponsor MEG ar si-
die Löwen trotzen dem Favori- u machen. Esther ar nicht ir als Kinder ge- cher ein hohes Risiko. Der Ein-
ten und späteren Aufsteiger ei- begeistert. Sie meinte, mit mir träumt haben. stieg on VW ar stets unser
nen Punkt ab. Daniel Möller trifft ürde sie ohnehin nicht flie- Und dann ar das Wunsch, kam u dem Zeit-
in der 85. Minute zum 1:1. gen. Nach der Versammlung Flutlicht tatsäch- punkt aber überraschend. Er
habe ich Sie angerufen und ge- lich an. Und die ist in jeder Be iehung eine Be-
10. Mai: Trainer sagt: Ich habe eine gute und Zuschauer haben reicherung für den Verein.
Hamann muss gehen eine schlechte Nachricht. uns die Bude ein- Warum lohnt es sich immer
Nur wenige Wochen zuvor war Welche wollte Sie zuerst hö- gerannt. Es gab noch, der Oberlöwe zu sein?
noch alles im Lot: Durch einen ren? or dem Spiel ROSE: Weil ich immer noch
3:1-Sieg gegen Pfullendorf war ROSE: Die gute. Die lautete: Tage, an denen Am Ende des Jahres, in dem er eigentlich aus dem Amt scheiden wollte, doch den Eindruck habe, es kommt
der KSV am 27. Spieltag auf Platz kein Flugschein! Im Vergleich haben ir 1 noch der Oberlöwe: Jens Rose. Foto: Fischer as urück. Von den Fans, der
neun geklettert - das Saisonziel mit der schlechten fand sie Eintrittskarten Mannschaft, on den Sponso-
Dritte Liga vor Augen. Es folgten das dann öllig in Ordnung. erkauft. Das ar unfassbar. Vordergrund. Sie mussten den Kassel kommen. Was macht ren. Das ist für mich die größ-
die ernüchternden Flutlichtspie- Zumal sie irgend ie eine Ah- Wir haben gemerkt, as alles Trainer entlassen, der Ihnen in den KSV so besonders? te Aus eichnung.
le und der gro- nung hatte. Sie hat mich möglich ist mit dem KSV. Ihrer Amtszeit wohl am nächs- ROSE: Genau eiß ich das Und worauf freuen Sie sich
ße Schock. Am schon or der Versammlung Allerdings war es vom Höhe- ten stand, oder? auch nicht. Vor allem ist es si- im kommenden Jahr?
9. Mai leistet die gefragt, ob ich eigentlich ei- punkt zum Tiefpunkt nur ein ROSE: Stimmt. Aber Matthias cher das Familiäre. ROSE: Auf das let te Heim-
Mannschaft nen Plan B habe. Hatte ich kleiner Schritt. Hing das viel- Hamann und ich pflegen auch Das man im Fußball aber nur spiel im Auestadion. Und da-
beim 1:6 in nicht. Ich hatte nicht gedacht, leicht sogar zusammen? Hat heute noch ein gutes persönli- schwer aufrechterhalten kann. rauf, dass es dann für uns
Karlsruhe den dass ich den brauche, bis ich die Flutlichtpremiere den ches Verhältnis. Und er hat ROSE: Das geht nur, solange noch um den Aufstieg geht.
Offenbarungs- or der Versammlung eines Sport zu sehr in den Hinter- das damals ja richtig gesagt: man kein Geld hat. Bei uns
eid. Noch in der Besseren belehrt urde. grund gedrängt? Dieser let te Tag gehört da u. eiß jeder: Wir müssen u-
Nacht be- Matthias Gökers spektakulärer Rück- ROSE: Das kann sein. Es ar Es sind nun mal ei unter- sammenhalten, sonst haben Zur Person
schließt Jens Hamann zieher war nur ein Kapitel eines ja auch für iele unserer Spie- schiedliche Dinge: Man ist ir keine Chance. Ohnehin
Rose, was am turbulenten KSV-Jahres. Haben ler aus der Region ein gan be- dem Verein erpflichtet, und kommt die Kameradschaft im JENS ROSE (47) ist gebürtiger
Samstag offiziell wird: Aufstiegs- Sie 2008 manchmal bereut, sonderer Tag. So schlimm es man hat persönliche Verhält- Fußball oft iel u kur . Beim Kasseler. Seit Juli 2002 führt er
Trainer Matthias Hamann muss dass Sie sich das antun? klingt, aber die Niederlage ge- nisse. Die persönlichen Ver- KSV ird diese Linie mitgetra- den Fußball-Klub KSV Hessen
gehen, Mirko Dickhaut über- ROSE: Nie. Fußball bedeutet gen die Ba ern ar fast neben- hältnisse dürfen aber nie gen. Andere machen es sich Kassel als Vorsitzender. Der Un-
nimmt. Hamann ist geschockt, nun mal Siege und Niederla- sächlich. ichtiger sein als der Verein. oft iel u einfach mit ihren ternehmer führt in dritter Gene-
trägt die Entlassung aber profes- gen. Niederlagen bedeuten für Kurze Zeit später stand der Sonst geht es schief. usammengekauften Mann- ration den Familienbetrieb
sionell: „Dieser letzte Tag gehört mich aber nicht, die gan e Sa- Sport beim 1:6-Debakel in Es fällt auf, dass viele Ehema- schaften. Gleisbau Rose. Rose ist verheira-
dazu.“ Eine Woche später ver- che in frage u stellen. Sonst Karlsruhe aber schmerzhaft im lige immer wieder gern nach Die Mannschaft, die die Drit- tet und hat zwei Kinder.
spielen die Löwen mit dem 0:3
gegen Sandhausen ihre letzte
Chance.

