Genießen Sie diesen Podcast und so viel mehr

Podcasts sind ohne Abonnement verfügbar, 100% kostenlos. Wir bieten auch E-Books, Hörbücher und mehr für nur $9.99/Monat an.

Warum Du nicht immer alles musst was Du kannst, um erfolgreich zu sein: Eine ganz persönliche Geschichte übers Loslassen

Warum Du nicht immer alles musst was Du kannst, um erfolgreich zu sein: Eine ganz persönliche Geschichte übers Loslassen

VonLeben Lieben Lassen- Persönlichkeitsentwicklung, Beziehung und Selbstliebe


Warum Du nicht immer alles musst was Du kannst, um erfolgreich zu sein: Eine ganz persönliche Geschichte übers Loslassen

VonLeben Lieben Lassen- Persönlichkeitsentwicklung, Beziehung und Selbstliebe

Bewertungen:
Länge:
11 Minuten
Freigegeben:
Oct 16, 2018
Format:
Podcast-Folge

Beschreibung

In diesem Artikel geht
es um eine ganz persönliche Erfahrung, die Du vielleicht auch kennst. Ich verrate Dir, wie
ich mich unglaublich unter Druck setzte um erfolgreich zu sein und wie ich mich
mit drei einfachen Fragen davon befreite. 


Auf meine Beharrlichkeit bin ich immer stolz gewesen. Dass
ich durchhalten kann und vieles ausprobiere, das hat mich in meinem Leben sehr
oft Grenzen überwinden und viele Ziele erreichen lassen. Ich kann mich dafür  ordentlich reinhängen, mich ins Zeug legen und
ja- ich möchte vorwärts kommen. Und zu meinen Grundsätzen gehört die
Überzeugung, dass sich in jedes Menschen Leben immer wieder neue Möglichkeiten,
Inspirationen und Chancen zeigen- man muss Sie nur wahrnehmen und ergreifen.


Ehrlich gesagt, hab ich mir deshalb nie wirklich erlaubt,
mich vor irgendetwas zu drücken oder irgendeine Möglichkeit auszulassen, die
sich im Hinblick auf mein jeweiliges Ziel gerade bot.


So habe ich (fast) immer geschafft, was ich mir vorgenommen
habe. Klingt nach einer Erfolgsstory, oder? Aber das ist nur die halbe
Wahrheit. Mach das bitte nicht nach.


Denn die Sache hat auch einen großen Haken. Um ehrlich zu
sein, habe ich mich mit meiner Erfolgsstrategie nämlich auch immer wieder sehr
stark unter Druck gesetzt und manchmal habe ich es gar nicht bemerkt. Der Grund
dafür war, dass ich mich immer wieder zu Sachen zwang- die ich eigentlich gar
nicht wirklich wollte. Ich erlaubte mir einfach nicht, etwas abzulehnen, eine
Möglichkeit auszulassen oder eine Chance zu verpassen. Schließlich hatte ich ja
ein Ziel...


Oft hab ich dabei sogar meine innere Stimme bewusst
übergangen, wenn sie mir sagte: "Tu das nicht, das ist nicht Dein
Weg."


Mein kritischer Verstand hatte nämlich ein anderes Motto. Er
sagte stets: "Wo die Angst ist, da ist der Weg." Und ich hörte auf
ihn.


Vor ein paar Monaten kam wieder so ein Moment voller
Chancen. Auf Empfehlung einer Klientin bekam ich überraschend das Angebot ein
Seminar zum Thema "Persönlichkeit und Beziehung" zu leiten. Bingo!
Genau mein Thema! Es stimmte einfach alles, das Honorar war ein Traum.
Folgeaufträge waren in Aussicht gestellt. Ich brauchte nur noch zuzusagen.


"Wow", dachte ich im ersten Moment. "Was für
eine Riesenchance!" Doch die richtige Freude wollte nicht wirklich
aufkommen. Und es gibt auch einen Grund dafür. Ich sage das nicht gern, aber es
ist nun mal die Wahrheit:


 


Ich gebe nicht gern
Seminare. Mit einer größeren Gruppe Menschen zu arbeiten ist einfach nicht mein
Ding. War es noch nie! Ich fühle mich am wohlsten, wenn ich mit Einzelpersonen
oder Paaren arbeite.


 


Ich weiß! Bei diesem Statement denkt man sofort an innere
Blockaden, alte Ängste und Selbstzweifel. Ja, das dachte ich auch. Glaub mir,
ich hab damit immer wieder gearbeitet, an meinen Glaubenssätzen, mit dem
inneren Kind und allen möglichen anderen Methoden. Und ich habe mich bewusst
konfrontiert, habe Vorträge gemacht und Seminare gegeben. Du kennst ja das
Motto: "Tschaka, Du schaffst es!"


Klar. Ich habe es immer geschafft. Sogar ganz gut, glaube
ich. Jedenfalls wenn es um die Außenwirkung ging oder darum,  die Teilnehmer zufriedenzustellen und meine
eigenen Ansprüche. Aber habe ich es gerne gemacht? Hatte ich Freude dabei? Kam
etwas in mir ins Fließen?


Ganz ehrlich? Nein. Es
war immer anstrengend, ich fühlte mich angespannt und nicht wirklich wohl. Das
war nicht wirklich ich.


Ich beschloss also irgendwann, es zu lassen. Schluss mit der
Quälerei und dem ständigen Anlauf nehmen. Schließlich kann nicht jeder eine
Rampensau sein, oder?


Damit kam ich ganz gut klar. Alles bestens. Bis zu dem Tag,
an dem mir dieses ganz besondere Angebot ins Haus flatterte. Und nun?


Ich MUSS das einfach machen, dachte ich. Dachte mein kritischer
Verstand, um genau zu sein. Er sagte: Du wirst es für immer bereuen, wenn Du
jetzt nein sagst. Davon träumt doch jeder Coach. Das ist der nächste
Erfolgsschritt.


"Lass es", sagte meine Intuition. Eine leise
Stimme. Sie hatte keine Chance. Also nahm i
Freigegeben:
Oct 16, 2018
Format:
Podcast-Folge

Titel in dieser Serie (40)

Lösungsimpulse, Inspiration & Motivation für Dich- Audiocoaching mit Herz & Verstand! Kennst Du auch das Gefühl, Dir manchmal selbst im Weg zu stehen? Hast Du schon mal das Bedürfnis gehabt, irgendetwas in Deiner Beziehung oder in Deinem Leben zu verändern? Suchst Du nach Wegen, Deine innere Balance zu finden? Würdest Du Dich selbst gerne etwas besser verstehen, Dich annehmen und akzeptieren so wie Du bist? Schön, dass Du hier bist, denn dieser Podcast ist für Dich. Ich bin Claudia Bechert-Möckel, Persönlichkeits-& Beziehungscoach aus Dresden. Ich lade Dich ein zu entdecken, welche Kraft wirklich in Dir steckt und wie Du Dein ganzes Potenzial entfalten kannst. Auf Leben-Lieben-Lassen stelle ich Dir das Wissen und die praktischen Schritte vor, die Dir helfen Dein Leben zu verändern, um die zu sein was Du wirklich sein willst: von Herzen liebend und geliebt, selbstbestimmt und in emotionaler Balance. Denn Veränderung ist möglich, auch für Dich ;-)  Mehr über mich: https://leben-lieben-lassen.de/