You are on page 1of 15

Fremdsprachenhochschule der Nationaluniversität

Hanoi
Fakultät für Westeuropäische Sprachen und
Kulturen
Abteilung für Deutsche Sprache
Exposé der Bachelorarbeit
Kreativität in literarischen
Übersetzungen

Name: Nguyen Thi Hai Ha

Geburtsdatum: 02.09.1994
Jahrgang: QH.2013

Betreuerin: MA. Le Thi Bich Thuy

Materialienzugang und Untersuchungsmethoden 5. Vorläufe Gliederung 6. Literaturverzeichnis . Gliederung 1. Fragestellung und Begründung 2.und Arbeitsplan 7. Forschungsstand 3. Zeit. Zielsetzung 4.

besonders in literarischen Übersetzungen Was für Kreativität befindet sich in literarischen Übersetzungen? Welche Typen von Kreativität nach Kußmaul wurden in den ausgewählten literarischen Übersetzungen verwendet? Wie wird die Kreativität in diesen Übersetzungen bewertet? .1. Fragestellung und Begründung  Kreativität: eine der Strategien beim Übersetzungsproblem  Rolle der Kreativität in Übersetzungen.

2. Forschungsstand  Paul Kußmaul (2000): 7 Typen des kreativen Übersetzens durch den Einsatz von scenes and- frames Semantik Rahmenwechsel Neurahmung Übersetzens Auswahl von Szenenelementen kreativien Typen des innerhalb eines Rahmens Auswahl von Szenenelementen innerhalb einer Szene Szenenwechsel Szenenerweiterung Einrahmung .

Forschungsstand  Gerrit Bayer-Hohenwarter (2011): Definition bzw. Abbildungen  Lucía Aranda (2009): kreative Konstrukte. Terminologie.  Forstner. Projektmanagement. Themenvielfalt und Fachkenntnis. Formate. und Entwicklungsmaßnahmen der translatorischen Kreativität  Jean Boase-Beier und Michael Holman (2014): die Wichtigkeit der Beschränkung für die kreative Leistung der literarischen Übersetzungen  Peter Schmitt (2009): Grenzen der Kreativität spezifisch in Übersetzungspraxis der technischen Texten .2. nämlich Zeitdruck. Übersetzungsauftrag. Messungs. Martin (2005): Charakterisierung der . die von Übersetzern beim Refomulieren der Texte verwendet werde.

3. Zielsetzungen Kreativität in den literarischen Übersetzungen definieren Rolle. Merkmale und Typen der Kreativität im (literarischen) Übersetzen aufklären und Grenzen der Kreativität festlegen durch ausfühliche Untersuchungen Kreativität in einigen literarischen Übersetzungen nach entsprechenden Merkmalen bestimmen und beurteilen .

4. übersetzt von Le Quang aus „Der Geschmack von Apfelkernen“ von Katharina Hagena.  Andere Materialien bzw. Medien • Internet • Fachexperte . übersetzt von Le Chu Cau aus „Die Taube“ Patrickt Süskind. Enzyklopädie u. • „Chỉ tại con chim bồ câu“ (2004). a. Materialienzugang und Untersuchungsmethoden  Ausgewählte Übersetzungen zum Analysieren: • „Vị hạt táo“ (2016).  Bücher: • Bücher zur Translationstheorie • Übersetzungen aus dem Deutschen ins Vietnamesische • Sontiges: Wörterbücher.

4. Materialienzugang und Untersuchungsmethoden Vergleiche n Analysieren .

Was ist eine gute literarische Übersetzung? 2.2.1. Kreativität in Übersetzungen 3.2. Beschreibung des Projekts 4. Ergebnis Fazit und Ausblick Literaturverzeichnis .5. Kreativität in literarischen Übersetzungen 4.1. Kreativität in Übersetzungen am konkreten Beispiel 4.2. Literarisches Übersetzen 1. Kreativität 2.2.3. Merkmale und Forschungsansätze der Kreativität 3.2. Bewertung der Kreativität in den ausgewählten Übersetzungen 4.2. Typen der Kreativität in Übersetzungen nach Kußmaul 3. Vorläufige Gliederung Einleitung 1. Kreativität oder Loyalität? Grenzen der Kreativität 3.2. Zum Begriff „Literatur“ 1. Zum Begriff „Kreativität“ 2. Analyse der Kreativität in ausgewählten Übersetzungen 4.1.1.1.

