Sie sind auf Seite 1von 51

Methoden zur Optimierung von

Produktionssystemen

[Q1]

Autonomie in der Industrie


mit Focus auf Produktion und Montage
© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 1
Inhalt

[Q2]

Autonomie
Charakteristika
Produktionszellen
Montagezellen

Mensch /
Ausblick/ Fazit

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 2
Autonomie
Definition der Autonomie allgemein

[Q3]

Synonym: Selbstständigkeit, Unabhängigkeit, Eigenverantwortlichkeit

Griechisch autónomos: Selbstgesetzgebung

Recht, seine eigenen Verhältnisse selbst regeln zu wollen bzw. zu können

 Recht von Person, Gruppe oder eines Staates

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 3
Autonomie
Definition der Autonomie/ autonome Zellen

„Selbstständigkeit und Selbstregelung eines Systems, Unabhängigkeit von starr


vorprogrammierten Abläufen und selbstständige Reaktion auf Fehler und Abweichungen
(Westkämper 1993, S.16)“- (Koch, 1995, S. 14)

„Entscheidungs- und Handlungsfreiheit eines abgegrenzten Bereiches innerhalb einer


hierarchisch gegliederten Gesamtstruktur“ (Kreimeier 1987, S.17) - (Koch, 1995, S. 15)

„Fähigkeit eines Systems zur Interaktion mit einer veränderlichen Umgebung, ohne dabei
menschlicher Unterstützung zu bedürfen“ (Dungern 1991, S.9) - (Koch, 1995, S. 15)

„Fähigkeit eines informationsverarbeitenden Systems, eine ihm gestellte Aufgabe auch unter
Einwirkung unsicherer oder nicht explizit vorgesehener Umweltzustände erfolgreich
durchzuführen“ (Hörmann 1989, S. 173, Papadimitriou 1991, S.30, Yavnai 1989, S. 448).“ -
(Koch, 1995, S. 15)

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 4
Autonomie
Definition autonome Zellen

Zusammengefasst aus den Definitionen heraus:

-Selbstständiges informationsverarbeitendes System,

-unabhängig von starren vorprogrammierten Abläufen,

-selbstständiges reagieren auf Abweichungen und Fehler,

-Freiheiten innerhalb eines begrenzten Bereiches,

-Fähigkeit mit - veränderlicher Umgebung zu agieren,

- bedarf keiner menschlichen Unterstützung,

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 5
Autonomie
Zielkonflikte der Autonomie

Verbesserte Funktionalität
Niedrige Komplexität

Hohe Produktivität

Sicherer Betrieb

[Q4]

Geringe Kosten Zusätzliche Funktionalität

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 6
Autonomie
Unabhängige Entwicklung in Bereichen wie…

Prozessmodellierung

Intelligente Sensorik

[Q7]

Aufgabenplanung

[Q5]

[Q6]

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 7
Charakteristika
Charakteristika autonomer Systeme

- Selbstständiges planen der Handlungen


- Robust sein – keine Funktionsunfähigkeit

- weitreichender Systemfehler? -> definierter Endzustand – möglichst ohne fremde Hilfe


- Ausfall Systemkomponente -> maximal Leistungsminderung

- mehrere Aufgaben parallel verfolgen


- Kooperation -> Konflikt erkennen und lösen
- Informationsverarbeitung

- Mehrdeutige, unvollständig, ungenau

P
- in der Lage selbstständig zu lernen  erweitern von Wissen und Steuerungsstrategien

 von konzipierten autonomen Systemen nicht in vollem Umfang erfüllt

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 8
Charakteristika
Personelle Aspekte

Herkömmliches System:

Sensorik Informationsaufbereitung
Regelkreis Planung
Prozess Steuernder Eingriff

Aktorik
P
[Q8]

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 9
Charakteristika
Personelle Aspekte

Autonomes System:

Erläuterung
Visualisierung
Sensorik
Planung
Regelkreis
Prozess Steuerung

Aktorik Parametervariation
P Direkteingriff

[Q9]

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 10
Charakteristika
Einbindung des Benutzers

Systemmeldungen

Eingriffe Visualisierung

[Q10]