16. Juni: Göker macht Das KSV-Foto


es doch nicht des Jahres
Alles schien klar zu sein vor der
Jahreshauptversammlung, dann
aber trauten die KSV-Mitglieder
ihren Ohren nicht. Mehmet Gö-
ker, Chef des Hauptsponsors
MEG und designierter neuer Für den KSV-Vorsitzenden Jens
KSV-Vorsitzender, gab bekannt, Rose war es „die Erfüllung aller
dass er nicht antreten werde. Be- Wünsche“, für die Fans der Lö-
gründung: Beleidigungen in wen erfüllte sich am 2. Mai
anonymen Briefen. In den Tagen 2008 ein Traum. Es war ein Frei-
zuvor hatte Göker noch große tagabend, der Gegner war die
Pläne mit einem Manager Rüdi- Reserve des FC Bayern Mün-
ger Lamm und einem Trainer chen und 17 200 Zuschauer
Horst Ehrmanntraut. Jens Rose waren gekommen, um den his-
machte dann doch weiter. Spä- torischen Augenblick mitzuer-
ter trennen sich die Löwen von leben. Um kurz vor 19 Uhr gin-
MEG und präsentieren VW als gen die ersten Lampen an, um
neuen Hauptsponsor. 20.15 Uhr war es so weit: Das
erste Flutlichtspiel des KSV
25. Oktober: Bauer Hessen wurde angepfiffen. Un-
der Rekordmann ser Fotograf Jochen Herzog war
Mit einer erneuerten Mann- zu diesem Zeitpunkt mit der
schaft spielt der KSV in der Re- Flugschule Knabe in die Luft ge-
gionalliga attraktiven Angriffs- gangen - und schoss das KSV-
fußball und steht am Jahresende Foto des Jahres. Es zeigt das
auf Platz zwei. Erfolgsgarant mit leuchtende Auestadion als
seinen Toren ist aber ein Urge- Herz der Südstadt. Einziges
stein. Thorsten Bauer schießt Manko des Festtages: Die
sich in die KSV-Geschichte. Beim Mannschaft von Trainer Mat-
4:1 in Unterhaching erzielt er thias Hamann verlor gegen die
seine Tore 120 und 121 - und ist kleinen Bayern nach einer mä-
damit erfolgreichster Löwen- ßigen Leistung mit 2:3.
Torjäger aller Zeiten.
e-paper für: 6069489

Samstag, 27. De ember 2 8 Sport


SPGE2

RÜCKBLICK-SERIE
Jahresgespräche
2008 im Sport
Das Jahr geht u Ende. Auch
das Jahr im Sport. Wir erfen
einen Blick urück auf die
ichtigsten Ereignisse. Und
führen da u ahlreiche Ge-
spräche. Über den Sport, aber
nicht nur mit Sportlern.
1 MT Melsungen
2 Die Fußball-EM
3 KSV Hessen Kassel
4 Olympische Spiele
5 Kassel Huskies
6 Rückblick regional
7 Das Sportjahr 2008
........ aktuell
........ erschienen
........ geplant

OLYMPIA-TAGE
TAG 1: Eine Gewichthebe-
rin namens Chen Xiexia Der Moment des Jubels: Matthias Steiner lässt auf der Heber-Bühne in Peking nach dem entscheidenden Versuch die Anspannung raus. Foto: dpa
gewinnt die erste Goldme-

