Genießen Sie diesen Podcast und so viel mehr

Podcasts sind ohne Abonnement verfügbar, 100% kostenlos. Wir bieten auch E-Books, Hörbücher und mehr für nur $11.99/Monat an.

#71 Rauschgift: Verbrechen und ihre Hintergründe

#71 Rauschgift: Verbrechen und ihre Hintergründe

VonMordlust


#71 Rauschgift: Verbrechen und ihre Hintergründe

VonMordlust

Bewertungen:
Länge:
91 Minuten
Freigegeben:
12. Mai 2021
Format:
Podcast-Folge

Beschreibung

In Deutschland gibt es 1000 Rauschgiftdelikte am Tag. Meist finden sie im Verborgenen statt. Wir begeben uns für die neue Folge “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” in eine Unterwelt, in der nicht nur der Konsum von Drogen tödlich enden kann.

Schnell und einfach Geld verdienen. Das ist der Plan von Norbert und seinem Sohn Peter. Mit den ersten Pflänzchen werden die ersten Euros in die Taschen gespült. So ermöglicht ihnen der Cannabis-Anbau nach und nach den Traum vom Luxus-Leben, das sie nie wieder missen wollen. Und damit das so bleibt, sind Vater und Sohn bereit über Leichen zu gehen.

Es ist eine eiskalte Nacht, in der sich Philipp schwer verletzt durch den Wald schleppt. Dort, wo er zum Sterben zurückgelassen wurde. Alles nur wegen der Drogen. Doch der 23-Jährige ist noch nicht bereit diese Welt zu verlassen. Deshalb mobilisiert er all seine Kräfte und sucht in der Dunkelheit verzweifelt nach Hilfe - bis drei Stunden später ein Auto neben ihm anhält.

Darf die Polizei jemandem den Magen auspumpen lassen, um Rauschmittel nachzuweisen? Welche Strafen stehen auf Handel und Besitz? Woher kommen die Drogen und was hat Instagram damit zu tun? Paulina und Laura diskutieren die Folgen von Drogenkonsum, den sogenannten Judas-Paragraphen und wie die Polizei versucht gegen Drogenkriminalität vorzugehen. Außerdem: warum Laura am Flughafen immer nervös ist und Paulina keine “31er” ist.

Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum.

**Kapitel**
00:05:59 - "Fall Norbert und Peter"
00:28:57 - Aha: Was darf die Polizei?

00:38:22 - "Fall Philipp"
00:57:30 - Aha: 31er
01:03:20 - Drogen im Gesetz
01:09:33 - Fakten
01:18:32 - Kampf gegen Drogen
01:21:51 - Folgen Drogenkonsum

**Shownotes**

*Fall Norbert und Peter*
openjur: Urteil: https://bit.ly/3fdNfi3

LTO: LG Limburg: https://bit.ly/3o3Stks

Giessener-Allgemeine: Vater und Sohn für Doppelmord zu Höchststrafe verurteilt: https://bit.ly/33wzBAX

*Aha: Was darf die Polizei?*

dejure: § 81a: https://bit.ly/3hhZLiZ

A. Lück: Kommentar: https://bit.ly/3o6wc5q

*Fall Philipp*

SWP: Messerstecherei in Gaildorf: https://bit.ly/3bATKdV

SWP: Mordversuch bei Gaildorf: https://bit.ly/33wznK7

RNZ: Prozess in Heilbronn: https://bit.ly/2RNPBw8

echo24: Landgericht Heilbronn: https://bit.ly/3hh9eqU

Welt: Bestrafungsaktion: https://bit.ly/3oe6rjJ

*Diskussion*
betanet: Betäubungsmittel: https://bit.ly/3ez4YRU

Strafrechtsblogger: Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz: https://bit.ly/2REO4s2

R. Grubwinkler: Ist Konsum von Drogen strafbar?: https://bit.ly/2QaNyle

STRG_F: Gras, Lean, Ecstasy: Drogendeals auf Instagram: https://bit.ly/33wAo52

ZAPP: Illegaler Handel: Dorgen über Instagram: https://bit.ly/3oanPWK

emcdda: Drogen im Blickpunkt: https://bit.ly/3o8xBbN

BKA: Bundeslage Bild Rauschgift 2019: https://bit.ly/33xzMfk
Freigegeben:
12. Mai 2021
Format:
Podcast-Folge

Titel in dieser Serie (40)

Im True Crime-Podcast “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” sprechen Paulina und Laura über wahre Kriminalfälle aus Deutschland. In jeder Folge widmen sich die Reporterinnen zwei Fällen zu einem spezifischen Thema und diskutieren strafrechtliche und psychologische Aspekte. Dabei gehen sie Fragen nach wie: Was sind die Schwierigkeiten bei einem Indizienprozess? Wie überredet man einen Unschuldigen zu einem falschen Geständnis? Und wie hätte die Tat verhindern werden können? Mord aus Habgier, niedrigen Beweggründen oder Mordlust - für die meisten Verbrechen gibt es eine Erklärung und nach der suchen die beiden. Außerdem diskutieren die Freundinnen über beliebte True Crime-Formate, begleiten Gerichtsprozesse und führen Interviews mit Experten. Bei “Mordlust” wird auch mal gelacht, das ist aber nie despektierlich gemeint!