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 11
Produktionszellen

Produktionszellen
Definition autonomes Produktionssystem:

Die Fähigkeit einen umfassenden Bearbeitungsprozessmit einem maximalen Grad an


Selbständigkeit über einen längeren Zeitraum zuverlässig und störungsfrei durchzuführen,
bezeichnet man als Autonomie eines Produktionssystems. (Pfeifer & Schmitt, 2006)

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 12
Produktionszellen
Teilaspekte der Autonomie in der Produktion

[Q11]

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 13
Produktionszellen

Leistungsmerkmale einer Autonomen Produktionszelle:

-erweiterte Funktionalität und Leistungsfähigkeit


ermöglicht komplexe Bearbeitungsfolgen
die weitestgehend selbständig und mit
hoher Störsicherheit durchgeführt werden können

-steigerung der Funktionalität und Leistungsfähigkeit mittels


Vereinigung von Planungs-. Bearbeitungs- und
Überwachungsfunktionen unmittelbar an der Bearbeitungsanlage

-Benutzer der Anlage verfügt vor Ort über alle Funktionen


zur Umsetzung und Kontrolle der Fertigungsaufgabe
in facharbeitergerechter Form

-Benutzer und Produktionsanlage bilden als Autonome


Produktionszelle eine mit hoher Selbständigkeit operierende
Einheit innerhalb der betrieblichen Organisationsstruktur

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 14
Produktionszellen

[Q12]

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 15
Produktionszellen
Faktoren für den Erfolg

[Q13]

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 16
Produktionszellen
Funktionen der Autonomen Produktionszelle

[Q14]

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 17
Produktionszellen
Störungsmanagement am Beispiel einer Fräsmaschine

[Q15]

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 18
Produktionszellen
Flexibilität von Spann- und Greifsystemen

[Q16]

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 19
Produktionszellen
Störungsmanagement am Beispiel einer Laserschweißmaschine

[Q17]

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 20
Produktionszellen
Aufgaben der überwachenden Planung

Planen Instruieren Überwachen Intervenieren Lernen

[Q18]

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 21
Produktionszellen
Ebenen-Modell

[Q19]

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 22
Produktionszellen
Agenten-Netz

[Q20]

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 23
Produktionszellen

Anforderungen an die dezentrale Auftragssteuerung in der Autonomen


Produktionszelle
- Koordination aller Untereinheiten - Prüfung der Eingangsdaten
- Hohe Auslastung der Maschinen - Einbindung des Benutzers
- Minimierung der Rüstzeiten - Visualisierung des Systems
- Vorplanung der mannarmen Schichten - Lernfähigkeit
- Rückmeldung der Auftragsdaten - Störungstoleranz

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 24
Produktionszellen
Ebenen-Modell

[Q21]

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 25
Montagezellen
Definition der Montage

Als Montage in der industriellen Fertigung wird der planmäßige Zusammenbau von Bauteilen
und/oder Baugruppen zu Erzeugnissen bzw. zu Baugruppen höherer Erzeugnis-Baugruppen
bezeichnet.

[Q22]

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 26
Montagezellen
Funktionen der Montage

[Q23]

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 27
Montagezellen
Auswahlkriterien für Montagesysteme

Stückzahl Investitionen Flexibilität

Automatische Montage hoch hoch niedrig

Halbautomatische Montage mittel mittel mittel

Manuelle Montage niedrig niedrig hoch

[Q24]

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 28
Montagezellen
Einfluss veränderter Bedingungen

Die Folge:

• Weitere Verkürzung der Produktlebensdauer


• starker Anstieg der Produktvarianten und damit Losgrößenreduzierung
• Zwang zur Just in time-Lieferung, teilweise sogar Just in sequence
• Erhöhung der Qualitätsanforderungen
• Reduzierung der Herstellkosten und damit auch der Montagekosten

Auswirkungen:

• Vollautomatisierung ist Großserienprodukten mit wenig Varianten vorbehalten


• Vorherrschend sind steigende Variantenzahlen in kleine Losen
• Durchlaufzeiten und Lagerbestände sind extrem zu reduzieren
• Montagesysteme müssen nachrüstfähig sein

