Sie sind auf Seite 1von 2

// begleitende Ausstellung

// Organisatorisches

// begleitende Ausstellung // Organisatorisches / Besuchen Sie auch unsere begleitende Ausstellung mit: // Dieses
// begleitende Ausstellung // Organisatorisches / Besuchen Sie auch unsere begleitende Ausstellung mit: // Dieses

/ Besuchen Sie auch unsere begleitende Ausstellung mit:

/ Besuchen Sie auch unsere begleitende Ausstellung mit: // Dieses Baugespräch ist von der Architekten- und
/ Besuchen Sie auch unsere begleitende Ausstellung mit: // Dieses Baugespräch ist von der Architekten- und
/ Besuchen Sie auch unsere begleitende Ausstellung mit: // Dieses Baugespräch ist von der Architekten- und
/ Besuchen Sie auch unsere begleitende Ausstellung mit: // Dieses Baugespräch ist von der Architekten- und
/ Besuchen Sie auch unsere begleitende Ausstellung mit: // Dieses Baugespräch ist von der Architekten- und
/ Besuchen Sie auch unsere begleitende Ausstellung mit: // Dieses Baugespräch ist von der Architekten- und
/ Besuchen Sie auch unsere begleitende Ausstellung mit: // Dieses Baugespräch ist von der Architekten- und
/ Besuchen Sie auch unsere begleitende Ausstellung mit: // Dieses Baugespräch ist von der Architekten- und

// Dieses Baugespräch ist von der Architekten- und Ingenieur- kammer Schleswig-Holstein sowie von der „Initiative Meister- haft“ des Baugewerbeverbandes Schleswig-Holstein als Aus- und Fortbildungsmaßnahme anerkannt.

als Aus- und Fortbildungsmaßnahme anerkannt. // Teilnahmebedingungen / Teilnahmeentgelt

// Teilnahmebedingungen

/ Teilnahmeentgelt (einschließlich Mittagessen, Kaffee/Tee) Bis 5 Teilnehmer einer Firma

·

Mitglieder der ARGE und der AIK SH sowie die Listenzugehörigen

150 Q /Person

Nichtmitglieder Bis 10 Teilnehmer einer Firma

·

175 Q /Person

· Mitglieder der ARGE und der AIK SH sowie die Listenzugehörigen

125 Q /Person

· Nichtmitglieder

150 Q /Person

Mehr als 10 Teilnehmer einer Firma

· Mitglieder der ARGE und der AIK SH sowie die Listenzugehörigen

115 Q /Person

· Nichtmitglieder

140 Q /Person

Überweisung des Teilnahmeentgelts erbitten wir bis zum Veranstaltungsbeginn auf das Konto Nummer 90 055 575 bei der Förde Sparkasse (BLZ 210 501 70). Alle Teilnahmeentgelte verstehen sich inkl. 19 % MwSt.

/ Anmeldung

Sie haben auch die Möglichkeit als Firma Ihre Kunden bei uns anzumelden, so dass Sie die günstigeren Teilnahmeentgelte gemäB der o.g. Gruppeneinteilungen in Anspruch nehmen können. Um unsere Disposition zu erleichtern, bitten wir um Ihre schnellstmögliche Anmeldung per Fax oder über das Internet.

/ AlIgemeine Hinweise

Der Eingang der Anmeldung gilt als verbindliche Zusage. Bei Rücktritt nach dem 05.06.2012 wird eine Stornogebühr von 40 Q erhoben. Bei Nichterscheinen wird das volle Entgelt berechnet.

/ Veranstalter: Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen e.V. Walkerdamm 17 / 24103 Kiel Telefon 0431 66369-0, Telefax 0431 66369-69 mail@arge-sh.de, www.arge-sh.de

/ 650. Schleswig-Holsteinisches Baugespräch

// Eurocode 6 – Die Zukunft des Mauerwerks

/ Grundsätze EC 6 und Einführung

/ Vereinfachte Bemessung von Mauerwerk nach EC 6, Teil 3

/ Mauerwerk unter horizontalen und vertika - len Lasten – „genaues Verfahren“ nach EC 6

/ DIN EN 1996-1-2 Bemessung für den Brandfall

/ Ausführungs-Regelung nach EC 6 – was ist neu, was ist weggefallen

/ Praktische Anwendung des EC 6

/ Dienstag / 12.06.2012

/ 10.00-16.00 Uhr

in der Holstenhalle 2 der Hallenbetriebe Neumünster Justus-v.-Liebig-Straße 2-4, 24537 Neumünster

Eine Gemeinschaftsveranstaltung mit der Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Mauerwerks- und Wohnungs- bau e.V. (DGfM)

// Vorwort

Die DIN 1053, mit der alle Architekten, Planer, Tragwerksplaner, Ingeni- eure und Ausführende, in der Ausbildung, Studium und Beruf groß ge- worden sind, gibt es künftig nicht mehr. Die Norm wird ersetzt durch die DIN EN 1996 – kurz Eurocode 6 Mauerwerksbau – und stellt uns vor neue Herausforderungen und Randbedingungen. Die nationalen Anhänge zum Eurocode 6 wurden im Januar 2012 veröffentlicht und sollen gemeinsam mit dem Eurocode 6 voraussichtlich am 01.07.2012 bauaufsichtlich eingeführt werden. Dieses Baugespräch soll alle, die mit dem Mauerwerk in Schleswig-Holstein, der nach wie vor wichtigsten Konstruktionsart in Norddeutschland, betraut sind, auf den neuesten Stand der Erkenntnisse setzen. Die Referenten haben Informationen aus 1. Hand. Alle sind Mitarbeiter in nationalen und internationalen Normen- und Arbeitsausschüssen, an den wichtigs- ten Lehrstühlen in Deutschland und in den Fachverbänden tätig. Das Baugespräch ist unverzichtbar für all diejenigen, die in der Planung, Ausführung und Herstellung von Mauerwerksbau heute und in der Zukunft beschäftigt sind.

