You are on page 1of 17

Die Monopolstellung von Microsoft

Patrick Kempf (IuW)

Patrick Kempf (IuW)

Das Monopol
~ Die Hilfe von IBM Monopolstellung begann 1980 mit dem Kauf von MS DOS als quasi einziges OS für PCs wird MS DOS auf sehr vielen Rechnern installiert (IBM beherrschte den PC-Markt) dadurch erlangte Microsoft einen großen Marktanteil – zeitgleich wurde IBM abhängig vom Zulieferer Microsoft 1990 kommt die erste Windows-Version

Patrick Kempf (IuW)

Das Monopol
~ FUD * Durch geschickte Verhandlungen und sanften aber bestimmten Druck von Seiten Microsoft wurde das „natürliche Monopol“ [Gates] ausgebaut PC-Herstellern wurde es nahezu unmöglich gemacht, andere Betriebssysteme auf deren Rechner zu installieren * = Fear, Uncertainty, Doubt

Patrick Kempf (IuW)

Timeline
1975 Microsoft wird gegründet 1980 Microsoft kauft MS-DOS von IBM 1981 IBM‘s erster PC kommt auf den Markt 1991 Microsofts Betriebssystem läuft auf nahezu 93% aller PCs weltweit 1993 Justizministerium der USA leitet Ermittlungen wegen der Geschäftspraktiken von Microsoft ein

Patrick Kempf (IuW)

Das Monopol
~ Trickreiche Ideen und Verträge Microsoft entwickelte neben seinem Betriebssystem auch Büroanwendungen Kerngeschäft war fortan nicht mehr nur Windows, sondern auch Word, Excel und Access, (  Office) ein genialer Schachzug war die Zugabe von Office zu Windows mit den damit verbundenen Rabatten bei den PC-Herstellern (Bundling, OEM)
Patrick Kempf (IuW)

Das Monopol
~ der Konkurrenzkampf durch die Vorinstallation von Microsofts Anwendungsprogrammen wurden Hersteller (Drittanbieter) allmählich vom Markt gedrängt  WordPerfect, Lotus 1-2-3, …

Patrick Kempf (IuW)

Timeline
1994 Microsoft stimmt Änderungen in den Verträgen mit PCHerstellern zu und verzichtet auf einige Beschränkungen für andere Softwarehersteller. 1995 Netscape wird gegründet 1995 Microsoft bündelt den Internet Explorer mit Windows 95 nachdem festgestellt wurde, dass das Internet eine große Bedeutung hat

Patrick Kempf (IuW)

Das Monopol
~ Windows und Intel = Wintel beide Firmen arbeiten „Hand in Hand“ neue Intel-Chips  mehr Power neues Windows  mehr Power benötigt

Patrick Kempf (IuW)

Das Monopol
~ der Konkurrenzkampf – ein Beispiel
„[…] wird dargelegt, wie MS auf große OEMs wie Gateway, Compaq, IBM u.a. Druck ausgeübt habe, dem IE als Default-Browser in Windows-Installationen den Vorzug zu geben. Apple wurde damit gedroht, die MAC-Version von MS Office nicht mehr weiterzuentwickeln, falls nicht die neueste Version des IE in allen Updates des MAC OS enthalten ist. In einem nahezu endlosen Sündenregister wird ausgeführt, an welchen Schlüsselpositionen MS seine Macht eingesetzt hatte, um den Marktanteil des IE auszuweiten. Zunächst wurde versucht, mit Netscape einen Deal zu schließen, um sich den Browser-Markt aufzuteilen. Als dies scheiterte, wurde dem NavigatorHersteller das Leben so schwer wie möglich gemacht. OEMs, Zugangs- und Contentprovidern wurden für die Unterstützung des IE entweder Vergünstigungen wie z.B. besondere technische Unterstützung und Marketing-Allianzen versprochen, oder es wurde mit dem für den Wettbewerb so entscheidenden Entzug derartiger Kooperationsbereitschaft gedroht. Im Zweifelsfalle wurde immer wieder das Betriebssystem, an dem niemand vorbeikommt, als Trumpfkarte eingesetzt. So erhielt IBM Win95 erst Wochen später und zu einem teureren Preis als vergleichbare OEMs aus Strafe für IBMs Bemühungen, die Lotus Smartsuite als ernsthaften Konkurrenten zu MS Office zu etablieren.“ Quelle: http://www.heise.de/tp/deutsch/inhalt/te/5461/1.html

Patrick Kempf (IuW)

Das Monopol
~ die erste Klage vor Gericht im Oktober 1998 wird erstmals in Washington eine Kartellklage gegen Microsoft eröffnet Grund: Schädigung der Konkurrenz durch den Einbau des Internet Explorers in das Betriebssystem Windows

Patrick Kempf (IuW)

Microsofts Firmenübernahmen und Beteiligungen

Quelle: DER SPIEGEL
Patrick Kempf (IuW)

Microsofts Umsatzentwicklung

Quelle: DER SPIEGEL
Patrick Kempf (IuW)

IE vs. NN

Browser-Historie Quelle: http://www.blooberry.com/indexdot/history/browsers.htm

Patrick Kempf (IuW)

IE vs. NN

Browser-Verbreitung Quelle: http://www.w3b.org/trends/browserwatch.html
Patrick Kempf (IuW)

Wichtige Meilensteine
Juni 1990: Das US-Kartellamt beginnt Ermittlungen nach Beschwerden, Microsoft monopolisiere den Markt für PC-Betriebssysteme. Juli 1994: Microsoft verpflichtet sich in einer Erklärung gegenüber dem US-Justizministerium, ComputerHerstellern mehr Freiheit für die Installation konkurrierender Betriebssysteme zu geben. September 1994: Netscape liefert seinen ersten Internet- Browser aus. November 1995: Microsoft führt seinen ersten Internet- Browser "Explorer" ein. Oktober 1997: Microsoft koppelt nun den "Internet Explorer" mit dem PC-Betriebssystem "Windows 95". Januar 1998: Die Justiz-Behörden nehmen Ermittlungen gegen Microsoft auf. Oktober 1998: Kartellklage gegen Microsoft wird offiziell vor dem Gericht in Washington eröffnet April 2000: Microsoft ist schuldig. Der Software-Riese unterliegt im Kartellverfahren gegen die US-Regierung und 19 klagenden Bundesstaaten. Juli 2001: Microsoft beantragt, das Kartellverfahren zurück an ein Berufungsgericht zu übergeben. November 2001: US-Regierung und Microsoft finden einen Kompromiss. PC-Hersteller sollen mehr Freiheiten erhalten, Programme fremder Hersteller an "Windows" zu koppeln. November 2002: Die Richterin Colleen Kollar-Kotelly billigt den Vergleich vom November 2001. Microsoft hat gewonnen.
Patrick Kempf (IuW)

Danke…
www.patrickkempf.de/ms.ppt

Patrick Kempf (IuW)