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 29
Montagezellen
Kostenverursachung

[Q25]

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 30
Montagezellen
Ziele und Aufgaben der Montagegerechten Produktgestaltung

[Q26]

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 31
Montagezellen
Manuelle Montage von Kleingeräten

• Montagevorgänge werden durch den Menschen ausgeführt


• Mensch steht wie bei kaum einem anderen Fertigungsprozess im Mittelpunkt
• nicht in der Lage eine gleich bleibende Leistung zu erbringen

[Q27]

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 32
Montagezellen
Manuelle Montage von Kleingeräten

[Q28]

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 33
Montagezellen
Automatische Montagemaschinen

Die Schwierigkeit für eine Automatisierung ergibt sich aus dem Schwierigkeitsgrad der
Handhabungsoperation und des Fügeverfahrens. Dazu zählen:

 die Zugänglichkeit zum Fügeort

 die Möglichkeit des Verhakens von Fügeteilen

 die Werkstücksteifheit

 das Sichern von Teilen während der Montage

Die technische Realisierbarkeit ist nicht allein maßgebend, vielmehr sind immer auch:

Zeitdauer Zuverlässigkeit Genauigkeit Kosten

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 34
Montagezellen
Automatische Montagemaschinen

Ordnung von „leicht automatisierbare“ bis „schwierig automatisierbare“ Verfahren :

Ineinanderschieben Einlegen Pressen Schnappen

Schrauben Nieten Schweißen Schrumpfen Lappen

Einrenken Löten Falzen Kleben

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 35
Montagezellen
Automatische Montagemaschinen

Bei einer Abgrenzung der Montageanlagen nach dem funktionellen Inhalt lassen sich
folgende Unterscheidungen treffen:

Montagestation

Montagezelle

Montagezentrum

Montagesystem

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 36
Montagezellen
Automatische Montagemaschinen

Montagestation

punktuelle Auslegung der Montagevorgänge mit räumlicher Konzentration auf einen


Fügeort

Nach dem Automatisierungsgrad kann weiter in manuelle, automatische und flexibel


automatisierte Station unterschieden werden

Für letztere ist der Montageroboter oder eine programmierbare


Handhabungseinrichtung die zentrale Komponente

[Q29]

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 37
Montagezellen
Automatische Montagemaschinen

Montagezelle

flexibel automatisierte Montagestationen, welche um zelleninterne Systeme zur


Werkstück- und Werkzeugversorgung ergänzt werden

Das Ziel besteht darin, eine Baugruppe oder ein einfaches Produkt möglichst komplett
zu montieren

Die Koordination aller Funktionen und Abläufe werden von einem Zellenrechner
gesteuert

[Q30]

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 38
Montagezellen
Automatische Montagemaschinen

Montagezentrum

Es entspricht einer Montagezelle, jedoch sind Werkstück- und Werkzeuglager von der
Zelle getrennt

Sie ist über eine Verkettungseinrichtung mit diesen verbunden.

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 39
Montagezellen
Automatische Montagemaschinen

Montagesystem

Dies ist die Bezeichnung für die Gesamtheit aller Montageeinrichtungen, die von einem
übergeordneten Montageleitrechner aus überwacht und gesteuert werden

Ein Montagesystem besteht aus mehreren Montageeinrichtungen, die durch ein


Materialflusssystem miteinander verkettet sind

[Q31]

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 40
Montagezellen
Bauarten von Montagemaschinen

Bauarten von Montagemaschinen:

[Q32]

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 41
Montagezellen
Automatische Montagemaschinen

Automatisierungsgrad und Flexibilität von Montagesystemen:

[Q33]

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 42
Montagezellen
Montageeinrichtungen in der Zukunft

Folgende Grundsätze gelten für die Gestaltung:

• Die Montage muss flexibler werden

• Erhöhung wiederverwendbarer Komponenten für nachfolgende Nutzung

• Variantenbildung zum spät möglichsten Zeitpunkt

• Schnelles erreichen von Planstückzahlen

• Reduzierung von Montagekosten

• Teilebereitstellung und -zuführung wird zum Qualitäts-, Zeit- und Kostenengpass

