OMR #140 mit Investor Albert Wenger - NYC Special: Seit über 20 Jahren lebt Albert Wenger in den USA…

Buchaktionen

Mit Anhören beginnen

Informationen über das Buch

OMR #140 mit Investor Albert Wenger - NYC Special: Seit über 20 Jahren lebt Albert Wenger in den USA…

Von OMR Podcast

Bewertungen:
Länge: 60 min

Beschreibung

Seit über 20 Jahren lebt Albert Wenger in den USA. In der Zeit hat er in Harvard und am MIT studiert, eine Firma an Yahoo verkauft und war mit Union Square Ventures (USV) Frühinvestor von unter anderem Twitter, Tumblr sowie Etsy. Im neuen OMR Podcast erklärt er, in welche Bereiche und Geschäftsmodelle USV heute vor allem investiert, was es mit dem Zeitalter der Aufmerksamkeit auf sich hat und warum er sich für ein bedingungsloses Grundeinkommen einsetzt.

Alle Themen des Podcasts mit Investor Albert Wenger im Überblick:
Der VC Albert Wenger erklärt die Aktivitäten von Union Square Ventures (ab 02:15)
So hat der in Deutschland geborene Wenger seine Karriere in den USA gestartet (ab 04:30)
Wie kam 2007 das Investment in Twitter zustande? (ab 09:00)
Deshalb investiert Union Square Ventures aktuell vor allem in Companys, die Zugang zu Wissen, Kapital oder Wellbeing bieten. Und darum passte die Berliner Verhütungs-App Clue genau in dieses Raster (ab 11:00)
Deshalb ist für viele der Portfolio-Firmen von Union Square Ventures Influencer Marketing heute so effektiv (ab 13:30)
Subscription-Modelle statt Monetarisierung durch Ads (ab 15:00)
Aufmerksamkeit schlägt Kapital: Das meint Albert Wenger mit seiner These zu Wirtschaft und Gesellschaft, mit der er das Zeitalter der Aufmerksamkeit beschreibt (ab 15:45)
Wie hat sich Twitter vor dem Hintergrund von Wenger Aufmerksamkeits-These seit dem Investment von Union Square Ventures verändert? (ab 20:20)
Wie Ubermedia einmal versuchte, durch den Kauf von unabhängigen Twitter-Apps einen Konkurrenten aufzubauen – und der Kurznachrichtendienst laut Wenger die Nerven verlor (ab 22:00)
Deshalb hat der B2C-Ansatz von Foursquare nicht funktioniert und so hat sich das Unternehmen neu auf B2B ausgerichtet (ab 24:45)
Die Soundcloud-Story: Die Macht der drei großen Musik-Labels macht den Bereich laut Wenger extrem schwierig (ab 28:30)
Wie schätzt Albert Wenger die digitale Gründerszene in Deutschland und speziell Berlin ein? (ab 29:50)
So sieht der VC die aktuelle Situation und Zukunftschancen vom Krypto-Markt (ab 31:45)
Das grundlegende Problem der digitalen Welt: Endnutzer haben nicht genug Macht gegenüber den großen Unternehmen (ab 33:30)
Albert Wengers Einschätzung zu Mark Zuckerberg (ab 39:45)
Deshalb arbeitet der VC intensiv am Übergang der Industrie- zur Wissensgesellschaft (ab 41:20)
Staatliche Förderungen und Preise als Anreiz zur Lösung von Problemen und Innovation gebe es laut Wenger viel zu wenig (ab 44:00)
Wenger über Probleme der Demokratie, Fake News, Freiheit und bedingungsloses Grundeinkommen (ab 47:00)
Deshalb unterstützt Albert Wenger den Demokraten Andrew Yang bei seinem Ziel, 2020 Präsident der USA zu werden (ab 51:00)
Mehr lesen