„Totales Glücksgefühl ohne Ende“


daille für China. Aber keine
Angst: Die anderen chine-
sischen Olympiasieger
werden hier im Folgenden
nicht alle einzeln aufge-
führt. Deutschland? War- Matthias Steiner im Interview über den größten Moment seines Lebens und seine Auftritte nach Olympia
tet auf das erste Gold, war-
tet auf die erste Medaille. VON FLORIAN HAGEMANN und ich die Zeit ischendrin tiver Erfahrungen? sieg. Im Lotto ge innt man oder 5 -Jähriger. Trot dem
In Peking regnet es. UND GERALD SCHAUMBURG nut e, um u trainieren. Der STEINER: Ja. Schließlich ist al- schließlich nur durch Glück. hat das Schreiben eines Buch
TAG 2: Sollten Sie diesen Trainingsalltag ist schon ie- les, as on den elektroni- Sie haben im Wettkampf ge- über mich sicher noch Zeit.
Namen bis heute verges- KASSEL. Er ist einer, den or der da, aber noch nicht so, ie schen Medien festgehalten pokert und am Ende 10 Kilo Wie nimmt Sie die Öffent-
sen haben, nicht schlimm: Ol mpia kaum einer kannte. er ar und er auch demnächst ird, gesagt. Ich kann danach mehr auflegen lassen. War Ih- lichkeit wahr: als Olympiasie-
Hier ist er noch einmal, der Dann holte sich Ge ichtheber ieder sein soll. Das ist aber nicht behaupten: Das habe ich nen in dem Augenblick des Po- ger? Als Olympiasieger mit ei-
Name der unaussprech- Matthias Steiner in Peking normal. Nach Ol mpia ist die nie gesagt. Deshalb: Vorher kerns bewusst, dass es ein sol- nem besonderen Schicksal?
lichsten Olympiasiegerin Gold im Supersch erge icht. ein ige Zeit, mal ein bisschen überlegen und dann sprechen. ches Glücksgefühl geben kann? Oder als normalen Menschen?
aller Zeiten: Prapawadee Nun ist er stärkster Mann der Abstand u ge innen om Ge- Ganz spontan: Welches Bild STEINER: Es ist mir schon be- STEINER: Kinder nehmen
Jaroenrattanatarakoon. Welt, Sportler des Jahres – ichtheben. Aber es gibt dann des Jahres 2008 bleibt für Sie usst ge esen, dass es ein be- mich als Ol mpiasieger ahr.
Die Thailänderin holt Gold und fast jeder kennt sein einen Stichtag, o du definiti für immer? sonderer Moment erden Kinder sehen das Besondere –
im Gewichtheben. US- Schicksal: Seine Frau erun- ieder intensi anfangen STEINER: Gan klar: Das Bild, kann. Aber ich konnte nicht und Ol mpia ist et as Großes
Schwimmer Michael glückte im ergangenen Jahr musst u trainieren. Ab Januar nachdem ich die 258 Kilo- issen, dass es so schön, dass für sie. Bei den Er achsenen
Phelps holt sein erstes bei einem Verkehrsunfall töd- bestimmt das Trainingspro- gramm in Peking gestoßen es ein totales Glücksgefühl ist das unterschiedlich. Für sie
Gold. Und Deutschland? lich. Ihr Bild hielt Steiner bei gramm ieder das Rahmen- habe. Das ird nie ieder aus ohne Ende ird. Das hört ja bin ich der menschliche Ol m-
Wartet weiter auf Gold, der Siegerehrung in die Kame- programm – nicht umgekehrt. meinem Kopf gehen. Das ar nicht einfach so auf. piasieger.
aber immerhin: Heike Fi- ras – neben der Goldmedaille. Noch aber ist Dezember, und der Moment, in dem ich uss- Und das hält bis heute an – Wie äußern die Leute das?
scher und Ditte Kotzian Herr Steiner, Sie waren in das Rahmenprogramm domi- te, dass mein Ol mpiasieg auch trotz des Rummels? STEINER: Ich bekomme iele
gewinnen Bronze im Syn- vielen TV-Sendungen mit viel niert. Mussten Sie erlernen, wie endgültig ist. STEINER: Ja. Briefe, und iele Menschen
chronspringen. Prominenz zu Gast. Wer hat Sie Sie sich in der Öffentlichkeit ge- Was haben Sie da gedacht? Ist das ein permanentes sprechen mich gan einfach
TAG 3: Deutschland ist im am meisten beeindruckt? ben, wie Sie sich verhalten? STEINER: Das kann ich nicht Glücksgefühl, oder erfahren Sie an. Sie sind da überhaupt
Synchronspringfieber, STEINER: Bei „Wetten, STEINER: Ich hab’ das über- erklären. Ich eiß nur: Das ist es in bestimmten Situationen? nicht urückhaltend. Aber das
weil Sascha Klein und Pa- dass..?“ saß ich neben Kid haupt nicht erlernt. Das ist der schönste Moment im Le- STEINER: Das kommt meis- ist schön. Die Menschen sagen
trick Hausding Silber ho- Rock. Den fand ich schon im- aber auch gut so. Die Medien ben. Fertig. Das ist so ein tens, enn ich uhause bin nicht: Den kenne ich aus dem
len. Deutschland wartet mer toll, eil seine Stimme ollen et as Natürliches. Ich Glücksgefühl, das man nur ha- und meine Ruhe habe. Da sur- Fernsehen. Sondern sie sagen:
weiter auf Gold, klettert einfach gut ist. Solche T pen er ähle das, as ich denke – ben kann, enn man dafür fe ich im Internet oder sehe Den kenne ich aus dem Fern-
im Medaillenspiegel aber sind immer locker drauf. Das oder auch nicht. Hauptsache, jahrelang gekämpft, geschuf- ein Bild on Ol mpia, und sehen, eil... Die Leute bedan-
auf Platz 19. Davor befin- gefällt mir. Allerdings: Wie ich er ähle irgend as. Da tet, er ichtet und harte Zei- dann erinnere ich mich ie- ken sich or allem dafür, dass
den sich Länder wie Aser- diese T pen irklich sind, ächst man ja auch rein. ten durchlaufen hat. Nur dann der gan genau an diesen Mo- ich ihnen Mut gemacht habe.
baidschan, Thailand (we- eiß ich auch nicht. Schließlich bekommt man das kommt solch ein Glücksge- ment und bekomme immer Das gibt mir iederum Kraft.
gen Prapawadee Jaroen- Sind Sie dennoch in einer für öffentliche Interesse nicht ge- fühl durch. Ein Sechser im Lot- ieder Gänsehaut. Es ist fas i- Ich eiß dann, dass ich mich
rattanatarakoon) und In- Sie neuen Welt zuhause, wenn schenkt, sondern man hat et- to ist bestimmt auch schön, nierend, ie solch ein Mo- nicht umsonst gequält habe.
dien. Schütze Abhinav Bin- Sie plötzlich auf der Couch bei as getan dafür. aber die Freude darüber ird ment das Leben beeinflusst. Let tlich ist das auch eine Ver-
dra ist ein Volksheld. Noch Thomas Gottschalk sitzen? „Oder auch nicht“ – ist Ihr nicht so lange anhalten ie Gibt es schon jemand, der pflichtung, eiterhin alles u
nie zuvor gewann ein STEINER: Es ist sicher auch Zusatz auch das Ergebnis nega- über einen solchen Ol mpia- Ihre Geschichte verfilmen will? geben. Das tut gut.
Sportler aus Indien Gold in für einen Ol mpiasieger et as STEINER: Verfil-
einem Einzelwettkampf. Außerge öhnliches, plöt lich men nicht, aber
Michael Phelps holt seine Gast bei „Wetten, dass..?“ u es gibt schon Zur Person
zweite Goldmedaille. sein. Jeder ird da nicht einge- ei Autoren,
TAG 4: Der Deutschland- laden. Das ist eine neue Welt, die ein Buch MATTHIAS STEINER, geboren am
Achter wird Letzter im die mich sehr beeindruckt. über mich 25. August 1982 in Wien, wurde
Hoffnungslauf, und Turner Sind sie angespannt vor sol- schreiben ol- nach der EM 2005 in Österreich
Fabian Hambüchen patzt chen Terminen? len. Das kann ich als international untauglich ab-
im Kampf um eine Team- STEINER: Überhaupt nicht. mir aber nur geschrieben, lernte Susann aus
Medaille. Bevor aber die Solche Termine machen mir sehr sch er or- Zwickau kennen, heiratete sie
Nation in kollektive Trauer Spaß. Nur: Ich trenne das gan stellen. Mit 26 und startet seither für den
gleitet, regnet es rechtzei- klar. Das hat nichts mit mei- muss noch kein Chemnitzer AC. Am 16. Juli 2007
tig Goldmedaillen: Die nem Pri atleben u tun. Ich Buch über mich verunglückte die Ehefrau töd-
Olympiasieger heißen Ale- eiß: Was ich bei solchen Auf- auf dem Markt lich.
xander Grimm, Ole Bi- tritten erlebe, ist eine Schein- sein, auch enn Anfang 2008 wurde Steiner ein-
schof und Hinrich Romei- elt. Eine Welt, in der man ich sicher iel er- gebürgert und gewann Olympia-
ke, der im Einzel und im sich keine große Hoffnung u lebt habe. Ich gold im Limit über 105 kg Kör-
Team gewinnt. Sie ma- machen braucht. Sie ist sehr habe mehr pergewicht. Seine Leistungen:
chen Kanu-Slalom, Judo schnelllebig. Man muss auch durchgemacht Reißen 203 kg + Stoßen 258 kg =
und Vielseitigkeitsreiten. immer et as bieten können, Gold, Blumen und Susanns Bild: Matthias Steiner in Peking. Foto: ap als manch 4 - 461 kg im Zweikampf.
Ansonsten? Holt Michael damit man in dieser Welt

Aushängeschild, das neue Türen öffnet


Phelps seine dritte Gold- bleibt. Des egen genieße ich
medaille. das, aber mehr auch nicht.
TAG 5: Die Fechter Benja- Auch wenn gerade bei Ihnen

