Sie sind auf Seite 1von 14

EINFÜHRUNG IN

DEN ARBEITSSCHUTZ
VERORDNUNGEN, GEFAHRENQUELLEN UND MASSNAHMEN

Veröffentlicht von bimos


https://bimos.com

Laden Sie sich das komplette Whitepaper herunter, unter:


Zum Download
DIE BEDEUTUNG DES ARBEITSSCHUTZES

• Entwicklung über einen langen Zeitraum – 1839 wurde in Preußen das erste Gesetz zum Arbeitsschutz erlassen
• Permanente Aktualisierung und Anpassung der Vorschriften und Maßnahmen, auf Grund sich stetig ändernder Arbeitsumstände

• Gefahren für Arbeitnehmer sollen weitestgehend minimiert werden

• Arbeitsschutz ist gleichermaßen wichtig für


• Arbeitnehmer: Er muss sichergehen können, dass an seinem Arbeitsplatz alle Maßnahmen ergriffen werden, um ihn vor Unfällen oder schädlichen
Einflüssen zu schützen
• Arbeitgeber: Schaffung von sicheren und geeigneten Arbeitsplätzen um Mitarbeiterzufriedenheit zu erhöhen und gesundheitsbedingte Ausfallzeiten zu
minimieren

© Bimos 2018 | https://bimos.com 2


UNTERSCHIED ZWISCHEN
ARBEITSSCHUTZ UND ARBEITSSICHERHEIT

• Arbeitsschutz
• Betrifft alle Prozesse bei der Arbeit
• Geregelt im Arbeitsschutzgesetz = „Gesetz über die Durchführung von Maßnahmen des Arbeitsschutzes zur Verbesserung der Sicherheit und des
Gesundheitsschutzes der Beschäftigten bei der Arbeit“

• Arbeitssicherheit
• betrifft die Personen, die helfen sollen den Arbeitsschutz umzusetzen
• Geregelt im Arbeitssicherheitsgesetz = „Gesetz über Betriebsärzte, Sicherheitsingenieure und andere Fachkräfte für Arbeitssicherheit“
• Teilbereich des Arbeitsschutzes

© Bimos 2018 | https://bimos.com 3


ARBEITSSCHUTZGESETZ –
DIE WICHTIGSTEN PUNKTE

• Arbeitsstättenverordnung
• Mindestvorschriften für die Erholungs- und Sanitärbereiche, die Luft-,Licht- und Klimaverhältnisse am Arbeitsplatz sowie an weitere soziale
Einrichtungen. Ergänzt werden Sie um Regeln zur Barrierefreiheit und zum Nichtraucherschutz.

• Betriebssicherheitsverordnung
• Enthält Regeln für Arbeitsmittel (wie sie bereitgestellt und benutzt werden sollen), Vorschriften für die Arbeit mit überwachungsbedürftigen Anlagen
und ein umfassendes Schutzkonzept.

• Lärm- und Vibrationsarbeitsschutzverordnung


• Enthält Lärm- und Vibrations-Vorschriften und Grenzwerte für alle Beschäftigungsbereiche, mit Ausnahme von Bergbau, Schifffahrt und Bundeswehr.

• Lastenhandhabungsverordnung
• Enthält Vorschriften für Arbeitsgeber, die den Arbeitnehmer bei körperlich anstrengenden Arbeiten schützen und unterstützen sollen.

© Bimos 2018 | https://bimos.com 4


ARBEITSSCHUTZGESETZ –
DIE WICHTIGSTEN PUNKTE

• Unfallverhütungsvorschriften
• Enthält verbindliche Pflichten für Versicherte und Unternehmen gleichermaßen. Sie umfassen Anordnungen, Einrichtungen und Maßnahmen zur
Verhütung von Gesundheitseinschränkungen oder Berufskrankheiten sowie von Unfällen am Arbeitsplatz.

• Gefährdungsbeurteilung
• Regelt die Prüfung von Arbeitsplätzen hinsichtlich gesundheitsgefährdender Umstände. Eine Prüfung ist mindestens bei Neueinrichtung von
Arbeitsplätzen oder der Änderung der Umstände oder der Arbeit selbst durchgeführt werden.

