Genießen Sie diesen Podcast und so viel mehr

Podcasts sind ohne Abonnement verfügbar, 100% kostenlos. Wir bieten auch E-Books, Hörbücher und mehr für nur $9.99/Monat an.

Warum wir alle viel zu ernsthaft sind: Wie Du wieder Freude, Leichtigkeit und Spaß in Dein Leben einladen kannst.

Warum wir alle viel zu ernsthaft sind: Wie Du wieder Freude, Leichtigkeit und Spaß in Dein Leben einladen kannst.

VonLeben Lieben Lassen- Persönlichkeitsentwicklung, Beziehung und Selbstliebe


Warum wir alle viel zu ernsthaft sind: Wie Du wieder Freude, Leichtigkeit und Spaß in Dein Leben einladen kannst.

VonLeben Lieben Lassen- Persönlichkeitsentwicklung, Beziehung und Selbstliebe

Bewertungen:
Länge:
8 Minuten
Freigegeben:
Oct 16, 2018
Format:
Podcast-Folge

Beschreibung

Warum Spaß und Freude so wichtig sind


 


Letztes Wochenende war ich mit meinem Mann und den Hunden in
einem großen Park spazieren. Da Wetter war sommerlich und um uns herum
herrschte reges Treiben. Es fing plötzlich an zu regnen und die Leute um uns
herum hatten es auf einmal alle wahnsinnig eilig , machten verdriesliche
Gesichter und stoben in alle Richtungen auseinander.


 


Und während auch wir immer schneller wurden, um dem
Platzregen zu entgehen, sah ich einen kleinen Jungen von circa 4 oder 5 Jahren
losrennen. Er hatte ein strahlenden Lächeln im Gesicht . Im Gegensatz zu all
den Erwachsenen um sich herum war der Kleine sichtlich begeistert vom
Regenwetter. er freute sich so sehr, dass er Anlauf nahm und mit voller Kraft
in die nächstbeste, immer größer werdende Pfütze sprang.


Platsch macht es und das Regenwasser spritze meterweit. Alle
umstehenden bekamen eine kräftige Dusche ab. Einige blieben wie gebannt stehen.


 


Dem Kleinen gefiel das, 
er quietschte vor Vernügen  und
machte es gleich nochmal, platsch. Er strahlte über beide Ohren. Wieder kriegte
jemadn eine Ladung ab. Jetzt wird gleich jemand meckern, dachte ich doch es
passierte etwas ganz anderes: die Leute lachten. Sie hörten auf zu rennen,
standen um die Pfütze herum und freuten sich mit dem Kleinen Regenfreund über
sein phantastisches Abenteuer. Was für uns Erwachsene eine mittlere
Wetterkatastrophe war, die uns den Sonntag versaut, war für ihn ein
Riesenabenteuer. Seine Freude war so ansteckend, dass er uns alle fszinierte.
Und in diesem Moment lehrte dieser Kleine Junge uns etwas: nämlich die schönen
Seiten des Lebens zu entdecken, alles etwas leichter zu nehmen, spielerischer
mit dem Leben umzugehen, einfach im Moment zu leben. Und in den Geichtern der
Menschen konnte ich sehen, dass Sie alle diese Botschaftberührt hatte. Dont
worry, be happy...


 


Nicht immer nur Probleme sehen, nicht immer alles so ernst
nehmen, und das beste aus jeder Situation zu machen, so leicht und spielerisch
kann das sein. Und ist es nicht auch genau das, was wir uns alle wünschen?


 


Wann genau haben wir das eigentlich verlernt? Wann sind uns
die Ausgelassenheit und die Freude abhanden gekommen?


 


 


Wir Deutschen sind ja allgemein ein sehr ernsthaftes
Völkchen, so wird uns zumindest im Ausland nachgesagt. Uns fehle es etwas an
Leichtigkeit und Lebensfreude.


 


Wir alle sollten wieder mehr spielen, sagt auch der
Hirnforscher Gerald Hüther in seinem neuen Buch: rettet das Spiel


 


"Wir versuchen darauf hinzuweisen, dass es
nicht so gut ist möglicherweise, wenn Menschen ihr gesamtes Leben verzwecken
und funktionalisieren. Das passiert uns allen angesichts der vielfältigen
Aufgaben und Verpflichtungen, die wir haben. Eigentlich sind wir schon ein
bisschen gestresst von all dem, was da passiert. Dabei kommen uns diese
Spielräume abhanden, in denen wir einfach mal unserer Fantasie Flügel wachsen
lassen können, in denen wir spielerisch was ausprobieren."


 


Es geht eben im Leben nicht nur darum, effektiv zu sein und
dauernd Ergebnisse vorzuweisen. Um auftutanken und uns zu regnerieren, ist es
genauso wichtig, mal absichtslos zu sein. Raum für Spiel und Spaß zu lassen, für
Kreativität und nicht so viel darüber nachzudenken, ob wir jetzt albern wirken
oder was andere von uns denken.


 


Wann hast Du zum letzten Mal so richtig ausgelassen und
befreit gelacht? Wann warst Du albern oder hast Schabernach getrieben? Dir
einen Scherz erlaubt? DIch ganz leicht und befreit gefühlt?


 


DIe Momente der  Freude sind da, die ganze Zeit. Sie laden uns
ein. Wir müssen Sie nur wieder sehen lernen


Und deshalb hier ein paar Tipps, wie Du wieder mehr
Leichtigkeit in Dein Leben holen kannst:


 


- Hüpfen z.B ist eine ganz wunderbare Idee. Erinnsest Du
Dich an Deine Kinderzeit, an all die Hüpfspiele mit dem Gummiseil oder den
Kreidekästchen? Oder denk an Deine Kinder, wie gerne Sie auf einem Trampolin
springen. Hüfpen ist in unserem Verstand mit Freude assoziiert. Desha
Freigegeben:
Oct 16, 2018
Format:
Podcast-Folge

Titel in dieser Serie (40)

Lösungsimpulse, Inspiration & Motivation für Dich- Audiocoaching mit Herz & Verstand! Kennst Du auch das Gefühl, Dir manchmal selbst im Weg zu stehen? Hast Du schon mal das Bedürfnis gehabt, irgendetwas in Deiner Beziehung oder in Deinem Leben zu verändern? Suchst Du nach Wegen, Deine innere Balance zu finden? Würdest Du Dich selbst gerne etwas besser verstehen, Dich annehmen und akzeptieren so wie Du bist? Schön, dass Du hier bist, denn dieser Podcast ist für Dich. Ich bin Claudia Bechert-Möckel, Persönlichkeits-& Beziehungscoach aus Dresden. Ich lade Dich ein zu entdecken, welche Kraft wirklich in Dir steckt und wie Du Dein ganzes Potenzial entfalten kannst. Auf Leben-Lieben-Lassen stelle ich Dir das Wissen und die praktischen Schritte vor, die Dir helfen Dein Leben zu verändern, um die zu sein was Du wirklich sein willst: von Herzen liebend und geliebt, selbstbestimmt und in emotionaler Balance. Denn Veränderung ist möglich, auch für Dich ;-)  Mehr über mich: https://leben-lieben-lassen.de/