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 43
Zusammenfassung
Kritische Betrachtung hinsichtlich Autonomie und Automatisierung

Roboter die…

- untereinander kommunizieren,
- aus Fehlern lernen,
- selbstständig Entscheidungen treffen

Fragen kommen auf wie…


[Q34]
- Wer sagt, wovon die Leben sollen die durch Maschinen ersetzt worden sind?
- Wer finanziert Sozialsystem, wenn Maschinen weder Steuer- noch Sozialabgaben leisten
- Was ist der Mensch noch wert, am Ende des Maschinensystems

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 44
Zusammenfassung
Kritische Betrachtung hinsichtlich Autonomie und Automatisierung

Beispiel autonome Fahrzeuge:

- Geringere Unfallrate
- Weisen keine menschlichen Schwächen auf
- Wer trägt Konsequenzen?

[Q35]

Beispiel vollautomatisches Lager:

- Heute schon Realität


- Viele Jobs fallen weg
- sind unangenehm
- gesundheitsschädlich

- Doch was passiert mit den Menschen?

[Q36]

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 45
Zusammenfassung
Kritische Betrachtung hinsichtlich Autonomie und Automatisierung

Zitat Frank Rieger, Autor:

„Was von einer Maschine getan werden kann, sollte von Maschinen getan werden, dass der
Mensch Zeit für schönere Dinge hat.“

-> Fortschritt lässt sich nicht aufhalten


-> Konsequenzen bewusst machen
-> Maßnahmen und Systeme entwickeln zur Regelung der Situation

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 46
Ausblick

[Q37]

- Weiterentwicklungen führen zu noch höherer Flexibilität und Autonomie

[Q38]

- Autonome Produktionszellen können den


Vorsprung und den Standort Deutschland sichern

[Q39]

- Autonome Produktionszellen können helfen sich auf den Demografie-Wandel einzustellen

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 47
Fazit

Präsentiert wurde:

- Begriff Autonomie im Allgemeinen


- Kenntnis über autonome Produktion und autonome Montage gewonnen
- Verstärkte Betrachtung des Menschen in der autonomen Industrie
- Kritische Betrachtungen und Fragestellungen – vor allem in Bezug auf den
Menschen aufgeführt

Wichtig zu erwähnen:

- Thematik wird in Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen


- Mitarbeiter benötigen mehr Know-How

Unsere Meinung:

- Zeitnahes und sehr relevantes Thema


- Mangelnde Vorbereitung der Gesellschaft und des deutschen Systems
- Langfristigen Folgen sind nicht bewusst

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 48
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit !

[Q40]