D
min Kleibrink und Britta die Fragen sehr in das Private iese Begeisterung für ten hatte: „Wie keiner seither ist der Zuge inn für den Ver- Kinder diesen Sport auspro-
Heidemann jubeln inner- gehen. Matthias Steiner macht ist er im Fernsehen auf allen band nicht. Noch nicht. Erst bieren ollen“, beschreibt der
halb von 20 Minuten je- STEINER: Ich gehe nur so eit uns fast sprachlos.“ Zu- Kanälen präsent, ist dabei au- mittelfristig erden der Ol m- Heber-Präsident. Neue Talente
weils über Olympia-Gold. mit der Ant ort, so eit ich frieden erfolgt Claus Umbach thentisch und s mpathisch. piasieg und Steiners Medien- kommen um Training, eifern
Michael Phelps schwimmt das für mich erant orten die Welle der S mpathie, die Bei Matthias stimmt das Paket präsen „für uns auf sehr iel- dem Idol nach. „Von der Deut-
weiter und weiter und ge- kann. Es ist das gute Recht ei- den Ol mpiasieger trägt. Der aus Leistung, Erfolg, T p und fältige Weise Gold ert sein“, schen Meisterschaft haben
winnt weiter und weiter. nes jeden, mich alles u fra- Baunataler, Präsident des Bun- persönlicher Geschichte.“ sagt Umbach. So seien die Rah- erstmals seit Jahren ieder
Goldmedaillen vier und gen. Aber man darf nicht er- des erbandes Deutscher Ge- Auch Bundestrainer Frank menbedingungen gra ierend TV-Sender berichtet – dabei
fünf. arten, dass ich auf alles ant- ichtheber (BVDG) eiß, dass Mantek eiß, dass Steiner mit besser ge orden, um diesen ar Steiner nicht am Start.“
TAG 6: Auf die Dressurrei- orte. Wenn jemand blöd „Matthias nicht diese Lichtge- seiner Popularität „für uns He- Sport öffentlich positi dar u- Nun, so Umbach, „müssen
ter bleibt Verlass: Gold im fragt, gibt es keine Ant ort. stalt sein kann, die Boris Be- ber in eine neue Dimension stellen. „Wir merken, dass ir alles tun, diesen großarti-
Teamwettbewerb. Fabian Wir werden uns Mühe ge- cker für das Tennis ar“. Aber orstößt“. Seine Goldmedaille Vorurteile fallenn dass ir gen Anschub u nut en für
Hambüchen dagegen ben: Haben Sie derzeit eigent- Umbach ist sicher, dass das mache es dem Verband leich- endlich besser ins Blickfeld eine mittel- bis langfristige Si-
stürzt am Reck. Es läuft lich einen Alltag? Ge ichtheben seit Rolf Milser ter, an Fördermittel und neue on Jugendlichen kommenn cherung des Ge ichthebens“.
nicht. Michael Phelps holt STEINER: Der eit sieht es so Anfang der Acht igerjahre Sponsoren heran ukommen. dass Eltern aufgeschlossener Mit Matthias Steiner als per-
sein – Stopp. Heute nicht. aus, dass ich fast jeden dritten keinen solchen Vor eigeathle- Wirtschaftlich messbar aber sind und geneigter, enn ihre fektem Aushängeschild. (sam)
Tag in einer anderen Stadt bin
e-paper für: 6069489

Sport Samstag, 27. De ember 2 8


SPGE3

Der Tag, als es Gold regnete


OLYMPIA-TAGE
TAG 7: Deutschland kann
doch noch schwimmen.
Britta Steffen zumindest.
Deutschlands Sportler mussten in Peking lange auf Gold warten, aber am vierten Tag gab es vier Siege Über 100 Meter Freistil
siegt die Berlinerin und
VON FRANK ZIEMKE aus Le erkusen musste mit vergießt anschließend
UND GERD BREHM dem Druck der Fa oritenbür- Tränen bei Franziska van
de umgehen - und machte das Almsick, die für das Fern-

