Genießen Sie diesen Podcast und so viel mehr

Podcasts sind ohne Abonnement verfügbar, 100% kostenlos. Wir bieten auch E-Books, Hörbücher und mehr für nur $11.99/Monat an.

Ausverkauf bei Tech – So sollten Anleger jetzt reagieren: Folge 189

Ausverkauf bei Tech – So sollten Anleger jetzt reagieren: Folge 189

VonDeffner & Zschäpitz: Wirtschaftspodcast von WELT


Ausverkauf bei Tech – So sollten Anleger jetzt reagieren: Folge 189

VonDeffner & Zschäpitz: Wirtschaftspodcast von WELT

Bewertungen:
Länge:
79 Minuten
Freigegeben:
11. Jan. 2022
Format:
Podcast-Folge

Beschreibung

Die Börsen sind wegen massiver Zinsängste brutal ins neue Jahr gestartet. Einzelne Tech-Aktien haben ein Viertel verloren. Die Finanzjournalisten Dietmar Deffner und Holger Zschäpitz streiten darüber, ob jetzt die große Rotation kommt oder Tech ein Comeback erlebt.

Weitere Themen:
Value oder Wachstum? Welche Strategie verspricht in diesem Jahr mehr Rendite?
Deffner stellt die Aktie eines 3D-Druck-Anbieters vor, die bald zum Mond fliegen könnte und warnt vor den Prognosen eines bekannten Crash-Gurus.
Zschäpitz verrät, wie man sich am besten gegen steigende Strompreise wappnet und wie der vegane Burger bei McDonald’s abgeschnitten hat.
Deffner und Zschäpitz wetten darauf, bis zu welchem Niveau die Fed die Zinsen anheben kann.


+++ Werbung+++

Diese Folge wird unterstützt von Facebook. Erfahre, wie Facebook Gemeinschaften und Unternehmen in Europa hilft, mehr zu erreichen auf about.fb.com/de/europe
Freigegeben:
11. Jan. 2022
Format:
Podcast-Folge

Titel in dieser Serie (40)

Sie sind wie das wahre Leben. Wie Optimist und Pessimist. Wie Feuer und Wasser. Im wöchentlichen WELT-Podcast diskutieren und streiten die Wirtschaftsjournalisten Dietmar Deffner und Holger Zschäpitz über die wichtigen Wirtschaftsthemen des Alltags. Wer mitreden will, muss ihnen zuhören. Wer sein Geld besser investieren will, sollte das Gleiche tun. Wer kluge Unterhaltung sucht, kommt an diesem ungleichen Paar nicht vorbei. Jeden Dienstag neu. Feedback und Themenanregungen gern an presseteam@welt.de.