Sie sind auf Seite 1von 14

Organi

sche
Che
Eine kurze
Einleitung
Ind
ex

Grundlagen


1. ORGANISCHE CHEMIE
 4. KOHLENWASSERSTOFFE:
 

> Geschichte & Was ist es


überhaupt?


ALKANEN

2. DAS C-ATOM 6.
> Chemie Nachhilfe Links

> Begriff des Elementes


3. BESONDERHEIT DES
KOHLENSTOFFES

> Bindungsreichtum
>


Organische Chemie:
Ein Bisschen
• 1830:GOrganische
e s c h iChemie
c h t ebeschäftigt sich mit der
Studie den Kohlenstoff-Atomen.
• 11111 Friedrich 1öhler beweist
wie anorganische 1 ole1 üle 1 u
organisch umwandelt sein
können (1mmoniumc1anat  Harnstoff1
• Vor 11111 1rganische 1ole1üle sind
nur von Lebensweens
produkiert und sind die
einige1 die s1 nthetisiert
sein 1 önnen1


* ( Harnstoff = Urea ( in Urin
Organische Chemie:
Was ist es
überhaupt?
B e• g r i ff :

Die Studie aller organische
Verbindungen, ihre Reaktionen und
ihren
 Aufbau.

Unterschied mit der Biochemie:


Biochemie : Die Studie den Beziehungen zwischen
chemischen Leben-Systeme .

Organische Chemie : Die Studie aller Kohlenstoff
Verbindungen.

Das C-Atom

in der 2 . Reihe des PSE


, Diamanten , Marmor ...
en  1 1 nn e r e n un d 1 Äuß e r e n

*(Die Elektronegativität eines Elements ist seine Tendenz, ein Elektron anzuziehen.)
Kohlenstoff auf der
Welt


• 0.038 % der Atmosphäre

• 18 % der Mensch

• Der 4. Element der am meistens Im
Albtraum gibt

Besonderheiten des
Kohlenstoffes
Bindungsreichtum.- die Fähigkeit Elektronen zu teilen (kovalente Bindungen )
um Makromolekülen zu bilden. Es kann sich auch mit andere C-ATOME
verbinden. Darum kann es Einfach -*, Zweifach* oder Dreifachbindungen*
herstellen.

WICHTIG : KOHLENSTOFF HAT EINE MITTLERE ELEKTRONEGATIVITÄT UND NEIGT


DESHALB ZU ATOMBINDUNGEN MIT ANDEREN ELEMENTEN , DIE HÖCHSTENS SCHWACH POLARISIERT
SEIN KÖNNEN .

Eigenschaften: 1 Fähigkeit, kovalente Bindungen mit andere oder gleiche Atome.


k Ursache der mittlere Elektronegativität des C-ATOMS
(k“CONCATENACIÓN “)

(*IONISIERUNGSPOTENTIAL.- Energie die benötigt ist, um einem gasförmigen Atom ein E- weg zu nehmen.
(Ein 2. I.P. bedeutet man will 2 E- abnehmen, usw..)

*(Jeder Bindung stellt ein kovalentes Bindung vor; einfach = 1 E-, zweifach = 2 E-, dreifach = 3 E-)
Besonderheiten des
Kohlenstoffes
IONISIERUNGSPOTENTIAL.- Energie die benötigt ist, um einem
gasförmigen Atom ein E- weg zu nehmen. (Ein 2. IP bedeutet man will 2 E-
abnehmen, usw..)

Eigenschaften:
1 Auch sehr hoch (aber wird von eigener EN (2,5) reduziert)
k Carbenium-Ionen und Anionen entstehen



Bindungsreichtu
m
(concatenación)

1.
Mittlere Elektronegativität

2.

Makromolekülen
(Ketten)

3.
ORGANISCHE


VERBINDUNGEN

einfach zweifach dreifach

h r 1 i n d un ge n 1 de sto w e n ige r H 11 tom e


ORGANISCHE
VERBINDUNGEN


CnH2n+2

Tetrahedron Methan ( CH4 ) Hexan

ES SIND
( C6H14 )

KOHLENWASSERSTOFFE !
c a r b uro
ro
=Hid
s, a r b o ns,
c
H y d r oo c a r b u r e s
hydr

wasserstoffe : die einfachste o . Verbindungen es gibt ( nur C und H )


ALKANE
Nachhilfe Links
• www.chemieseite.de

• www.chemgapedia.de

• www.schulchemie.de

• www.thomasmusolf.de

• www.visionlearning.de