Genießen Sie diesen Podcast und so viel mehr

Podcasts sind ohne Abonnement verfügbar, 100% kostenlos. Wir bieten auch E-Books, Hörbücher und mehr für nur $9.99/Monat an.

OMR #323 mit Sven Schmidt und Wirtschaftsredakteur Florian Rinke: Weshalb viele Gründer Rheinländer sind und die Region trotzdem kein Digital-Cluster hat

OMR #323 mit Sven Schmidt und Wirtschaftsredakteur Florian Rinke: Weshalb viele Gründer Rheinländer sind und die Region trotzdem kein Digital-Cluster hat

VonOMR Podcast


OMR #323 mit Sven Schmidt und Wirtschaftsredakteur Florian Rinke: Weshalb viele Gründer Rheinländer sind und die Region trotzdem kein Digital-Cluster hat

VonOMR Podcast

Bewertungen:
Länge:
67 Minuten
Freigegeben:
Oct 14, 2020
Format:
Podcast-Folge

Beschreibung

Die Samwer-Brüder kommen aus Köln, HelloFresh-Gründer Thomas Griesel aus der Nähe von Düsseldorf, Robert Gentz von Zalando aus Kaarst unweit der Landeshauptstadt. Obwohl überdurchschnittlich viele Founder erfolgreicher deutscher Unternehmen aus dem Rheinland stammen und die Startup-Szene hierzulande massiv geprägt haben, spielt die Region selber als Standort kaum eine Rolle. Warum ist das eigentlich so? In der aktuellen Folge des OMR Podcasts diskutieren Stammgast Sven Schmidt und Wirtschaftsredakteur Florian Rinke diese Frage, analysieren die Stärken von Berlin und München – und erklären, was Städte brauchen, um zu einem Digital-Cluster zu werden.

Alle Themen des OMR Podcasts mit Sven Schmidt und Wirtschaftsredakteur sowie „Silicon Rheinland“-Autor Florian Rinke im Überblick:
So hat Sven Schmidt seinen Auftritt beim Sport1-Format Doppelpass erlebt
Deshalb ist für Wirtschaftsredakteur Florian Rinke das Rheinland die Wiege der deutschen Startup-Szene
Woran könnte es liegen, dass so viele Gründer erfolgreicher Unternehmen aus dem Rheinland kommen?
Sven Schmidt hat so seine Zweifel an Florian Rinkes These, dass der Erfolg der Gründer von Rocket Internet, HelloFresh oder Zalando mit der rheinischen Herkunft zu tun hat
Sven Schmidt über Standortvorteile: „Trivago-Mitarbeiter sind wegen des Unternehmens nach Düsseldorf gegangen – nicht wegen der Stadt. Nach Berlin gegen Leute wegen der Stadt.“
Was können Städte und Universitäten tun, um bei Studierenden an Attraktivität zu gewinnen?
Infrastruktur und Talente sind da – Florian Rinke fragt sich, was dem Rheinland fehlt, um ein Startup-Hotspot zu werden
Weshalb wurde Simfy aus Köln nicht zu dem, was Spotify heute ist?
Deshalb spielen laut Sven Schmidt Netzwerkeffekte eine enorm wichtige Rolle für Standorte wie Berlin
Hamburg kann es laut Schmidt und Rinke nicht ansatzweise mit München als Digital-Standort aufnehmen. Warum? Und welche Rolle spielt dabei zum Beispiel das Center for Digital Technology and Management?
Braucht Deutschland neben Berlin und München überhaupt noch weitere solcher Cluster?
Sven Schmidt übt Kritik an Universitäten, falsch platzierten staatlichen Subventionen – und fordert mehr Informatiker
Welchen Einfluss hat Corona auf Cluster-Vorteile von Regionen wie Berlin und München?
Wie wird sich der Markt für Tech-Events in den kommenden Monaten entwickeln?
Freigegeben:
Oct 14, 2020
Format:
Podcast-Folge