Genießen Sie diesen Podcast und so viel mehr

Podcasts sind ohne Abonnement verfügbar, 100% kostenlos. Wir bieten auch E-Books, Hörbücher und mehr für nur $11.99/Monat an.

Dividenden – die neuen Zinsen? (#47): Dividenden-ETFs besser als Standard-ETFs?

Dividenden – die neuen Zinsen? (#47)

VonGeld ganz einfach - Der Podcast mit Saidi von Finanztip


Dividenden – die neuen Zinsen? (#47)

VonGeld ganz einfach - Der Podcast mit Saidi von Finanztip

Bewertungen:
Länge:
30 Minuten
Freigegeben:
6. Juli 2021
Format:
Podcastfolge

Beschreibung

Dividenden von Einzelaktien oder Ausschüttungen aus Fonds haben gerade für unerfahrene Anleger etwas Faszinierendes: Cäsh in die Täsch – Geld verdienen, ohne dafür etwas zu tun. Dieser Motivationseffekt, den Dividenden haben können, ist aber trügerisch und zweischneidig: Er verleitet nämlich dazu, den Blick auf den Kurs der Aktien bzw. Fonds und damit auf die Gesamtrendite zu verlieren.
Saidi erklärt die grundsätzliche Funktionsweise von Dividenden, warum sie kein Geld sind, das vom Himmel fällt, und ob spezielle Dividenden-ETFs durch die hohen Ausschüttungen in Krisenzeiten eine solidere Anlage sind als die üblichen Standard-ETFs.
Freigegeben:
6. Juli 2021
Format:
Podcastfolge

Titel in dieser Serie (40)

Wie kriegst Du es hin, am Monatsende mehr Geld übrig zu haben? Wie machst Du das mit Deiner Altersvorsorge? Was musst Du zu ETFs wissen? Welche Konten und Verträge brauchst Du überhaupt? Kurzum: Wie organisierst Du Dein Geld – und zwar auf einfache Weise und ohne Experte sein zu müssen? Diese Fragen beantworte ich Dir in diesem Podcast. Ich bin Saidi von Finanztip und führe Dich Stück für Stück durch diesen Podcast-Kurs: Ganz praktisch lernst Du, wie Du Deine alltäglichen Geldgeschäfte organisiert, so dass es für Dich möglichst einfach, übersichtlich und kostengünstig ist. Und mit der Zeit werden wir uns auch an die großen Fragen des Lebens heranarbeiten: Wie z.B. entscheidest Du, ob Du Dir eine eigene Immobilie zulegen solltest – oder nicht? Geld – muss nicht kompliziert sein. Sondern geht ganz einfach.