Finden Sie Ihr nächstes Lieblings-Podcast

Werden Sie noch heute Mitglied und lesen Sie 30 Tage kostenlosBeginnen Sie Ihre kostenlosen 30 Tage
OMR #218 mit Galerist Johann König: Der Galerist Johann König spricht im OMR Podcast über seinen Werdegang und übt deutliche Kritik an der Politik

Buchaktionen

Mit Anhören beginnenPodcast-Show Anzeigen

Informationen über das Buch

OMR #218 mit Galerist Johann König: Der Galerist Johann König spricht im OMR Podcast über seinen Werdegang und übt deutliche Kritik an der Politik

Von OMR Podcast

Bewertungen:
Länge: 78 min

Beschreibung

Als Teenager war Johann König noch "tierisch genervt von Kunst". Heute, mit 38 Jahren, ist er Pächter einer ehemaligen Kirche in Berlin-Kreuzberg und gilt bereits seit einigen Jahren als einer der erfolgreichsten Galeristen Deutschlands. Künstler wollte er selber nie werden. Im OMR Podcast spricht er über das Geschäftsmodell einer Galerie, erklärt, weshalb Deutschland in Sachen Kunst einen riesigen Standort-Nachteil hat und verrät, wie er über besondere Aktionen Aufmerksamkeit erzielt.

Alle Themen des Podcasts mit Galerist Johann König im Überblick:
Wer ist Galerist Johann König eigentlich? Und was machen die anderen Mitglieder der Künstler-Familie König? (ab 03:30)
Wie ein Unfall mit zwölf Jahren König fast das Augenlicht gekostet hätte – und ihm der Kunstlehrer in einer Blindenschule einen neuen Zugang zur Kunst ermöglicht hat (ab 05:00)
Deshalb hat König 2002 seine erste Galerie eröffnet – und ist nicht selber Künstler oder Kurator geworden (ab 07:30)
Das Startkapital hat König Investitionen in den neuen Markt, seinem Onkel und dem Integrationsamt Berlin zu verdanken (ab 08:15)
Weshalb Johann König nicht Kunstgeschichte studiert hat (ab 10:20)
Für den Galeristen ist es ein Wunder, dass er heute von seiner Arbeit leben kann (ab 12:50)
Wie König in einer Anzeige in der Zeitschrift „Texte zur Kunst“ mit seiner Sehbehinderung gespielt und für seine erste Ausstellung geworben hat (ab 13:30)
Nachdem der Galerist in seinen ersten drei Ausstellungen nichts verkaufen konnte, lies er in der vierten eine Stahlkugel mit 70 Zentimeter Durchmesser die Galerie zerstören – ohne, dass er das Geld für die Aktion hatte (ab 16:20)
Obwohl viele die Ausstellung der Kugel für verrückt hielten, wurde sie zu Königs Durchbruch (ab 18:45)
Mit welchen Künstlern arbeitet Johann König heute vor allem zusammen? (ab 22:20)
Wie viel Umsatz generiert die König Galerie im Jahr? (ab 24:40)
Die Fashion-Linie Cos von H&M hat 2016 Bildhauer Michael Sailstorfer beauftragt – und damit auch Marketing für die König Galerie gemacht (ab 29:10)
So will Johann König Menschen für Kunst begeistern (ab 33:30)
Deshalb hängt im Berghain ein Gemälde aus der König Galerie von Norbert Bisky – laut König einer der besten Deals, den er je abgeschlossen hat (ab 35:10)
Wie viele (aktive) Kunden hat Johann König? (ab 36:30)
Zu seinen Kunden zählt König unter anderem den Instagram-Gründer Mike Krieger (ab 37:40)
Gibt es direkte Wettbewerber von Johann König? (ab 43:10)
Galerien als Inkubator für neue Kunst und Königs Vorwurf an die Politik (ab 47:35)
Weshalb sind riesige Galerien wie die Gagosian Gallery in New York nicht in Deutschland möglich? (ab 48:50)
Wie nutzt Johann König Kunstmessen wie die Art Basel für seine Künstler? (ab 52:30)
Ist Königs guter Draht zu Unternehmern sein Erfolgsgeheimnis? (ab 54:30)
Johann König hat fast 35.000 Abonnenten bei Instagram. Wie hat er die Reichweite aufgebaut und wie nutzt er sie? (ab 57:10)
Sieht er sich selber als Brand? (ab 59:00)
Wie haben Kritiker sein Buch „Blinder Galerist“ bewertet? (ab 1:01:15)
So steht Johann König zum Kunsthandel über Auktionshäuser (ab 1:03:20)
Wie sehen Johann Königs langfristige Pläne aus? (ab 1:07:30)
Aus dem Galerie-Spinoff „König Souvenir“ ist unter anderem der Europa-Kapuzenpullover „EUnify“ entstanden (ab 1:09:30)
Macht sie Johann König Sorgen um die Konjunktur und Auswirkungen auf den Kunsthandel? (ab 1:12:00)
Königs Meinung zu Banksy (ab 1:14:15)
Mehr lesen