A
m Anfang ar Warten. sou erän. Im Finale ließ sie sehen kommentiert. Mi-
Die ersten drei ol mpi- der Rumänin Ana Maria Bran- chael Phelps holt seine
schen Tage in Peking a keine Chance. sechste Goldmedaille.
bedeuteten aus deutscher TAG 8: Der Weltrekord des
Sicht or allem eins: ent- Steffens Aufholjagd Leichtathleten Usain Bolt
täuschte Hoffnungen. Schüt- Am Ende der Spiele haben aus Jamaika über 100 Me-
in Sonja Pfeilschifter und Ju- die deutschen Sportler insge- ter stellt alles in den Schat-
doka Y onne Bönisch erloren samt 16 Mal Gold geholt. Und ten – auch Michael Phelps
früh jede Gold-Hoffnung, neben der on Ge ichtheber siebtes Gold. Bolts Gold-
Sch immer und Ruder-Achter Matthias Steiner bleibt die ei- marke: 9,69 Sekunden.
ließen die Konkurren iehen, ner Sch immerin besonders Und das alles mit erlaub-
und dann pat te auch noch in Erinnerung. Britta Steffen ten Mitteln. Wirklich?
Vor eige-Turner Fabian Ham- liefert über 1 Meter Freistil TAG 9: Britta Steffen ist
büchen ausgerechnet am ein gan besonderes Rennen: jetzt Doppel-Olympiasie-
Reck. Am ierten Tag der Spie- Nach 5 Metern haben - so gerin, weil sie auch über
le aber urde alles anders. scheint es - noch sieben 50 Meter Freistil gewinnt.
„Der Tag, als es Gold regnete“, Sch immerinnen eine Chan- Michael Phelps hat mitt-
titelte unsere Zeitung am 13. ce, Gold u ge innen. Nur für lerweile das Vierfache an
August. Steffen scheint das Rennen ge- Goldmedaillen gesam-
laufen. Die 24-jährige Berline- melt und damit den Re-
Randsport im Rampenlicht rin, endet mit Abstand als kord von Mark Spitz ver-
Es ar der Tag, an dem die Let te. Dann beginnt die Auf- bessert. Und das alles mit
Ol mpia-Stimmung schlagar- holjagd. Kur or dem Ziel hat erlaubten Mitteln. Wirk-
tig stieg. Und ie so oft aren Britta Steffen fünf Konkurren- lich?
es Sportler aus sonst nicht so tinnen überholt. Der dritte TAG 10: Ab jetzt ist keine
im Blickpunkt stehenden Plat ist drin, der dritte Plat Rede mehr von Michael
Sportarten, die urplöt lich ins ist großartig, denn or ihr sind Phelps. Deutschlands
Rampenlicht traten: Ein Kanu- Das Strahlen von Peking: Freistilschwimmerin Britta Steffen holte sich auf beiden Strecken - 100 Me- nur noch die Australierin Lis- Handballer scheiden aus,
te, ein Judoka und ein Vielsei- ter und 50 Meter - die Goldmedaille. Foto: dpa beth Trickett und Natalie die deutschen Springrei-
tigkeitsreiter. Oder anders ge- Coughlin aus den USA. ter gehen leer aus,
sagt: ein Bundes ehrsoldat, Heute issen ir, dass Brit- Deutschlands Tischtennis-
ein Student der Volks irt- ta Steffen am 15. August das spieler gewinnen Silber.
schaft und ein Zahnar t. Unmögliche geschafft hat. Sie Immerhin. China gewinnt
Der Soldat heißt Ale ander hat auch Coughlin und Tri- im Tischtennis, weint aber
Grimm und sit t im Kanu, mit ckett überholt, sie hat 53,12 trotzdem: Hürdenläufer
dem er sich durch ildes Was- Sekunden gebraucht. Sie hat Liu Xiang muss verletzt
ser und Slalomstangen Gold ge onnen. Aber nicht passen. Er sollte der Star
kämpft. Der 21-Jährige ird nur das Rennen gehört u den der Spiele werden.
mit einem rasanten Rennen un ergesslichen Momenten TAG 11: Am Tag der Emo-
der erste deutsche Goldme- der Spiele. Weil Fran iska an tionen jubeln Gewichthe-
daillen-Ge inner in China. Almsick für die ARD arbeitet, ber Matthias Steiner und
Auch Judoka Ole Bischof, fangen die Kameras ein, as Triathlet Jan Frodeno über
der Volks irtschaftler, ist in Gold auf der Matte: Judoka Ole Gold im Wildwasser: Kanute eigentlich nicht für die Öffent- Gold, Fabian Hambüchen
Peking als Außenseiter ange- Bischof. Foto: dpa Alexander Grimm. Foto: dpa lichkeit gedacht ar. Unter weint über Bronze am
treten. Dann aber kämpfte der Tränen bedankt sich Britta Reck. Berühmt wird Sach-
Reutlinger sich in seiner Ge- Hinrich Romeike hatten sich lich diesmal: die Fechter. Brit- Steffen bei ihrem Idol, das sie mo, das Pferd von Isabell
ichtsklasse, dem Halbmittel- schon bei Dressur und Gelän- ta Heidemann und Benjamin drei Jahre or Peking in ihre Werth bockt und führt sei-
ge icht, bis ins Finale. Gegner deritt in glän ender Verfas- Kleibrink ollbrachten eine Trainingsgruppe aufgenom- ne Reiterin zu Silber. Nur
ist der Südkoreaner Kim Jae- sung orgestellt. Auch beim gan besondere Leistung - sie men und den Triumph damit zu Silber. Es geht hier
bum. Bischof, 2 5 immerhin abschließenden Springen ge annen ihre Goldmedaillen erst möglich gemacht hatte. schließlich um Dressurrei-
schon einmal Europameister, eigt die deutsche Equipe star- innerhalb on 2 Minuten. Bei Als ob eine Goldmedaille ten, und da hat bisher im-
punktet früh und lässt sich ke Ner en, siegt schließlich Kleibrink ar das eine Sensati- Flügel erleihen könnte, holt mer ein Deutscher gewon-
den Vorsprung nicht mehr sou erän or Australien und Gold hoch zu Ross: Vielseitig- on. Der 23-Jährige ging als Au- sich Britta Steffen auch noch nen. Also fast zumindest.
nehmen. Gold Nummer ei Großbritannien. Bei der Ein- keitsreiter Hinrich Romeike. ßenseiter ins Turnier und en- den Sieg über 5 Meter Frei- TAG 12: Usain Bolt verkas-
ist perfekt. elentscheidung set t Romei- dete als erster deutscher Flo- stil. Die Britta Steffen, die sich pert die Konkurrenz, er-
Und es folgen ei eitere ke schließlich noch eins drauf. Hindernisse um Sieg. Das rett-Ol mpiasieger überhaupt. nach den Ol mpischen Spie- läuft über 200 Meter sei-
durch die Vielseitigkeitsreiter. Der 45-jährige Zahnar t aus ierte Gold! Was für ein Tag! Britta Heidemann hatte len 2 4 in Athen öllig frus- nen zweiten Weltre-
Frank Ostholt, Andreas Di- Rendsburg fliegt auf seinem Dem ein eiterer bemer- eine gan andere Ausgangssi- triert om Leistungssport er- kord:19,30 Sekunden. Die
bo ski, Ingrid Klimke und Schimmel Marius über die kens erter folgt. Verant ort- tuation. Die Degen-Kämpferin abschiedet hatte. Sportwelt feiert „Super-
steiner“, den stärksten
Mann der Welt. Die deut-

