Sie sind auf Seite 1von 12

ISO 9001:2015 Qualitätsmanagement

FAQ
QA Technic GmbH
Qualitätsmanagementsysteme
• ISO 50001 Energiemanagement
• ISO 13485 Medizinische Produkte
• OHSAS 18001 Occupational Health and Safety
• ISO 22000 Lebensmittelsicherheit
• ISO 27001 Informationssicherheit
• ISO 9001:2015 Qualitätsmanagement
• ISO 14001 Umweltmanagement
Was ist ein Zertifikat ?
Ein Zertifikat ist eine Urkunde, welches zeitlich befristetet ist und
durch eine unabhängige Zertifizierungsstelle ausgestellt wird.
Es zeigt auf, dass in dem Unternehmen bzw. in der Organisation
nach der jeweiligen Norm, Standard oder Regelwerk gearbeitet
wird.
Was ist eine Zertifizierung ?
Die Zertifizierung ist eine Konformitätsbewertung. Sie erbringt den
unabhängigen Nachweis, dass ein Unternehmen bzw. eine
Organisation vorgegebene Normen, Standards oder Richtlinien
einhaltet
http://www.qatechnic.de/service/faq/
Das ausgestellte Zertifikat ist 3 Jahre gültig und kann vor
Was muss ich tun, wenn das Zertifikat abläuft?
Ablauf der Gültigkeitsdauer, auf Antrag des
Zertifikatinhabers, durch eine sogenannte Rezertifizierung
um weitere 3 Jahre verlängert werden.

Wie lange ist das Zertifikat gültig ?

Die Gültigkeit des Zertifikats beträgt 3 Jahre. Die zertifizierten


Unternehmen sind berechtigt, das erteilte Zertifikat sowie das
Zertifikatssymbol für z.B. Werbezwecke zu verwenden. Das
Zertifikat wird einmal jährlich durch ein Überwachungsaudit
bestätigt. Nach 3 Jahren erfolgt auf Wunsch des
Zertifikatinhabers ein Wiederholungsaudit zur Re-
Zertifizierung um weitere 3 Jahre.
Woran erkenne ich, ob eine Zertifizierung und/oder Zulassung gültig ist ?

Das Zertifikat, dass vorliegt hat nach seiner Erteilung durch


ein Zertifizierungsaudit einen 3-Jahres Überprüfungszyklus:

1. Jahr Überwachungsaudit
2. Jahr Überwachungsaudit
3. Jahr Rezertifizierungsaudit

Es ist auch ersichtlich wer das Zertifikat ausgestellt hat.


(Name der Zertifizierungsstelle)

Man kann eine Authentizitätskontrolle durchführen.


Der Gesamteindruck des Zertifikats und auf sichtbare
Zeichen für eine Manipulation prüfen
1.Voraudit (optional)
Wie läuft eine Zertifizierung ab ?
Der Auditor führt Vorort eine Beurteilung durch. Hierbei stellt er fest, ob die Anforderungen der Norm in dem Unternehmen
bereits umgesetzt sind.

2.Zertifizierungsaudit

Das Zertifizierungsverfahren besteht aus zwei Stufen. Als Erstes prüft der Auditor unter anderem, ob die Dokumentation
des Managementsystems den Anforderungen und Richtlinien der Norm entspricht. Danach verlangt er anhand eines
Prozesses, dass ein Mitarbeiter des Unternehmens die praktische Anwendung und Wirksamkeit des Systems
demonstriert.

3.Zertifikatserteilung

Nach dem erfolgreichem Zertifizierungsverfahren erhält das Unternehmen ein Zertifikat für das Managementsystem
gemäß der jeweiligen Norm. Es bescheinigt die Normkonformität und Funktionsfähigkeit des Managementsystems.
Darüber hinaus kann das Unternehmen nun auch mit dem ISO Siegel für ein zertifiziertes Qualitätsmanagement werben.

4.Überwachungsaudits

Bei den jährlichen Überwachungsaudits überprüft der Auditor die kontinuierliche Optimierung der Prozesse im
Unternehmen und ob die Normkonformität aufrechterhalten werden konnte.

