Genießen Sie diesen Podcast und so viel mehr

Podcasts sind ohne Abonnement verfügbar, 100% kostenlos. Wir bieten auch E-Books, Hörbücher und mehr für nur $11.99/Monat an.

Die schwierige Reise nach Kiew: Und: Pioneer-Chefredakteur Michael Bröcker berichtet aus dem Kriegsgebiet

Die schwierige Reise nach Kiew: Und: Pioneer-Chefredakteur Michael Bröcker berichtet aus dem Kriegsgebiet

VonThe Pioneer Briefing


Die schwierige Reise nach Kiew: Und: Pioneer-Chefredakteur Michael Bröcker berichtet aus dem Kriegsgebiet

VonThe Pioneer Briefing

Bewertungen:
Länge:
13 Minuten
Freigegeben:
6. Mai 2022
Format:
Podcast-Folge

Beschreibung

Bundestagspräsidentin Bärbel Bas wird am Sonntag in die Ukraine reisen, Außenministerin Annalena Baerbock wird ebenfalls zeitnah dorthin reisen. Auch wenn in dem Telefonat von Bundespräsident Steinmeier und Wolodymyr Selenskyj wohl Irritationen ausgeräumt wurden, wie es heißt, scheint es nicht dass Olaf Scholz nach Kiew reisen wird.
Trotz der Diskussionen und auch des vielfachen Unverständnisses, dass es im politischen Berlin in dieser Woche gab.
Über diese Diskussionen sprechen Michael Bröcker und Gordon Repinski in dieser Ausgabe.

Außerdem berichtet Michael Bröcker direkt aus der Ukraine von seinem Aufenthalt, seinen Eindrücken und Begegnungen mit den Menschen vor Ort und wie er die Reise von CDU-Chef Friedrich Merz erlebt hat.

Im Interview der Woche: Arbeitsminister Hubertus Heil über die Folgen des Ukraine-Kriegs für den deutschen Arbeitsmarkt und wie die Integration von Ukrainerinnen und Ukrainern in diesen gelingen kann.

Weitere Themen:
Vor der Landtagswahl in Schleswig-Holstein: wo stehen die Grünen? Eine Analyse mit Marina Kormbaki.
Probleme für Söder: Rasmus Buchsteiner über den unrühmliche Abgang des CSU-Generalsekretärs Stephan Mayer.

Im kürzesten Interview der Berliner Republik: Angelika Hellemann, Stellvertretende Ressortleiterin Politik der Bild am Sonntag.
Freigegeben:
6. Mai 2022
Format:
Podcast-Folge

Titel in dieser Serie (40)

Der Journalist und Buchautor Gabor Steingart informiert und bewertet das politische und wirtschaftliche Weltgeschehen – mit Scharfsinn und Sprachwitz. Dazu: Interviews und Korrespondentenberichte aus aller Welt.