Sie sind auf Seite 1von 24

WA320-5H Arbeitshydraulik

WA320-5H
Arbeitshydraulik
WA320-5H Arbeitshydraulik
Vorsteuereinheiten :
Den WA320-5H gibt es nur mit PPC
Vorsteuerung.
Optional verfügt der WA320-5H auch über
einen 3 Steuerkreis.

Einhebel Vorsteuerung mit


Kippwippe für Vorwärts-/
Rückwärtsfahrt im WA320-5H

Optionale Dreihebel
Vorsteuerung im WA320-5H
WA320-5H Arbeitshydraulik
Vorsteuerdruck :
Am WA320-5 wird von der Fahrpumpe
der Speisedruck für die Vorsteuerung
verwendet.
Auf der rechten Fahrzeugseite ist der
Druckspeicher für die Notabsenkung
montiert.
Seitlich, unterhalb des Druckspeichers
ist ein Blindstopfen M10x1,25 zum
Messen des des Vorsteuer-drucks
angebracht.

Druckspeicher Notabsenkung
Volumen : 300 cc
Gasdruck : 12 Bar
WA320-5H Arbeitshydraulik
PPC Ventile :
Die Abbildung zeigt das PPC Ventil für die Einhebel – Vorsteuerung.
Es stehen zwei unterschiedliche Handgriffe zur Verfügung.

P Von der Fahrpumpe


T Rücklauf
P1 Schaufel Auskippen
P2 Schaufel Einkippen
P3 Ausleger Heben
P4 Ausleger Senken (Schwimmstellung)
WA320-5H Arbeitshydraulik
PPC Ventile :
Die Abbildung zeigt das PPC Ventil für die Zweihebel – Vorsteuerung.

P Von der Fahrpumpe


T Rücklauf
P1 Schaufel Auskippen
P2 Ausleger Senken (Schwimmstellung)
P3 Ausleger Heben
P4 Schaufel Einkippen
WA320-5H Arbeitshydraulik
PPC Ventile :
Die Abbildung zeigt das PPC Ventil für den Zusatzkreis.

P Von der Fahrpumpe


T Rücklauf
P1 Zusatzkreis
P2 Zusatzkreis
WA320-5H Arbeitshydraulik
Hauptsteuerventil :
Es stehen zwei Hauptsteuerventile zur Ver-
fügung. Die Abbildung zeigt das zweifach
Hauptsteuerventil, das serienmäßig in den
WA320-5H eingebaut ist.
P Von der Arbeitspumpe
T Rücklauf
A1 Zur Stangenseite des Kippzylinders
A2 Zur Stangenseite des Hubzylinders
B1 Zur Bodenseite des Kippzylinders
B2 Zur Bodenseite des Hubzylinders

Anschluß T Anschluß P
WA320-5H Arbeitshydraulik
Schaltplan Hauptsteuerventil :
Hier ist der Schaltplan des zweifach Haupt-
steuerventils, das serienmäßig in den WA320-5H
eingebaut ist.
P Von der Arbeitspumpe
T Rücklauf
A1 Zur Stangenseite des Kippzylinders
A2 Zur Stangenseite des Hubzylinders
B1 Zur Bodenseite des Kippzylinders
B2 Zur Bodenseite des Hubzylinders
WA320-5H Arbeitshydraulik
Hauptsteuerventil :
Die Abbildung zeigt das dreifach Hauptsteuerventil,
das optional in den WA320-5 eingebaut ist.
P Von der Arbeitspumpe
T Rücklauf
A1 Zum Servicekreis
A2 Zur Stangenseite des Kippzylinders
A3 Zur Stangenseite des Hubzylinders
B1 Zum Servicekreis
B2 Zur Bodenseite des Kippzylinders
B3 Zur Bodenseite des Hubzylinders
WA320-5H Arbeitshydraulik
Hauptsteuerventil 2-fach :

Hauptsteuerventil 3-fach :
Das Element für den 3. Kreis wird als
„Sandwich“ an das 2-fach Steuerventil
angeflanscht.

Druckbegrenzungsventile
Arbeitsdruck 210 bar
WA320-5H Arbeitshydraulik
Hydraulikkreis :
Hub- und Kippkreis befinden
sich in Neutral.
Die Fördermengen der Lenk-
und Arbeitspumpe fließen
über das Prioritäts- und
Abschaltventil zur Kammer
(A) vor das Hauptüberdruck-
ventil, das den Arbeitsdruck
von 210 bar herstellt.
Die Kippschieber (2) und
Hubschieber (3) befinden
sich in Neutral. Das Öl fließt
von Kammer (A) zur Kammer
(B ), und von dort zurück
über den Rücklauffilter in den
Hydrauliköltank.
WA320-5H Arbeitshydraulik
Abschaltventil :
C2 DA Der WA320-5H verfügt über eine 2-Stufen Arbeits-
hydraulik. Dazu ist auf der oberen Knickgelenk-
platte des Hinterrahmens das Abschaltventil
montiert. Der Abschaltdruck beträgt 160 bar.
Die Abschaltung wird vom Verhältnis zwischen
Steuer- zu Arbeitsdruck übersteuert.

