You are on page 1of 14

WhatsYourPlace -

Promotion der eigenen Ländereien

So bekommen Sie viele Besucher auf Ihre Grundstücke!


Vorteile einer großen
Besucherzahl

Mehr Durch Besucher steigt der Status Ihres


Guthaben Grundstückes und Sie erspielen Freiguthaben!

Falls Sie an einem Verkauf interessiert sind,


Steigender
bedeuten viele Besucher viele potenzielle
Preis
Käufer. Und mit der Nachfrage steigt der Preis

Ihr exklusives Darstellungsrecht für das


Größeres
Grundstück ist umso nützlicher, je mehr
Publikum
Menschen Ihre Einträge auch betrachten

Das Wichtigste: es macht einfach Spaß, viele


Mehr
Besucher und damit viel Feedback auf die
Spaß
eigenen Landbesitz zu bekommen!

Es gibt viele Gründe, sich über mehr Besucher auf dem eigenen
Grundstück zu freuen!
Zählung der Besucher

Anzeige auf dem Grundbuch


Als Besucher zählen Nicht-Mitglieder, die Ihr Profil
ansehen, genauso wie Mitglieder von
WhatsYourPlace!
Auch Ihre eigenen Besuche auf Ihrem
Grundstück zählen
Jede Besucher wird pro Tag jedoch nur ein
Mal gezählt.
Anzeige Listenplatz
Die Platzierung in der Rangliste der
meistbesuchten Grundstücke wird auch auf
dem Grundbuch angezeigt

Auf Ihrem Grundbuch können Sie live die bisherige Anzahl der Besucher
und Ihre Platzierung in der Rangliste einsehen – auch Nicht-Mitglieder
werden gezählt!
Vollständiger
Grundbucheintrag

Zuerst sollten Sie passende


Bilder bereitstellen

Der Schlüssel zur erfolgreichen


Suchmaschinenoptimierung liegt
in einer für Besucher
interessanten Seite

Die wichtigste Voraussetzung für viele Besucher: ein vollständiger


Grundbucheintrag. Ein Bild ist z.B. ein Muss, um gesehen zu werden.
Suchmaschinenoptimierung

Wenn Ihr Grundstück für relevante Suchanfragen in der Ergebnisliste relativ weit
oben angezeigt wird, sind Ihnen viele Besucher garantiert. Die aktive
Verbesserung der Platzierung bei Google nennt man
Suchmaschinenoptimierung (engl. Search Engine Optimisation / SEO)

Ihr Grundstück ist spätestens nach wenigen Tagen automatisch von


Google gelistet.
“SEO” für das eigene
Grundstück (1/2)
Grundstückname und Beschreibung Tipp 1: Überlegen Sie sich, mit welcher
Suchwortkombination Ihr Grundstück bei
Google gefunden werden soll. Dies ist
idealerweise der Name Ihres Grundstückes
Tipp 2: Der Name sollte nicht zu kurz sein. Je
geringer die „Konkurrenz“ im Netz, desto
besser. Bsp.: Mit dem Namen „Google
Headquarter“ würde Ihr Grundstück eher
gefunden als mit dem Namen „Google“ allein

Tipp 3: Verfassen Sie eine eigene


Beschreibung, die zum Thema passt.
Copy&Paste, z.Bsp. von Wikipedia, bewertet
Google negativ
Tipp 4: Lassen Sie den Namen Ihres
Grundstücks 2-3 Mal in die Beschreibung
einfließen – idealerweise eher zu Beginn des
Textes als am Ende

Grundstückname und Beschreibungstext sind wichtige Kriterien,


damit Ihr Grundstück von Google beachtet wird.
“SEO” für das eigene
Grundstück (2/2)
Schlagworte, Erlebnisse, Top Spots Nutzen Sie die Möglichkeit, Top Spots
und Erlebnisse einzutragen. Dies macht
Ihr Grundstück auch für Google eher als
interessanten Inhalt erkennbar

Die Schlagworte, die Sie hier eingeben,


werden automatisch in die sogenannten
Meta Keywords übernommen. Optimal ist
es, wenn Sie etwa 5-10 Schlagworte
auswählen, und den Grundstücknamen
als eines der Schlagworte wiederholen

