Genießen Sie diesen Podcast und so viel mehr

Podcasts sind ohne Abonnement verfügbar, 100% kostenlos. Wir bieten auch E-Books, Hörbücher und mehr für nur $9.99/Monat an.

Alles Glück, das wir nicht sehen...: wie Du mit einem einfachen Perspektivwechsel ein bewussterer und glücklicherer Mensch werden kannst

Alles Glück, das wir nicht sehen...: wie Du mit einem einfachen Perspektivwechsel ein bewussterer und glücklicherer Mensch werden kannst

VonLeben Lieben Lassen- Persönlichkeitsentwicklung, Beziehung und Selbstliebe


Alles Glück, das wir nicht sehen...: wie Du mit einem einfachen Perspektivwechsel ein bewussterer und glücklicherer Mensch werden kannst

VonLeben Lieben Lassen- Persönlichkeitsentwicklung, Beziehung und Selbstliebe

Bewertungen:
Länge:
12 Minuten
Freigegeben:
Oct 16, 2018
Format:
Podcast-Folge

Beschreibung

Alles Glück, das wir
nicht sehen...wie Du mit einem einfachen Perspektivwechsel ein bewussterer und glücklicherer
Mensch werden kannst.


 


In diesem Artikel stelle ich Dir eine kleine, aber
hochwirksame Übung aus meiner Praxis vor, mit der Du Deine Wahrnehmung aufs
Gelingen ausrichten kannst um sehr viel mehr Lebensfreude zu empfinden.
Außerdem zeige ich Dir, wie Du durch Meditation mehr Dankbarkeit empfinden und
dadurch zufriedener und glücklicher werden kannst. Aber Vorsicht, dieser
Artikel könnte Dein Leben verändern...


 


-------------------------------------------------------------------------------------------------------


Viele Menschen versäumen das kleine Glück, während sie auf
das Große vergebens warten.


Pearl s. Buck


 


 


Ach ja, das Glück, dieses flüchtige Etwas. Es ist wie ein
Schmetterling. Meistens jagen wir ihm nach, dem begehrten Gefühl und immer
scheint es gerade dort zu sein, wo wir nicht sind. Kaum glauben wir es zu
erhaschen, ist es schon wieder anderswo unterwegs....


 


Stattdessen haben wir ständig irgendwelche Probleme. Und
dann sind wir meist traurig, über irgendetwas, dass wir gerade NICHT haben. Ist
Dir das schon mal aufgefallen?


 


Wir bedauern etwas, dass wir NICHT geschafft haben, etwas NICHT
bekommen zu haben, irgendetwas nicht NICHT verdient zu haben.


Die Liebe, das Geld, die Gesundheit, den Erfolg, es gibt
immer etwas, dass wir gerade nicht oder nicht genug haben und von dem wir gerne
mehr hätten. Also haben wir immer genügend Gründe, über all das NICHT-SEIN,
NICHT-HABEN, NICHT- WERDEN deprimiert zu sein. Und wenn wir in dieser
Sichtweise bleiben, hört dieser Negativ-Modus niemals auf. Wir haben Übung
darin. Immerzu scheint etwas zu fehlen, zum perfekten Glück. Ganz schön
traurig, oder?


 


Wieso eigentlich?


 


Weil wir unsere Wahrnehmung darauf trainiert haben. Unser
Verstand ist ein riesiger Biocomputer.Er tut genau das, worauf wir ihn
spezialisiert haben. Wenn wir ihn beauftragen, nach all dem NICHT in unserem
Leben zu suchen, dann wird er genau das tun. Er findet Gründe, uns traurig und
besorgt zu machen. Absolut zuverlässig.


 


Psychologen nennen dieses Wahrnehmungsphänomen
"Problemtrance". Unsere Wahrnehmung ist selektiv. Unser
Verstand kann seine Aufmerksamkeit nur auf jeweils eine Sache wirklich
ausrichten. Darauf konzentrieren wir uns. Alles andere tritt in den Hintergrund
und bleibt uns manchmal sogar komplett verborgen. Der Verstand blendet es dann
schlichtweg aus. Wir sehen es nicht, obwohl es direkt vor unseren Augen ist.


 


Genauso wie in diesem kleinen Experiment mit Gesichtern und
Vase verhält es sich auch im wahren Leben. Wir neigen dazu, problemorientiert
zu denken. Unser Verstand ist es gewohnt, nach dem zu suchen, was gerade NICHT
funktioniert, was wir NICHT haben, oder was gerade NICHT da ist. Und deshalb
scheint es manchmal so, als würden uns die Probleme regelrecht verfolgen. Kaum
sind ein paar gelöst, fehlt schon wieder etwas anderes. Nie ist es, wie es sein
sollte!


 


In Wirklichkeit aber entgeht uns dabei etwas ganz
Entscheidendes. Denn während wir davon gelähmt sind, was wir gerade NICHT
haben, übersehen oder ignorieren wir vollkommen was wir haben, was schön ist,
was gelingt. Diesen Teil der Realität blenden wir schlichtweg aus. Unser
Verstand spielt uns einen Streich, genau wie in dem Bild mit den Gesichtern und
der Vase.


 


Uns so vergessen wir aus Versehen die Freude über das Glück,
das jetzt in diesem Moment schon da ist. All die kleinen Dinge in unserem
Leben, aus denen wir unsere Kraft und Energie ziehen und an die wir uns so sehr
gewöhnt haben. Sie scheinen ganz normal, alltäglich. Aber sind Sie das
wirklich?


 


Nichts in unserem Leben ist selbstverständlich und schon gar
nichts ist für immer. Nicht der Partner an unserer Seite, nicht das Geld auf
dem Konto, nicht der sichere Job. Noch nicht einmal das Leben selbst. Nur
merken wir das meist erst wie wertvoll uns Dinge, Menschen und Umstände sind,
wenn wir sie NICHT meh
Freigegeben:
Oct 16, 2018
Format:
Podcast-Folge

Titel in dieser Serie (40)

Lösungsimpulse, Inspiration & Motivation für Dich- Audiocoaching mit Herz & Verstand! Kennst Du auch das Gefühl, Dir manchmal selbst im Weg zu stehen? Hast Du schon mal das Bedürfnis gehabt, irgendetwas in Deiner Beziehung oder in Deinem Leben zu verändern? Suchst Du nach Wegen, Deine innere Balance zu finden? Würdest Du Dich selbst gerne etwas besser verstehen, Dich annehmen und akzeptieren so wie Du bist? Schön, dass Du hier bist, denn dieser Podcast ist für Dich. Ich bin Claudia Bechert-Möckel, Persönlichkeits-& Beziehungscoach aus Dresden. Ich lade Dich ein zu entdecken, welche Kraft wirklich in Dir steckt und wie Du Dein ganzes Potenzial entfalten kannst. Auf Leben-Lieben-Lassen stelle ich Dir das Wissen und die praktischen Schritte vor, die Dir helfen Dein Leben zu verändern, um die zu sein was Du wirklich sein willst: von Herzen liebend und geliebt, selbstbestimmt und in emotionaler Balance. Denn Veränderung ist möglich, auch für Dich ;-)  Mehr über mich: https://leben-lieben-lassen.de/