// Referenten

/ Dr.-Ing. Thomas Kranzler

Seit 2008 Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie e.V., Bonn. Zuständig für Normung, Technische Regeln und Vorschriften, Anwen- dungstechnik. Studium an der TU Darmstadt, 2004- 2007 Promotion an der TU Darmstadt

/ Prof. Dr.-Ing. Werner Seim

Universität Kassel, Institut für Kons-

truktiven Ingenieurbau. Leiter des Fachgebiets Bauwerkser- haltung und Holzbau. Seit über 20 Jahren Arbeitsschwerpunkt Mauer- werksbau. Mitglied Sachverständi- gen- und Arbeitsausschüsse des DIN und des DIBt.

/ Dr.-Ing. Udo Meyer

Seit 1995 technischer Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Mauerziegel im Bundesverband der deutschen Ziegelindustrie. Arbeitsschwer- punkte sind Anwendungstechnik, Bemessung, Brandschutz. Mitglied in zahlreichen internationalen und europäischen Normenausschüs- sen. 1989-1995 wissenschaftlicher Mitarbeiter und Assistent im Institut für Bauforschung (ibac) der RWTH Aachen. Studium Bauingenieurwesen.

/ Dipl.-Ing. David Ostendorf

Seit März 2010 Geschäftsführer des Fachverbandes Hoch- und Massivbau im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes: Vertretung der Interes- sen der Ausführung in Gremien und Verbänden u.a. Mauerwerk, Beton und VOB-Abrechnung. Mitarbeit in diversen Gremien im NABau für

Mauerwerk und Beton u.a. Leiter AK Ausführung im Spiegelausschuss Mauerwerk sowie im Deutschen Ausschuss für Stahlbeton und in der Bundesgütegemeinschaft Recycling Baustoffe e.V.

/ Dr.-Ing. Frank Purtak

Seit 1999 Verantwortlicher Partner Trag Werk Ingenieure Döking + Purtak

Partnerschaft Studium Bauingenieurwesen TU Dresden. Seit 2008 Tätigkeit im DIN Normenausschuss Bauwesen „Ar- beitsausschuss Mauerwerksbau“ und „Rezept- und Ingenieurmauerwerk“, ab 2008 Tätigkeit im DIN-Spiegelaus- schuss „Mauerwerksbau“, ab 2010 Arbeitskreisleiter im Unterausschuss Natursteinmauerwerk

// Programm

Eurocode 6 - Die Zukunft des Mauerwerks

/ Begrüßung

Simone Schmid, Geschäftsführerin der Architekten- und Inge- nieurkammer Schleswig-Holstein Dietmar Walberg, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen e.V.

/ Grundsätze EC 6 und Einführung

Dr. Ronald Rast, Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Mauerwerks- und Wohnungsbau e.V.

/ Vereinfachte Bemessung von Mauerwerk nach Eurocode 6, Teil 3 Dr.-Ing. Thomas Kranzler

/ Kaffeepause

/ Mauerwerk unter horizontalen und vertikalen Lasten – „genaues Verfahren“ nach EC 6 Schnittkraftermittlung, Vorwiegend vertikale Belastung, Schubbelastung Prof. Dr.-Ing. Werner Seim

/ Mittagspause

/ DIN EN 1996-1-2 Bemessung für den Brandfall

Aktueller Status, Nachweis mit tabellierten Werten, Ausfüh- rungsdetails Dr.-Ing. Udo Meyer

/ Ausführungs-Regelung nach EC 6 - was ist neu, was ist wegge-

fallen – ein Überblick über die Änderungen für die Ausführung David Ostendorf

/ Kaffeepause

/ Praktische Anwendung des EC 6

Nachweis mit vereinfachtem Verfahren, Nachweis mit genau- em Verfahren, Schubnachweis Dr.-Ing. Frank Purtak

// Anmeldung

/ 650. Schleswig-Holsteinisches Baugespräch in der Holstenhalle 2 der Hallenbetriebe Neumünster. Dienstag, 12.06.2012, 10.00-16.00 Uhr

/ Zu dieser Veranstaltung melden wir verbindlich folgende Teilnehmer

Die Gebühr in der Höhe von

Stichwort 650. Baugespräch überwiesen.

Q haben wir unter dem

Datum + Unterschrift + Firmenstempel

Schnell und bequem können Sie diese Anmeldung per Fax an uns senden.

// Telefax an 0431 66369-69

Oder Sie melden sich per Internet www.arge-sh.de an