Mit den Schlagworten, Top Spots, und den Erlebnissen können Sie
weitere für Google sichtbaren Inhalte bereitstellen.
Interne Verlinkung
Themenring: Grundbuch:

Vollständige Adressangabe
im Grundbuch (inkl. Angabe
des Bundeslandes)

Vor allem durch Teilnahme an thematisch passenden Themenringen


und durch vollständige Adressangabe erreichen Sie eine gute interne
Verlinkung.
Grundstück Freunden zeigen

Wenn Sie Ihr Grundbuch aufgerufen haben,


sehen Sie die Grundstück-eigene URL. Diese
können Sie kopieren und z.B. in Mails an
Bekannte als Link einfügen

Oder nutzen Sie direkt die praktische


Grundbuch-Versenden-Funktion.

Die Grundstück-eigene URL können Sie überall als direkten Link zu


Ihrem Grundstück benutzen. Wer diesem Link folgt, zählt automatisch
als Besucher.
Bewerbung des eigenen
Grundstücks auf externen Seiten

Verlinkung in Foren Bookmarken bei Mister


Wong, etc.

„Meldung“ auf Social Erwähnung in Chats und


News Seiten wie Microbloggingdiensten
Yigg, Webnews

Das Netz bietet Ihnen viele Möglichkeiten, andere Surfer als Besucher
für Ihr Grundstück zu gewinnen. Durch die Verlinkung steigt auch die
Platzierung in den Google Suchergebnissen!
Externe Verlinkung

Blogbericht, Widget auf der Homepage, Links auf eigener Webseite

© zweipunktnull.org © myearl.de © pixilla.de

Sie haben eine eigene Webseite oder einen Blog? Durch eine Verlinkung
Ihres Grundstücks verbessern Sie auch die Positionierung bei Google.
Finger weg vom
“Blackhat SEO” ;-)
Von Blackhat SEO spricht man, wenn zur Optimierung unerwünschte
Methoden angewendet haben. WhatsYourPlace bittet Sie darum,
insbesondere von folgenden Methoden abzusehen:
• Nutzung von sogenannten Besuchertauschplattformen

• Massenhaftes Anschreiben von Mitgliedern, Hinterlassen von

Kommentaren oder Links auf WhatsYourPlace (Spam)

Beide Methoden werden als Mißbrauch bewertet und WhatsYourPlace


behält sich das Recht auf Gegenmaßnahmen bis zur Accountlöschung
vor.

Bitte nutzen Sie keine „Trafficschleudern“ wie


Besuchertauschplattformen – WhatsYourPlace behält sich in diesen
Fällen das Recht vor, die Zähler zurückzusetzen.
Schlagzeilen machen mit
dem Grundstückkauf
Einige Mitglieder haben selbst Artikel in der Lokalpresse erreicht

Artikel in der WAZ: Nürnberger Nachrichten:

Mitglied geronimo kauft Lappan und informiert die WAZ Franzi kauft Flocke-Gehege und informiert die NN

Der Königsweg für „besondere Fälle“: warum nicht per Mail die
Lokalpresse über Ihren Kauf informieren? Sie wären nicht das erste
Miglied, welches mit dieser Nachricht in der Zeitung landet!
Zusammenfassung
 Ob und wie Sie Ihr Grundstück bekannt machen, ist natürlich ganz Ihre
Entscheidung. Vielen Mitgliedern macht es Spaß, ein bisschen mit den
Möglichkeiten herumzuspielen

 Bedenken Sie, dass Sie durch gezieltes Posten Ihrer Grundstücks-URL


auf externen Seiten deutlich mehr Besucher gewinnen können, als
durch Bekanntmachung ausschließlich auf WYP selbst

 Eine gute Suchmaschinenplatzierung ist natürlich die beste


Voraussetzung für viele Besucher. Diese lässt sich aber nicht
erzwingen, eine große Portion Glück ist auch dabei. Seien Sie nicht
enttäuscht, wenn es nicht wie gewünscht klappen sollte

Viel Spaß beim Empfangen Ihrer Besucher!