© Bimos 2018 | https://bimos.com 5


DIE HÄUFIGSTEN URSACHEN
FÜR ARBEITSUNFÄLLE

• Platz 1: SRS-Unfälle (stolpern, rutschen oder stürzen)

• Platz 2: falsche Handhabung von Maschinen und Werkzeugen

• Platz 3: falsches Lagern, Tragen oder Heben

© Bimos 2018 | https://bimos.com 6


Maßnahmen für mehr Arbeitsschutz:
Arbeitsplatzgestaltung und Arbeitsmittel

• Achten Sie auf eine angenehme Temperatur, vor allem in den Hitze- und Kältemonaten

• Stellen Sie eine optimale Beleuchtung zur Verfügung

• Schützen Sie Ihre Mitarbeiter vor übermäßigem Lärm und Vibrationen


• Nutzen Sie Schalldämpfer, Lärmschutzwände oder Gehörschutz zur Lärmreduktion

• Achten Sie bei der Planung und Einrichtung des Arbeitsplatzes auf eine leichte Erreichbarkeit und fachgerechte Aufbewahrung aller
Arbeitsmittel
• Je einfacher der Mitarbeiter Ordnung halten kann, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit eines SRS-Unfalles

© Bimos 2018 | https://bimos.com 7


Maßnahmen für mehr Arbeitsschutz:
Direkte Arbeitsumgebung

• Jeder Arbeitsplatz muss unkompliziert und gefahrlos erreichbar sein

• Kennzeichnen Sie Zufahrtswege und Fußgängerwege deutlich

• Definieren Sie feste „Park- und Abladebereiche“ für Materialien und sperrige Maschinen

• Kennzeichnen Sie Fluchtwege deutlich und sorgen Sie für deren Zugänglichkeit

• Kennzeichnen Sie überschwere Gegenstände im Lager

• Achten Sie auf eine fachgerechte, logische Lagerung aller Materialen und Werksgegenstände

© Bimos 2018 | https://bimos.com 8


Maßnahmen für mehr Arbeitsschutz:
Schutzkleidung

• Schutzkleidung = Schützt den Träger vor Verletzungen

• Arbeitskleidung = Keine Schutzfunktion, meist nur hygienische oder praktische Funktion

• Prüfen Sie potenzielle Gefahrenquellen und erörtern Sie, wie Schutzkleidung Risiken minimieren kann

• Achten Sie darauf das die Kleidung Schutz bietet und gleichzeitig bequem und praktisch ist

• Achten Sie auf die Passgenauigkeit der Schutzkleidung

• Häufige Bestandteile der Schutzkleidung: Kopfschutz, Gehörschutz, Atemschutz, Schutzbrille, Overall, Handschuhe, Schutzschuhe

© Bimos 2018 | https://bimos.com 9


Maßnahmen für mehr Arbeitsschutz:
Organisatorische Maßnahmen

• Unterweisen Sie Mitarbeiter stets bei grundlegende Änderungen

• Führen Sie regelmäßig Auffrischungskurse durch

• Schaffen Sie für die Unterweisungen feste Termine, bei denen keine anderen Themen besprochen werden

• Standardisieren Sie wiederkehrende Aufgaben und sorgen Sie für die Einhaltung der Abläufe

• Üben Sie Notfall Szenarien und schulen Sie Mitarbeiter in Erster Hilfe

• Binden Sie Ihre Mitarbeiter aktiv in die Planung der Arbeitsschutzmaßnahmen mit ein

© Bimos 2018 | https://bimos.com 10


Arbeitsschutz auch für schleichende Gefahren

• Nicht jede Gesundheitsgefährdung kommt von Unfällen

• Schleichende Gefahren, wie Haltungsschäden, körperliche Einschränkungen auf Grund der Arbeitsumgebung und psychische Erkrankungen
wie Burn-Out werden immer häufiger

• Sorgen Sie für:


• Ergonomie am Arbeitsplatz
• Flexible Arbeitszeiten
• Eine ausgeglichene Work-Life-Balance
• Ein Proaktives Stressmanagement
• Burn-Out und Bore-Out Prävention

© Bimos 2018 | https://bimos.com 11


Aufgaben für Mitarbeiter

• Halten Sie Arbeitsabläufe und Vorschriften ein, auch wenn diese kleinlich wirken

• Bringen Sie sich aktiv in die Planung der Arbeitsschutzes mit ein und decken Sie Verbesserungspotenziale an Ihrem Arbeitsplatz auf

• Prüfen Sie vor Arbeitsbeginn die Unversehrtheit Ihrer Arbeitsmittel und der Schutzkleidung

© Bimos 2018 | https://bimos.com 12


Aufgaben für Verantwortliche und Führungskräfte

• Räumen Sie für den Punkt Arbeitsschutz Planungszeit und Ressourcen ein

• Sorgen Sie für optimale Arbeitsbedingungen am und um den Arbeitsplatz

• Holen Sie Ihre Mitarbeiter mit ins Boot

• Führen Sie regelmäßig Schulungen durch

• Prüfen Sie regelmäßig Ihre Maßnahmen zum Arbeitsschutz auf Praktikabilität und Aktualität

• Lassen Sie sich ggf. von externen Beratern unterstützen

© Bimos 2018 | https://bimos.com 13


Vielen Dank
Sie möchten mehr über das Thema erfahren?

Laden Sie sich unser Whitepaper mit ausführlichen Informationen herunter.

Zum Download