6.Re-Zertifizierung

Mit einer Re-Zertifizierung vor Ablauf von drei Jahren kann das Unternehmen den kontinuierlichen Verbesserungs-
prozess dauerhaft fortsetzen und dokumentiert hiermit das Engagement des Unternehmens gegenüber Partnern und
Kunden.
Das Überwachungsaudit
Wann im ersten Jahr nach
findet die Überwachung der Erstzertifizierung
durch den Auditor statt ?
Das Überwachungsaudit im zweiten Jahr nach der Erstzertifizierung
Für die Überwachungsaudits legen wir jeweils einen Aufwand von 1/3 gegenüber
dem Aufwand der Erstzertifizierungsaudits zu Grunde.

Welchen Umfang hat das Erstzertifizierungsaudit ?

Beim Erstzertifizierungsaudit handelt es sich um ein vollständiges Systemaudit.


Hierbei wird in einem 2-stufigen Verfahren auditiert.

Dieses Verfahren gliedert sich in 2 Stufen. Als Erstes erfolgt eine


Dokumentenprüfung. Die Stufe 1 dient zur Feststellung der Zertifizierungsreife.

Danach folgt in der Stufe 2 das eigentliche Zertifizierungsaudit, bei dem der
Nachweis erbracht werden muss, das die Implementierung des
Managementsystems erfolgt ist.
Das Erstzertifizierungsaudit wird nach dem Stellen des „Antrag auf Zertifizierung“
Wann wird das Erstzertifizierungsaudit durchgeführt ?
und dessen Prüfung durchgeführt.

Bevor die Zertifizierung durchgeführt wird erhält der Kunde ein Angebot. Erfolgt
die Auftragserteilung, so wird mit dem Kunden ein Zertifizierungsvertrag zur
Zertifizierung des Unternehmens geschlossen.

Wann findet das Überwachungsaudit statt ?


Nach der Erstzertifizierung und der Ausstellung eines Zertifikats durch die
Zertifizierungsgesellschaft, überwacht sie das Managementsystem des
Unternehmens in regelmäßigen Abständen.

Dies geschieht durch Überwachungsaudits, die mindestens einmal im Jahr


durchgeführt werden müssen. Jedoch darf das 1. Überwachungsaudit nicht mehr
als 12 Monate (2. Überwachungsaudit 24 Monate) nach dem letzten Tag des
Zertifizierungsaudits liegen.
Die Audits werden von einem speziell hierfür geschulten Auditor durchgeführt. Er
Was macht ein Auditor ?
untersucht, ob unternehmensinterne Prozesse, Anforderungen bzw. Richtlinien
die geforderten Standards erfüllen und analysiert diese nach
Optimierungspotenzialen.

Während dieses Audits werden objektive Nachweise gesucht, die belegen, dass
das Unternehmen bzw. die Organisation wirklich ihr Managementsystem wie im
QM-Handbuch beschrieben umgesetzt hat.

Am Ende erhält die Zertifizierungsstelle den Auditbericht und muss über die
Erteilung eines Zertifikats entscheiden. Hierbei kann sich die Zertifizierungsstelle
an den Bericht halten, aber kann auch eine vom Bericht abweichende
Entscheidung treffen.
Ein Auditor ist eine Person, die ein Audit durchführt und durch Befragen, Beobachten, Zuhören in der
Was ist ein Auditor ?
Gesamtheit (Systemaudit) überprüft, wie sich eine Person oder Organisation entwickelt und ob
Vorgaben des Managementsystems eingehalten werden.

Relevante persönliche Eigenschaften eines Auditors legt die ISO 19011 fest.

Beispiele hierfür sind:

Unabhängigkeit
Branchenkunde
Aufgeschlossenheit
Selbstsicherheit
Organisationstalent
Kulturelle Sensibilität
Teamfähigkeit
Offenheit für Verbesserungen
Diplomatie
Schnelle Auffassungsgabe

Der Auditor sollte über eine Ausbildung und Berufserfahrung verfügen, um die geforderten Kompetenzen
zu erwerben.

Grundsätzlich wird bei Auditoren zwischen Co- und Lead- Auditor unterschieden. Der Lead- Auditor
sollte zusätzliches Wissen und Fertigkeiten besitzen in Bezug auf das Management und die Leitung von
Auditteams.
Alberk QA Technic GMBH
• ISO 50001 Energiemanagement
• ISO 13485 Medizinische Produkte Adresse

• OHSAS 18001 Occupational Health Webseite http://www.qatechnic.de


and Safety
E-Mail info@qatechnic.de
• ISO 22000 Lebensmittelsicherheit
Telefon +49 711 94 54 06 21
• ISO 27001 Informationssicherheit
• ISO 9001:2015 Qualitätsmanagement
• ISO 14001 Umweltmanagement