Die Leichtigkeit eines Sommers


schen Hockey-Damen ver-
lieren als Titelverteidiger
im Halbfinale gegen China.
TAG 13: Christina Oberg-
Während der Olympischen Spiele herrschte eine besondere Atmosphäre – Einige Momentaufnahmen föll geht in die Geschichte
dieser Spiele ein: als einzi-
VON RUTH KIRCHNER Saal drängten, bekamen nur te sich dann, as er irklich druck offenbarte sich auch, TRÄNEN IM LAND ge deutsche Leichtathle-
noch Stehplät e. Vorne auf ar oder u sein orgab: ein dass es bei Ol mpia eben nicht Das Bild hat sich ins kollekti e tin, die mit einer Medaille
KLARE REGELN dem Podium saß ein et as un- gan normaler amerikani- nur ums Siegen geht. Manch Gedächtnis der Chinesen ein- nachhause fährt. Bronze
So einfach ie ährend jener gelenker Junge aus Baltimore scher Junge aus dem Bundes- einer, ie der 22-jährige Turn- gebrannt ie kein anderes: im Speerwerfen. Reiter
16 Tage im August ist das Le- und grinste der ersammelten staat Mar land, der sich ual- floh aus Wet lar, musste erst Hürdenläufer Liu Xiang allein Christian Ahlmann fährt
ben selten: Gold, Silber, Bron- Weltpresse entgegen. Michael lererst bei seiner Mama be- einmal das Verlieren lernen. im Stadiontunnel im Moment ohne Medaille nachhause.
e. Sonst nichts. Da mag die Phelps hatte gerade alle ol m- dankte, ohne die seine Z eimal ar er in den Kunst- seiner größten Niederlage. Ge- Ziemlich Knall auf Fall. Im
chinesische Führung die pischen Rekorde in den Schat- Sch immkarriere undenkbar turn ettbe erben abgestür t rade hat er seinen Start beim Blut seines Pferdes Cöster
Ol mpischen Sommerspiele ten gestellt und mit seiner ge esen äre. und ar damit aus seinen 11 -Meter-Lauf abgebrochen wurden Dopingsubstan-
2 8 politisch überfrachtet achten Goldmedaille seinen Gold-Träumen auf den harten und damit die gesamte Nation zen entdeckt.
und u einer Demonstration Landsmann Mark Spit om VERLIEREN LERNEN Boden der Realität gefallen – enttäuscht. Die Goldhoffnung TAG 14: Deutschland
der eigenen Stärke hochstili- Thron des erfolgreichsten Der Gesichtsausdruck sagte al- genauer gesagt auf die blauen aus Shanghai gibt erlet ungs- bleibt eine Kanu-Nation:
siert haben, aber let tendlich Ol mpioniken aller Zeiten ge- les, als Fabian Hambüchen in Matten unterm Reck. Die bedingt auf, China steht unter zweimal Gold, einmal Sil-
ählte doch nur der Sport. Ge- stoßen. Im Sch immstadion, der so genannten Mi ed Zone, Bron emedaille, u der es im Schock, und alle lassen ihren ber, einmal Bronze. Im
nau das machte das Besondere dem bläulich schimmernden o sich Sportler und Journa- allerlet ten Wettkampf doch Tränen freien Lauf. Modernen Fünfkampf, den
jenes kur en Pekinger Som- Wasser ürfel, ar Phelps u- listen nach den Wettkämpfen noch gerade eben reichte, ar kaum einer kannte, ist eine
mers aus. Von Finan - und or durchs Wasser gepflügt trafen, auftauchte. So un- angesichts dieser Niederlagen KLARER HIMMEL am besten, die kaum einer
Wirtschaftskrise redete da- und hatte nicht nur seine ame- glücklich sieht normaler eise nur ein sch acher Trost. Aber Glit ernde Abendsonne auf kannte: Lena Schöneborn.
mals noch keiner. Selbst die rikanischen Fans u Begeiste- niemand aus, der gerade eine für London 2 12 hat Hambü- dem Wasser der Ruderstrecke, Was sie gemacht hat: Sie
Diskussionen um bürgerliche rungsstürmen hingerissen. Medaille ge onnen hat. Aber chen seine Lektion gelernt. die Silhouette der Bergketten hat geschossen, gefoch-
Freiheiten im Reich der Mitte, Aber im Medien entrum eig- in Hambüchens Gesichtsaus- Gan sicher. or olkenlosem Himmel. ten, ist geschwommen, ge-
um Autonomie in Tibet – alles, Klare Luft ie sonst nirgend- ritten und gelaufen.
as die China-Debatte mona- o in der Ol mpiastadt. Drau- TAG 15: Die Hockey-Her-
telang bestimmt hatte, trat ßen or den Toren Pekings a- ren sind jetzt das, was die
auf einmal in den Hinter- ren die Spiele nicht so ge al- Damen vor vier Jahren ge-
grund. Zumindest innerhalb tig und bombastisch ie im worden sind: Olympiasie-
des ol mpischen Grüns. Hin- Vogelnest, aber mindestens ger. Und im Mountainbike
ter den Zäunen und Absper- genauso schön. Den Lärm und überrascht Sabine Spitz
rungen des Ol mpiageländes das Chaos der 17-Millionen- mit Platz eins. Eine andere
folgte das Leben seinen eige- Metropole konnte man an der ist enttäuscht: Hochsprin-
nen, gan klaren Regeln und Kanu- und Ruderstrecke in gerin Ariane Friedrich, die
Zielen: Gold, Silber Bron e. Shun i fast ergessen. Hier in Nordhessen aufgewach-
Sonst nichts. ar der Sport mehr als anders- sen ist, wird nur Siebte.
o gan auf sich gestellt. Was- TAG 16: Die Spiele in Pe-
DANK AN MAMA ser, Boote, Ziellinie. Gold, Sil- king sind Geschichte. Chi-
Der große Saal des ol mpi- ber, Bron e. Sonst nichts. na hat 51 Goldmedaillen
schen Medien entrums ar Manchmal ünscht man sich geholt. (hag)
bis auf den let ten Plat be- die Leichtigkeit jener Pekin-
set t. Viele, die noch in den Erfolgreichster Olympia-Teilnehmer: Der US-Schwimmer Michael Phelps. Foto: dpa ger Sommertage urück.
e-paper für: 6069489

