Finden Sie Ihr nächstes Lieblings-Podcast

Werden Sie noch heute Mitglied und lesen Sie 30 Tage kostenlosBeginnen Sie Ihre kostenlosen 30 Tage
Eingeschleppt - Der Kampf gegen räuberische Säugetiere in Neuseeland

Buchaktionen

Mit Anhören beginnenPodcast-Show Anzeigen

Informationen über das Buch

Eingeschleppt - Der Kampf gegen räuberische Säugetiere in Neuseeland

Von SWR2 Wissen

Bewertungen:
Länge: 27 min

Beschreibung

Als die ersten Menschen vor 800 Jahren Neuseeland besiedelten, lebten dort keine Landsäugetiere. Vögel wie der Moa, der Kakapo oder der Kiwi, die am Boden brüten und nicht fliegen können, hatten keine natürlichen Feinde. Gegen - vor allem von Europäern - eingeschleppte Kleinräuber wie Ratten, Wiesel oder Hunde konnten sich die heimischen Laufvögel nicht wehren. Neuseeland gilt mittlerweile als das Land mit den meisten invasiven Arten weltweit. Wissenschaftler wollen retten, was noch zu retten ist. Unter dem Motto "Raubtierfreies Neuseeland bis 2040" sind Umweltgruppen im ganzen Land aufgerufen, invasive Raubtiere mit Fallen und Säuberungsaktionen zu bekämpfen. Das Ziel gilt als ambitioniert und schwierig, doch Experten glauben, dass es bis in 25 Jahren erreichbar ist.
Mehr lesen