Genießen Sie diesen Podcast und so viel mehr

Podcasts sind ohne Abonnement verfügbar, 100% kostenlos. Wir bieten auch E-Books, Hörbücher und mehr für nur $9.99/Monat an.

133: Social Media und Meinungsfreiheit: Der US-amerikanische Präsident darf nicht mehr twittern. Eine gute Entscheidung?

133: Social Media und Meinungsfreiheit: Der US-amerikanische Präsident darf nicht mehr twittern. Eine gute Entscheidung?

VonEasy German: Learn German with native speakers | Deutsch lernen mit Muttersprachlern


133: Social Media und Meinungsfreiheit: Der US-amerikanische Präsident darf nicht mehr twittern. Eine gute Entscheidung?

VonEasy German: Learn German with native speakers | Deutsch lernen mit Muttersprachlern

Bewertungen:
Länge:
28 Minuten
Freigegeben:
Jan 14, 2021
Format:
Podcast-Folge

Beschreibung

Die Twitter-Sperre für Donald Trump wurde von vielen als richtig und überfällig bewertet, doch sie wirft auch Fragen auf: Sollten private Unternehmen entscheiden dürfen, welche Äußerungen in sozialen Medien erlaubt sind und welche nicht? Wer ist zuständig für die Durchsetzung von Gesetzen? Muss der Staat sich einmischen?

Transkript und Vokabeln
Werde ein Easy German Mitglied und du bekommst unsere Vokabelhilfe, ein interaktives Transkript und Bonusmaterial zu jeder Episode: easygerman.org/membership

Thema der Woche: Social Media und Meinungsfreiheit

Reaktionen auf Postings: Facebook und Twitter sperren Trump (tagesschau)
Toleranz-Paradoxon (Wikipedia)


Hast du ein Feedback zur Episode? Schreib uns einen Kommentar auf Patreon oder unter den Show Notes!


Transkript


Korrektur: Amerika ≠ Usa
Cari:
[0:16] Hallo Manuel!

Manuel:
[0:18] Hallo Cari.

Cari:
[0:21] Ich hätte gern ein Schlagzeug.

Manuel:
[0:23] Ich hatte mal ein Schlagzeug und hätte auch gerne wieder eins.

Cari:
[0:28] Dann könnte ich immer mittrommeln. Ich weiß nicht, ob das so gut wäre für das Geräusche-Level hier, aber wäre witzig auf jeden Fall.

Manuel:
[0:40] Wäre toll, ja.Cari:[0:41] Wie geht es dir heute?Manuel:[0:42] Mir geht es sehr gut, wie geht es dir?

Cari:
[0:45] Mir geht es auch sehr gut. Jetzt reden wir schon wieder über unsere Laune. Guck mal, das ist mir noch nie aufgefallen, aber natürlich beginnen wir unser Gespräch immer damit, wie es uns geht. Das ist doch auch einfach nett, danach zu fragen, wie es der anderen Person geht. Wir haben uns heute — ganz selten — mal persönlich gesehen, ne? Wir waren gerade mit dem Auto unterwegs und fuhren bei dir vorbei und dann dachten wir, "boah, jetzt besuchen wir mal Manuel" und haben dann zehn Minuten in der Einfahrt vor deinem Haus in der Kälte gestanden.

Manuel:
[1:17] Ja. Das ist so der Coronastyle, das (der) Coronastyle Kurzbesuch irgendwie.

Cari:
[1:25] Ja krass, aber wir haben uns mal wieder gesehen. Das ist doch auch nett.

Manuel:
[1:29] Ja, fand ich sehr schön, dass ihr daran gedacht habt.

Cari:
[1:31] Ich wusste schon gar nicht mehr, wie du aussiehst.

Manuel:
[1:35] Das wusstest du nicht mehr? Vom ganzen Podcasten vergessen, wie ich aussehe.

Cari:
[1:40] Richtig. Ich habe immer nur so eine Stimme im Kopf, aber ich sehe gar nicht mehr das Gesicht dazu.

Manuel:
[1:46] Das reicht mir auch, wenn du meine Stimme im Kopf hast.

Cari:
[1:50] Manuel, du merkst, ich habe schon wieder Kaffee getrunken. Ich labere nur Quatsch.

Manuel:
[1:55] Nur Quatsch? Okay, das ist eine gute Überleitung, denn wir haben Quatsch gelabert in der letzten Episode. Nein, nur ein bisschen, eine kleine Korrektur: Wir haben eine nette E-Mail bekommen von Laura, die in der Schweiz lebt, aber aus Kolumbien kommt und sie hat uns darauf hingewiesen, dass wir wieder mal die ganze Zeit von Amerika geredet haben. Amerika, Amerika, Amerika. Und was wir natürlich eigentlich meinten, sind die Vereinigten Staaten von Amerika oder die USA, denn Amerika ist ein Kontinent mit fünfunddreißig Ländern. Habe ich jetzt nicht nachgezählt, aber hat Laura geschrieben und das bitten wir zu entschuldigen. Also ich habe mir schon vorgenommen, da mich zu verbessern und das spezifischer zu formulieren, aber es ist doch sehr eingebrannt. Und ich habe dann mal auf Wikipedia geschaut und im deutschen Wikipedia-Artikel steht tatsächlich "Vereinigte Staaten von Amerika, umgangssprachlich häufig auch Amerika". Also es ist einfach sehr üblich, was nicht heißt, dass es gut ist.

Cari:
[2:57] Ich versuche eigentlich im Englischen auch immer "the US" zu sagen und auf Deutsch, ja … USA ist halt auch schwierig, weil USA auch nicht das ist, was immer so oft benutzt wird. Und aber dann ist mir aufgefallen, wo war denn das? Ich glaube, bei dem … War das bei dem Video von Schwarzenegger?Support Easy German and get interactive transcripts, live vocabulary and bonus content: easygerman.org/membership
Freigegeben:
Jan 14, 2021
Format:
Podcast-Folge