Sie sind auf Seite 1von 11

Finanzierungsstrategien

von Ölgesellschaften

Serhat Ertan
Prof. Dr. Niyazi Berk

Marmara Universität Deutschsprachige Abteilungen für


Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik
Die größten Erdöl-Konzerne

(Zahlen in Mrd. USA Dollar)


Abb. 1: Umsatz-Zahlen der größten Erdöl-Konzerne (2004)
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Erd%C3%B6l
Die Erdölreserven

Abb. 4: Erdölreserven in der Welt im Jahr 2004


Quelle: OPEC Web Site (http://www.opec.org/home/PowerPoint/Reserves/OPEC%20share.htm, Datum: 12.02.2006
16:30)
Finanzierung nach dem Kriterium
der Kapitalhaftung

Finanzierung

Eigenfinanzierung Fremdfinanzierung

Beteiligungs- Selbst- Finanzierung Finanzierung Kredit-


finanzierung finanzierung durch Kapital- aus Rück- finanzierung
(Einlagen- (Finanzierung freisetzung stellungen
finanzierung aus Gewinn)

Innenfinanzierung

Außenfinanzierung

Abb. 6: Einteilung der Finanzierung nach dem Kriterium der Kapitalhaftung


Quelle: “Finanzwirtschaft der Unternehmung”, S.320
Gewinn&Verlustrechnung
 Grundstruktur der GuV:
 Ertrag aus dem gewöhnlichen Geschäft
 (+) Umsatzerlöse
 (+) Bestandserhöhung
 (+) Aktivierte Eigenleistung
 Aufwand aus dem gewöhnlichen Geschäft wie z.B.
 (-) Löhne
 (-) Material
 (-) Abschreibungen
 (-) Zinsen
 (-) Zuführung Rückstellungen
 (-) Bestandsminderung
 = Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit
 (+) außerordentlicher Ertrag
 (-) außerordentlicher Aufwand
 (-) Steuern
 = Jahresüberschuß/-fehlbetrag
Cash-Flow
 Jahresüberschuß
 Nicht auszahlungswirksamer Aufwand
 (+) Abschreibungen
 (+) Zuführung zu den Rückstellungen
 (+) Bestandsminderungen
 Nicht einzahlungswirksame Einzahlungen
 (-) Bestandserhöhungen
 (-) Aktivierte Eigenleistung
 = Cash Flow
Cash-Flow von POAŞ (...)
 Anfangsbestand liquiden Mittel
 Kapitalzufluss aus den gewöhlichen Geschäften
 (+) Ertrag aus dem gewöhnlichen Geschäften
 Einzelhandel Absatz
 Schmiere Absatz
 Raffinerie und Vertriebsgeschäfte
 Guß LPG, Rohrgas, Autogas
 Schifffahrtindustrie Absatz
 Chemie Absatz
 Luftfahrtindustrie Absatz
 Erdgas, verflüssige Erdgas
 Kapitalabfluss aus den gewöhlichen Geschäften
 (-) Aufwand aus dem gewöhnlichen Geschäften
 Raffineriekosten
 Einführungskosten
 Schmiere Rohstoffekosten und basis Öl Aufwendungen
 Personalkosten
 Transportkosten
 Streckenaufwendungen
 Steuern (ÖTV-Umsatzsteuer-Mehrwertsteuer)
Cash-Flow von POAŞ (2)
 (+/-) Sonstige Aufwendungen und Erträge (netto):
Sonstige Kapitalzufluss-/abflusse: Dieser Betrag ist die Summe von alle Erträge aus
ANT Leistungen, automatic usw.
 (+) Erträge aus gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (Netto)
Cashflow aus dem Ergebnis: Der Betrag ist die Differenz zwischen alle Ertäge und
Aufwendungen der gewöhnlichen Geschäften.
 (-) Investitionen: Alle Aufwendungen, die in einer Periode beim Unternehmen als
Investition geplant.
 (-) Steuerzahlungen (nach Periodenergebnis) Körperschaftssteuer,
Gehaltsabzugssteuer,
 = Netto Ergebnis nach den Investitionen und Steuern
 (+) Finanzierungserträge: Ertäge aus den Bankposten in Fremdwährungen und
Zinserträge aus finanzielle Tätigkeiten
 (+) Blokierende Schecks (netto): Alle Zahlungen die vorher bei den
Zollsteuerzahlungen genutzte Schecks, die nicht bezahlt haben. (Kredite ohne Zinsen)
 (+) Akkreditiven (Netto): Zahlungsströmen aus nutzung von Akreditiven.
 = Netto Betrag für Tilgungsmöglichkeit: Der Betrag vor der Tilgung und
Zinsaufwendungen.
 (-) Zinsaufwendungen: Die Summe von Zinsaufwendungen von Akreditiven und
Kreditdarlehen.
 (-) Tilgung: Tilgungsbeträge in der Periode von Kreditentnahmen.
 = Jahresüberschuß/-fehlbetrag
Cash-Flow von POAŞ (3)
 (+) Krediten: Wenn
Jahresfehlbetrag entsteht, planen die
Unternehmen Kredit aufnehmen für
zukünftige Zahlungen oder
Investitionen.
 Periodenergebnis liquiden
Mitteln:
Kreditinstituten
 Asian Development Bank (ADB)
 European Bank for Reconstruction and Development
 Black Sea Trade & Development Bank
 International Financing Corporation (IFC)
 Europäische Union (EU)
 Central Finance and Contracts Unit
 Weltbank
 Europäische Investitionsbank (EIB)
 Islamische Bank für Entwicklung (IDB)
 Concil of Europe Development Bank (CEB)
Danke
für ihre Aufmerksamkeit...