Nawin Afzalzada 132162031

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 49
Quellenverzeichnis

Q1 https://www.ceracon.com/images/ceracon/anlagen_standard_01.jpg, 26.11.2014
Q2 http://bogensport1.de/wp-content/themes/newspro/images/zielauflagen2.jpg, 10.11.2014
Q3 http://de.fotolia.com/id/57410972, 09.11.2014
Q4 http://www.splu-engineers.com/roboter-montagezelle, 09.11.2014
http://www.kuka-systems.com/NR/rdonlyres/11C4EE54-AA15-4D94-8D18-
Q5 C68D3437CF04/0/engineering2.jpg
Q6 http://www.itseiten.de/img/screenshot/178//01AufgabenMitarbeiter02.jpg
http://winfwiki.wi-fom.de/images/thumb/d/d0/Vorgangskettendiagramm.jpg/800px-
Q7 Vorgangskettendiagramm.jpg, 09.11.2014
Q8 Eigendarstellung in Anlehnung an Koch, 1995, S.36
Q9 Eigendarstellung in Anlehnung an Koch, 1995, S.36
Q10 Eigendarstellung in Anlehnung an Koch, 1995, S.67
Q11 Pfeifer, T., & Schmitt, R. (2006). Autonome Produktionszellen. Berlin : Springer Verlag Berlin Heidelberg.S.3
Q12 Pfeifer, T., & Schmitt, R. (2006). Autonome Produktionszellen. Berlin : Springer Verlag Berlin Heidelberg.S.5
Q13 Pfeifer, T., & Schmitt, R. (2006). Autonome Produktionszellen. Berlin : Springer Verlag Berlin Heidelberg.S.7
Q14 Pfeifer, T., & Schmitt, R. (2006). Autonome Produktionszellen. Berlin : Springer Verlag Berlin Heidelberg.S.9
Q15 Pfeifer, T., & Schmitt, R. (2006). Autonome Produktionszellen. Berlin : Springer Verlag Berlin Heidelberg.S.15
Pfeifer, T., & Schmitt, R. (2006). Autonome Produktionszellen. Berlin : Springer Verlag Berlin
Q16 Heidelberg.S.108
Q17 Pfeifer, T., & Schmitt, R. (2006). Autonome Produktionszellen. Berlin : Springer Verlag Berlin Heidelberg.S.16
Q18 Pfeifer, T., & Schmitt, R. (2006). Autonome Produktionszellen. Berlin : Springer Verlag Berlin Heidelberg.S.20
Q19 Pfeifer, T., & Schmitt, R. (2006). Autonome Produktionszellen. Berlin : Springer Verlag Berlin Heidelberg.S.26
Q20 Pfeifer, T., & Schmitt, R. (2006). Autonome Produktionszellen. Berlin : Springer Verlag Berlin Heidelberg.S.29
Q21 Pfeifer, T., & Schmitt, R. (2006). Autonome Produktionszellen. Berlin : Springer Verlag Berlin Heidelberg.S.34

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 50
Quellenverzeichnis

www.dattelner-morgenpost.de/nachrichten/wirtschaft/Bestellungen-imMaschinenbau-stagniere-
Q22 erneut;art205,1400518, 05.11.2014
Q23 Lotter, B., & Wiendahl, H.-P. (2012). Montage in der industriellen Produktion. Springer Verlag GmbH., S. 2
Q24 Lotter, B., & Wiendahl, H.-P. (2012). Montage in der industriellen Produktion. Springer Verlag GmbH., S.3
Q25 Lotter, B., & Wiendahl, H.-P. (2012). Montage in der industriellen Produktion. Springer Verlag GmbH., S.6
Q26 Lotter, B., & Wiendahl, H.-P. (2012). Montage in der industriellen Produktion. Springer Verlag GmbH., S.6
Q27 Lotter, B., & Wiendahl, H.-P. (2012). Montage in der industriellen Produktion. Springer Verlag GmbH., S.110
Q28 Lotter, B., & Wiendahl, H.-P. (2012). Montage in der industriellen Produktion. Springer Verlag GmbH., S.110
Q29 http://www.tipecska.de/fr/produits/sondermaschinenbau.php, 03.11.2014
Q30 Lotter, B., & Wiendahl, H.-P. (2012). Montage in der industriellen Produktion. Springer Verlag GmbH., S.200
Q31 http://hmt.fh-duesseldorf.de/hmt/images/8/88/3_Montage.pdf, 04.11.2014
Q32 Lotter, B., & Wiendahl, H.-P. (2012). Montage in der industriellen Produktion. Springer Verlag GmbH., S.201
Q33 http://hmt.fh-duesseldorf.de/hmt/images/8/88/3_Montage.pdf, 04.11.2014
http://www.logismarket.de/ip/kuka-deutschand-industrieroboter-kr-1000-1300-titan-pa-industrieroboter-
Q34 kr-1000-1300-titan-pa-682316-FGR.jpg
Q35 http://www.elektromobilitaet.fraunhofer.de/de/bauweisen_infrastruktur/autonomes_fahren.html
Q36 http://www.mecalux.de/automatische-lagersysteme-paletten/pallet-shuttle
Q37 http://www.produktion.de/automatisierung/festo-der-elefantenruessel-als-vorbild/, 07.11.2014
Q38 http://www.uni-ulm.de/~rdengel/deutschland.jpg, 10.11.2014
Q39 http://www.inifa.de/demographische-wandel/, 10.11.2014
Q40 Microsoft Power Point

© 2017 RFH Köln MoE - WS 2017 – MOP : Autonome Montagezellen Nawin Afzalzada 28.11.17 Seite 51