Finden Sie Ihr nächstes Lieblings-Podcast

Werden Sie noch heute Mitglied und lesen Sie 30 Tage kostenlosBeginnen Sie Ihre kostenlosen 30 Tage
OMR #105 mit Florian Kiener von Happybrush: Nach einigen Jahren bei Procter & Gamble wollten …

Buchaktionen

Mit Anhören beginnenPodcast-Show Anzeigen

Informationen über das Buch

OMR #105 mit Florian Kiener von Happybrush: Nach einigen Jahren bei Procter & Gamble wollten …

Von OMR Podcast

Bewertungen:
Länge: 51 min

Beschreibung

Nach einigen Jahren bei Procter & Gamble wollten Florian Kiener und Stefan Walter etwas Eigenes – und haben mit der elektrischen Zahnbürste Happybrush ein Konkurrenzprodukt entwickelt. Ein paar Tage nach dem Auftritt beim TV-Format „Die Höhle der Löwen“ zieht Co-Gründer Florian Kiener jetzt ein Fazit: Wie viele Zuschauer haben die Website besucht? Wie viele haben wirklich gekauft? Und mit welcher Marketingstrategie baut das Startup jetzt auf der Aufmerksamkeit auf? Im neuen OMR Podcast liefert er die Antworten.

Alle Themen vom Podcast mit Florian Kiener von Happybrush im Überblick:
Wie unterscheidet sich das Produkt Happybrush von anderen Zahnbürsten? (ab 2:00)
So entstand die Idee, eine Vertical Brand für Zahnbürsten zu entwickeln (ab 4:00)
Nach dem Auftritt bei DHDL: Gab es ein Investment von Ralf Dümmel und Carsten Maschmeyer? (ab 5:00)
So viele Zahnbürsten hat Happybrush vor und seit DHDL verkauft (ab 7:00)
Wie hat sich das Marketing seit der DHDL-Ausstrahlung verändert? (ab 8:20)
Deshalb ist Amazon für Happybrush so wichtig und so viel kostet ein gekaufter Klick (ab 9:30)
Vor- und Nachteile von Amazon Launchpad (ab 11:00)
So entstand die Zusammenarbeit mit Johnny Rotten, dem Sänger der Sex Pistols – und das hat sie gekostet (ab 12:30)
„Mach’s Dir lieber richtig!“ – Deshalb hat Happybrush zum Launch mit einem Dildo geworben (ab 16:00)
Einhorn, Mymuesli, True Fruits – Von diesen Firmen lässt sich Happybrush in Sachen PR inspirieren (ab 17:00)
Trotz wichtiger und hilfreicher PR: Performance Marketing ist für Happybrush der wichtigste Kanal (ab 18:30)
Viel Konkurrenz und hohe Preise machen SEA für Happybrush weniger attraktiv (ab 20:30)
Wie viel Potenzial hat der Markt für elektrische Zahnbürsten in Deutschland? (ab 21:30)
Der Customer Lifetime Value von Happybrush liegt bei 75 bis 80 Euro, die Customer Acquisition Costs optimalerweise bei zehn bis 15 Euro (ab 24:00)
Neue Marketing-Kanäle: Happybrush setzt auch auf Podcast-Werbung und experimentiert aktuell mit Chatbots (ab 25:45)
Traffic und Conversion Rate: Welche Effekte hatte der Auftritt bei Die Höhle der Löwen? (ab 27:00)
Hat Happybrush schon Influencer Marketing ausprobiert? (ab 29:50)
Welches sind die „Low Hanging Fruits“, die als nächstes angegangen werden? (ab 31:20)
Deshalb gibt es für die Aufsteckbürsten der Happybrush noch kein Abo-Modell (ab 35:30)
Funktioniert Content Marketing, beispielsweise Texte und Videos zu Zahnpflege, für Happybrush? (ab 39:00)
Auch nach seiner Zeit bei Procter & Gamble ist Florian Kiener fasziniert, wie das Unternehmen Marken aufbauen kann (ab 43:30)
Welche Unternehmen kommen als potenzielle Käufer für Happybrush in Frage? (ab 45:30)
Zahnbürsten-Sensoren mit direkter Datenübermittlung an eine App – Zukunftsmusik oder Realität? (ab 46:30)
Mehr lesen