P Von der Wechselpumpe


C1 Zum Hauptsteuerventil
C2 Vom Hauptsteuerventil
DA Steuerdruck von der Fahrpumpe
T1/ T2 Rücklauf zum Tank
WA320-5H Arbeitshydraulik
Schaltplan vom Abschaltventil :

Druckbegrenzungsventil für Abschaltdruck

Entlastungsventil. Öffnet die Verbindung für


das Öl der Wechselpumpe am Anschluß P
in den Rücklauf T1, wenn der Abschaltdruck
von 160 bar erreicht wurde.

P Von der Wechselpumpe


C1 Zum Hauptsteuerventil
Ventil zur Übersteuerung der Abschaltung bei 160 bar.
C2 Vom Hauptsteuerventil
DA Steuerdruck von der Fahrpumpe
T1/ T2 Rücklauf zum Tank
WA320-5H Arbeitshydraulik
Schaltplan und Funktionsschema des Abschaltventils :

Ventil zur Übersteuerung der Abschaltung bei 160 bar.


Dazu wird das Verhältnis zwischen Steuerdruck der Fahrpumpe, dem Arbeitsdruck sowie der Motordreh-
zahl genutzt, um im Abschaltventil die Anschlüsse (Sp) und (Sa) zu verbinden.
Bei niedriger Motordrehzahl beträgt der Abschaltdruck etwa 20 bar, und erreicht bei hoher Motordrehzahl
den Maximalwert von 160 bar.
WA320-5H Arbeitshydraulik
Abschaltventil :
Der Arbeitsdruck beträgt weniger als 160 bar
bei hoher Motordrehzahl.
In diesem Fall werden die Ölmengen der
Lenk- und Wechselpumpe am Rückschlag-
ventil (1) gemischt. Es fließt eine große
Ölmenge mit niedrigem Druck zum Haupt-
steuerventil
WA320-5H Arbeitshydraulik
Arbeitsdruck prüfen und einstellen :
Die Abbildung zeigt das zweifach Hauptsteuerventil im WA320-5.
Die Kontermutter (3) vom Druckbegrenzungsventil (2) lösen, und den Druck mit der Schraube (4)
einstellen.

Druckbegrenzungsventil
Arbeitsdruck 210 – 220 bar
WA320-5H Arbeitshydraulik
Arbeitsdruck prüfen und einstellen :
Die Abbildung zeigt den Prüfanschluss am Kippzylinder. Die Hydrauliköltemperatur soll 45 - 55° Celsius
betragen, und kann über den Monitorcode 30100 (HST TEMP) geprüft werden.
WA320-5H Arbeitshydraulik
ECSS Ventil :
An den Maschinen ist das Komatsu ECSS verbaut. Es
besteht aus einen Ventil und einem Druckspeicher.

Anschluß B, zur
Kolbenstangenseite
Anschluß A, zur
Kolbenbodenseite

Spindel zum Anschluß SP, zum


Ablassen des ECSS Ventil Druckspeicher
Speicherdrucks
WA320-5H Arbeitshydraulik
ECSS Ventil :
1. Hauptschieber
2. Magnetventil
3. Mengenregler
4. Wechselventil
5. Ladeventil

Anschluß SP, zum Anschluß B, zur


Druckspeicher Kolbenstangenseite

Ventil zum
Anschluß A, zur
Ablassen des
Kolbenbodenseite
Speicherdrucks
WA320-5H Arbeitshydraulik

Schaltplan ECSS Ventil :


A Zur Bodenseite der Hubzylinder
B Zur Stangenseite der Hubzylinder
P Von der Arbeitspumpe
T Rücklauf
M Prüfanschluß
WA320-5H Arbeitshydraulik
ECSS Druckspeicher :
Der ECSS - Druckspeicher ist im
Vorderrahmen, unter dem linken
Lenkzylinder,verbaut.

ECSS Kolbendruckspeicher
Volumen 3 Liter bei WA320-5
Gasdruck 20 bar bei WA320-5
WA320-5H Arbeitshydraulik
ECSS Elektroschaltplan :

1 ECSS Controller
2 ECSS Relais
3 ECSS Schalter
4 ECSS Magnetventil
5 Induktivgeber Fahrgeschwindigkeit
WA320-5H Arbeitshydraulik
ECSS Schaltlogik :

ECSS Schalter Fahrgeschwindigkeit ECSS Magnet Status


WA320-5H Arbeitshydraulik