Montag, 29. De ember 2 8 Sport


SPRH1

Bannisters Schuss ins Glück


RÜCKBLICK-SERIE
Jahresgespräche
2008 im Sport
Am unglaublichsten Abend des Kasseler Eishockeys schaffen die Huskies die DEL-Rückkehr
Das Jahr geht u Ende. Auch
das Jahr im Sport. Wir erfen VON FRANK ZIEMKE,
einen Blick urück auf die GERD BREHM UND
ichtigsten Ereignisse. Und GERALD SCHAUMBURG
führen da u ahlreiche Ge-
spräche. Über den Sport, aber KASSEL. Den 25. April 2 8
nicht nur mit Sportlern. ird kein Huskies-Fan je er-
1 MT Melsungen gessen. Es ist der Tag, an dem
das ichtigste Spiel der Kasse-
2 Die Fußball-EM ler Eishocke -Geschichte statt-
3 KSV Hessen Kassel findet. Im entscheidenden
4 Olympische Spiele Spiel der Finalserie gegen die
Landshut Cannibals geht es
5 Kassel Huskies nicht nur um den Aufstieg in
6 Rückblick regional die DEL, sondern um die E is-
ten der Klubs. Wie in der ge-
7 Das Sportjahr 2008
samten Serie hat der sou erä-
........ aktuell ne Vorrundensieger mehr
........ erschienen Mühe mit den Cannibals, als
........ geplant ihm lieb ist. Trot klarer Über-
legenheit steht es nach 6 Mi-
Stationen des nuten 2:2. Das entscheidende
Tor muss in der Verlängerung
Huskies-Jahres fallen. Mindestens 7 Zu-
schauer in der restlos überfüll-
18. Januar: ten Eishalle erleben dramati-
Erste Heimniederlage sche Minuten. Doch dann, in
Seit Ende September stehen die der 72. Minute, kommt der
Huskies an der Tabellenspitze, Puck u Dre Bannister, der
und sie sind vor allem zuhause ausholt und trifft: 3:2, der Auf-
eine Macht. Aber am 18. Januar stieg! Und ein unglaublicher
geht eine schöne Serie zu Ende. Jubelsturm. Wir haben Erin-
nerungen gesammelt on de- Und irgendwo mitten drin der Torschütze: Drew Bannister hat das erlösende Tor geschossen, das den Huskies den Aufstieg bringt,
Das 4:6 gegen Essen ist die erste Mannschaft Trainer und Betreuer haben das Eis gestürmt.
Heimniederlage im 19. Spiel. nen, die dabei aren. Foto: Fischer/nh

10. Februar:
Playoffs geschafft
Der Boss: Rainer Lippe Der Trainer: Der Torschütze: Drew Bannister
Das 3:2 gegen Crimmitschau
bringt die Huskies bereits zwölf I ch habe in meinem Leben
noch nie so unter Spannung
gestanden ie an diesem
folgt. Ich habe ährend des
Spiels sicher über 3 Zigaret-
ten geraucht. Dre s Tor habe
Stéphane Richer
H
ugo Bois ert führte die Der Puck landete halbhoch in
Scheibe hinter dem der langen Ecke, und as
Spieltage vor dem Hauptrun-
denabschluss in die Playoffs.
Sechs Wochen später wird die
Abend. Es ging für uns ja um
alles oder nichts. Das ar un-
ich also gar nicht gesehen. Als
ich den Jubel gehört habe, bin
D iesen Abend erde ich
nie ergessen. Er ar so
ichtig für uns alle. Es ar so
Landshuter Tor. Und irgend-
ie hatte ich das Gefühl, dass
dann kam, nenne ich or al-
lem Erleichterung. Es ar
erträglich. Als es in die Verlän- ich sofort raus in die Halle. er mich gesucht hat. Eigent- aber auch eine Mischung mit
Punkterunde mit 27 Zählern oll in der Halle, ich stand un-
gerung ging, konnte ich mir Erst u meiner Frau Britta und lich hätte ich die Blaue Linie anderen Gefühlen. Stol ar
Vorsprung abgeschlossen. ter unglaublicher Anspan-
das nicht mehr angucken. Ich den Kindern. Danach runter abdecken müssen, aber ich dabei und eine unbeschreibli-
nung. Als der Schuss on Dre
bin im Vip-Raum auf und ab auf das Eis. Es ar unglaub- ar sicher, dass Hugo den che Glückseligkeit. Dieser
20. März: Viel Mühe gelaufen, habe geraucht und lich. Als ich endlich alle Jungs
ins Tor ging,
Puck nicht erlieren ürde, Treffer ird für immer mein
gegen Crimmitschau das ar ein
das Spiel nur akustisch er- umarmt hatte, stand ich ir- und dann habe ich alles ris- ichtigstes Tor bleiben. (geb)
underbarer
Im Playoff-Viertelfinale gegen gend ann da, und es hat Klick kiert. Langsam habe ich mich Drew Bannister (34) ist seit
Moment. Der
Crimmitschau brauchen die gemacht in meinem Kopf. Ich Richtung Bull kreis nach orn 2 5 Huskies-Verteidiger.
gan e Druck,
Huskies überraschend sechs musste daran denken, ie geschlichen, und in diesem
unter dem ir
Spiele, um sich für das Halbfinale sehr ir alle diesen Erfolg ge- Moment hatte Hugo das Tor
seit ei Jah-
gegen Schwenningen zu qualifi- ollt haben, und ie unfass- auch schon umkur t. Er hat
ren gestanden
zieren. Die Ergebnisse aus Kasse- bar er trot dem ist, jet t o eine großartige Übersicht und
haben, ist ab- Stéphane
ler Sicht: 4:2, 3:7, 4:2, 0:3, 4:1, 4:1 ir am Ziel sind. Das Tor habe sofort gesehen, dass ich in ei-
gefallen. Trot - Richer
ich mir später auf DVD un äh- ner günstigen Position ar.
dem hat es ei-
4. April: Kein Problem lige Male angesehen. Und je- nige Tage gedauert, bis irgend-
Dann kam der Rückpass, und
mit Schwenningen des Mal bekomme ich eine ann nach den gan en Feiern,
ich hatte die Gelegenheit, mei-
Nach vier Begegnungen in der Gänsehaut. Ich kann sagen, ne Spe ialität an u enden -
ehe ich irklich realisiert
Vorschlussrunde gegen die dass dieser Abend nach der ein Schlagschuss ohne die
habe, as da passiert ist. So
Schwarzwälder ist die Playoff-Fi- Geburt meiner Kinder der Scheibe orher u stoppen.
ein Eishocke spiel ird Kassel
nalserie erreicht. Die Ergebnisse: emotionalste Moment meines Landshuts Tor art hatte ar
ohl nie ieder erleben.
4:1, 1:3, 3:0, 5:3. Lebens ge esen ist. (fr ) schon iele solcher Schüsse
Stéphane Richer (42) ist seit
Das Beten half: Rainer Lippe am Rainer Lippe (47) ist Eigner der pariert, aber Gott sei Dank Stolz und glücklich: Torschütze
2 5 Trainer des Huskies.
15. April: Spannung Abend des Aufstiegs. Foto: Fischer Kassel Huskies. habe ich es erneut ersucht. Drew Bannister. Foto: Koch