Praktische Untersuchungen im Detail „Vị hạt táo“ Allgemeine Infos über den Orginale. analysieren und klassifieren Probanden Kreativität in Übersetzungen bewerten lassen . die Übersetzung und den Übersetzer Kreativität beim Vergleichen mit den Ausgangtexten bestimmen.

und Arbeitsplan Zeit Aufgabe 01.2017 Praktische Untersuchung 02.2017 Abgabe 14.2017 Weitere Arbeit .10 – 15.2016 Recherche und Sammlung von Materialien 01.6.12 – 01.10.2016 Theoretische Literarisches Grundlage Übersetzen Kreativität Kreativität in Übersetzungen 17.03.03.2016 Expose und (teilweise) Einleitung schreiben 16.12.03.08 – 30.03 – 12.03.09. Zeit.10 – 16.2017 Korrektur 13.

1. 23 – 37.). Theorie. Creativity. 4. Bassnett. General and Social Psychology Monographs. Albrecht. Forstner. Bayer-Hohenwarter. A. New York: Routledge. 3. Lucía V. 8. 5. kulturelle Wirkung. intelligence and personality: A critical review of the scattered literature. M. & Furnham. Genetic. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft. 2. Berlin: Books on Demand. journal). Gerrit (2011): Die Entwicklung translatorischer Kreativität. Cadernos de Tradução (i. Susan (2002): Translation Studies (3.7. 6. Eagleton. Florin. 7. 355–429. (2006). Martin (2005): Bemerkungen zu Kreativität und . (23). Cad. Literaturverzeichnis 1. Terry (2003): Literary Theory: An introduction.e. Großbritannien: Univ Of Minnesota Press. Batey.. Jörn (1998): Literarische Übersetzung: Geschichte. Alexander (2010): Fragen an Literatur: Ein kleiner Sammelband. Auf. Aranda. (2009): Forms of Creativity in Translation. 132.

12. K. Kußmaul. Literaturverzeichnis 9. Frontiers of creativity Research: Beyond the basics (33 – 65). Paul (2000): Kreatives Übersetzen. (1987): Creativity Research: Past. 10. Clifford E. (Ed. (2001): Literary Translation.).7. Landers. Scott G. Kußmaul. In Kaufmann. Tübingen: Narr. Buffalo. . Paul (2010): Verstehen und Übersetzen: ein Lehr- und Arbeitsbuch. Great Britain: Cromwell Press. H. J. Isaksen.com/research/articles/creative- problem-solving/CPS-LinkingCandPS. G.cpsb. T. S. G. Helstrup. Guilford. & Teigen. (1995): CPS: Linking Creativity and Problem Solving. 13. (1995): Problem solving and cognitive processes: A festschrift in honour of Kjell Raaheim (145-181) Online: http://www. Present and Future. Tübingen: Stauffenburg Verl..html 11. In Isaksen. NY: Bearly Limited. P..

17. Christiane (2011): Funktionsgerechtigkeit und Loyalität: Die Übersetzung literarischer und religiöser Texte aus funktionaler Sicht. Berlin: Frank & Timme. 104-111. Literaturverzeichnis 15. No. Systemisch-kreatives Problemlösen für komplexe Herausforderungen. Peter A. Lebende Sprachen 50. 20.7. . G. Maria (2014): In Literary Translation: Redrawing the Boundaries. 305-310.Tymoczko. London: DfES. England: Palgrave Macmillan.Schmitt. 1.NACCCE (National Advisory Committee on Creative and Cultural Education) (1999): All Our Futures: Creativity. Mel (1961): An Analysis of Creativity. The Phi Delta Kappan Vol.Nord. (2011): Das Planetenmodell der kollaborativen Kreativität. Wiesbaden: Gabler. 16. 42.Steiner.Rhodes. 7 (Apr. (2009): „Grenzen der Kreativität“. 19. 1961). Auflage.. 18.3. Culture and Education.

Danke für Ihre Aufmerksamkeit! .