Finden Sie Ihren nächsten podcast Favoriten

Werden Sie noch heute Mitglied und lesen Sie 30 Tage kostenlos
Astronautin Thiele-Eich: „2030 wird es erste Siedlungen auf dem Mond geben“: Handelsblatt Disrupt vom 18.12.2020

Astronautin Thiele-Eich: „2030 wird es erste Siedlungen auf dem Mond geben“: Handelsblatt Disrupt vom 18.12.2020

VonHandelsblatt Disrupt


Astronautin Thiele-Eich: „2030 wird es erste Siedlungen auf dem Mond geben“: Handelsblatt Disrupt vom 18.12.2020

VonHandelsblatt Disrupt

Bewertungen:
Länge:
48 Minuten
Freigegeben:
Dec 18, 2020
Format:
Podcast-Folge

Beschreibung

Schon vergangene Woche ging es bei Handelsblatt Disrupt um Raumfahrt und die Trägerraketen des Münchner Start-ups Isar Aerospace. Diese Woche ist Insa Thiele-Eich zu Gast im Podcast Handelsblatt Disrupt, die möglicherweise erste deutsche Astronautin im All: Rund 900 Menschen waren inzwischen zwar im All, davon flogen 240 auf die internationale Raumstation ISS. Doch unter ihnen waren gerade einmal 29 Frauen, die meisten waren Amerikanerinnen und Russinnen. Man kann also sagen: Die Raumfahrt hat ein Männerproblem. Thiele-Eich wird nicht von der Europäischen Raumfahrtagentur ESA geschickt sondern von der Crowdfunding-Initiative „Die Astronautin“. Die Meteorologin berichtet, warum sie sich schon als kleines Mädchen für das Weltall interessierte, wie das Training aussieht - und warum immer noch so wenig Frauen auf Weltraummission gehen obwohl sie biologisch eigentlich besser geeignet wären.



Haben Sie Fragen, Kritik oder Anregungen? Dann treten Sie unserer Handelsblatt Disrupt LinkedIn-Gruppe bei und schreiben Sie uns unter: https://www.linkedin.com/groups/8836249/.

Sie können Sebastian Matthes auch bei Twitter (@smatthes) oder per Mail (matthes@handelsblatt.com) kontaktieren.
Freigegeben:
Dec 18, 2020
Format:
Podcast-Folge