Genießen Sie diesen Podcast und so viel mehr

Podcasts sind ohne Abonnement verfügbar, 100% kostenlos. Wir bieten auch E-Books, Hörbücher und mehr für nur $11.99/Monat an.


Bewertungen:
Länge:
15 Minuten
Freigegeben:
2. Apr. 2020
Format:
Podcastfolge

Beschreibung

Schon verrückt, dass solch ein winziges Virus so große Wirkung hat. Und das nicht nur im Körper der Menschen. Schließlich haben Geschäfte, Cafés, Restaurants und sämtliche Orte, an denen Menschen normalerweise zuhauf aufeinandertreffen, geschlossen. Und das bedeutet auch, dass die Besitzer der Läden gerade nichts oder nur wenig verdienen. Darum geht es in Folge 12 von »GEOlino Spezial – Gemeinsam gegen Corona«. GEOlino-Moderatorin Ivy hakt nach: bei dem Besitzer eines Schokoladengeschäfts, bei einer Buchhändlerin, bei einem LKW-Fahrer. Zudem klärt sie die Frage: Wie hilft jetzt der Staat? Und wo wir gerade beim Thema Arbeit sind: Wie machen wir unseren Job? Wie gefällt euch der Podcast? Schickt uns eure Sprachnachrichten an 0160-3519068.  

Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html

Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
Freigegeben:
2. Apr. 2020
Format:
Podcastfolge

Titel in dieser Serie (40)

»GEOlino«, das Magazin für junge Leserinnen und Leser, gibt's jetzt auch als Podcast.Auf Entdeckungsreise durch unsere Welt gibt es viel zu sehen – und zu hören! Der Podcast »GEOlino Spezial« macht sich auf und nimmt euch dabei mit: Moderatorin Ivy spricht mit Angstforscherinnen, Fake-News-Entlarvern und Fridays for Future-Aktivistinnen. Warum ist Angst eine gute Sache? Warum gab es Falschmeldungen schon im alten Rom? Und was haben morgendliches Vogelgezwitscher und große Musikfestivals gemeinsam? Dazu gibt’s jede Menge Basteltipps, Spiele und Experimente mit aufs Ohr.Eine Produktion der Audio Alliance.Redaktion: Bernadette Schmidt, Ivy HaaseProduktion: Aleksandra Zebisch