Genießen Sie diesen Podcast und so viel mehr

Podcasts sind ohne Abonnement verfügbar, 100% kostenlos. Wir bieten auch E-Books, Hörbücher und mehr für nur $11.99/Monat an.

Jobs to Be Done Interview Spezial Teil 1: JTBD Interviews als Fundament erfolgreicher Innovation

Jobs to Be Done Interview Spezial Teil 1

VonInnovate+Upgrade


Jobs to Be Done Interview Spezial Teil 1

VonInnovate+Upgrade

Bewertungen:
Länge:
46 Minuten
Freigegeben:
23. Dez. 2018
Format:
Podcastfolge

Beschreibung

Das Jobs to Be Done Interview 
Fundament und Schlüssel für erfolgreiche Innovation 
Die Jobs to Be Done Theorie ist so hilfreich, und die damit verbundenen Frameworks/ Methoden so erfolgreich, weil sie helfen perfekte Lösungen für echte Kundenbedürfnisse zu erschaffen. Die Wahrscheinlichkeit  des Scheiterns lässt sich dadurch drastisch reduzieren. Einer der wichtigsten Bausteine um an die erfolgsrelevanten Informationen zu gelangen, sind Kundeninterviews. Wie diese Interviews genau funktionieren wird in dem 3-teiligen Jobs to Be Done Interview-Spezial bei Innovate+Upgrade behandelt. Hier ist Teil 1.


Alle Episodenlinks
Alle Episodenlinks:Jobs to Be Done Workshops 2020: Neue Termine! 
Weitere Episoden zu Jobs to Be Done
I+U Episode 003 Jobs to Be Done TheorieI+U Episode 004 Jobs to Be Done PraxisI+U Episode 016 JTBD + Outcome Driven InnovationI+U Episode 024 JTBD Interviews Teil 2 von 3I+U Episode 025 JTBD Interviews Teil 3 von 3I+U Episode 029 Interview mit dem Jobs to Be Done Erfinder Bob MoestaDas Jobs to Be Done Meetup
Triff dich mit uns zum Austausch und für praktische Übungen – Jeden 2. Montag im Monat beim JTBD Meetup


Folge direkt herunterladen
Freigegeben:
23. Dez. 2018
Format:
Podcastfolge

Titel in dieser Serie (40)

Willkommen bei Inovate+Upgrade, dem Podcast zu Innovation und Transformation im Einklang mit Kundenbedürfnissen. Hier geht es um Tools, Methoden und Praxis der strategischen Unternehmensentwicklung. Es geht um Business Model Design, Jobs to Be Done, Unternehmenskultur agile Organisation und Wissensmanagement, weil all das untrennbar miteinander verwoben ist und die Zukunft von Unternehmen bestimmt.