Sie sind auf Seite 1von 2

Montageanleitung für

Übergang von Guss- auf PE-/PVC-Rohre, Best.-Nr. 637 N

für Übergang von Guss- auf PE-/PVC-Rohre, Best.-Nr. 637 N 1. Bestimmungsgemäße Verwendung und Produktbeschreibung:

1. Bestimmungsgemäße Verwendung und Produktbeschreibung:

Der Übergang Best.-Nr. 637 N ist zur zugfesten Verbindung von PE-/PVC-Rohren mit Gussrohren für den erdver- legten Rohrleitungsbau in der Trinkwasserversorgung bis zu einem max. Betriebsdruck von 16 bar konstruiert. Deshalb gibt es einerseits eine Muffe für PE-Rohre (mit Wirbelklemmring) / PVC-Rohre (mit Korundklemmring) und andererseits eine Schraubmuffe für Gussrohre mit zugfestem Korundklemmring. Bitte beachten Sie die gültigen Normen und Regelwerke, Unfallverhütungsvorschriften und die Vorschriften der Berufsgenossenschaften. Der Einbau sollte nur von entsprechend geschultem Personal vorgenommen werden.

Übergang Guss auf PE- / PVC-Rohre mit beidseitig zugfester Verbindung und demontierbarem Konusring

Dichtring Gleitring Schraubring Klemmring für PE- oder PVC-Rohr O-Ring Gussklemmring ø d1 ø d2
Dichtring
Gleitring
Schraubring
Klemmring für PE-
oder PVC-Rohr
O-Ring
Gussklemmring
ø
d1
ø
d2

Material:

GGG 40 / GG 25

Einsparung

von

Formstücken

und

Übergangsverbindungen

Überschubmontage in PE-Rohrrich-

tung möglich

Demontage mit Abziehschalen ( lange Ausführung - Best.-Nr. 601 050 0001)

2. Montage - Fittingseite für PE-/PVC-Rohre mit demontierbarem Konusring „N“

1
1

Rohrende ohne Kerben und Riefen an der Oberfläche verwenden. Rohr gerade ab- schneiden und gratfrei anfasen (Rohran- schräggerät Best.-Nr. 598). Wir empfeh- len bei Rohren mit sehr glatter Oberfläche (z.B. PE-X - Rohren) das Rohrende nur im Klemmenbereich senkrecht zur Rohrach- se anzurauhen!

3. Demontage:

1
1

Fitting oder Rohr in Montagerichtung entlasten:

(kurzer Ruck) !

08/2005

2
2

Rohr und Fitting müssen sauber und frei von Gleitmitteln sein. Die Einstecklänge am Rohr anzeichnen. Steckfitting drehend und wippend voll- ständig aufschieben. Als Montagehilfe nur klares Wasser oder Hawle-Monta- gespray (kein Fett oder Seife) verwen- den!

2
2

Sicherungsring entfernen. Konusbereich (blauer Gussring) mit geeignetem Werk- zeug abschrauben (entweder Rohrzan- ge oder Drehschlüssel)

-1-

3
3

Zugfestigkeit und Dichtheit durch Druck- prüfung kontrollieren.

4. Klemmenaustausch:

1
1

Bei erneuter Verwendung des Fittings den Klemmring austauschen. O-Ring-Dichtung begutachten und even-tuell ebenfalls austauschen. • Bitte immer an den Austausch der Klemmringe denken. • O-Ringe müssen dann getauscht werden, wenn sichtbare Beschädi- gungen vorhanden sind.

Änderungen vorbehalten

5. Montage - Fittingseite für Gussrohre mit Schraubring:

1
1

Rohrende ohne Beschädigungen der Oberfläche verwenden. Umhüllungen müssen entfernt werden. Rohr gerade abschneiden und gratfrei anschrägen.

6. Druckprüfung:

2
2

Korrekten Sitz des Klemmringes über- prüfen (die schmale Seite in Richtung Schraubmuffe). Die Einstecklänge an- zeichnen und den Übergang vollstän- dig aufschieben.

3

3
3

Schraubmuffenverbindung herstellen. Zugfestigkeit und Dichtheit durch Druck- prüfung kontrollieren.

Bitte führen Sie nach der Montage eine Druckprüfung mit einem max. Prüfdruck von 24 bar durch. Bitte beachten Sie dabei das Regelwerk des DVGW zur Durchführung von Druckprüfungen und die entsprechenden Sicherheits- maßnahmen!

Sollten Sie noch Fragen haben oder weitergehende Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte an:

Hawle Armaturen GmbH

- Anwendungstechnik - Liegnitzer Str. 6 83395 Freilassing

Telefon:

+49 8654 6303-0

Telefax:

+49 8654 6303-222

E-Mail: anwendungstechnik@hawle.de Internet: www.hawle.de

08/2005

-2-

Änderungen vorbehalten