gegen Landshut
Das hatten sich die Huskies
leichter vorgestellt, aber in der Der treue Fan: Liesel Burk Der Betreuer: Frank Schönewolf
Finalserie sind die Landshut Can-
nibals ein harter Brocken, ehe -
siehe oben auf dieser Seite - das
I ch hatte iele schöne Tage
in diesem Jahr, die Siege ge-
gen Wolfsburg, gegen Frank-
on der Vi emeisterschaft ’96
und den neuen, den Glücksbe-
cher fürs Bier und den Plüsch-
K lar, diesen 25. April erde
ich nie ergessen! Das ar
ie Weihnachten, Ostern und
stehen und größer sind. Ban-
nister schießt und trifft, im Vi-
deo sehe ich’s mir später an.
Happyend umso schöner ist: Die furt - aber der 25. April ar husk mit der langen Zunge. mein Geburtstag am 13. Juli Der Jubel, das ist irre. Wie eine
Ergebnisse: 0:1, 6:0, 5:0, 4:5 nach das Größte! Auch enn dieser Einen Mittagsschlaf auf dem usammen. Ich bin in Sorge, Erlösung. Ich haue gegen die
Verlängerung, 3:2 nach Verlän- Aufstieg mich iel Ner en ge- Sofa ollte ich dann machen, as passiert, enn ir den Bande; Kohmann, Pellegrims
gerung. kostet hat. Alle Nase lang ka- ie immer, aber ich ar iel Aufstieg erpassen. In der und Rau nehmen mich als Ers-
men die Reporter on der Zei- u aufgeregt und habe nur an Nacht habe ich kein Auge u- te in die Arme. Ich ill auf’s
5. September: tung und om Fernsehen u das Spiel gedacht. gemacht und nehme Pillen Eis, natürlich, aber der Kreis-
mir, dabei ollen die Leute Beim Landshuter Ausgleich ur Beruhigung ein. Schon lauf macht schlapp. Die An-
Auftakt nach Maß nachmittags um halb drei bin spannung ar doch u groß.
mich altes Huhn doch gar um 2:2 habe ich geflucht und
Die Rückkehr in die DEL wird für
nicht sehen! gedacht, in der Verlängerung Mit blauer Perücke beim Auf- ich in der Halle und bereite al- Später gehe ich los und er-
die Huskies zum Triumphzug.
ge innen ir nie im Leben. stieg: Liesel Burk. les or. Trikots, Trinkflaschen suche so iele Ausrüstungstei-
Beim ersten Spiel in Hamburg Foto: Meyer
Ich hatte mir e tra eine neue - ie immer. le ie möglich u retten. Ir-
gibt es nach Toren von Auger, „Ich weiß, dass ich ir- blaue Perücke gekauft, aber les so schnell, und plöt lich Landshut führt, ich bin fi gend ann trinke ich auch aus
Kraft, Klinge und Gaucher einen gendwann hier sterben die habe ich ieder egge- haben sie die Raupe ohne und fertig. Dann, die Wende. dem Pokal. Ich eiß gar nicht
4:3-Sieg. Zwei Tage später wird werde. Aber es muss ja packt. Ehrlich, ich habe nicht mich gemacht. Ich konnte nur 2:1 für uns. Ich gucke mehr mehr, ob es Sekt ar oder Bier
auch das erste Heimspiel ge- nicht heute sein!“ mehr dran geglaubt. Und ischen den Reihen herlau- auf die Uhr als aufs Eis. Und oder eine Mischung aus allem.
wonnen, denn Burym, Gaucher
LIESEL BURK IM FINALE dann trifft der Bannister. Das fen. Schade, darauf hatte ich doch der Schock. Ich bin gera- Aber das ist so as on egal.
und Pellegrims verwandeln ei-
BEIM STAND VON 2:2 ar doch unglaublich, oder? mich so lange gefreut. (sam) de in der Kabine und hole tro- Meine goldene Medaille on
nen 0:2-Rückstand gegen Ingol-
Ein tolles Ding. Junge, dann ckene Handschuhe für damals hängt heute über mei-
stadt in einen 3:2-Erfolg. Nach ei-
Und dann das Spiel. Mein musste ich aufs Eis, auf dem Liesel Burk (83) aus Kaufungen McNeil, als das 2:2 fällt. Sch... nem Bett. (sam)
ner Niederlage gegen Augsburg
lieber Freund. Am Vormittag schnellsten Weg und meine ist Fan seit 198 und hat seit Verlängerung. Ich stehe Frank Schönewolf (42) ist
und einem Sieg in Köln stehen
habe ich die Utensilien rausge- Jungs drücken. Einen nach 25 Jahren den Stammplat hinter der Spielerbank - und seit 2 4 ehrenamtlich Be-
die Huskies nach vier Spieltagen
legt - das Fantrikot, den Schal dem anderen. Aber es ging al- Block C, Reihe 11, Sit 15. sehe nichts, eil alle or mir treuer.
auf dem dritten Platz. Aber es ist
keine Überraschung, dass das
Kasseler Team in den folgenden
Wochen diese großartige Plat-
Der Torhüter: Boris Rousson
zierung nicht erfolgreich vertei-
digen kann.
E in harmloser Schuss kam
auf unser Tor. Ich habe die
Scheibe kontrolliert und Dre
gesehen. Rückpass, Schlag-
schuss, und ich hatte sofort
eine Gänsehaut. Ich bekomme
Bannister angespielt. Dessen immer noch eine Gänsehaut,
21. November: Sieg Pass landete bei Sha n enn ich an diese S ene den-
gegen Frankfurt McNeil. Der hat Hugo Bois ert ke. Dann bin ich so schnell ich
6100 Zuschauer sehen in der eingeset t, und der ist mit der konnte u der Spielertraube
ausverkauften Kasseler Eissport- Scheibe hinter das Landshuter gelaufen. Alle haben sich
halle das Hessenderby gegen Tor gelaufen. Ich habe aber umarmt, und da ollte ich un-
Frankfurt. Die Fans werden nicht auch gesehen, ie sich Dre bedingt dabei sein. (geb)
enttäuscht, denn die Huskies ge- im Bull kreis freigelaufen hat. Boris Rousson (38) ar Torhü- Und immer wieder der Blick hinauf zur Uhr: Betreuer Frank Schö-
winnen nach Treffern von Bois- Boris Rousson kriegt immer Ich habe gehofft, dass Hugo ter der Huskie. Er beendete im newolf fiebert an der Spielerbank bei einem späteren Spiel mit.
vert und Leavitt mit 2:1. (geb) noch Gänsehaut. Foto: Koch ihn sieht. Natürlich hat er ihn De ember seine Karriere. Foto: Meyer